Suchergebnis

 Mitarbeiter der bewusst regional ausgewählten Filmproduktionsfirma aus der Nähe von Stuttgart und Pfaffenhofen an der Rot haben

Reisemobilhersteller Dethleffs baut Fernsehstudio im Isnyer Ausstellungszentrum

Das Dethleffs-Ausstellungszentrum unweit des Kreisels im Achener Weg, wo Interessierte sonst Caravans oder Reisemobile in Augenschein nehmen können, ist zu einem riesigen Fernsehstudio mutiert: Eine Filmproduktionsgesellschaft bereitet dieser Tage die Technik vor, mit der im Corona-Jahr 2020 ein virtueller Livestream am 22. Juni die traditionelle Händlertagung in Isny ersetzt.

Für dieses zweitägige Treffen kommen normalerweise jedes Jahr rund 800 Geschäfts- und Vertriebspartner aus aller Welt ins Allgäu.

Isabell Heinzelmann im Messerschmitt Kabinenroller, der dank seiner Glaskuppel „Schneewittchensarg“ genannt wurde. Auf Abstand m

Knutschkugel, Kommissbrot und tolle Kisten

Kaum ist das Erwin-Hymer-Museum nach dem coronabedingten Lockdown wieder geöffnet, lädt das Haus zu einer neuen Sonderausstellung ein. Unter dem Motto „Freiheit im Kleinformat“ werden ab Samstag, 30. Mai, insgesamt 28 Klein- und Kleinstwagen aus vergangenen Zeiten präsentiert. Zu sehen sind Winzlinge wie der Fiat 500, die BMW Isetta, das Goggomobil, der Messerschmitt Kabinenroller oder das dreirädrige Bond-Minicar. Und natürlich dürfen im Museum für mobiles Reisen historische Minicaravans nicht fehlen, die von diesen Miniautos sogar über die ...

 Auf der Nepomukbrücke in Sigmaringen gabe es einen Unfall.

Bremsmanöver überrascht Autofahrer: Unfall

Auf der Nepomukbrücke in Sigmaringen sind am Montagabend ein Fiat Punto und ein Smart zusammengestoßen. Kurz nach 19 Uhr fuhren beide Autos hintereinander über die Brücke zur Einmündung Mühlbergstraße, wo sie nach links in Richtung Tunnel abbiegen wollten. Als die Ampel auf gelb umschaltete, bremste die vorne fahrende 24-Jährige ihren Smart ab. Ihren Nachfolger überraschte das – er fuhr ihr von hinten auf. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Mehr Praxisnähe als ihr vermutlich lieb war, erlebte eine Fahrschülerin in Trossingen.

Schreck für Fahrschüler und Lehrer

Bei einem Unfall ist am Dienstagmittag ein Fahrerlehrer in Trossingen verletzt worden. Die Fahrschülerin, mit der er unterwegs war, war jedoch nicht Schuld daran.

Gegen 12.45 Uhr erreignete sich der Unfall auf der Moltkestraße in Richtung Marktplatz. Eine 18-jährige Fahrschülerin war in Fahrtrichtung Aldingen unterwegs und hielt in der Trossinger Stadtmitte an einer roten Fußgängerampel an. Als die Ampel auf Grün sprang, wollte sie anfahren, würgten den Motor aber kurz ab, so die Mitteilung der Polizei Trossingen.

Radler wird von Auto erfasst

Radler wird von Auto erfasst

Auf der Landstraße von Hefigkofen nach Deggenhausertal sind am Sonntagmittag gegen 13 Uhr ein Radfahrer und ein Auto zusammengestoßen.

Der Autofahrer bog laut Polizei von der Landstraße in die Lupinenstraße ab und fuhr dabei auf der Gegenspur. Dort kamen ihm zwei Rennradfahrer entgegen. Der Fahrer des Fiat traf einen 51-jährigen Radler frontal. Dieser schleuderte durch den Zusammenstoß zurück und fiel rücklings auf die Straße.

Er verletzte sich leicht und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden.

In Pfullendorf ist es zu laut Polizeiangaben zu einem Unfall gekommen.

Ausweichmanöver verhindert Schlimmeres

sz) - Auf der Landstraße zwischen Pfullendorf und Aach-Linz ist am Montagabend ein schnell fahrendes Motorrad mit einem entgegenkommenden Klein-Laster zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet, kam der Motorradfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus.

Gegen 18.30 Uhr fuhr der 28-Jährige mit seiner Kawasaki auf der Landstraße in Richtung Aach-Linz. Auf Höhe des Betonwerks geriet er mit hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden Fiat-Kleinlasters wich geistesgegenwärtig weit nach rechts aus und ...

 Einen Verkehrsunfall ohne Verletzten meldet der Polizeiposten Bad Waldsee.

Zwei Autos krachen an Waldseer Kreuzung ineinander

An der Einmündung der Schützenstraße in die Biberacher Straße sind am Montagabend in Bad Waldsee zwei linksabbiegende Autos zusammengestoßen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei laut eigenen Angaben auf etwa 7000 Euro. Verletzt wurde niemand. Gegen 19.30 Uhr bog der Unfallverursacher mit seinem Fiat Scudo von der Schützenstraße nach links in die Biberacher Straße ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Autos, das aus Richtung der B 30 kam und an der Einmündung von der Biberacher Straße nach links in die Schützenstraße abbiegen ...

Verladung im Hafen von Bremerhaven

Auto-Anmeldungen in EU fallen wegen Corona auf ein Viertel

Die Corona-Pandemie hat den weltweiten Autoabsatz drastisch einbrechen lassen. Allein in der Europäischen Union (EU) wurden im April lediglich 270.682 Pkw neu zugelassen und damit 76,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie der zuständige Branchenverband Acea in Brüssel mitteilte.

Bereits im Januar und Februar waren die Zulassungszahlen zurückgegangen, ehe sie dann im März um mehr als die Hälfte absackten. Der Einbruch im April im Zuge der sich zuspitzenden Virus-Krise fiel nun nochmals deutlich stärker aus.

 Bei dem Unfall in Eggingen wurde niemand verletzt, jedoch entstand ein hoher Sachschaden.

Auto landet nach Zusammenstoß im Feld – hoher Sachschaden

Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am Montag in Ulm-Eggingen entstanden. Verletzt wurde dabei nach Polizeiangaben niemand.

Gegen 5.45 Uhr stand ein 28-Jähriger in der Brühlsteige und bog in die Ringinger Straße ab. Dort fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Fiat. Er hatte Vorfahrt. Den übersah der Fahrer des Opel.

Der Fiat-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und die Autos stießen zusammen. Durch den Aufprall kam der Fiat von der Fahrbahn ab und blieb in einem abschüssigen Feld stehen.

Unbekannte haben am Samstag einen Geldautomaten aus einer Tankstelle in Rietheim-Weilheim gestohlen. Weil dieser außer Betrieb w

Nach Einbruch in Tankstelle: Kripo sucht Zeugen

Nach einem Einbruch in ein Tankstellengebäude am Samstag, 9. Mai, zwischen 2.45 und 3 Uhr und dem Diebstahl des dort aufgestellten Geldautomaten sucht die Kriminalpolizei weiter nach Zeugen. Laut Polizei ereignete sich die Tat in der Total Tankstelle in der Straße Langes Gewand zwischen Rietheim und Weilheim. Nach bisherigen Erkenntnissen seien mehrere männliche Täter in den Tankstellen-Shop eingebrochen, indem sie mit einem weiß lackierten Fiat Ducato rückwärts gegen die Schiebetür fuhren.