Suchergebnis

Ersthelfer retteten einem Autofahrer wohl das Leben.

Ersthelfer befreien verunglückten Autofahrer und retten ihm wohl das Leben

Ein 32-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag kurz vor 2 Uhr auf der A7 Richtung Norden unterwegs gewesen. Bei Kellmünz im Kreis Neu-Ulm querte nach Polizeiangaben ein Reh die Fahrbahn. Der Autofahrer versuchte auszuweichen, erfasste das Reh jedoch und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Daraufhin prallte der Mann zuerst rechts in die Leitplanke und im Anschluss gegen die Mittelleitplanke. Auf dem linken Fahrstreifen kam das Auto schließlich zum Stehen.


 Die Polizei hatte wegen eines brennenden Lastwagens einen Einsatz.

Lastwagen und Grünstreifen brennen

Auf der A7 bei Dettingen in Fahrtrichtung Füssen hatte ein technischer Defekt am Dienstagabend eine glühende Bremsscheibe an einem Sattelzug zur Folge. Ein Teil des Bremsbelags brach ab und blieb im Bereich der Mittelschutzplanke liegen, wie die Polizei mitteilte.

Dadurch entzündete sich ein etwa 20 Quadratmeter großes Areal des Grünstreifens. Am Sattelzug war ebenfalls ein Brand entstanden. Der 53-jährige Fahrer konnte mit seinem Gespann noch den nächsten Autobahnparkplatz erreichen und dort selbstständig den Brandherd bekämpfen.

soccer ball in net

Berkheim bezwingt Kirchdorf im Illertalderby mit 4:1

Bezirksliga-Absteiger Berkheim hat das Illertalderby in der Fußball-Kreisliga A I gegen den SV Kirchdorf überraschend deutlich gewonnen. Aufsteiger Mittelbuch besiegt den SV Ochsenhausen II mit 4:0. Stafflangen kommt beim SV Dettingen II über ein Remis nicht hinaus. Erolzheim und Mittelbiberach siegen glücklich.

BSC Berkheim – SV Kirchdorf 4:1 (1:0). Nur im ersten Durchgang konnten die Gäste dem spielerisch besseren BSC noch Paroli bieten.


Dichter Rauch drang aus der Scheuen, auch Flammen schlugen aus dem Gebäude.

Heu löst Brand aus

Die Feuerwehren aus Tannheim und Erolzheim haben am Sonntag einen größeren Brand verhindert.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkten Anwohner in der Schäfergasse in Tannheim gegen 10.30 Uhr Rauch, der aus einer Scheune drang. Ursache war Feuchtigkeit im eingelagerten Heu. Diese führte zur Hitze- und Rauchentwicklung.

Die Helfer holten das Heu ins Freie. Nach Angaben der Feuerwehr Erolzheim gestaltete sich dies schwierig, da die Scheune bis unter das Dach mit großen Heuballen voll war.


Nach der Notlandung auf einer Wiese zwischen Haslach und Hauerz war das Bugrad eingeknickt und der Propeller wurde aufgrund des

Cessna-Pilot nach Notlandung leicht verletzt

Kurze Aufregung und viel Blaulicht am Dienstagabend in Haslach, aber es ist gut ausgegangen: Der Pilot eines Sportflugzeugs ist auf freiem Feld zwischen Haslach und Hauerz notgelandet. Grund war ein technischer Defekt, teilt die Polizei mit. Die Cessna war am Abend in Kempten gestartet und auf dem Flug nach Tannheim.

Gegen 19.45 Uhr entschloss sich der alleine fliegende Pilot aufgrund einer technischen Störung zu einer Notlandung. Bei der Landung knickte das Bugrad ein.

Sie haben gemeinsam den ersten Spatenstich gesetzt: Ralf Lebherz (von links), Werner Högerle, Stephan Högerle, Bernd Fischer, Jo

Weil das Geld fehlt, packen viele mit an

Für die Menschen in Edelbeuren ist es ein Herzensprojekt: der Bau des Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrgerätehauses in zentraler Lage. Weil die Zuschüsse geringer als erwartet ausfielen, drohte das Vorhaben zunächst zu scheitern. Doch viele Helfer erklärten sich daraufhin bereit, das fehlende Geld mit ihrer Arbeitskraft zu kompensieren. Mit einem Spatenstich hat der Neubau jetzt offiziell begonnen.

„Besonders freut den Gemeinderat und mich, dass viel in Eigenleistung gemacht wird“, lobt Bürgermeister Jochen Ackermann das Engagement ...


Die Feuerwehrleute löschten Brand in einem Sägepan-Silo des holzverarbeitenden Betriebs.

Sägemehl im Silo fängt Feuer

Ein Großaufgebot an Rettungskräften hat am Donnerstag ein Feuer in Rot an der Rot bekämpft, genauer im Teilort Zell.

Laut Polizeibericht rückten gegen 14.15 Uhr die Feuerwehren aus Rot an der Rot, Erolzheim und Ochsenhausen zu der Firma in der Talstraße aus. In den holzverarbeitenden Betrieb brannte Sägemehl in einem Silo. Die Rettungskräfte löschten die Flammen.

Wie die Feuerwehr Erolzheim in ihrem Einsatzbericht schreibt, war der Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle.


Das Auto überschlug sich mehrfach.

Aquaplaning: 28-Jähriger schwer verletzt

Ein 28-Jähriger ist bei einem Aquaplaningunfall zwischen Kirchberg und Erolzheim am Mittwochmorgen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich das Auto gegen 7.15 Uhr mehrfach überschlagen. Der alleine im Fahrzeug sitzende Mann erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in eine Unfallklinik geflogen. An der Unfallstelle waren Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Die Polizei untersucht jetzt den genauen Unfallhergang.

Ritter Hatto ist jetzt auch Maibaumkönig.

Hattenburg gewinnt SZ-Maibaumwettbewerb

Die Entscheidung ist gefallen: Die Maibaumgruppe „Ritter Hatto“ hat mit ihrem Maibaum den 20. Maibaumwettbewerb der SZ Biberach gewonnen. 33 Gruppen hatten ihre Bäume zur Prämierung angemeldet, die von einer Jury begutachtet wurden. Der geteilte zweite Platz geht an die KLJB Erolzheim und die Dorfpflege Füramoos. Zusammen auf dem Bronzeplatz kamen die Dorfgemeinschaft Winterreute und der Vogelschutz- und Verschönerungsverein Hürbel. Sonderpreise gehen an die Gruppe „Maibaumhock Arlach-City“ und die Maibaumgruppe Laubach.


Realistisches Szenario im Ertinger Tunnel: Über 300 Rettungskräfte waren bei der Großübung im Einsatz.

Verunglückter Bus und brennendes Auto: Großübung im Ertinger Tunnel

„Brand im Ertinger Tunnel“, so lautete die Meldung der Einsatzleitstelle. Die Ertinger Feuerwehr rückt aus, die Wehren aus dem Umland und auch das DRK werden nachalarmiert. Fast 300 Einsatzkräfte sind letztlich vor Ort, um den Einsatz abzuwickeln und die 25 verletzten Personen zu retten. Und hernach wird Bilanz gezogen, was gut lief und was weniger gut: Denn am Samstag fand zum ersten Mal überhaupt eine Großübung mit diesem Szenario im Ertinger Tunnel statt.