Suchergebnis

Manfred Schwabl

Nichts wie raus! - 3. Liga trotz Rekorden eine Pleiteliga

Die Zuschauerzahlen steigen kontinuierlich, alle Spiele laufen live im TV und zur prominenten Besetzung gehören einstige Weltmeister, Europacup-Sieger und deutsche Meister. Auf den ersten Blick erscheint die 3. Liga wie ein echtes Erfolgsmodell.

Das sehen die meisten Vereine allerdings anders. Für sie heißt vor dem Wieder-Auftakt nach der Winterpause am 24. Januar das Motto: Nichts wie raus!

Bis zu den künftig vom früheren Meister-Trainer Felix Magath unterstützen Würzburger Kickers auf Tabellenplatz 13 hoffen angesichts ...

 Michael Schiele will mit Würzburg in Richtung 2. Liga.

Was der Ex-Aalener Michael Schiele mit Felix Magath zu tun hat

Um kurz nach elf Uhr an diesem Montag ging es für den rastlosen Felix Magath (66) weiter. Von Würzburg nach Wien. Ein Katzensprung, wenn man bedenkt wo und wen der einstige Erfolgstrainer alles trainiert hat und dafür durch die Welt gereist ist. Doch er wird wiederkommen, nach seinem morgendlichen Statement am Main.

Magath ist schließlich neuer Leiter der neuen Abteilung Flyeralarm Global Soccer, so heißt das Konstrukt neudeutsch. Und Flyeralarm (eine Onlinedruckerei) ist Hauptgeldgeber des Drittligisten Würzburger Kickers.

Felix Magath

Romantik der Weinberge: Magath will „zurück zu den Wurzeln“

Verbesserungspotenzial erkennt Felix Magath gleich bei seiner Rückkehr auf die Fußball-Bühne. Der ehemalige Meistertrainer des FC Bayern München muss bei seiner Vorstellung als Boss von Flyeralarm Global Soccer auf seinen geliebten Tee verzichten.

„Ich fühle mich ein bisschen hilflos ohne meine Tasse, ohne meinen Teebeutel, den ich dann auswringen kann“, sagte Magath amüsiert. Das sei der erste Hinweis, führte der Vize-Weltmeister von 1982 und 1986 bestens gelaunt aus, „dass sich was ändern soll“.

Felix Magath

Magath zurück im Fußball-Geschäft

Felix Magath kehrt als Funktionär in den Fußball zurück. Der frühere Meistertrainer des FC Bayern München und VfL Wolfsburg arbeitet künftig als Boss von Flyeralarm Global Soccer. Der 66-Jährige beendete für sich gleichzeitig das Trainer-Kapitel.

„Ich bin zu dem Schluss gekommen: Die Zeit des Trainers Magath ist vorbei, insofern ist der Entschluss da, dem Fußball in anderer Weise helfen zu wollen“, sagte Magath bei seiner Vorstellung in Würzburg.

Felix Magath

Magath zurück im Fußball-Geschäft: Trainer-Kapitel beendet

Felix Magath kehrt als Funktionär in den Fußball zurück. Der frühere Meistertrainer des FC Bayern München und VfL Wolfsburg arbeitet künftig als Boss von Flyeralarm Global Soccer. Der 66-Jährige beendete für sich gleichzeitig das Trainer-Kapitel. „Ich bin zu dem Schluss gekommen: Die Zeit des Trainers Magath ist vorbei, insofern ist der Entschluss da, dem Fußball in anderer Weise helfen zu wollen“, sagte Magath bei seiner Vorstellung am Montag in Würzburg.

Felix Magath

Ehemaliger Meistercoach Magath vor Rückkehr als Funktionär

Der ehemalige Meistertrainer Felix Magath könnte als Funktionär in den Fußball zurückkehren. Der frühere Coach des FC Bayern München nimmt am Montag (10.00 Uhr) an einer Pressekonferenz in Würzburg teil. Es geht dabei um eine neue „Unternehmenseinheit im Bereich Fußball in Verbindung mit Felix Magath“, wie die Onlinedruckerei Flyeralarm am Freitag mitteilte. Die Firma unterstützt unter anderem den Fußball-Drittligisten Würzburger Kickers und ist Namenssponsor der Frauen-Bundesliga.

Felix Magath

Ex-Meistercoach Magath vor Rückkehr als Funktionär

Der ehemalige Meistertrainer Felix Magath könnte als Funktionär in den Fußball zurückkehren. Der frühere Coach des FC Bayern München nimmt am Montag (10.00 Uhr) an einer Pressekonferenz in Würzburg teil.

Es geht dabei um eine neue „Unternehmenseinheit im Bereich Fußball in Verbindung mit Felix Magath“, wie die Onlinedruckerei Flyeralarm am Freitag mitteilte. Die Firma unterstützt unter anderem den Fußball-Drittligisten Würzburger Kickers und ist Namenssponsor der Frauen-Bundesliga.

 Schwer zu finden: Auch Niklas Dorsch hatte mit dem Heidenheimer Nebel zu kämpfen.

Nur der Heidenheimer Nebel trübt die Sicht

Felix Magath prägte die Architektur des Wolfsburger Trainingsgeländes. Der seinerzeit als „Quälix“ titulierte und berüchtigte Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg schuf einen Hügel, an dem man schön hinauflaufen kann, aus seiner Sicht am liebsten mit kiloschweren Medizinbällen.

Medizinbälle packte Frank Schmidt an diesem Montagvormittag auch aus. Auch die Spieler des Zweitligisten 1. FC Heidenheim kamen in den Genuss, diese von Fußballern geliebte Trainingsutensilie (Scherz am Rande) durch die Gegend befördern zu müssen.

Jürgen Klopp

„Kicker“ kürt Jürgen Klopp zum „Mann des Jahres“

Fußball-Trainer Jürgen Klopp hat das Sportjahr 2019 mit einer weiteren Auszeichnung abgeschlossen. Der „Kicker“ wählte den Coach des FC Liverpool zum „Mann des Jahres“, wie das Magazin mitteilte.

Der 52-Jährige ist der Vierte, die die seit 1990 vergebene Auszeichnung zum zweiten Mal erhält. Bereits 2012 war Klopp „Mann des Jahres“. Vorher wurden bereits Otto Rehhagel, Felix Magath und Joachim Löw jeweils zweimal mit dem Titel geehrt.

Klopp hatte in diesem Jahr neben dem Sieg in der Champions League mit dem FC Liverpool ...

Felix Magath

Ex-Coach Magath kritisiert Videobeweis

Der frühere Meistertrainer Felix Magath (66) übt deutliche Kritik am Videobeweis in der Fußball-Bundesliga. „So wie das jetzt läuft, mit den öffentlichen Diskussionen und Video-Betrachtungen, werden die Schiris vorgeführt“, sagte er im Interview der „Bild“.

Er sei immer ein Verfechter des Video-Assistenten gewesen, sagte er, „weil ich gedacht habe, dass dadurch Fehlentscheidungen minimiert werden“. Er habe sich vorgestellt, „dass da einer im Stadion am Monitor sitzt und den Schiri bei klaren Fehlentscheidungen unterstützt - ohne ...