Suchergebnis

Nach erfolgreiche Teilnahme an den Kursen erhalten die Teilnehmer Zertifikate.

Kurse schaffen Zukunftsperspektive

Bereits seit Mai dieses Jahres wird in Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Sigmaringen ein Projekt mit dem Namen „Newplacement International“ angeboten. Es lässt sich mit der „optimalen Positionierung auf dem Arbeitsmarkt im Herkunftsland“ übersetzen und bietet Frauen und Männern Schulungsmöglichkeiten.

Im Rahmen dieses Projektes besuchten laut einer Pressemitteilung bereits zahlreiche Frauen Nähkurse sowie Schulungen im Bereich Kosmetik, Nageldesign und Friseurtätigkeiten.

 Lindaus zwei christliche Kirchen mit künstlerisch überhöhten Kirchtürmen samt der Darstellung des benachbarten „Spitals“, mit e

Wie die ersten Muslime Lindaus im 17. Jahrhundert lange Traditionen begründeten

Die erste Muslima sowie der erste Moslem in Lindau, über die wir gesicherte schriftliche Informationen besitzen, wurden 1690 in Lindau per Taufe vom muslimischen zum evangelisch-christlichen Glauben konvertiert. Sie kamen infolge der Niederlage des osmanisch-türkischen Heeres 1683 vor Wien nach Lindau. Bayerns Kurfürst Max Emanuel hatte 1688 eine große Anzahl osmanischer Gefangener, darunter auch Kinder und Jugendliche, nach München bringen lassen.

 Peter Lehle, Leiter der Berufsschule Ellwangen, mit Wolfgang Schuster, Leiter der European Foundation for Education und ehemali

Gemeinsam gegen Jugendarbeitslosigkeit

Seit gut einem Jahr ist das Kreisberufsschulzentrum eine der drei Projekt-Schulen, die beim Aufbau einer dualen beruflichen Bildung in der Donau-Region mitarbeiten.

Schulleiter Peter Lehle hat jetzt für die Ellwanger Berufsschule in der kroatischen Akademie der Wissenschaften in Zagreb gemeinsam mit Vertretern aus zehn Donau-Anrainer-Staaten die Donau-Charta für junge Talente unterzeichnet. Diese EU-Initiative formuliert für alle Donau-Länder mit hoher Jugendarbeitslosigkeit das Ziel, die theoretische und die praktische Ausbildung ...


Die unbekannten Täter entwendeten Werkzeug im Wert von mehr als 10
000 Euro von einer Baustelle.

Unbekannte brechen in Baustelle ein

In der Nacht zum vergangenen Samstag sind unbekannte Täter in einen Rohbau in der Benzstraße in Neuhaus eingedrungen und haben daraus Baumaschinen von Handwerkerfirmen und diverse Baumaterialien im Gesamtwert von mehr als 10 000 Euro entwendet.

Den Unbekannten fielen dabei unter anderem mehrere Bohrhammer und Schlagbohrschrauber der Marken Hilti und Makita sowie ein Hilti-Schlitzgerät in die Hände. Außerdem nahmen die Einbrecher einen Festo-Langhalsschleifer, einen Festo-Sauger, eine Makita-Pendelhubstichsäge sowie mehr als 50 ...

Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov spielt bei der Hannover Messe am Stand von Omron gegen einen Roboter. Schmettert der Profi

Hannover Messe zeigt Arbeitswelt der Zukunft

Immer sparsamer, immer maßgeschneiderter, immer smarter und immer schneller: Selbstlernende Roboter und künstliche Intelligenz in der Produktion sind die Top-Themen der diesjährigen Hannover Messe. Das verändert auch die Arbeitswelt. Wofür das gut sein soll? An vielen Stellen wird das schon deutlich. Schwerpunkte der weltgrößten Industriemesse sind unter anderem:

Roboter-Mensch-Kooperation: Mensch und Roboter arbeiten in der Fabrik von morgen Hand in Hand – das wird bei der Leistungsschau der Industrie deutlich.

Volker Braig, Christine Wetzel und Michaela Maucher (von links) dürfen sich über viel Beifall und Blumen zu dem gelungenen geist

Eine gelungene Premiere für die neue Dirigentin Christine Wetzel

Ein weiterer Farbtupfer in der 30-jährigen Erfolgsgeschichte der Mädchenkantorei und eine gelungene Premiere für die Chorleiterin Christine Wetzel: Mit minutenlangem Beifall hat sich das Publikum am Sonntagabend nach dem geistlichen Konzert in der Stadtpfarrkirche St. Johannes in Bad Saulgau von Chor und Dirigentin verabschiedet.

Der Chor präsentierte sich gut vorbereitet, tonrein, mit wunderbar hohen Sopranstimmen und dezentem Gesang der Altistinnen.

Luca Deppler und Joey Gopp präsentieren ihr Projekt Elias Knubben und Simone Schmid.

Sigmaringer Schüler lernen etwas über die Bionik

Auf Einladung der Firma Festo sowie der Dr. Heinrich-Netheler-Stiftung referierten drei Lehrer der Bertha-Benz-Schule, Peter Demmer, Klaus-Dieter Korn-Amann und Robert Orban, beim Lehrforum Bionik in der VDI-Garage in Leipzig über die Unterrichtspraxis im Fach Bionik am Technischen Gymnasium und an der Berufsschule der Bertha-Benz-Schule.

Die Erfahrungsberichte aus dem schulischen Bereich und die mitgebrachten Modelle beeindruckten die Teilnehmer des Forums, Lehrer anderer Bundesländer und Vertreter außerschulischer Einrichtungen.

Bei den Fußballern des TSV Meckenbeuren läuft alles rund

Die Hauptversammlung der Fußballabteilung des TSV Meckenbeuren hat großen Zuspruch gefunden. Der Sportliche Leiter der Fußballabteilung Peter Kowalski begrüßte auch die Ehrenmitglieder Willi König und Franz Wocher und den Vorsitzenden des Gesamtvereins, Gerhard Haug. Kowalksi hatte gute Nachrichten für die Mitglieder in der voll besetzten TSV-Gaststätte.

Im nachfolgenden Tagesordnungspunkt berichtete Kowalski aus der Jugend/aktiv und AH zusammengefasst.

Es hat mich angegriffen! Tonight Show-Moderator Jimmy Fallon bringt sich vor einem eMotionButterfly der Esslinger Firma Fe

Invasion der schwäbischen Schmetterlinge

Fliegende Roboter aus Esslingen haben es am Mittwoch (Ortszeit) in die erfolgreichste Late-Night-Show der Welt geschafft. Moderator Jimmy Fellon kommentierte die Invasion der bionischen Insekten mit: "Wir werden von Robotern angegriffen - das ist großartig!"

"Showbotics" heißt das neue Show-Segment in Jimmy Fallons "Tonight Show", eine Art Freakshow mit Robotern. Vorgestellt werden die Maschinenwesen von ihren (mitunter nicht weniger kauzigen) Erfindern.

Forpheus

Roboter dominieren die Hannover Messe

Auf der Suche nach Industrietrends und neuen Geschäftsmodellen kommen rund 6500 Aussteller und wohl 200 000 Besucher von Montag an zur Hannover Messe.

Bei der fünftägigen Leistungsschau wollen sie selbst sehen, was es unter dem Schlagwort digitaler Wandel bereits an konkreten Anwendungsbeispielen für die Industrie von morgen („Industrie 4.0“) gibt. Denn die Messe gilt zunehmend als Orientierungs-Plattform bei der Frage, welchen konkreten Nutzen die technischen Innovationen für die Betriebe haben.