Suchergebnis

Günter Wallraff

Günter Wallraff spielt nach Unfall wieder Tischtennis

Günter Wallraff spielt nach einem schweren Fahrradunfall wieder Tischtennis. „Ich kann noch nicht so herumhechten wie früher, aber das mache ich durch Ausdauer wett“, sagte Undercover-Journalist Wallraff der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Der 77-Jährige - der viel Sport treibt und vor allem leidenschaftlich gern Tischtennis spielt - hatte sich im April schwer verletzt. Er blieb mit dem Vorderrad am Bordstein hängen, stürzte und zog sich dabei einen komplizierten Trümmerbruch im Oberschenkel zu.

 Buchcover der Monografie über Eugen Felle.

„Was um mich herum geschah, wollte ich festhalten“

Das Stadtmuseum widmet noch bis Sonntag, 8. September, dem Isnyer Postkartenmaler Eugen Felle eine Retrospektive anlässlich dessen 150. Geburstages. Zum Ausklang stellt Urenkelin Tosca Maria Kühn, Journalistin, Autorin und Kulturwissenschaftlerin, am Samstag, 7. September, ab 18 Uhr im Refektorium des Isnyer Schlosses eine neue Monografie über ihren Urgroßvater vor. SZ-Mitarbeiterin Stefanie Böck hat den verstorbenen Künstler indes vorab schon „im Geiste“ interviewt.

Unfallort

Zeitung: Mehr Unfälle mit dem Rad auf dem Schulweg

Zehn junge Menschen sind nach einem Zeitungsbericht 2018 bei Fahrradunfällen auf dem Weg von oder zur Hochschule, Schule oder Kita ums Leben gekommen. Im Jahr davor waren es sieben.

Die Zahl der meldepflichtigen Schülerunfälle im Straßenverkehr mit dem Rad sei von 26.199 auf 30.072 gestiegen, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Insgesamt sei die Zahl der Schulunfälle aber gesunken: von 1.

Polizisten halten ein Fahrrad vor ein Auto

Kleines Kind wird bei Fahrradunfall in Ravensburg schwer verletzt

Bei der Kollision eines Fahrrads mit einem Auto in Ravensburg ist ein zweijähriges Kind schwer verletzt worden. Die Autofahrerin erlitt einen Schock, auch der Radfahrer, der sein Kind auf einem Gepäckträgersitz hatte, wurde bei dem Unfall am Dienstagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Zum Zusammenstoß kam es, als der 37-Jährige mit dem Rad gegen 8.45 Uhr die Meersburger Straße von der Ziegelstraße kommend an einer Fahrrad- und Fußgängerampel querte: Er überfuhr die stadteinwärts führenden Fahrspuren bei Grün, die ...

 Gemeinsam wollen die Demonstranten der Fridays-for-Future-Bewegung den Marienplatz mit Kreidemalereien verschönern.

Kampf für das Klima bei fast 40 Grad im Schatten

Bei zwei Kundgebungen ist am Freitag in Ravensburg auf die Themen Klima und Sicherheit im Straßenverkehr für Fahrradfahrer aufmerksam gemacht worden. Eine davon ist die die Fridays-for-Future-Bewegung, die sich bereits zum vierten Mal in der Innenstadt versammelt – und das superpünktlich zum Schuljahresende.

„Auch in den Ferien müssen wir streiken“, findet der elfährige Nicolas. Mit seinen Freunden hat er nach der Schule ein neues Plakat gemalt.

 Zwei Radunfälle gab es in Ehingen und Öpfingen.

Zwei Fahrradunfälle in Ehingen und Öpfingen

Bei Unfällen am Sonntag in Ehingen und Öpfingen haben zwei Männer Verletzungen erlitten.

Gegen 16.30 Uhr war in Ehingen ein Mann mit einem Trekkingrad unterwegs. Auf dem Rad-/Gehweg entlang des Mühlwegs sei er aus noch unbekannter Ursache gestürzt. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei aus Laupheim (Telefon 07392/96300) hat die Ermittlungen aufgenommen. Etwa eine Stunde später prallte in Öpfingen ein Pedelec-Fahrer gegen ein geparktes Auto.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges des Bundesgrenzschutzes leuchtet (Effekt durch zoomen) in Bayreuth (Archivfoto vom

Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer am Kopf

Ein schwerer Fahrradunfall hat sich am Sonntag zwischen Wasserburg und Bettnau ereignet. Wie die Polizei berichtet, war ein 60-jähriger Mann mit seiner Frau auf dem Fahrrad unterwegs. Sie befuhren eine abschüssige Strecke, als der Mann aus bisher ungeklärter Ursache selbstverschuldet stürzte. Er trug keinen Helm und verletzte sich schwer am Kopf. Er musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden.

Glücklicherweise kamen unmittelbar nach dem Sturz fachkundige Ersthelfer hinzu und versorgten den Mann zum Eintreffen des ...

84-Jähriger stirbt nach Fahrradunfall

Ein 84-jähriger Radfahrer ist nach einem Unfall in Gräfelfing bei München gestorben. Der Mann war am vergangenen Freitag mit einem neunjährigen Radfahrer zusammengeprallt, der ihm auf einem Geh- und Radweg entgegenkam. Der Bub wurde nur leicht verletzt, der Senior dagegen schwer am Kopf - er trug keinen Helm. Er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Rettungswagen fährt mit Blaulicht eine Straße entlang

Radfahrer stürzt in Mistgrube und stirbt

Ein 62-Jähriger ist bei einem Fahrradunfall in eine leere Mistgrube gestürzt und gestorben. Anwohner entdeckten die Leiche am Sonntagmorgen in dem rund 70 Zentimeter tiefen Becken, in dem früher Mist gesammelt worden war. Ermittlungen ergaben, dass der Mann auf dem Heimweg von einem Fest in Creglingen (Main-Tauber-Kreis) am Abend zuvor verunglückt war, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Er war demnach von der abschüssigen Straße abgekommen und gegen die Betonumrandung der Grube gefahren.

Rettungswagen im Noteinsatz

Kind bei Fahrradunfall verletzt: Ersthelfer bestohlen?

Ein elfjähriger Junge wird bei einem Fahrradunfall schwer verletzt - ein Mann kümmert sich um das Opfer und wird dabei möglicherweise bestohlen. Ein 34 Jahre alter Anwohner eilte nach dem Zusammenstoß eines 69 Jahre alten Radfahrers mit dem Kind am Freitag in Stuttgart zur Hilfe und stellte nach Polizeiangaben dazu eine Tasche und eine Kindertrage, die er gerade ins Auto laden wollte, auf dem Gehweg ab. Ein Unbekannter habe die Sachen mitgenommen.