Suchergebnis

 Klare Sache: Leutkirch mit Fabian Nadig (rechts) gewann gegen Tettnang mit 6:0. Nadig traf zur zwischenzeitlichen 5:0-Führung.

Fußball-Bezirksliga: Ailingen geht als Führender in Winterpause

Der große Gewinner des 18. Spieltages der Fußball-Bezirksliga, dem Ersten der Rückrunde, heißt TSG Ailingen. Der Primus baute mit einem 3:0-Erfolg beim SV Bergatreute seinen Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Baindt auf zehn Punkte aus und geht damit als Führender vor den abschließenden beiden Spieltagen in die Winterpause. Begünstigt dadurch, dass die Partie des SV Baindt beim SV Kressbronn ins Wasser fiel. Der Sieger dagegen im Verfolgerquartett heißt SV Mochenwangen der sich mit 3:0 beim VfL Brochenzell durchsetzte, ebenfalls begünstigt ...

 Torwart Andre Bayer war für den FC Leutkirch gegen den SV Beuren – bis auf eine Situation – wieder ein sicherer Rückhalt.

Der SV Beuren muss nach unten blicken

Während der FC Leutkirch sich durch den 4:1-Sieg in der Fußball-Bezirksliga nach oben orientiert, blickt der SV Beuren vom Relegationsplatz aus in die Abstiegszone. Dort stehen bereits der SV Neuravensburg und der TSV Ratzenried, die beide weitere Niederlagen hinnehmen mussten. In der Kreisliga AIII hat die SG Kißlegg dagegen den nächsten Sieg gefeiert, der FC Isny wartet dagegen noch auf das erste Erfolgserlebnis.

BezirksligaErleichterung war spürbar bei Roman Hofgärtner, Trainer des FC Leutkirch, nach dem 4:1 im Derby gegen den SV ...

Starkes Duo

Nächster EM-Titel für Kanu-Duo Brendel/Hecker

Ausnahme-Kanute Sebastian Brendel hat bei den Europameisterschaften in München gemeinsam mit seinem Partner Tim Hecker den nächsten Erfolg gefeiert.

Nur zwölf Tage nach seinem Triumph bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Dartmouth gewann das Duo aus Potsdam und Berlin auch auf dem Olympia-Kanal in Oberschleißheim im Zweier-Canadier über die olympische 1000-Meter-Distanz. Der 34-jährige Brendel und sein zehn Jahre jüngerer Partner, die bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze geholt hatten, verwiesen Italien und Ungarn auf ...

Brendel und Hecker

Nächster Titel für Kanu-Duo Brendel/Hecker: Dreimal EM-Gold

Ausnahme-Kanute Sebastian Brendel hat bei den Europameisterschaften in München gemeinsam mit seinem Partner Tim Hecker den nächsten Erfolg gefeiert. Nur zwölf Tage nach seinem Triumph bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Dartmouth gewann das Duo aus Potsdam und Berlin am Freitag auch auf dem Olympia-Kanal in Oberschleißheim im Zweier-Canadier über die olympische 1000-Meter-Distanz. Der 34-jährige Brendel und sein zehn Jahre jüngerer Partner, die bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze geholt hatten, verwiesen Italien und Ungarn auf ...

 Der Leutkircher Felix Hoff dreht jubelnd nach dem Treffer zum 2:1 gegen den VfL Brochenzell ab.

Der FC Leutkirch macht es spannend

Die Fußball-Bezirksliga steuert in der Frage nach den letzten Teilnehmern an Meister- und Abstiegsrunde auf ein spannendes Endspiel-Wochenende zu. Weil der FC Leutkirch am Mittwochabend mit 2:1 (1:1) beim direkten Konkurrenten VfL Brochenzell gewann, geht es am Sonntag zwischen drei Mannschaften um zwei Plätze in der oberen Hälfte, in der die Titelfrage geklärt wird.

Die Ausgangslage vor der Nachholpartie in Brochenzell war klar: Würde der VfL nicht verlieren, stünden er und der SV Beuren als neunte und zehnte Mannschaft für die ...

