Suchergebnis

 Zu einem Gasunfall ist die Feuerwehr Munderkingen ausgerückt.

Toter bei Gasalarm in Munderkingen

Zu einem Gasalarm ist die Feuerwehr Munderkingen am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr in den Alten Galgen alarmiert worden. Im Keller eines Wohnhauses war ein lebloser Mann entdeckt worden, berichtete Feuerwehrkommandant Joachim Enderle an der Unglücksstelle.

Beim Eintreffen der Ersthelfer habe der CO-Warner der Retter angeschlagen. Die Rettungskräfte hatten noch vor Ort versucht, den Mann, bei dem es sich wohl um den Bewohner des Hauses handelt, zu reanimieren, jedoch erfolglos.

 Die siegreichen Ellwanger Gardisten mit ihren Preisen.

Die Bürgergarde lässt es krachen

Der Einladung der Ellwanger Bürgergarde zum 41. Silvesterschießen sind elf Gruppen mit 92 Schützen gefolgt, darunter die befreundeten Wehren aus Bad Mergentheim, Bensheim, Bretten, Crailsheim, Hüttlingen, Lauchheim, Schwabach und Schwäbisch Hall. Ebenfalls waren Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Ellwangen, der Schützengilde Ellwangen und der Schützenkameradschaft Ellenberg zu Gast.

Dieses Silvesterschießen wurde mit Vorderladergewehren des Kalibers 45 auf eine Entfernung von 50 Metern auf der Schießanlage der SK Ellenberg ...

 Der Gemeinderat Tannhausen hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das Jahr 2019 einstimmig beschlossen.

Tannhausen plant vorsichtig und verzichtet auf neue Schulden

Der Gemeinderat Tannhausen hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das kommende Jahr beraten und beschlossen. Einer der Investitionsschwerpunkte wird 2019 die Grundschule sein, wo die gesamte Elektrik aus Sicherheitsgründen erneuert werden muss. Rund 150 000 Euro wird das die Gemeinde kosten.

Bürgermeister Manfred Haase und Kämmerer Franz Werner stellten den Räten das Zahlenwerk in der Sitzung am Montagabend vor und mahnten dabei gleichzeitig zur Vorsicht.

 Ein Sattelzug ist am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr in Giengen an der Brenz mit einem Regionalexpress kollidiert.

Zug rammt Lastwagen: Schwangere Frau muss ins Krankenhaus

Ein Sattelzug ist am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr in Giengen an der Brenz mit einem Regionalexpress kollidiert.

Ersten Ermittlungen zu Folge fuhr der 47-jährige Fahrer des Sattelzuges auf der Landstraße in Richtung Giengen an der Brenz und wollte direkt nach dem Bahnübergang verbotswidrig nach rechts in den Giengener Weg abbiegen. Da der Wendekreis des Lasters offenbar zu groß war, musste der Fahrer rangieren. Gleichzeitig schlossen sich die Schranken am Bahnübergang, weil ein Zug Richtung Crailsheim nahte.

Sie reden und reden und können einander nicht verstehen (von links): Selma (Josepha Grünberg), Gerd (Martin Lindow), Marc (Lukas

Drama der Kommunikationsunfähigkeit

Der Name Lutz Hübner zieht. Seine verfilmte Komödie „Frau Müller muss weg“ war ein Hit, jetzt hat das Euro-Studio Landgraf als dritten Teil von Hübners Eltern-Kind-Trilogie die „Wunschkinder“ nach Lindau gebracht. Das Theater war ausverkauft.

Doch war es wirklich das, was die Besucher erwartet hatten? Gleich mit den ersten Sätzen schickt das Autorenduo, das Ehepaar Lutz Hübner und Sarah Nemitz, mitten hinein in den Konflikt: Jahrelang haben Gerd und seine Frau Bettine ihrem Sohn Marc alles aus dem Weg geräumt, damit er auch ja sein ...

 Ein Feuer brennt ein Wohnhaus im Pfullendorf Ortsteil Denkingen komplett nieder.

Dank der Nachbarin: Hausbewohner überleben Wohnungsbrand

Beim Brand eines Wohnhauses in Denkingen am Mittwochmorgen gegen 3.50 Uhr sind die beiden Bewohner mit Rauchvergiftungen und leichten Verbrennungen ins Krankenhaus nach Ravensburg gebracht worden. Das Wohnhaus brannte nieder, zwei Autos im Holzschuppen neben dem Haus gingen ebenfalls in Flammen auf. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Dass das Ehepaar den Vollbrand des Hauses in der Straße „Sägadern“ im Pfullendorfer Ortsteil Denkingen überhaupt überlebte, hat es wohl seiner aufmerksamen ...

Blaulicht

Kerzen vergessen: Adventskranz geht in Flammen auf

Fast einen Monat nach Weihnachten hat ein Adventskranz einen Wohnungsbrand in München ausgelöst. Die 52-jährige Bewohnerin zündete die Kerzen auf dem vorweihnachtlichen Gesteck an und legte sich nach Polizeiangaben vom Mittwoch ins Bett, ohne sie wieder auszupusten. Die Frau bemerkte am Dienstagmorgen den Brand und brachte sich sowie ihre zwölf Jahre alte Tochter in Sicherheit. Beide kamen mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

 Vor dem Ellwanger Amtsgericht bist es auch am fünften Tag des Prozesses um eine Brandstiftung in Bopfingen nicht zu einer Urtei

Wieder fehlt ein Zeuge: Noch kein Urteil im Bopfinger Brandstiftungsprozess

Am Mittwoch ist im Ellwanger Amtsgericht der Prozess um eine mutmaßliche Brandstiftung in Bopfingen im Oktober 2017 fortgesetzt worden. Ein Urteil steht weiterhin aus.

„Wir stehen ohne Zeugen da“, verkündete Amtsgerichtsdirektor Norbert Strecker kurz nach neun Uhr. Dass ein lange gesuchter Zeuge dann doch noch erschienen ist, änderte nichts daran, dass es auch am fünften Prozesstag kein Urteil gab. Denn der Bruder des Angeklagten, der ebenfalls vernommen werden sollte, entschuldigte sich kurz vor Verhandlungsbeginn wegen Krankheit.

 Auf der Straße zwischen Kupferzell und Schwäbisch Hall kam es am Mittwochmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Auf der Straße zwischen Kupferzell und Schwäbisch Hall kam es am Mittwochmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Männer wurden schwer verletzt.

Ein 18 Jahre alter Autofahrer war in Richtung Schwäbisch Hall unterwegs als er kurz nach der Abzweigung Wackershofen auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 20-Jährigen kollidierte. Durch den Zusammenprall wurde der 20-Jährige in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.