Suchergebnis

Valtteri Bottas

Weiter im Silberpfeil: Bottas vor Verlängerung bei Mercedes

Vizeweltmeister Valtteri Bottas soll auch in der nächsten Saison für den Formel-1-Branchenführer Mercedes fahren. Wie das Fachportal „Motorsport.com“ berichtete, hätten sich die Silberpfeile mit dem 30 Jahre alten Finnen auf eine Weiterführung der Zusammenarbeit geeinigt.

Ein Vertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben worden. Bottas hatte zu Beginn der Saison starke Argumente auf der Strecke geliefert und nach seinem Auftaktsieg beim zweiten Rennen in Österreich am Sonntag den zweiten Platz belegt.

Mercedes-Duo

Die Lehren aus dem Großen Preis der Steiermark

Der Absturz von Ferrari und Sebastian Vettel hat sich auch beim zweiten Formel-1-Rennen in der Steiermark fortgesetzt.

Der viermalige Weltmeister muss darum kämpfen, überhaupt einen Abschied mit Anstand bei der Scuderia hinzubekommen.

FERRARI - OHNE KRAFT: Die Scuderia demontiert sich mittlerweile sogar selbst. Der vom ungestümen Charles Leclerc verursachte Crash mit Sebastian Vettel war das nächste Fiasko für Ferrari nach gerade einmal zwei Rennen.

Sebastian Vettel

Vettel im Formel-1-Alptraum: Ferrari „schwer geprügelt“

Machtlos stürzt Sebastian Vettel mit Ferrari in die Bedeutungslosigkeit der Formel 1. Nach dem Alptraum von Österreich verkommt die Bewerbungsfahrt des viermaligen Weltmeisters zu einem Desaster.

Selbst Branchenprimus Mercedes äußert in dem gnadenlosen PS-Verdrängungswettbewerb Mitgefühl mit der Krisen-Scuderia. Der gequälte Vettel wiederum stemmt sich mit Zweckoptimismus gegen die Zerfallserscheinungen der Italiener.

„Wir müssen sicherstellen, dass wir uns nicht zu sehr runterziehen, damit uns das Aufstehen nicht so ...

Zweiter Spielberg-Sieger

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Gequält vom Ferrari-Totalschaden von Österreich flüchtete sich Sebastian Vettel in Durchhalteparolen.

Ein von seinem Stallrivalen Charles Leclerc verschuldeter Crash beim zweiten Formel-1-Rennen in Spielberg stürzte die Scuderia endgültig tief in die Krise. „Es ist extrem bitter“, sagte Vettel, den auch die Abbitte des Monegassen beim souveränen ersten Saisonsieg von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton nicht trösten konnte. „Wir müssen weiter kämpfen und versuchen, alles zu geben.

Sebastian Vettel

Kollision mit Leclerc: Frühes Aus für Vettel in Spielberg

Sebastian Vettel ist im zweiten Formel-1-Rennen der Saison in Österreich schon nach einer Runde ausgeschieden. Der deutsche Ferrari-Star kollidierte kurz nach dem Start in Kurve drei mit seinem Stallrivalen Charles Leclerc.

Dabei wurde der Heckflügel von Vettels Wagen beschädigt. Während Leclerc nach einem Boxenstopp das Rennen in Spielberg mit einer neuen Front zunächst noch fortsetzen konnte, musste Vettel seinen Ferrari in der Garage abstellen.

Mick Schumacher

Löschschaum im Cockpit stoppt Mick Schumacher

Ein ausgelöster Feuerlöscher hat Mick Schumacher beim vierten Saisonrennen der Formel 2 in aussichtsreicher Position ausgebremst.

In Runde 15 des Sprintrennens im österreichischen Spielberg ging noch im Cockpit des 21-Jährigen der Apparat aus zunächst unbekannten Gründen los. Löschschaum spritzte auf das Lenkrad und den Overall des Sohnes von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher. Kurz nachdem sich der Ferrari-Junior sogar auf Platz drei vorgearbeitet hatte, musste er in die Boxengasse fahren und seinen Wagen vorzeitig ...

Lewis Hamilton

Darauf muss man beim Großen Preis der Steiermark achten

Die Formel 1 bestreitet ihren zweiten Grand Prix nach der Corona-Zwangspause ebenfalls in Österreich.

Eine Woche nach dem Neustart in Spielberg will Weltmeister Lewis Hamilton heute (15.10 Uhr/RTL und Sky) seinen ersten Saisonsieg holen. Und Sebastian Vettel? Der muss auf den Faktor Hoffnung setzen.

SILBERNER TOPMANN: Lewis Hamilton raste der Konkurrenz in der Startplatzjagd davon. Der Weltmeister im - schwarz lackierten - Silberpfeil hat sich in Position gebracht, um seinen ersten Grand Prix in diesem Jahr zu gewinnen.

Mick Schumacher

Formel-2-Pilot Mick Schumacher starker Vierter

Mick Schumacher hat in der neuen Formel-2-Saison sein erstes Podium nur knapp verpasst. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher kam am Samstag im österreichischen Spielberg als Vierter ins Ziel.

Bis zum Schluss kämpfte der 21-Jährige bei dem Regenrennen verbissen mit dem Chinesen Zhou Guanyu (Uni-Virtuosi) um Rang drei. Den Sieg im dritten Lauf des Jahres auf dem Red-Bull-Ring holte sich Schumachers Prema-Teamkollege Robert Shwartzman.

Pole Position

Hamilton rast zur Regen-Pole - Vettel fährt hinterher

Meisterhaft hat sich Lewis Hamilton im Regen von Spielberg die Pole Position für das zweite Formel-1-Rennen des Jahres gesichert. Der englische Weltmeister ließ der Konkurrenz in der Qualifikation auf dem Red-Bull-Ring keine Chance.

Hamilton distanzierte Max Verstappen im Red Bull auf den zweiten Platz, Dritter wurde McLaren-Mann Carlos Sainz. Der Engländer stürmte zu seiner ersten Pole des Jahres, es war die 89. seiner Karriere.

Sebastian Vettel kam im Ferrari nicht hinterher.

Fernando Alonso

Der Reiz des Formel-1-Comebacks: Jetzt auch Altstar Alonso

Die Szenen mit Nigel Mansell hatten etwas Entwürdigendes. Der Formel-1-Weltmeister von 1992 musste sich bei seinem Comebackversuch für McLaren in ein für ihn zu enges Cockpit zwängen.

„Ich schlage ständig mit meinen Ellbogen und Armen an, so kann ich nicht fahren“, klagte Mansell Anfang 1995 bei Tests in Estoril. Dass der ohnehin stämmige Brite über die Jahre noch ein bisschen stämmiger geworden war, spielte den Team-Bossen zufolge bei den Platzproblemen damals natürlich keine Rolle.