Suchergebnis

Ehrungen beim Männergesangverein Eintracht Geislingen, von links: Vorsitzender Christoph Müller, Klaus Müller (40 Jahre aktives

Kirbe in Geislingen war wieder ein Volltreffer

Die dritte Kirbe des Männergesangvereins Eintracht Geislingen in der Alten Schule ist wieder ein Volltreffer gewesen. Das Haus war an beiden Tagen rappelvoll. Besucher aus der ganzen Region schauten vorbei.

Der befreundete gemischte Chor der Concordia Wört unter der Leitung von Stefan Schröder war auch bei der dritten Kirbe wieder mit von der Partie und bot den Besuchern am ersten Kirbe-Abend ein echtes Wohlfühl-Programm mit Songs wie dem einfühlsamen Lied „Die Rose“ oder dem bekannten Udo Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New ...

 Die Evangelische Kantorei Riedlingen mit Jürgen Berron lud mit Chor- und Orgelmusik ins Münster Heiligkreuztal.

Bitten und Lobpreis sind musikalische Gebete

Zusammen mit einem Projektorchester und Jürgen Berron als Solist an der Orgel gestaltete die Evangelische Kantorei Riedlingen eine beeindruckende und erbauliche Stunde der geistlichen Einkehr im Münster Heiligkreuztal. Motetten des Chors zum Danken und Nachdenken wechselten mit Konzerten für Orgel und Orchester und berührten auf ihre Weise Herz und Seele der érfreulich vielen Zuhörer.

In seiner Motette „O barmherziger Vater“ wendet sich Andreas Hammerschmidt in Demut an Gott und bittet um Vergebung seiner Sünde.

Das St. Johannes Baptist-Chorkonzert Ailingen. Vorne das Solistenquartett (von links) Anja Zirkel (Sopran), Verena Witzig (Alt),

Lob, Dank und Bitte

Auch für das 30. Konzert unter seiner Leitung hatte Chordirektor ADC Erich Hörmann seine 40 Sänger für den musikalischen Höhepunkt des Jahres bestens vorbereitet. Zusammen mit einem spielfreudigen Orchester mit Musikern aus der Region und „einheimischen“ Solisten bekamen die zahlreichen Zuhörer einen facettenreichen Einblick in das kirchenmusikalische Wirken von Felix Mendelssohn Bartholdy neben seinen bekannten, abendfüllenden Oratorien „Paulus“ und „Elias“.

 Das Quintett (von links) Maria Hegele, Marcus Elsässer, Stefan Nachbaur, Patrick Brugger und Hermann Locher bei der Kantate „Wi

Georg Grass erhält unerwartet eine hohe Auszeichnung

Bestens vorbereitet war der Kirchenchor St. Gallus für den Höhepunkt des Kirchenjahres. Unter der Leitung von Georg Grass, mit der Kammerphilharmonie Bodensee Oberschwaben und starken Solisten, gab es eine beispielhafte Aufführung der Messe in C von Beethoven und dem 42. Psalm von Mendelssohn.

Schon im Eingangschor der Psalmvertonung „Wie der Hirsch schreit“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy überzeugte der expressive, homogene Chorklang. Prägnante Einsätze in den fugierten Abschnitten, die dunkle Färbung des Chors im Mittelteil, ...

Jan Frodeno

„GOAT“ vom anderen Planeten: Frodeno macht weiter

Jan Frodeno plaudert bestens gelaunt beim traditionellen Frühstückstalk der Champions. Im Hintergrund rollen die Wellen des Pazifik sanft auf den Strand von Kailua-Kona.

Die Sonne strahlt, die Palmen bewegen sich leicht im hawaiianischen Wind. Und nun sitzt er dort, dieser Frodeno, der eigentlich alles in seiner Sportart erreicht hat: Olympiasieger, dreimaliger Ironman-Weltmeister, zweimaliger Halbironman-Weltmeister, Weltbestzeitinhaber, WM-Rekordzeitinhaber.

