Suchergebnis

Kranführer entdeckt durch luftigen Ausblick Brand in Achern

Aus 30 Metern Höhe hat ein Kranführer in Achern (Ortenaukreis) einen Brand auf dem Gelände eines Reitsportvereins entdeckt und so womöglich Schlimmeres verhindert. Die Feuerwehr brachte die Flammen in einem Containerbau schnell unter Kontrolle, wie die Polizei am Montag mitteilte. Menschen oder Tiere seien nicht verletzt worden. Das Feuer zerstörte am Montagmorgen die Einrichtung des Baus und einen Traktor. Der Schaden liegt den Beamten zufolge im fünfstelligen Bereich.

Feuerwehr

Feuerwehr befreit Sechsjährigen von Hochsitz

Die Feuerwehr hat in Niederbayern einen sechsjährigen Jungen von einem Hochsitz gerettet. Das Kind sei bei einem Spaziergang mit seiner Mutter auf den Jägerstand an einem Waldgebiet in Neuburg am Inn (Landkreis Passau) geklettert, habe sich dann aber nicht mehr heruntergetraut, teilte die Polizei am Montag mit. Die Leiter an dem mehrere Meter hohen Sitz sei sehr steil gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Feuerwehrleute kletterten am Sonntag hinauf, trugen den Sechsjährigen nach unten und übergaben ihn seiner Mutter.

Verbauen der Poller in der Maximilianstraße und der Cramergasse

Poller für Lindauer Fußgängerzone sind verbaut – schlummern aber noch unter der Erde

Obwohl sie Fußgängerzonen sind, herrscht in der Lindauer Maximilianstraße und der Cramergasse oft reger Verkehr. Das soll sich bald ändern: Mit Pollern, die die Einfahrt außerhalb der Lieferzeiten versperren. Die sind bereits verbaut – in Betrieb sind sie aber noch nicht.

Bereits vor anderthalb Wochen haben Mitarbeiter der GTL die Poller an den Eingängen zu Maximilianstraße und zur Cramergasse installiert, danach sind die Zylinder im Boden verschwunden und bis jetzt nicht wieder aufgetaucht.

Für jeden Corona-Toten ein Windlicht

Während in vielen Fenstern der Stadt Kerzen an die Opfer der Pandemie erinnerten, gedachte die Stadt am Sonntagabend auf dem Antoniusplatz den Corona-Opfern und ihren Angehörigen. Unter Glockenläuten von St. Nikolaus, Columban, Canisius sowie Erlöser- und Schlosskirche entzündeten OB Andreas Brand, Dekan Bernd Herbinger, Co-Dekan Gottfried Claß und der muslimische Vorsitzende der Mehmet Akif Moschee, Ömer Alemdaroglu, für jeden der 22 Toten der Stadt eine Kerze.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Mann prallt mit Auto gegen Baum und stirbt

Ein 74-Jähriger ist in Oberbayern mit dem Auto gegen einen Baum geprallt und dabei ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen sei der Mann auf einer Kreisstraße bei Pittenhart (Landkreis Traunstein) nach links von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei am Montag mit. Mehrere Ersthelfer befreiten ihn am Sonntagabend aus seinem Auto und riefen den Notarzt. Dieser konnte den Angaben zufolge aber nur noch den Tod feststellen. Bei dem Unfall waren auch die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz.

Tesla-Unfall in den USA

Zwei Tote bei Unfall mit vermutlich fahrerlosem Tesla

Dem Elektroautobauer Tesla droht nach einem tödlichen Crash, bei dem vermutlich niemand am Steuer saß, eine neue Debatte über Sicherheitsvorkehrungen bei seinem Autopilot-System.

In Texas raste ein Tesla mit zwei Insassen gegen einen Baum, beide kamen ums Leben - die Polizei fand einen der Männer auf dem Beifahrersitz und einen auf der Rückbank. Nach vorläufigen Ermittlungen sei es zu «fast 99,9 Prozent sicher», dass bei dem Unfall niemand am Steuer gesessen habe, sagte ein Polizeisprecher unter anderem dem «Wall Street Journal».

Justitia

Diesel läuft in Bach: Amtsgericht Wangen verhängt Geldstrafe für Arbeiter

Ein Kanister kippt um, und der auslaufende Treibstoff verunreinigt ein Gewässer: Dafür musste sich vor kurzem ein Arbeiter einer Landschaftsgärtnerei vor dem Wangener Amtsgericht verantworten. Für sein fahrlässiges Verhalten muss der Mann nun eine Geldstrafe zahlen.

Laut Anklageschrift hat der Angeklagte die Baustelle an besagtem Tag um 16.30 Uhr verlassen, ohne die Arbeitsmaterialien, darunter die Kanister mit Diesel, ordnungsgemäß aufzuräumen.

Während Einsatzkräfte wie beispielsweise Polizisten bereits geimpft werden, ist das in Baden-Württemberg bei Feuerwehrleuten nic

Ungeimpft in den Einsatz: Nicht ganz verständliche Realität der Feuerwehrleute

Sie müssen genauso ausrücken, wenn es brenzlig wird, wie Polizei oder Rettungsdienst. Im Gegensatz zu diesen werden Feuerwehrleute aber noch nicht geimpft. Das können im Landkreis nicht alle verstehen.

„Wir setzen immer unsere Gesundheit aufs Spiel. In normalen Zeiten können wir uns auch gut schützen, aber nicht gegen dieses Virus“, beklagt Feuerwehr-Kommandant Markus Neidhart aus Emmingen-Liptingen. Die Impfung könnte dabei helfen. Im November 2020 hatte Landesinnenminister Thomas Strobl davon gesprochen, dass auch Feuerwehrleute, ...

 Die Polizei erwischt einen jungen Mann gleich zweimal bei zwei verschiedenen Vergehen.

Durchdrehende Reifen entzünden Heu - Fahrzeug brennt total aus

Am späten Freitagnachmittag geriet ein Pkw von Waldbesitzern in Brand. Zwei Personen wollten in einem Jungwald Heu als Nährboden für die Jungbäume auslegen. Das Fahrzeuggespann, bestehend aus Pkw und Anhänger, fuhr sich im matschigen Boden fest, weshalb der Anhänger abgekoppelt wurde.

Durch das ständige Durchdrehen der Reifen in der Wiese geriet das Heu in Brand. Mit einem Traktor zogen die beiden den Wagen aus dem Wald heraus, als sie bemerkten, dass dieser auch bereits Feuer gefangen hatte.

 Die Feuerwehr musste eine Ölsperre auf dem Fluss einrichten.

Bei Heuchlingen: Ölfilm auf der Lein

Ein Zeuge hat am Samstag gegen 15.30 Uhr Müll in der Lein zwischen dem Gewann Hackbank und Galgenberg gemeldet. Vor Ort konnten laut Polizei diverse Ölbehälter festgestellt werden. Ein Ölfilm erstreckte sich über circa 600 Meter. Er musste unter Einsatz der Feuerwehr mittels zweier Ölsperren aufgefangen und entsorgt werden. Die Polizei ermittelt.