Suchergebnis

Greta Thunberg und Beata Ernman

Gretas kleine Schwester Beata strebt auf die Bühne

Die Schwestern Greta Thunberg und Beata Ernman verbindet Vieles: von der Liebe zu den Familienhunden über gemeinsame Kindheitserinnerungen bis hin zu manch schwermütigem Moment.

2019 trennte die beiden jungen Schwedinnen dann plötzlich und monatelang ein riesiger Ozean: Während Thunberg mit Vater Svante im Kampf gegen die Klimakrise nach Amerika reiste, blieb Ernman mit Mutter Malena und den Hunden Roxy und Moses daheim in Stockholm, um neben der Schule auch an der eigenen Musikkarriere zu basteln.

Auf diesem Hof bei Konstanz sollen sich die Rechtsterroristen getroffen haben.

Über „Wodans Erben Germania“ führt Spur von rechtsextremer Terrorzelle in die Region

Das Wichtigste im Überblick:

Am Freitag wurden zwölf Mitglieder einer rechtsextremen Terrorzelle bei bundesweiten Razzien verhaftet Sie sollen Anschläge auf Muslime geplant haben, um mit Gegenreaktionen bürgerkriegsähnliche Zustände zu provozieren Es führen Spuren nach Süddeutschland Mitglieder sollen sich konkret in Konstanz und Schwäbisch Gmünd getroffen haben Nach der Verhaftung von zwölf rechtsextremen Terrorverdächtigen gibt es erneut Spuren nach Süddeutschland.

Rudi Völler

Völler: Klinsmann-Abgang bei Hertha „etwas ungewöhnlich“

Jürgen Klinsmann hat den Trainerjob bei Hertha BSC nach Ansicht von Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler „auch ein bisschen unterschätzt“.

Es sei etwas anderes „als Nationaltrainer, egal jetzt ob in Deutschland oder der USA“, sagte Völler in der TV-Sendung „100% Bundesliga - Fußball bei Nitro“. Im Tagesgeschäft der Fußball-Bundesliga müsse sich der Trainer „jeden Tag kümmern. Das ist eine große Aufgabe, auch den Dampfer zu lenken.“

Klinsmann (55), einst Sturmpartner von Völler in der Nationalmannschaft und später ...

Fatih Akin

Fatih Akin: „Ich bin sehr stark im Jetzt“

Regisseur Fatih Akin (46) verzichtet darauf, seine alten Filme ständig wieder anzuschauen. Gerade habe er „Kurz und schmerzlos“ noch einmal öfter gesehen, weil der im März in restaurierter Fassung herauskomme.

„Aber ich gucke meine Filme eigentlich nicht nochmal“, sagte er am Montagabend in Berlin. „Ich bin sehr stark im Jetzt. Ich bin nicht so viel im Gestern.“

Man werde ja auch im Leben nicht so gerne an Vergangenes erinnert.

 Imposantes Spektakel voller Poesie: Das Lichterfest in der Ravensburger Innenstadt soll wiederholt werdne.

2021 soll es ein zweites Lichterfest in Ravensburg geben

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram quollen am Wochenende über vor begeisterten Kommentaren zu und Fotos von den Lichtskulpturen, die am Samstagabend rund um den Ravensburger Gespinstmarkt getragen wurden.

Die Veranstalter freut’s: „Wir sind überwältigt von der der riesigen Resonanz“, sagt Marcel Martetschläger, Geschäftsführer des Kapuziner-Kreativzentrums in der Ravensburger Nordstadt. Er setzt alle Hebel in Bewegung, damit es auch 2021 wieder ein Lichterfest gibt.

 Immer wieder greifen die Zuschauer zum Handy, um das närrische Geschehen im Bild festzuhalten.

Hillebrecht: „Fasnet lebt vom Erleben. Braucht es dazu ein Handy?“

Zunftmeister Roland Haag appelliert an die Narren, die Fasnet möglichst nicht mit dem Handy festzuhalten, sondern den Moment zu genießen. Außerdem sei es besser, die fünfte Jahreszeit live mitzuerleben anstatt sie über den Monitor zu konsumieren.

Doch wie geht der Medienausschuss der Narrenzunft damit um. Bekanntlich ist die Zunft auch in den sozialen Netzwerken aktiv. Wolfgang Heyer hat mit dem Ausschussvorsitzenden Sven Hillebrecht darüber gesprochen.

Daniel Frahn

Frahn gibt Fehler zu und betont: „Bin kein Nazi“

Der aufgrund seiner angeblichen Nähe zur rechten Szene umstrittene Fußballprofi Daniel Frahn hat „schwerwiegende“ Fehler eingestanden und rechtes Gedankengut erneut klar abgestritten.

„Ich bin kein Nazi, war nie Nazi, war auch kein Sympathisant der rechten Gesinnung, war nie in einer Gruppe oder habe mit einer Gruppe sympathisiert“, sagte der 32 Jahre alte Stürmer von Regionalligist SV Babelsberg 03 vor Medien. „Ich möchte mich öffentlich distanzieren von rechten Gruppen oder Leuten mit rechten Gedankengut.

 Neue Yacht, neues Leben: Johannes Haller versucht sein Glück auf der spanischen Insel Ibiza.

Ab nach Ibiza: Bachelorette-Star Johannes Haller wird Kapitän

Johannes Haller aus Berg, der durch die RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ bekannt wurde, büffelt derzeit eifrig Spanisch. Denn der 32-Jährige wandert nach Ibiza aus. Dort will er mit seiner neuen Yacht Tagestouren für Gäste anbieten.

„Boot fahren war schon immer mein Hobby“, sagt Johannes Haller, „vom Wasser aus sieht die Welt ganz anders aus“. Künftig wird er sich diesem Hobby offenbar noch intensiver widmen.

Denn ab März werde er sein „neues Leben auf Ibiza als Captain einer Charter-Yacht“ beginnen, wie er auf ...

Torwart Gulacsi

Gulacsi: Neuer „der Beste der vergangenen zehn Jahre“

Torwart Peter Gulacsi von RB Leipzig hat die Leistungen und Verdienste seines Münchner Konkurrenten Manuel Neuer hervorgehoben. In einem „Kicker“-Interview antwortete der 29 Jahre alte ungarische Nationalkeeper auf die Frage, ob Bayern-Schlussmann Neuer „der Beste“ sei mit den Worten: „Ob er der Beste aller Zeiten ist, ist schwer zu sagen. Aber er ist für mich auf jeden Fall der Beste der vergangenen zehn Jahre. Er hat das ganze Torwartspiel auf ein neues Level gebracht.

Facebook

Facebook: Externe Prüfung von Inhalte-Entscheidungen kommt

Facebook arbeitet daran, externe Überprüfungen seiner Vorgehensweise beim Löschen von Inhalten zu ermöglichen. Gründer und Chef Mark Zuckerberg gab das ohne weitere Details in einem Beitrag in der „Financial Times“ am Montag bekannt.

Facebook wird von verschiedenen Seiten vorgeworfen, zu viele oder zu wenige Beiträge zu entfernen - und einigen Politikern geht auch das Löschen von Hassrede, Terrorpropaganda und Gewalt nicht schnell genug.