Die alte und neue Vorstandschaft des FC Leutkirch (von links): Harry Panzram, Silke Halwachs, Jochen Reischmann, Eugen Schmid, M

FC Leutkirch: Neues Vorstandsgremium im zweiten Anlauf

„Ja, das war ein schwieriger Fall“, sagt Jochen Reischmann zur Vorstandssuche beim FC Leutkirch. Nach zwölf Jahren im Amt standen er und seine beiden Kollegen Eugen Schmid und Tobias Dorner nicht mehr für das dreiköpfige Vorstandsgremium zur Verfügung. Da sich keine Nachfolger fanden, drohte kurzzeitig sogar die Übergabe des weiteren Verfahrens an das Amtsgericht.

Dieses Szenario konnte abgewendet werden. Mit Matthias Stützle, Felix Hoff und Thomas Mathy – zwei Spieler der ersten Mannschaft und ein Trainer der Zweiten – wurde bei ...

 Sie alle haben das Abschlusszeugnis in der Tasche: die Schülerinnen und Schüler der Klassen 13b und 13e.

Lorena Rist und Samuel Kessler erreichen Traumnote 1,0

Nach zwei besonderen Schuljahren konnten 109 Abiturienten ihren Abschluss gebührend feiern. Schulleiterin Sabine Harsch betonte in ihrer Rede die Herausforderungen, welche die Abiturientinnen und Abiturienten gemeistert haben. Auf der Habenseite stehen hierbei nicht nur die bestandenden Prüfungen, sondern auch eine ganze Reihe an Kompetenzen, welche durch das Lernen in Pandemiezeiten entwickelt wurden. Der mittlerweile sehr hohe Grad an digitalen Arbeiten, selbstorganisiertes Lernen und Kommunikation über die verschiedenen Plattformen stellen ...

 Die SG Argental und die SG Baienfurt teilten die Punkte.

Torloses Topspiel macht Trainer zufrieden

In einem hochklassigen Bezirksliga-Spiel haben sich Fronhofen und Oberzell mit einem 2:2-Unentschieden getrennt. Nur eine Halbzeit lang ärgerte der Tabellenletzte Bad Wurzach den SV Beuren.

„Wir sind mit dem Unentschieden zufrieden. Die Mannschaft hat über 90 Minuten alles gegeben und sich den Punkt verdient. Ich bin froh, dass wir heute zu null gespielt haben“, sagte Bruno Müller, Trainer der SG Argental. „Die Mannschaft musste ohne ein paar Stammspieler klarkommen.

Es dauerte lange, bis Kißleggs Torwart Jannik Dorn erstmals bezwungen war (hier im Zweikampf mit dem Leutkircher Florian Krug) –

Nicht mehr im Gleichschritt: Kißlegg in der Krise, Leutkirch hat sich stabilisiert

Die verrückten 18 Minuten von Kißlegg haben am Sonntagnachmittag zwei Dinge bewirkt: Die SG Kißlegg kann nicht mehr leugnen, dass sie in der Fußball-Bezirksliga tief in der Krise steckt und gegen den Abstieg kämpft, der FC Leutkirch dagegen darf, nachdem er zwischen der 71. und 89. Minute ein 0:2 in ein 5:2 verwandelt hat, davon ausgehen, dass er sich in der Liga stabilisiert hat und zumindest diese Sorgen nicht haben muss. Der Auswärtssieg des FCL hat zudem zur Folge, dass sich die Wege der jahrelangen Rivalen trennen, auch wenn sie natürlich ...

 Der Kißlegger Jörg Weiland (links) und der Leutkircher Tekin Yilmaz im Zweikampf.

18 verrückte Minuten bescheren Leutkirch den Derbysieg

Der FC Leutkirch hat die tiefe Krise der SG Kißlegg noch einmal verschärft. Nach dem 2:5 (0:0) im Allgäuderby in der Fußball-Bezirksliga steht die SGK weiter am Tabellenende. Die Leutkircher drehten die Partie in 18 verrückten Minuten, nachdem sie schon 0:2 zurückgelegen hatten. Der TSV Heimenkirch bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Leutkirchs Trainer Bruno Müller war erleichtert: „Das war letzte Woche gegen Bergatreute ähnlich.