Suchergebnis

Auch an der Haltestelle bei der Stadthalle soll künftig eine digitale Tafel die Fahrgäste zu den Linien, aber auch zu Veranstalt

Digitale Informationen für Fahrgäste

Jetzt steigt die Stadt Riedlingen bei der Fahrgastinformation doch ins digitale Zeitalter ein. Nach dem ablehnenden Bescheid des Bau- und Umweltausschusses im November kam das Thema im Gesamtgemeinderat erneut auf die Tagesordnung. Neue Fördermöglichkeiten hätten dazu die Chance eröffnet, so Bürgermeister Marcus Schafft bei der Sitzung am Montag. Und sie wurde genutzt. Lediglich eine Gegenstimme gab es.

Damit kann die Verwaltung dem Landratsamt Biberach und der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund GmbH (DING) das Interesse der Stadt an ...

So sieht die Mobilität im Kreis Biberach in der Zukunft aus

Im Landkreis Biberach soll sich in den kommenden Jahren einiges tun, wenn es um die Themen Verkehr, Klima- und Umweltschutz geht. Ein wichtiger Baustein dafür ist das dem Kreistag vorgelegte Mobilitätskonzept. In einem ersten Schritt wurde der Ist-Zustand im Landkreis erfasst, dazu wurden auch die Bürger befragt.

Des Weiteren soll der ÖPNV weiter ausgebaut werden, aber auch der Fuß- und Radverkehr spielen eine wichtige Rolle. Kurz bevor Landrat Heiko Schmid wegen einer Knie-OP ins Krankenhaus muss und einige Wochen ausfällt, hat ...

 Beim Bahnhof Merklingen geht es mit Planungen rund um den P+R-Platz weiter.

Bahnhof Merklingen: Weitere Planungen zum P+R-Platz vorgestellt

Der Bahnhof Merklingen war einmal mehr Thema in der Versammlung des Verbandes Region Schwäbische Alb. Getagt wurde am Mittwochabend in der Daniel-Schwenkmezger-Halle. Geschäftsführer Werner Zimmermann hatte einige Informationen, die sowohl den Wunsch einer Errichtung einer Photovoltaik-Anlage als auch die P+R-Anlage beim Bahnhof Merklingen an sich betrafen.

Es gab keinen Investor, der unsere Maßgaben erfüllt.

Werner Zimmermann

Die Interessenbekundung für die PV-Anlage habe kein Ergebnis gebracht.

Auch die Haltestelle in Breithülen soll ein Fahrgastinformationssystem erhalten.

Fahrgastinfos an Heroldstatter Bushaltestellen sollen viel dynamischer werden

Die Gemeinde Heroldstatt wird vier Bushaltestellen – das heißt acht Parkbuchten – mit dynamischen Fahrgastinformationen (DFI) ausstatten. Die Kosten werden zu 80 Prozent von Bund und Land getragen. Nach längerer Aussprache entschied sich der Heroldstatter Gemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich für die Ausstattung der Parkbuchten mit den entsprechenden Displays, die die sogenannten Echtfahrzeiten der Busse anzeigen. Fünf Ratsmitglieder stimmten für die Ausstattung, drei waren dagegen und zwei enthielten sich der Stimme.

Bayerische Regionalzüge verbessern Service

Die Bayerischen Regionalzug-Anbieter haben im vergangenen Jahr in der Summe ihre Servicequalität leicht verbessert. Allerdings gab es auch massive Verschlechterungen einzelner Netze, wie die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) am Mittwoch in München mitteilte. Sie bewertet jährlich Sauberkeit und Funktionsfähigkeit der Fahrzeuge und deren Ausstattung, die Fahrgastinformation, die Serviceorientierung der Zugbegleiter sowie die Kundenorientierung bei Beschwerden.

Eine Bushaltestellen in Mittelbiberach sollen modernisiert und barrierefrei ausgebaut werden.

Modernere Bushaltestellen und bessere Taktung sollen ÖPNV stärken

Die Bushaltestellen in Mittelbiberach sollen mit dynamischer Fahrgastinformation ausgestattet werden und die Taktung des Anrufsammeltaxis (AST) soll verbessert werden. Darüber hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung beraten.

In der Gemeinde Mittelbiberach gibt es neun Bushaltestellen. Acht davon in Mittelbiberach und eine in Reute. Mittels der Fahrgastzahlen hat die Verwaltung diese in drei Kategorien eingeteilt.

Drei Haltestellen in Mittelbiberach und die in Reute sind in Kategorie A priorisiert.

 Doch nicht als Fliegerbombe hat sich ein laut Bundespolizei Stuttgart „optisch potentiell gefährlicher Gegenstand“ neben einem

Doch keine Fliegerbombe

Doch nicht als Fliegerbombe hat sich ein laut Bundespolizei Stuttgart „optisch potentiell gefährlicher Gegenstand“ neben einem Gleisbett am Böbinger Bahnhof entpuppt. Bei Bauarbeiten war man gegen 12 Uhr auf einen Gegenstand gestoßen, der an eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erinnerte.

Daraufhin rückten die Bundes- und Landespolizei und der Kampfmittel-Beseitigungsdienst aus. Zwischen Böbingen und Essingen wurde der Bahnverkehr eingleisig gesperrt.

 Die sieben Iveco-Linienbusse für OVA-Bopfingen.

Umweltfreundliche Regiolinienbusse für Bopfingen

Die Firma OVA hat zum Jahreswechsel vier weitere barrierefreie Linienbusse des Busherstellers Iveco in Dienst gestellt. Sie werden wie die drei im Vorjahr gelieferten Busse in der OVA-Zweigstelle Bopfingen stationiert. Ihr Einsatz erfolgt überwiegend im Gebiet Bopfingen/Unterschneidheim.

Die jetzt sieben baugleichen Fahrzeuge verfügen über umweltfreundliche, saubere Euro-VI-Dieselmotoren und reduzieren beispielsweise die Stickoxide um rund 80 Prozent gegenüber den bisherigen Euro-V-Motoren.

 Eine Ampelanlage hat eine 34-Jährige am Montag außer Gefecht gesetzt.

Mit fast drei Promille: 34-Jährige legt Ampelanlage lahm

Eine 34-Jährige hat am Montag eine Ampelanlage in Ulm außer Betrieb gesetzt. Wie die Polizei mitteilt, warf die 34-Jährige gegen 22 Uhr zwei Technikkästen in der Friedrich-Ebert-Straße um. Diese beinhalteten Technik für die Stromversorgung und zur Ampelregelung.

Die komplette Ampelanlage fiel dadurch aus und konnte vorläufig nicht mehr in Betrieb genommen werden, berichtet die Polizei. Weiterhin pöbelte die Frau Passanten an. Die Polizei traf sie an einem Parkhaus an.

 Ein Aushang am Spaichinger Bahnhof macht auf die Fahrplanänderung ab Samstag, 1. Februar, aufmerksam.

Intercitys fahren ab Gleis 3

Ab 1. Februar werden alle Intercity-Züge am Bahnhof Spaichingen planmäßig über Gleis 3 fahren, antwortet eine Sprecherin der Bahn auf eine Anfrage des Heuberger Bote. Dies werde dann auch so in den Fahrplanmedien veröffentlicht. Die Fahrplanänderung ab 1. Februar ist auch inzwischen am Spaichinger Bahnhof ausgehängt.

Damit sei wieder eine konsistente Fahrgastinformation sichergestellt, so die Bahnsprecherin auf unsere Anfrage. Wir wir berichtet haben, ist es auf dem Spaichinger Bahnhof mehrmals zu Verwirrungen gekommen, da einige ...