Suchergebnis

Italienische Autos strahlen in südlich warmer Sonne

Knatternde Vespas, kleine Familienkutschen, rote Flitzer und vornehme Limousinen aus den 1930er Jahren. Beim Fiat- und Vespa-Oldtimertreffen in Biberach kamen Nostalgiker auf ihre Kosten. Karen Annemaier hat für die SZ fotografiert.

 Aufgereiht wie eine Perlenschnur stehen die Fiat 500 auf dem Biberacher Marktplatz.

Italienische Karossen locken nach Biberach

Glänzende Karossen, stolze Eigentümer, italienische Temperaturen: Liebhaber italienischer Vehikel haben sich am Sonntag beim Fiat- und Vespa-Oldtimertreffen auf dem Biberacher Marktplatz getummelt und ihre Fahrzeuge ausgestellt. Das wollten etliche Biberacher sehen.

Vom Fiat Simca aus dem Jahr 1937 über ein Gogo-Mobil, Jahrgang 1958, bis zum geliebten Fiat Cinquecento war alles geboten. Auch eine Schar wilder Wespen, pardon Vespas, knatterte mit dem typischen Benzingeruch durch Biberachs gute Stube.

 Einbrecher haben auch einen Transporter gestohlen.

Einbrecher stehlen auch Transporter

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam in die Betriebsräume eines in der Steinbeisstraße ansässigen Transportunternehmens eingedrungen. Mit einem am Tatort aufgefundenen Kraftfahrzeugschlüssel entwendeten sie nach Polizeiangaben den Transporter der Marke Fiat Ducato, Farbe weiß, amtliches Kennzeichen RV-MM1166. Personen, die der Polizei Hinweise auf den Tatablauf, die Tatverdächtigen oder den Verbleib des entwendeten Kraftfahrzeugs geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Telefon 0751 / 8033333, zu ...

 Ein Unbekannter hat einen Fiat beim Ausparken angefahren.

Unbekannter fährt Fiat beim Ausparken an

Ein unbekannter Fahrer ist mit seinem Auto im Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagmittag in der Saarlandstraße im Bereich der Einmündung des Langholzweges in die Saarlandstraße gegen die linke Fahrzeugseite eines Fiat 500 mit Ravensburger Kennzeichen gestoßen. Es sei laut Polizei davon auszugehen, dass der Unfallverursacher rückwärts von einem sich auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite befindlichen Stellplatz ausparkte. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Fremdschadens in Höhe von etwa ...

 Ganz im Zeichen von Fiats und Vespas steht der Biberacher Marktplatz am Sonntag ab 11.30 Uhr.

Italienisches Flair in Biberach

Ganz im Zeichen der Italienischen Wochen des Vereins Städte - Partner - Biberach steht die Stadt an diesem Wochenende. Zahlreiche Gäste, Besucher und Freunde aus der Partnerstadt Asti werden erwartet. Höhepunkt ist ein ein Fiat- und Vespa-Oldtimertreffen am Sonntag.

Am Samstag gibtes ab 8 Uhr an einem Marktstand beim Rathaus italienische Spezialitäten und Informationen zu Asti. Die angereisten Musiker werden dazu ein paar Lieder spielen und die italienische Lebenfreude erlebbar machen.

Renault-Generaldirektor Thierry Bolloré

Renault feuert Carlos Ghosns einstigen Kronprinzen Bolloré

Renault sucht den Weg aus der Krise und hat seinen Generaldirektor Thierry Bolloré (56) gefeuert. Interims-Nachfolgerin sei die bisherige Finanzchefin des Herstellers, Clotilde Delbos, teilte der französische Hersteller in Boulogne-Billancourt bei Paris mit.

Präsident des Konzerns bleibt Jean-Dominique Senard. Bolloré führte bei Renault das operative Geschäft. Der Topmanager war schon unter dem damaligen Konzernchef Carlos Ghosn die Nummer zwei bei dem Hersteller gewesen und galt als Kronprinz.

„Nicht alle SUVs sind Teufelszeug“, sagt Ferdinand Dudenhöfer.

„Nicht alle SUVs sind Teufelszeug“: Auto-Experte verteidigt den Stadtgeländewagen

Der gebürtige Badener kann fluchen, richtig emotional fluchen. Im Interview mit der „Schwäbischen Zeitung“ hat Ferdinand Dudenhöffer genau das getan, als er die Folgen der Handelspolitik von Donald Trump für die deutsche Automobilwirtschaft beschrieben hat.

Später nimmt er die übelsten Schimpfworte zwar zurück, die Kritik des 68-Jährigen am US-Präsidenten ist dennoch vernichtend. Genauso scharf analysiert der Automobilexperte den Zustand von Deutschlands Leitbranche und erläuterte im Gespräch mit Benjamin Wagener, warum ...

Ein Mann im Anzug vor einem modernen Reisemobil

Ein Wohnmobil mit Elektroantrieb? Was der Carthago-Chef zur Mobilität der Zukunft sagt

Der Absatz von Reisemobilen steigt seit Jahren. Wie das Reisemobil der Zukunft angesichts einer immer schärfer geführten Klimadebatte aussehen könnte und warum gerade EZB-Chef Mario Draghi die Geschäfte der Branche stützt, erklärt Carthago-Gründer Karl-Heinz Schuler im Gespräch mit Hendrik Groth und Andreas Knoch.

Herr Schuler, der Kampf um das Klima treibt weltweit immer mehr Menschen auf die Straßen. Mobilität, insbesondere der Individualverkehr, wird zunehmend kritischer hinterfragt.

 Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall in Aitrach.

Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfall

Laut Polizei kam es am Mittwochabend gegen 23 Uhr in der Hauptstraße in Aitrach zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Fiat Ducato war innerorts in Richtung A96 unterwegs, als ihm zwei weitere weiße Fiat Ducato mit Planenaufbau entgegenkamen. Hierbei kam es zu einem Streifvorgang der jeweils linken Außenspiegel an den Fahrzeugen. Ohne anzuhalten und sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, setzten die beiden Ducato mit Planenaufbau ihre Fahrt in Richtung Mooshausen fort.