Suchergebnis

Max und die wilde 7

Mit Witz und Charme: Uschi Glas in „Max und die wilde 7“

Pünktlich zu den Sommerferien kommt mit „Max und die wilde 7“ ein Kinder- und Jugendfilm in die Kinos, der mit Witz und Charme nicht nur das junge Publikum überzeugen dürfte.

Die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner (2014) dreht sich um den neunjährigen Max Bergmann. Der wohnt mit seiner alleinerziehenden Mutter in einem exklusiven Seniorenheim, der „Burg Geroldseck“.

Doch wirklich cool findet Max (Jona Eisenblätter) das Leben auf der echten Ritterburg nicht.

Schulbeginn nach Corona-Pause

Schule geht los: Mecklenburg-Vorpommern macht den Anfang

Als erstes Bundesland ist Mecklenburg-Vorpommern heute ins neue Schuljahr gestartet. Erstmals seit der coronabedingten Schulschließung Mitte März sollen alle 152.700 Schülerinnen und Schüler wieder täglich zur Schule gehen.

Um das Infektionsrisiko zu verringern, wurden die Schüler in feste Gruppen mit mehreren Jahrgängen eingeteilt, die sich in der Schule nicht begegnen sollen. Innerhalb der Gruppen sind die Abstandsregeln aufgehoben.

Eine generelle Maskenpflicht an Mecklenburg-Vorpommerns Schulen besteht zunächst nicht.

Die Beschilderung für die neuen Radtouren ist in den vergangenen Tagen angebracht worden.

Tourismusbilanz: Ein Wandel ist spürbar

Mehr Gäste, aber weniger Übernachtungen als im Vorjahr, bei einer insgesamt positiven Tendenz. Das ist in aller Kürze die Tourismusbilanz 2019 für Bad Wurzach.

Vor allem bei Privatvermietern sowie Hotels und Gasthöfen gab es bei den Übernachtungen einen deutlichen Rückgang. Für diese Entwicklung gibt es einen eindeutigen Grund.

Die Anzahl Übernachtungen betrug in Bad Wurzach im vergangenen Jahr 189 208. Das sind gut 4000 weniger als im Jahr zuvor.

EIn Arzt hält einen Corona-Test

Corona-Lage: Das waren die Entwicklungen vom Wochenende

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 825 (37.272 Gesamt - ca. 34.600 Genesene - 1.843 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.847 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 7.852 (209.893 Gesamt - ca. 192.900 Genesene - 9141 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Nur wenige Proben vor den Ferien waren noch möglcih, aber die Sonnenblümchen singen wacker weiter.

Führung gefunden – Jugendchor bleibt bestehen

Die Rettung ist geglückt. Der traditionsreiche Spaichinger Jugendchor wird überleben. Nachdem es erst so ausgesehen hat, dass der Chor, von dem viele kreative Initiativen in Spaichingen ausgegangen sind, mangels Führungspersonals geschlossen werden muss, hat eine Krisensitzung die Wende gebracht. Es haben sich sowohl ein potenzieller erster Vorsitzender, als auch ein potenzieller Kassierer gefunden.

Ralf Fischer und Martin Berner haben sich nun doch bereit erklärt, Vorsitz und Kassiererposten zu übernehmen.

 Lernen am Laptop: Nicht alle Schüler können auf die nötige Technik zurückgreifen, um zuhause Schulstoff abzuarbeiten.

Ravensburger Schulen machen Quantensprung bei Nutzung digitaler Medien

Die Corona-Krise hat das Lernen an Ravensburger Schulen verändert – und Probleme aufgezeigt: Das Büffeln zuhause kann nicht funktionieren, wenn den Kindern ein Computer fehlt. Selbst Spenden lösen das Problem nicht.

„Wir alle werden einen kleinen Quantensprung gemacht haben, was die Nutzung digitaler Medien angeht“, sagt der geschäftsführende Schulleiter der Gymnasien, Mark Overhage. Die technischen Möglichkeiten für Fernunterricht sind am frisch sanierten Albert-Einstein- sowie dem im selben Gebäude befindlichen Spohn-Gymnasium ...

Julius Osner ist erst 15 Jahre alt und hat schon sein eigenes Geschäft.

15-Jähriger gründet eigenes Unternehmen – Corona-Krise verschafft ihm mehr Aufträge

Als er mit neun Jahren zufällig eine Kamera in die Hand bekommt, wird seine Leidenschaft entfacht. Für Julius Osner steht fest: Er möchte Fotograf werden. Heute ist er 15 – und hat sein eigenes Unternehmen. Der Weg dorthin war gar nicht so leicht. Gemeinsam mit seinen Eltern musste er dafür sogar vor dem Familiengericht bestehen.

Nach einer Weihnachtsfeier steckt sein Vater vor sechs Jahren aus Versehen nicht nur den eigenen, sondern noch einen zweiten Fotoapparat ein.

Anja Karliczek plädiert für eine Maskenpflicht

Karliczek für Maskenpflicht an Schulen

Nach den Sommerferien starten die Schüler in Mecklenburg-Vorpommern und auf einigen Inseln in Schleswig-Holstein am Montag als erste bundesweit ins neue Schuljahr.

Weitere Bundesländer folgen in den nächsten Tagen mit dem Schulalltag unter Corona-Bedingungen. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sprach sich für eine Maskenpflicht in Schulgebäuden aus. Auch der Städte- und Gemeindebund setzt auf das Tragen von Masken an Schulen.

 Große Freude über ihre Preise herrscht bei den Wangener Realschülern der Klasse 5, Lerngruppe 2.

In der Wangener Realschule freuen sich die Lerngruppen über Preise und Belobigungen

Die letzten beide Tage vor den Sommerferien standen auch dieses Jahr an der Wangener Realschule im Zeichen der Preisübergaben für hervorragende schulische Leistungen. „Insbesondere nach diesem schwierigen Schuljahr war es uns wichtig, leistungswilligen und fleißigen Schülerinnen und Schülern eine positive Rückmeldung in Form von einem Preis oder eine Belobigung – wie in den Vorjahren auch – zu geben“, so Schulleiter Heiko Kloos in einer Mitteilung der Realschule.

 Während in großen Teilen Europas die Menschen wegen der Coronavirus-Pandemie zu Hause bleiben mussten, durften sich die Schwede

Skandinavien: Fast ohne Masken durch die Pandemie

In vielen Ländern ist das Tragen von Mund-Nasen-Schutz zum Schutz vor dem neuen Coronavirus inzwischen Pflicht. Skandinavien aber macht eine Ausnahme.

Egal ob in Supermärkten, Bussen oder belebten Fußgängerzonen - in Stockholm, Kopenhagen, Oslo, Helsinki und Reykjavik tragen nur wenige Menschen Mundschutz. Viele von ihnen sind Touristen.

In einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben in den nordischen Ländern zwischen fünf und zehn Prozent der Befragten an, sich in der Öffentlichkeit mit einer ...