Suchergebnis

Der Grabstein (rechts) lag direkt am Bodenseeufer.

Am Bodenseeufer tauchen plötzlich Grabsteine auf - und verschwinden wieder

So überraschend wie er aufgetaucht ist, so plötzlich ist er jetzt auch wieder verschwunden. Der vor mehreren Wochen am Fischbacher Ufer gefundene Grabstein ist inzwischen weg; wer sich um ihn gekümmert hat, ist nicht bekannt.

Klar ist aber mittlerweile, wie der Stein sozusagen aus dem Nichts auftauchen konnte: Offensichtlich sind bei der Befestigung des Geländes vor Jahrzehnten auch ganz legal alte Grabsteine verwendet worden, wissen Heimatkundige.

Den „Flächenbrand“ gingen mehrere Angriffstrupps der beiden Feuerwehren aus Bad Buchau und Oggelshausen an.

Zwei Wehren üben: Brennendes Auto löst Flächenbrand aus

Bei einer unangekündigten Alarmübung für die Oggelshausener und Bad Buchauer Feuerwehr ist den Einsatzkräften einiges abverlangt worden. Flächenbrand und Personensuche nach Autounfall war am Donnerstagabend das Alarmstichwort.

Immer wieder halten die Ortswehren aus dem Löschverband Federsee zusammen mit der Bad Buchauer Stützpunktwehr eine unangekündigte Alarmübung ab. So auch am Donnerstagabend mit der Oggelshauser Feuerwehr, die zusammen mit dem Stellvertretenden Buchauer Kommandanten Gerhard Blank das Szenario ausgearbeitet ...

 Bürgermeister Peter Diesch (links) zeichnete Siegfried Frosdorfer (Mitte, neben seinem Mitstreiter Bernhard Florchinger) mit de

Er widmet sich seit mehr als 40 Jahren dem Naturschutz

Seit mehr als 40 Jahren widmet sich Siegfried Frosdorfer dem Naturschutz rund um den Federsee. Dafür hat der Vorsitzende der Nabu-Ortsgruppe Bad Buchau-Federsee nun die Ehrenplakette der Stadt Bad Buchau erhalten. Mit dieser Auszeichnung ehrt die Stadt Ehrenamtliche, die sich in hohem Maß zum Wohl der Allgemeinheit eingesetzt haben.

Erst fünf Bürger Bad Buchaus, zählte Bürgermeister Peter Diesch in seiner Laudatio auf, sind bislang mit der Ehrenplakette ausgezeichnet worden.

Der Nabu lädt zur Bat Night am Federsee.

Tanz der Vampire am Federsee

Das Nabu-Zentrum Federsee veranstaltet am Freitag, 14.Juni, ab um 21 Uhr eine Bat Night mit Bildern, Infos und Fledermausgeschichten und einer Expedition ins Reich der Flattertiere. Treffpunkt ist das Nabu-Naturschutzzentrum in Bad Buchau. Um den nächtlichen Insektenjägern auf die Spur zu kommen, muss man ein echter Nachtschwärmer sein. Daher ist Ferienzeit die beste Fledermauszeit, so der Nabu, denn am nächsten Tag ist ausschlafen angesagt. Ein einführender Bildervortrag im Nabu-Naturschutzzentrum klärt spannenden Fragen rund um Fledermäuse.

Seniorenwanderung zur Georgskapelle

Die die dritte Seniorenwanderung der Ortsgruppe Federsee des Schwäbischen Albvereins aus Bad Buchau startet am Donnerstag, 13. Juni, ab 14 Uhr. Treffpunkt ist hier am Schaukasten beim „Haus mit Herz“. Die fünf Kilometer lange Strecke führt nach Untereggatsweiler in die kürzlich renovierte Georgskapelle. Schlusseinkehr ist im Café Gugelhupf in Dürnau. Wanderführer sind G. und Karl Musterle. Gastwanderer sind natürlich willkommen.

Stolz präsentieren (von links) der Technische Grabungsleiter Wolfgang Hohl, Professor Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamts f

Jahrtausendealtes Schwert gibt Rätsel auf

Eine der ältesten Holzbrücken Europas führte über den Federsee auf die Insel Buchau. Neben ihren Überresten förderten die Ausgräber des Landesamts für Denkmalpflege auf der Baustelle des Gesundheitszentrums Federsee aber auch etliche weitere beeindruckende Funde zutage: darunter ein extrem gut erhaltenes, mittelbronzezeitliches Schwert, auch das wohl eines der ältesten Schwerter der Welt.

Das Beste hat sich Professor Dr. Claus Wolf für den Schluss aufgehoben.

Vortrag mit Diskussionsrunde

Für einen Vortrag am Freitag, 14. Juni, hat die Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Bad Buchau-Federsee Professor Dr. Ambros J. Beer, den Ärztlichen Direktor an der Klinik für Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Ulm, gewinnen können. Er spricht über das Thema „Aktuelle nuklearmedizinische Methode zur Erkennung, Verlaufsbeurteilung sowie zur Therapie des Prostatakarzinoms“. Der Vortrag richtet sich besonders an Männer, die von Prostatakrebs im Anfangsstadium betroffen sind.

Projekttage Federseegrundschule Alleshausen

Ernährung und Bewegung stehen im Mittelpunkt

Bei den diesjährigen Projekttagen drehte sich an der Federsee-Grundschule in Alleshausen alles um das Thema gesunde Ernährung und Bewegung. An insgesamt drei Tagen fanden die verschiedensten Aktionen statt, um den Kindern Lust an gesunder Ernährung und Spaß an der Bewegung zu vermitteln.

Am Beginn der Projekttage stand alles im Zeichen der gesunden Ernährung und jede Klasse trug ihren Teil zu einem ebenso gesunden wie schmackhaften gemeinsamen Buffet bei.

Die Bilder von Hans Meinert setzen sich oft mit aktuellen Themen auseinander, können aber auch nur das auf kleine Quadrate geban

Hans Meinert zeigt Malerei und Zeichnungen in der Marienkirche Weingarten

Die einen schreiben Tagebuch, Hans Meinert malt und zeichnet, was die Zeit ihm in die Hände spielt und ihn als Mensch bewegt. „Augenblicke – Bilder eines Jahres“ heißt seine Ausstellung, die derzeit in der Marienkirche läuft, und in der Persönliches für das Ganze steht.

Nein, nicht für jeden Tag des Jahres gibt es ein Bild, aber doch für jeden Monat 13. Von Hans Meinert festgehaltene Momente auf Spaziergängen mit seiner geliebten Hündin Amy, bei Begegnungen mit Menschen, in der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Vorsitzender Michael Wissussek (Zweiter von links) konnte einen Scheck über 750 Euro für „Bürger für Bürger“ entgegennehmen.

78 Teilnehmer radeln für den guten Zweck

78 Radler haben sich kürzlich auf dem Marktplatz von Bad Buchau eingefunden, um beim Warm-Up zur Tour de Barock teilzunehmen. Unter den heißen Rhythmen der Kolibris starteten die Teilnehmer zur Fahrt um den Federsee. Die Veranstalter, die Firma Rolf Gölz aus Bad Waldsee, der RMSV Bad Schussenried und die Volksbank Ulm-Biberach, spendeten pro Teilnehmer von zehn Euro. Den Erlös von 750 Euro konnte Michael Wissussek, Vorsitzender des Vereins „Bürger für Bürger – Selbsthilfegemeinschaft am Federsee“ am Ende der Veranstaltung entgegennehmen.