Suchergebnis


v.l.: Kreisbrandmeister Peter Frei, Ralf Miller in seiner Funktion als Geschäftsführer des Kreisfeuerlöschverbandes, Andreas Bo

Bochtler und Merz bleiben stellvertretende Kreisbrandmeister

Landrat Heiko Schmid hat den hauptamtlichen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Laupheim, Andreas Bochtler, und den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Bad Buchau, Klaus Merz, erneut zu stellvertretenden Kreisbrandmeistern bestellt. Damit folgte er dem einstimmigen Beschluss des Verwaltungs- und Finanzausschusses des Kreistags. Die Amtsperiode eines stellvertretenden Kreisbrandmeisters dauert fünf Jahre. Sie vertreten Kreisbrandmeister Peter Frei, wenn er verhindert ist.

Startbereit: „Bei unserer Radelaktion kann man den Vereins- oder Familienausflug mit einem guten Zweck verbinden“, sagt Marion F

In die Pedale treten und Stempel sammeln für den guten Zweck

40 000 Euro schüttet die Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal bei der Aktion „VR-Radeln für die Region“ am Sonntag, 6. Mai, an Vereine und sozial-caritative Institutionen im Geschäftsgebiet aus. Um Geld aus dem Fördertopf zu bekommen, heißt es „in die Pedale treten und Stempel sammeln“.

So funktioniert’s:Bis 27. April müssen sich Vereine, und Institutionen, die von der Spendensumme profitieren möchten und für die deshalb geradelt werden soll, unter vr-li.

Feuerwehr Erolzheim erhält einen Kommandowagen

Der Gemeinderat Erolzheim hat Michael Guter für weitere fünf Jahre als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Erolzheim (FFE) bestätigt.

Die FFE hat bei der Gemeinde die Anschaffung eines Kommandowagens (KDW) beantragt. Dabei handelt es sich um ein Fahrzeug für Führungskräfte. Es soll künftig vom diensthabenden Einsatzleiter (Kommandant oder diensthabender Gruppenführer) genutzt werden, d. h. er führt das Fahrzeug während seiner Bereitschaftszeit mit sich.

Der ehemalige Abfallverwertungsbetrieb in der Keplerstraße. Das Objekt soll jetzt versteigert werden.

Erolzheim hat einiges vor

Viele interessierte Bürger aus Erolzheim und den Teilorten Edelbeuren und Bechtenrot sind zur Bürgerversammlung in die Mehrzweckhalle gekommen. Bürgermeister Jochen Ackermann berichtete über die wichtigsten Ereignisse seit der Versammlung im März vergangenen Jahres. Als Meilensteine nannte er die bereits getätigten Arbeiten der Ortssanierung, die Breitbandkabelverlegung im Ort und in den Teilgemeinden, die Erschließung des Baugebiets Brentenghau II mit 21 Bauplätzen, die bis auf einen alle verkauft seien.


Bei der Feuerwehrübung wurde ein Brand im Haus St. Franziskus simuliert.

Dettinger Feuerwehr übt im Gemeindehaus St. Franziskus

Das katholische Gemeindehaus St. Franziskus in Dettingen ist in diesem Jahr Schauplatz der Hauptübung der Feuerwehr Dettingen gewesen. Vor Ort war auch Bürgermeister Alois Ruf, der sich ein Bild vom Leistungsstand der Feuerwehr machte. Im Nachhinein bezeichneten Ruf und Kommandant Leo Steinhauser die Übung als sehr gelungen.

Folgendes Szenario wurde vorbereitet: Im großen Saal des Hauses St. Franziskus kam es zu einem Brand, der dazu führte, dass das der große Saal vollständig verraucht wurde.


Ein schwerer Unfall bei Dettingen hat einen Gesamtschaden von etwa 280 000 Euro verursacht. Fünf Menschen wurden teilweise schw

Sattelzüge rasen ineinander

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Sattelzügen und drei Autos ist es am Freitag um 19.20 Uhr gekommen. Fünf Menschen wurden dabei verletzt, teilweise schwer, teilt die Memminger Polizei mit.

Auf der A 7 in Fahrtrichtung Ulm direkt auf Höhe der Anschlussstelle Dettingen habe der Fahrer eines Sattelzuges aus noch nicht geklärten Gründen auf Höhe der Anschlussstelle Dettingen auf dem Standstreifen angehalten. Als er von dort wieder auf die durchgehende Fahrbahn einfahren wollte, habe er einen auf der rechten Fahrspur herannahenden ...


25 000 Euro Schaden entstand bei dem Brand in Kirchdorf.

Fassade fängt Feuer

Bei einem Brand in Kirchdorf ist am Montag hoher Schaden entstanden. Der Nachbar eines Hauses in der Gewerbestraße wurde laut Polizeibericht gegen 12 Uhr auf den Brand aufmerksam.

Er schaute nach und sah, dass die Verkleidung des Nachbarhauses in Flammen stand. Er verständigte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte aus Kirchdorf, Oberopfingen und Erolzheim löschten die Flammen schnell. So konnte sich der Brand nicht weiter ausbreiten.

Dennoch entstand Sachschaden von rund 25 000 Euro.


Bei dem Brand entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 000 Euro.

Dachwohnung steht in Flammen

In Erolzheim hat am Donnerstag ein Dreifamilienhaus gebrannt. Dabei entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

Anwohner bemerkten in der Panoramastraße um kurz vor 12 Uhr Feuer und Rauch und verständigten die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Erolzheim war mit mehreren Fahrzeugen und einer Drehleiter schnell vor Ort. Die Dachwohnung des Dreifamilienhauses stand in Flammen.

Personen waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Gebäude.

Unfall verursacht und geflüchtet

Auf der A7 zwischen Dettingen und Altenstadt hat ein Lastwagen am Dienstag gegen 13.20 Uhr einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein Lastwagenfahrer einen vor ihm fahrenden Sattelzug überholen und zog auf die linke Fahrspur.

Dabei übersah er ein von hinten herannahendes Auto. Der Autofahrer verlor beim Ausweichversuch die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte schließlich gegen den rechts fahrenden Sattelzug und die Leitplanke.


Die Geehrten Thomas Guter (vordere Reihe, v. l.), Stefan Hoch, Michael Schosser und Christian Seidel mit dem stellvertretenden

67 Einsätze für die Erolzheimer Feuerwehr

Die Feuerwehr Erolzheim hat bei ihrer Jahresabschlussfeier in der Mehrzweckhalle auf 2017 zurückgeblickt. 67 Einsätze gab es im vergangenen Jahr, deutlich weniger als in den beiden Jahren zuvor, als es – auch aufgrund der Unwetter – jeweils 110 waren.

Unter anderem gehört die A7 nach wie vor zu den Einsatzschwerpunkten der Erolzheimer Feuerwehr. Neben Einsätzen im Ortsbereich war die Feuerwehr Erolzheim auch wieder als Stützpunkfeuerwehr im Löschbezirk zur Überlandhilfe im Einsatz.