Suchergebnis

Figuren aus Strohballen und ein Auto

Narrenfiguren aus Strohballen begrüßen Blochinger Ortsbesucher

Seit dem vergangenen Wochenende wird in Blochingen mit einer ganz besonderen Aktion auf die jetzt eigentlich stattfindende Fasnetssaison hingewiesen: Ein Bloigeweible und ein Wassermann in gigantischer Größe begrüßen alle Ortsbesucher.

Die beiden Narrenfiguren des Narrenvereins Blochingen befinden sich am Ortseingang von Mengen herkommend. Mit rund 30 Strohballen erreichen sie eine stolze Größe von rund 7 Metern, um unübersehbar an die Fasnet 2021 zu erinnern.

So sehen die Mühlenhexen aus Mühlhausen in voller Aktion aus.

„Mit der Hexenmaske kann man richtig Gas geben“

Knapp 1100 Einwohner hat die Gemeinde Mühlhausen im Täle, die im oberen Filstal liegt. Bekannt ist der Ort für seine Mühlen aber auch seit etlichen Jahren für seine Fasnet. Im Jahr 1998 hat sich der Verein „Mühlenhexen von Mühlhausen im Täle“ gegründet. Mit dabei waren damals Brigitte und Uwe Burghardt aus Merklingen. SZ-Redakteur Christoph Schneider spricht mit den beiden Gründungsmitgliedern und dem heutigen Mühlenhexenvorstand Marc Wohanka per Videoschalte über die Vereinsgründung, was die Mühlenhexen ausmacht und wie sie mit dieser ...

Riedlinger Narren

Närrisch geht es durchs ganze Jahr

Weil ja die Fasnet 2021 nahezu komplett ausfällt, hat die Riedlinger Narrenzunft Gole auch darauf verzichtet, ein „Golebüchle“ zu produzieren, was immer ein geschicktes Nachschlagewerk ist für sämtliche närrischen Termine in Riedlingen. Für Ersatz gesorgt haben aber die Narrenräte Wolle Böck, Michael Setz und Vizezunftmeister Lothar Sauter mit einem sehr schönen und hochwertigen „Golekalender“, den es jetzt in Riedlingen zu kaufen gibt.

Zwölf besondere AufnahmenDie Größe ist DIN A 4 Querformat und er ist doppelseitig bedruckt.

Ralf Lindner (links) und Peter Kienle sprechen über eine Fasnet, die eigentlich nicht stattfindet. Das Bild entstand bei der Fas

„Fasnet lebt von der persönlichen Begegnung“

Wenn Treffen, Feiern und persönlicher Austausch aufgrund der Corona-Regelungen nicht möglich sind, ist viel Kreativität gefordert. Auch im Fall der Fasnet müssen die Zünfte in diesem Jahr die Tradition an sich komplett umdenken. Vieles muss ausfallen, manches wird ins Internet verlegt. Doch wie kann in solchen Zeiten überhaupt Fasnetsstimmung aufkommen und welchen Aufwand müssen die Zünfte hierfür betreiben? Über diese und weitere Themen haben SZ-Lokalchef Tobias Götz und Redakteurin Selina Ehrenfeld mit dem Ehinger Narrenchef Peter Kienle ...

 Fotos von früher und heute werden gesucht.

Fotowettbewerb der Hästräger

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Fasnet fällt nicht aus, sie findet nur nicht wie gewohnt statt. Der Narr verstummt daher nicht, er wird nur in Zeiten wie diesen etwas leiser.

Die Schwäbische Zeitung Ehingen und ihre Partner, die Donau-Iller Bank und die Berg Brauerei, rufen nun zu einem Foto-Wettbewerb auf, der sich an alle Hästräger der Region richtet. Um auch in den Zeiten ohne Fasnetsveranstaltungen „a bissle Fasnet“ in Ihrer Heimatzeitung zu haben, würden wir uns freuen, wenn Sie, liebe Närrinnen und Narren, uns Fotos von ...