Eine musikalische Familie: Der frühere Orgelprofessor Wolfram Rehfeldt überzeugt in St. Gallus mit seinen beiden Töchtern, den S

Orgel und Sopran: Ein musikalischer Gang durch Jahrhunderte

Voll Freude hat Georg Grass den ehemaligen Domorganisten Wolfram Rehfeldt aus Rottenburg in der Kirche St. Gallus begrüßt. Hatte der Tettnanger Kantor doch genau vor 25 Jahren sein Orgelexamen beim damaligen Orgelprofessor abgelegt. Zusammen mit seinen Töchtern Anna und Elisabeth Rehfeldt, Gesang, gab der seit 2010 pensionierte Organist eine inspirierende geistliche Abendmusik.

Mit strahlend hellen Stimmen und runder Tonentwicklung stellten sich die beiden Schwestern mit „I will sing with the spirit“ von John Rutter vor, während die ...

 Kuratorin Barbara Renftle mit den Künstlern Isabell Kamps und Daniel Wagenblast.

Hände werden zu Kunstwerken

Die Stiftung „pro arte“ der Kreissparkasse zeigt in ihrer Themenausstellung die Hand als künstlerisches Symbol. „Behände“ lautet der Titel der Schau.

Die Ausstellung vereint 16 Künstler und Künstlerinnen aus ganz Deutschland und eine vielfältige Mischung aus Malerei, Zeichnung und Fotografie, Objektkunst, Skulptur und Plastik unter Verwendung verschiedenster Materialien. Barbara Renftle, Kuratorin von pro arte schreibt über das Thema: Hände beten und spenden Segen, ebenso wie sie töten und vernichten können.

 Matthias Kirschnerreit erläutert den Hintergrund der Werke, die er im Lichthof des Alten Klosters vorträgt.

Kirschnereits Klangpoesie beglückt die Zuhörer

Matthias Kirschnereit zählt zu den bekanntesten deutschen Pianisten der Gegenwart. Jetzt hat er den instrumental-solistischen Abend des tonkunst-Festivals bestritten und mit ausgefeilter Spieltechnik und einfühlsamer Interpretation das Publikum zu stehenden Ovationen hingerissen.

Kritiker haben Matthias Kirschnereit das Prädikat „Stern am Klavierhimmel“ verliehen. Ein Stern, der in Bad Saulgau die Epoche der Romantik strahlend hell aufleuchten ließ.

 Thierry Smets findet den Spieltisch der Gabler-Orgel mit echten Elfenbeintasten so wunderschön, dass er ihn unbedingt auch auf

Da wippte so mancher Kopf oder Fuß

Während sommerlicher Platzregen an die Butzenscheiben geschlagen hat, entwickelte Thierry Smets auf der Gabler-Orgel ein ganz romantisches Programm. Der belgische Organist und Professor für Komposition in Mons bildete damit zum ersten Konzert der Reihe einen großen Kontrast, das sich im 17. und frühen 18. Jahrhundert bewegt hatte. Mendelssohn und Rheinberger waren die Fixpunkte und wurden durch moderne Stücke und eine eigene Improvisation aufgelockert.

Die jubelnden Preisträger der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen freuen sich über ihre Auszeichnung und die anstehenden Somm

Die Preisträger der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen

Die Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen hat ihre Schüler für besondere Leistung ausgezeichnet.

Folgende Schüler erhielten Belobigungen:

5a: Lukas Novacek, Benno Timmermann, Emma Aksoy, Vanessa Albrecht, Tara Bergmann, Lara Gassner, Jamie-Lee Huber, Paula Mayer, Lina Reck, Chiara Schupp

5b: Domenic Eberle, Magnus Fäßler, Thilo Friedrich, Hannes Hänsler, Max Hänsler, Aron Knoll, Noah Mangler, Florian Skibicki, Magdalena Arnegger, Maria-Teresa Bellusci, Sina Häger, Lea Kneer, Lina Sosset, Ilayda Turban, ...