Suchergebnis

Die Brandursache ist noch unklar.

Flammen zerstören Garage und Auto

Ein Brand in Berkheim hat am Mittwoch einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt bemerkten kurz vor 16.30 Uhr Spaziergänger Rauch aus einer Garage in der Lessingstraße.

Die Feuerwehr rückte schnell aus, die Garage stand aber bereits in Vollbrand. Nach Mitteilung der Polizei ist die Garage etwa fünf Meter vom Wohnhaus getrennt. An diesem entstand kein Schaden. Bewohner waren im Gebäude, als der Brand ausbrach. Sie blieben unverletzt.

 Verantwortliche und Geehrte der Feuerwehr Erolzheim, die für 15 Jahre Feuerwehrdienst ausgezeichnet wurden.

Feuerwehr Erolzheim ehrt 19 Kameraden

Die Feuerwehr Erolzheim hat in der Mehrzweckhalle ihre traditionelle Jahresabschlussfeier abgehalten. Dabei wurden 19 Kameraden für 15-jährigen Feuerwehrdienst ausgezeichnet.

In seiner Ansprache ging Kommandant Michael Guter nochmals auf die wesentlichen Ereignisse des Jahres 2018 ein. Bei der Hauptversammlung hatten unter anderem zahlreiche Beförderungen sowie die Wahl des Kommandanten angestanden, wie Guter berichtete. Die Abnahme der Leistungsabzeichen hatte im Juni in Biberach stattgefunden.

 Es entstand ein Sachschaden von rund 90 000 Euro.

90.000 Euro Schaden - A7 nach Unfall für drei Stunden gesperrt

Die A 7 ist in Fahrtrichtung Füssen am Mittwochabend nach einem Unfall für drei Stunden gesperrt gewesen.

Eine 19-Jährige wollte laut Polizeibericht mit ihrem Auto einen vor ihr fahrenden Lastwagen bei Berkheim überholen. Beim Fahrstreifenwechsel übersah sie einen auf dem linken Fahrstreifen herannahenden 47-Jährigen mit seinem Auto. Dieser konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, schob das Fahrzeug der 19-Jährigen auf den Lastwagen und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Feuerwehren unterstützen „Das Allgäu packt’s“

Die Feuerwehren aus Dettingen, Ellwangen, Erolzheim, Kirchdorf, Maselheim und Spindelwag unterstützen in diesem Jahr wieder die Hilfsaktion „Das Allgäu packt’s“. Bis Weihnachten sammeln etliche Blaulichtorganisationen Schulen und Vereine Hilfspakete für bedürftige Familien in Osteuropa und dem Balkan. Vergangenes Jahr konnte das Aktionsbündnis Allgäu durch die Hilfsaktion mehr als 12 000 Päckchen an Hilfebedürftige übergeben.

Mit einem gepackten Päckchen gemäß Packliste mit dringend benötigten Grundnahrungsmittel, hilft die Aktion ...

 Das sind die neuen Truppführer.

Bei den Feuerwehren in der Region gibt es nun 23 neue Truppführer

Um im Notfall auf alles vorbereitet zu sein, sind Fortbildungen bei den Feuerwehren ein enorm wichtiges Thema. 23 Feuerwehrleute aus der ganzen Region haben sich im Oktober in Erolzheim zum Truppführer weiterbilden lassen. Die Teilnehmer kamen von den Feuerwehren Berkheim, Burgrieden, Dettingen, Erolzheim, Gutenzell, Kirchberg, Kirchdorf, Reinstetten, Rot an der Rot, Tannheim sowie den Werkfeuerwehren Diehl Aviation und Liebherr. Ziel der Ausbildung ist es, zu lernen, einen Trupp anzuführen.

Ersthelfer retteten einem Autofahrer wohl das Leben.

Ersthelfer befreien verunglückten Autofahrer und retten ihm wohl das Leben

Ein 32-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag kurz vor 2 Uhr auf der A7 Richtung Norden unterwegs gewesen. Bei Kellmünz im Kreis Neu-Ulm querte nach Polizeiangaben ein Reh die Fahrbahn. Der Autofahrer versuchte auszuweichen, erfasste das Reh jedoch und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Daraufhin prallte der Mann zuerst rechts in die Leitplanke und im Anschluss gegen die Mittelleitplanke. Auf dem linken Fahrstreifen kam das Auto schließlich zum Stehen.


 Die Polizei hatte wegen eines brennenden Lastwagens einen Einsatz.

Lastwagen und Grünstreifen brennen

Auf der A7 bei Dettingen in Fahrtrichtung Füssen hatte ein technischer Defekt am Dienstagabend eine glühende Bremsscheibe an einem Sattelzug zur Folge. Ein Teil des Bremsbelags brach ab und blieb im Bereich der Mittelschutzplanke liegen, wie die Polizei mitteilte.

Dadurch entzündete sich ein etwa 20 Quadratmeter großes Areal des Grünstreifens. Am Sattelzug war ebenfalls ein Brand entstanden. Der 53-jährige Fahrer konnte mit seinem Gespann noch den nächsten Autobahnparkplatz erreichen und dort selbstständig den Brandherd bekämpfen.

soccer ball in net

Berkheim bezwingt Kirchdorf im Illertalderby mit 4:1

Bezirksliga-Absteiger Berkheim hat das Illertalderby in der Fußball-Kreisliga A I gegen den SV Kirchdorf überraschend deutlich gewonnen. Aufsteiger Mittelbuch besiegt den SV Ochsenhausen II mit 4:0. Stafflangen kommt beim SV Dettingen II über ein Remis nicht hinaus. Erolzheim und Mittelbiberach siegen glücklich.

BSC Berkheim – SV Kirchdorf 4:1 (1:0). Nur im ersten Durchgang konnten die Gäste dem spielerisch besseren BSC noch Paroli bieten.


Dichter Rauch drang aus der Scheuen, auch Flammen schlugen aus dem Gebäude.

Heu löst Brand aus

Die Feuerwehren aus Tannheim und Erolzheim haben am Sonntag einen größeren Brand verhindert.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkten Anwohner in der Schäfergasse in Tannheim gegen 10.30 Uhr Rauch, der aus einer Scheune drang. Ursache war Feuchtigkeit im eingelagerten Heu. Diese führte zur Hitze- und Rauchentwicklung.

Die Helfer holten das Heu ins Freie. Nach Angaben der Feuerwehr Erolzheim gestaltete sich dies schwierig, da die Scheune bis unter das Dach mit großen Heuballen voll war.


Nach der Notlandung auf einer Wiese zwischen Haslach und Hauerz war das Bugrad eingeknickt und der Propeller wurde aufgrund des

Cessna-Pilot nach Notlandung leicht verletzt

Kurze Aufregung und viel Blaulicht am Dienstagabend in Haslach, aber es ist gut ausgegangen: Der Pilot eines Sportflugzeugs ist auf freiem Feld zwischen Haslach und Hauerz notgelandet. Grund war ein technischer Defekt, teilt die Polizei mit. Die Cessna war am Abend in Kempten gestartet und auf dem Flug nach Tannheim.

Gegen 19.45 Uhr entschloss sich der alleine fliegende Pilot aufgrund einer technischen Störung zu einer Notlandung. Bei der Landung knickte das Bugrad ein.