Bürgermeister Markus Hugger an seinem Arbeitsplatz im Spaichinger Rathaus.

Erste Bilanz nach Amtsantritt: Starke Emotionalisierung in der Stadt überrascht Bürgermeister Hugger

Bürgermeister Markus Hugger ist mit seinem Amtsantritt im Mai mitten in die Coronakrise gerauscht. Schon ein Tag nach der Wahl begann der erste Lockdown und schon früher fuhren die Menschen ihre Aktivitäten herunter. Normal war seither kaum etwas. Und dann feiert Hugger am heutigen Freitag auch noch DAS Hochfest der Spaichinger, seinen 50. Geburtstag – praktisch nicht. Regina Braungart hat sich mit ihm über seine bisherige Amtszeit unterhalten.

Herr Hugger, Sie sind 257 Tage im Amt.

Mit ihrem kulinarischen Angebot verschönert die Narrenzunft Rälle die diesjährige Fasnet.

Zwiefalter Rälle bringen die Fasnet nach Hause

Seit vielen Monaten leben alle auf Abstand zueinander. Fasnet und Abstand, das passt eigentlich nicht zueinander. So hat sich die Narrenzunft Rälle Zwiefalten eingehend Gedanken gemacht, wie trotz der Corona-Pandemie Fasnet gefeiert werden kann.

Zunftmeister Jochen Fundel und der Küchenchef der Zunft, Karl Hänle, haben drei unterschiedliche kulinarische Körbchen zum Fasnetsfeiern zu Hause zusammengestellt. Als erstes gibt es den Rälle-Kretta für den Glombigen Donnerstag zu Hause – gefüllt mit Linsen (selbstgemacht von Karl Hänle), ...

Auch wenn das Riedblätzle am Narrenbrunnen vom Schnee bedeckt ist, haben sich die echten Vertreter der Zunft Gedanken über ein P

Den Rathaussturm gibt es als Video

So ganz still wollen die Narren die Fasnetszeit in diesem Jahr nicht vorbeiziehen lassen. Um den Ostrachern etwas zu bieten, plant die Bauzemeckzunft unter anderem einen digitalen Bürgerball sowie die Bürgermeisterabsetzung als Video.

Schunkeln, auf die Fasnet anstoßen oder den Narren beim Umzug zuwinken – aufgrund der Corona-Pandemie und den aktuellen Beschränkungen wird die Fasnet ganz anders aussehen als gewohnt und nur jeweils in ganz kleinem Kreis möglich sein.

Fasnet per Lieferservice: Riedlinger Narrenzunft offeriert bunte Pakete für die Fasnet daheim

Ein bisschen Fasnet muss sein, haben sich die rührigen Mitglieder der Narrenzunft Gole gedacht. Ein Team der Zunft hat kreative Ideen für eine nette und vergnügliche Fasnet für zu Hause erarbeitet. Denn schon im Herbst hat sich abgezeichnet, dass die Fasnet 2021 weitgehend ausfallen wird, und dass die Narrenzunft Gole schweren Herzens auf Umzüge und Bälle verzichten muss.

Die einzige Möglichkeit, sich zu treffen, ist im virtuellen Raum.

H.-Jürgen Knupfer präsentiert das von ihm entworfene Plakat für den Zunftball 2021. Rechts daneben liegt das Ballplakat von 1980

Virtuelles Bettgeflüster mit Überraschungen

Die gute Laune lassen sich die Munderkinger Trommgesellen nicht verderben. Und auch wenn die sich ständig geänderten Regelungen zur Bekämpfung der Pandemie dem Organisationsteam des Zunftballs immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, so steht nun, rund drei Wochen vor dem Termin, doch noch ein spannendes Konzept. „Zunftball dahoim“ soll auch im strengen Lockdown ein gewisses Fasnetsgefühl bei den Zuschauern aufkommen lassen. Vorab macht das von Künstler Hans-Jürgen Knupfer gestaltete Plakat bereits Lust auf „Bettgeflüster“, ...