Suchergebnis

«Cumhuriyet»-Verlagsgebäude

Lange Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter

Trotz internationaler Kritik hat ein türkisches Gericht mehrjährige Haftstrafen gegen führende Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ wegen Unterstützung von Terrororganisationen verhängt.

Angereiste Unterstützer und Kollegen der Journalisten applaudierten spontan, um den Verurteilten Mut zu spenden. Journalistenverbände werteten das Urteil als Schande.

Das Gericht in Silivri bei Istanbul verurteilte den Chefredakteur Murat Sabuncu und den Investigativjournalisten Ahmet Sik am Mittwochabend zu je ...

Herausgeber Akin Atalay

Lange Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter

Trotz internationaler Kritik hat ein türkisches Gericht mehrjährige Haftstrafen gegen führende Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ wegen Unterstützung von Terrororganisationen verhängt.

Angereiste Unterstützer und Kollegen der Journalisten applaudierten spontan, um den Verurteilten Mut zu spenden.

Das Gericht in Silivri bei Istanbul verurteilte den Chefredakteur Murat Sabuncu und den Investigativjournalisten Ahmet Sik am Mittwochabend zu je siebeneinhalb Jahren.

Was will die Gülen-Bewegung?

Die VHS Aalen bietet am Montag 23. April 2018 von 19.00 bis 20.30 Uhr eine Veranstaltung zur Gülen-Bewegung im Torhaus an.

Seit dem "Putsch" gegen Präsident Erdogan ist Hizmet, auch als "Gülen-Bewegung" bekannt, Staatsfeind Nr. 1 der Türkei. Ihre Mitglieder werden verfolgt, mit Ausreiseverboten belegt, entlassen, enteignet oder ins Gefängnis gesteckt. Auch in Deutschland spüren die Anhänger Gülens den langen Arm Erdogans. Sie werden aus Moscheen verbannt und ihre Einrichtungen werden boykottiert.

Recep Tayyip Erdogan

Erdogan will vorgezogene Wahlen in der Türkei

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen um fast anderthalb Jahre vorziehen. „Wir haben beschlossen, dass die Wahlen am Sonntag den 24. Juni 2018 abgehalten werden“, sagte Erdogan in Ankara.

Geplant waren die beiden gleichzeitig stattfindenden Wahlen bislang für November 2019. Eine finale Festlegung des Termins unterliegt in der Regel der Wahlbehörde.

Das Parlament, in dem die islamisch-konservative Regierungspartei AKP eine Mehrheit hat, stimmte unterdessen einer ...

Enver Altayli

Vermutlich weiterer Deutscher in der Türkei festgenommen

Knapp zwei Monate nach der Freilassung des „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel soll in der Türkei ein weiterer deutscher Staatsbürger festgenommen worden sein. „Wir gehen derzeit von einer Festnahme Adil Demircis aus“, hieß es aus dem Auswärtigen Amt in Berlin.

„Eine Bestätigung der türkischen Behörden über eine Festnahme steht aber noch aus“, hieß es weiter. Man gehe davon aus, dass Demirci deutscher Staatsbürger sei.

Die bis vergangenen Dezember in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu schrieb auf ...


Seit August sitzt Enver Altayli in der Türkei unter Terrorverdacht in U-Haft.

Deutsch-Türke sitzt ohne Anklage in Isolationshaft in der Türkei

Enver Altayli, 73 Jahre alt, sitzt seit mehr als einem halben Jahr ohne Anklage in einem türkischen Gefängnis. Nach Angaben seiner Familie, die nun aus Verzweiflung an die Öffentlichkeit gegangen ist, ist er in Isolationshaft. Altayli besitzt die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft. Am 20. August wurde er in der Urlaubsregion Antalya festgenommen, wo die Familie eine kleine Ferienanlage betreibt. Zwei der drei Töchter Altaylis sind in Deutschland geboren.

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Menschenrechtsgericht wirft Türkei schwere Verfehlungen vor

Die Türkei steht wegen Menschenrechtsverletzungen im Kreuzfeuer internationaler Kritik. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte das Land am Dienstag wegen der Untersuchungshaft zweier prominenter Journalisten.

Dass Mehmet Altan und Sahin Alpay in Haft blieben, obwohl das türkische Verfassungsgericht ihre Freilassung angeordnet hatte, widerspreche „fundamentalen Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit und Rechtssicherheit“, hieß es.

Deniz Yücel

Ehemalige deutsche Gefangene in der Türkei

Die Inhaftierung deutscher Staatsbürger in der Türkei aus politischen Gründen führte im vergangenen Jahr zu einer schweren Krise zwischen Berlin und Ankara.

Seit dem Putschversuch im Juli 2016 in der Türkei wurden dort nach Angaben des Auswärtigen Amtes 28 Deutsche aus politischen Gründen festgenommen, 24 davon sind wieder frei. Von denjenigen, die in Untersuchungshaft waren oder sind, sind nur vier namentlich bekannt:

- Mesale Tolu (33): Die Übersetzerin und Journalistin saß mehr als sieben Monate in Istanbul in ...

Enver Altayli

73-jähriger Deutscher seit August in der Türkei inhaftiert

Nach der Freilassung des „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel aus türkischer Haft bitten die Angehörigen eines weiteren inhaftierten Deutschen die Bundesregierung um mehr Engagement in dessen Fall.

Ihr 73-jähriger Vater Enver Altayli sitze seit mehr als einem halben Jahr wegen Terrorvorwürfen in Ankara in Isolationshaft, sagte Altaylis Tochter Zehra Der der Deutschen Presse-Agentur in Istanbul. Die Familie wende sich aus Verzweiflung über die anhaltende Untersuchungshaft ohne Anklage erstmals an die Öffentlichkeit.

Enver Altayli

73-jähriger Deutscher seit August in der Türkei inhaftiert

Nach der Freilassung des „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel aus türkischer Haft bitten die Angehörigen eines weiteren inhaftierten Deutschen die Bundesregierung um mehr Engagement in dessen Fall.

Ihr 73-jähriger Vater Enver Altayli sitze seit mehr als einem halben Jahr wegen Terrorvorwürfen in Ankara in Isolationshaft, sagte Altaylis Tochter Zehra Der der Deutschen Presse-Agentur in Istanbul. Die Familie wende sich aus Verzweiflung über die anhaltende Untersuchungshaft ohne Anklage erstmals an die Öffentlichkeit.