Suchergebnis

Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov spielt bei der Hannover Messe am Stand von Omron gegen einen Roboter. Schmettert der Profi

Hannover Messe zeigt Arbeitswelt der Zukunft

Immer sparsamer, immer maßgeschneiderter, immer smarter und immer schneller: Selbstlernende Roboter und künstliche Intelligenz in der Produktion sind die Top-Themen der diesjährigen Hannover Messe. Das verändert auch die Arbeitswelt. Wofür das gut sein soll? An vielen Stellen wird das schon deutlich. Schwerpunkte der weltgrößten Industriemesse sind unter anderem:

Roboter-Mensch-Kooperation: Mensch und Roboter arbeiten in der Fabrik von morgen Hand in Hand – das wird bei der Leistungsschau der Industrie deutlich.

Volker Braig, Christine Wetzel und Michaela Maucher (von links) dürfen sich über viel Beifall und Blumen zu dem gelungenen geist

Eine gelungene Premiere für die neue Dirigentin Christine Wetzel

Ein weiterer Farbtupfer in der 30-jährigen Erfolgsgeschichte der Mädchenkantorei und eine gelungene Premiere für die Chorleiterin Christine Wetzel: Mit minutenlangem Beifall hat sich das Publikum am Sonntagabend nach dem geistlichen Konzert in der Stadtpfarrkirche St. Johannes in Bad Saulgau von Chor und Dirigentin verabschiedet.

Der Chor präsentierte sich gut vorbereitet, tonrein, mit wunderbar hohen Sopranstimmen und dezentem Gesang der Altistinnen.

Luca Deppler und Joey Gopp präsentieren ihr Projekt Elias Knubben und Simone Schmid.

Sigmaringer Schüler lernen etwas über die Bionik

Auf Einladung der Firma Festo sowie der Dr. Heinrich-Netheler-Stiftung referierten drei Lehrer der Bertha-Benz-Schule, Peter Demmer, Klaus-Dieter Korn-Amann und Robert Orban, beim Lehrforum Bionik in der VDI-Garage in Leipzig über die Unterrichtspraxis im Fach Bionik am Technischen Gymnasium und an der Berufsschule der Bertha-Benz-Schule.

Die Erfahrungsberichte aus dem schulischen Bereich und die mitgebrachten Modelle beeindruckten die Teilnehmer des Forums, Lehrer anderer Bundesländer und Vertreter außerschulischer Einrichtungen.

"Es hat mich angegriffen!" "Tonight Show"-Moderator Jimmy Fallon bringt sich vor einem "eMotionButterfly" der Esslinger Firma Fe

Invasion der schwäbischen Schmetterlinge

Fliegende Roboter aus Esslingen haben es am Mittwoch (Ortszeit) in die erfolgreichste Late-Night-Show der Welt geschafft. Moderator Jimmy Fellon kommentierte die Invasion der bionischen Insekten mit: "Wir werden von Robotern angegriffen - das ist großartig!"

"Showbotics" heißt das neue Show-Segment in Jimmy Fallons "Tonight Show", eine Art Freakshow mit Robotern. Vorgestellt werden die Maschinenwesen von ihren (mitunter nicht weniger kauzigen) Erfindern.

Forpheus

Roboter dominieren die Hannover Messe

Auf der Suche nach Industrietrends und neuen Geschäftsmodellen kommen rund 6500 Aussteller und wohl 200 000 Besucher von Montag an zur Hannover Messe.

Bei der fünftägigen Leistungsschau wollen sie selbst sehen, was es unter dem Schlagwort digitaler Wandel bereits an konkreten Anwendungsbeispielen für die Industrie von morgen („Industrie 4.0“) gibt. Denn die Messe gilt zunehmend als Orientierungs-Plattform bei der Frage, welchen konkreten Nutzen die technischen Innovationen für die Betriebe haben.

Jochen Münz erklärt den Kreisräten die Funktionen des Roboters (vorne im Bild).

Lernfabrik 4.0 geht in Betrieb

An der Gewerblichen Schule Ehingen ist am Montag die Lernfabrik 4.0 in Betrieb genommen worden. Dazu unterzeichneten Landrat Heiner Scheffold, Otto Sälzle von die Industrie- und Handelskammer in Ulm sowie Ulrich Hamme, Vorsitzender des Fördervereins der Gewerblichen Schule, eine Kooperationsvereinbarung. Insgesamt hat das Projekt rund 505000 Euro gekostet. An den Maschinen werden künftig Techniker im Bereich Maschinenbau und Kunststofftechnik, Mechatroniker und Elektroniker ausgebildet.

Waltraud Marschall dirigiert beim Adventskonzert in der St. Johanneskirche in Bad Saulgau zum letzten Mal die Mädchenkantorei.

Viel Eleganz und Ausdrucksfähigkeit

Das letzte Adventskonzert unter dem Dirigat von Waltraud Marschall hat eindrucksvoll bewiesen, zu welch stimmlicher Eleganz und Ausdrucksfähigkeit sie die Sängerinnen der Mädchenkantorei geführt hat. Den instrumentalen Teil dieses Konzerts gestalteten die Organisten Volker Braig und Matthias Burth sowie die Mitglieder der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben.

Dass Waltraud Marschall die Leitung der Mädchenkantorei zu Beginn des neuen Jahres an ihre Nachfolgerin Christine Wetzel übergibt, ist bereits bekannt.


Der Kirchenchor Neuler spielte unter anderem Stücke von Antonio Caldara.

Festliche Barockmusik zum Jubiläum

Es ist der ergreifendste Moment des Jubiläumskonzerts gewesen: Nach dem mächtigen Schlusschoral „Lob, Ehr, sei Gott im höchsten Thron“ war es sekundenlang total still im Neulermer Gotteshaus. Manche hielten den Atem an, weil dieser vielleicht gestört hätte. Erst dann brandete zögerlicher, aber langsam lauter werdender Beifall auf, der nach der Zugabe des Schlusschorals zu Standing-Ovations wurde. Die 65 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores Neuler hatten dem begeisterten Publikum und sich selber ein wunderbares Geschenk zum 25-jährigen ...