Suchergebnis

Die Einsatzabteilungen aus den Schemmerhofer Ortsteilen bilden künftig eine gemeinsame Wehr.

Schemmerhofen passt Feuerwehrsatzung an – Das passiert im Detail

Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser geizte nicht mit Superlativen: Eine „Zäsur“ und einen „historischer Beschluss“ nannte er die neue Feuerwehrsatzung. Diese bringt vor allem eine wesentliche Änderung mit sich.

Bislang gab es in der Gesamtgemeinde Schemmerhofen nicht nur einen, sondern gleich sechs Kommandanten. „Das war nicht mehr gesetzeskonform“, erklärte Glaser in der Sitzung. Das Feuerwehrgesetz schreibt inzwischen Folgendes vor: Jede Gemeinde braucht einen Gesamtkommandanten, zwei Stellvertreter – und aus den Feuerwehren ...

Gefahrgutunfall bei Logistiker Rhenus - fünf Verletzte

Auf dem Gelände des Logistikers Rhenus in der Nähe von Offenbach sind bei einem Gefahrgutunfall fünf Mitarbeiter leicht verletzt worden. Der Unfall im Industriegebiet von Dietzenbach löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Zeitweise waren 120 Kräfte im Einsatz, teilweise mit Atmen- und Chemikalienschutzanzügen. Die Bevölkerung sei jedoch nicht gefährdet, teilte die Polizei mit. Beim Umladen einer Palette mit Fässern einer ätzenden, brennbaren Flüssigkeit wurde laut Feuerwehr eines der Fässer beschädigt.

Einsatzstelle

Schüler sorgen mit Reizgas für Großeinsatz an Schule – wer übernimmt die Kosten?

Zwei Schüler hatten am Dienstag Pfefferspray in einer Toilette der Blaubeurer Förderschule versprüht und damit einen Großeinsatz von Rettungskräften ausgelöst. Welche strafrechtlichen Konsequenzen hat das für die Jungen? Wie sind sie an das Pfefferspray gekommen und wer trägt eigentlich die Kosten des Einsatzes?

Die Jungen, die das Pfefferspray in der Toilette ausprobiert hatten, sind laut Polizei 12 und 13 Jahre alt. Weil in Deutschland erst als strafmündig gilt, wer das 14.

Fünf Verletzte bei Gefahrgutunfall bei Spedition

Auf dem Gelände einer Spedition im Kreis Offenbach sind bei einem Gefahrgutunfall fünf Mitarbeiter leicht verletzt worden. Der Vorfall am Abend löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Zeitweise waren 120 Kräfte im Einsatz, teilweise mit Atmen- und Chemikalienschutzanzügen. Die Bevölkerung sei jedoch nicht gefährdet, betonten das Polizeipräsidium Offenbach und die Feuerwehr vor Ort.

Feuerwehrstandort in Adelsreute gesichert

Mit der Beschaffung eines neuen Fahrzeugs ist der Standort Taldorf-Adelsreute der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg gesichert, wie Ortsvorsteher Vinzenz Höss nach dem entsprechenden Beschluss des Ortschaftsrats sagte. Bei der Neuanschaffung handelt es sich um ein 150 000 Euro teures Tragkraftspritzenfahzeug-Wasser (TSF-W), mit dem das bisherige, aus dem Jahr 1983 stammender Fahrzeug ersetzt wird. Im Juli dieses Jahres stellte der Straßen-TÜV erhebliche Mängel fest, nachdem schon der Feuerwehr-TÜV im Frühjahr 2018 das Fahrzeug nur als „bedingt ...

Über die Drehleiter werden die im Rathaus eingeschlossenen Personen gerettet.

Unter dem Rathausdach qualmt es

Viele interessierte Zuschauer haben sich am Kirbemontag auf dem Schlosshof die Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Stetten am klaten Markt angesehen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahresübung stand dabei das erst kürzlich in Betrieb genommene Drehleiterfahrzeug. Dabei konnten die Stettener Floriansjünger unter Kommandant Wolfgang Neusch und Abteilungskommandant Adolf Hafner deutlich machen, dass die Anschaffung dieses teuren Geräts mit einem Gesamtkostenvolumen von rund 655000 Euro für die Höhenrettung absolut notwendig war.

 Zwei Wildschweine sterben bei der Kollision.

Ziemliche Sauerei: Lastwagen kollidiert mit Wildschweinen

Auf der B 31 bei Uhldingen-Mühlhofen ist ein Lastwagen am Mittwoch um kurz nach 5 Uhr mit zwei Wildschweinen kollidiert. Der 50-jährige Fahrer kam aus Richtung Meersburg, als auf Höhe des Parkplatzes Wölflele plötzlich eine Rotte Wildschweine über die Straße rannte. Zwei der Tiere wurden von dem Lkw erfasst und wurden bei der Kollision getötet, schreibt die Polizei. Der Schaden am Lkw beläuft sich auf rund 4000 Euro. Die Straße wurde dabei auf einer Länge von rund 200 Metern derart verschmutzt, dass sie von der Freiwilligen Feuerwehr Meersburg ...

Frau treibt tot im Hafen

Frau treibt tot im Hafen

: Im Lindauer Hafen hat es am Mittwochvormittag einen Seenoteinsatz gegeben. Die Lindauer Feuerwehr konnte die 70-jährige Frau am Ende nur noch tot aus dem Wasser holen.

 Die erfolgreichen Feuerwehrleute.

22 Feuerwehrleute absolvieren ihre Grundausbildung

22 Teilnehmer der Feuerwehren Renquishausen, Neuhausen ob Eck, Mühlheim/Stetten, Kolbingen, Bärenthal, Irndorf und Buchheim haben ihre Grundausbildung in Kombination mit der Ausbildung zum Sprechfunker in Irndorf absolviert. Während der insgesamt 80 Unterrichtseinheiten wurden sie von einem achtköpfigen Ausbilderteam aus Irndorf, Mühlheim, Kolbingen, Tuttlingen und Immendingen unter der Leitung von Manuel Wirth betreut und erlernten die grundlegenden Dinge für den aktiven Dienst in der Feuerwehr.

 Bei der Übergabe der Hauptpreise vom EhrenamtsBonBon (von links): Alfred Mühlegg, Ursula Siegloch, Stefanie Wegmann, Marion Cra

OB Daniel Rapp gratuliert Gewinnern des Ehrenamts-Bonbons

Die Gutscheine des Ravensburger Ehrenamts-Bonbons", die Ravensburger Firmen und Institutionen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements gesponsert haben, sind von der Freiwilligenagentur Ravensburg im September verlost worden. 267 Bürger können sich über einen Gutschein freuen. Stellvertretend für die vielen ehrenamtlich Engagierten, bedankte sich Oberbürgermeister Daniel Rapp bei den Gewinnern der Hauptpreise.

Die politischen mehrtägigen Bildungsreisen nach Berlin wurden auch dieses Jahr erneut von drei Mitgliedern des ...