Suchergebnis

Derzeit werden Leitungen in der Keplerstraße verlegt.

Anwohner sieht Baustelle als problematisch an

An der Keplerstraße wird weiterhin gebaut. Die Arbeiten beschäftigen auch die Anwohner. Ein Leser, der in der Vom-Stein-Straße wohnt, nimmt die Baustelle als problematisch wahr. Er hat sich an die Schwäbische Zeitung gewandt. Er schlägt vor, mehr Arbeiter auf der Baustelle einzusetzen, die länger am Tag arbeiten, damit die Maßnahme schneller abgeschlossen wird. Das Stadtwerk am See teilt auf Nachfrage mit, dass auch viele Arbeiten derzeit abseits geschehen und die Mitarbeiter deshalb nicht immer sichtbar seien.

Die geehrten Mitglieder der Feuerwehr Stödtlen. Von links: Kommandant Thomas Ilg und Stellvertreter Thomas Erhardt, Daniel Erhar

„Wir brauchen jeden einzelnen von Ihnen“

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Feuerwehr Stödtlen haben neben den Berichten der drei Abteilungen, der Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr gestanden.

Kommandant Thomas Ilg wertete die Anwesenheit von Vertretern der Wehren aus Ellenberg, Wört, Tannhausen, Unterschneidheim sowie Mönchsroth als Zeichen einer guten Zusammenarbeit. Er erinnerte an die gemeinsame Übung mit Ellenberg und die eigene Hauptübung in Stillau. Ilg dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Das Mittelbiberacher Heimatfest hat eine lange Tradition. Die Gemeinde will es im kommenden Jahr noch stärker unterstützen.

Gemeinde erhöht Zuschuss für Heimatfest

Es war ein riskanter Beschluss: Im vergangenen Jahr sollte das Mittelbiberacher Heimatfest „Mariä Geburt“ im Scheibengarten stattfinden und die neue Location wieder mehr Besucher anziehen. Am Ende aber machte das Wetter den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung und die Traditionsveranstaltung wurde in die Festhalle verlegt. Die entstandenen Kosten übernimmt jetzt größtenteils die Gemeinde, wie der Gemeinderat beschlossen hat. Außerdem soll in Zukunft mehr Geld an den Festausschuss fließen.

Ludwigsburg: Unfall mit mehreren Verletzten

Ein Mann ist in Ludwigsburg mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten und mit einem Auto zusammengeprallt. Bei dem Unfall am Montag wurden drei Menschen verletzt, wie die Polizei mitgeteilt hat. Wieso der Mann auf die Gegenfahrbahn geriet, blieb zunächst unklar. Die Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.


Zum Start der interkulturellen Woche hätte das Wetter nicht besser sein können.

Wir-Gefühl und die große Gemeinschaft

Berührungsängste, so war bei der Stadt im Vorfeld zu hören, sollten abgebaut werden. Insbesondere Migranten wolle man für die Arbeit und den Beitritt zu einem Leutkircher Verein neugierig machen. Der Start zur interkulturellen Woche hätte sich kein besseres Plätzchen und auch kein besseres Wetter wünschen können. Allerdings ließ der Besucherandrang zu wünschen übrig. Unter dem Motto „Kultur trifft Verantwortung“ haben sich bei strahlend blauem Himmel rund um den Cubus alle Leutkircher „Blaulicht-Organisationen“ sowie andere Einrichtungen wie ...


Ein Bild zeigt den Ehrenzunftrat (von links): Siegfried Aicher, Oliver Aicher, Paul Schilling, Hans-Peter Schweizer, hintere Re

Muckenspritzer ernennen sieben neue Ehrenzunfträte

Eine große Schar von Mitglieder und Narrenfreunden konnte die Zunftmeisterin Jenny Schutzbach im Sportheim zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Im Jahr nach dem großen Jubiläum „25 Jahre Muckenspritzer“ bot die Hauptversammlung noch einmal den Rahmen für zahlreiche Ehrungen.

Jenny Schutzbach erinnerte in ihrem Rückblick an die erfolgreiche und reibungslose Planung und Organisation des Ringtreffens sowie an die Teilnahme an verschiedenen Umzügen und an innerörtlichen Veranstaltungen.

Rettungsdienst mit Blaulicht

Frau reißt sich beim Zaunklettern den Finger ab

Beim Überklettern eines Zauns hat sich eine 49 Jahre alte Frau auf einem Stuttgarter Spielplatz den linken Ringfinger abgerissen. Nach Angaben der Polizei vom Montag kletterte die Mutter zweier Kinder am Sonntag über den 2,50 Meter hohen Zaun um ein verlorenes Spielzeug zurückzuholen. Beim Sprung auf den Boden blieb sie aber mit dem Ring am Zaun hängen, der Finger wurde abgetrennt. Er fiel samt Ring durch ein Lüftungsgitter, konnte aber von der Feuerwehr geborgen werden.

Paar rettet 83-Jährigen aus brennendem Auto

Paar rettet 83-Jährigen aus brennendem Auto

Der Mercedes eines 83-Jährigen ist am Sonntag gegen 18 Uhr auf der Kreisstraße aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten und wurde völlig zerstört. Der Autofahrer war von Renhardsweiler in Richtung Braunenweiler unterwegs, als es im Motorraum seines Fahrzeugs zu rauchen begann. Der Mann fuhr aber weiter.

Ein aufmerksamer Autofahrer und seine Beifahrerin, die hinter dem 83-Jährigen herfuhren, hielten ihn an, nachdem schon die ersten Flammen zu sehen waren.