Suchergebnis

Eugenio Corini

Schlusslicht Brescia trennt sich von Trainer Grosso

Serie-A-Schlusslicht Brescia Calcio hat sich nach sechs Niederlagen in Serie von Trainer Fabio Grosso getrennt, gab der Verein von Stürmerstar Mario Balotelli bekannt.

Das Amt des Cheftrainers übernimmt nun wieder Grossos Vorgänger Eugenio Corini. Mit dem 49-Jährigen will Brescia „einen neuen Kurs“ einschlagen. Nach 13 Spieltagen lag der lombardische Club mit lediglich sieben Punkten abgeschlagen auf dem 20. und letzten Platz.

Vereinsmitteilung zu Grosso (ital.

Mario Balotelli

Heftige Kritik an Brescia-Präsident nach Balotelli-Aussage

Der Präsident des italienischen Erstliga-Vereins Brescia Calcio, Massimo Cellino, hat sich mit einer anscheinend ironisch gemeinten Bemerkung über Stürmerstar Mario Balotelli heftige Kritik eingefangen.

„Er ist schwarz, was soll ich sagen, er arbeitet daran, heller zu werden, aber das fällt ihm sehr schwer“, sagte Cellino auf die Frage, was mit Balotelli los sei, nachdem er am Wochenende in der Serie A nicht eingesetzt worden war.

Der italienische Abgeordnete Nicola Fratoianni von der kleinen Linkspartei Leu reagierte ...

Mario Balotelli

Balotelli nach Trainings-Zoff aus Kader gestrichen

Skandal-Profi Mario Balotelli ist von Brescia-Trainer Fabio Grosso aus dem Aufgebot für das Serie-A-Spiel am Sonntag (15.00 Uhr) bei AS Rom gestrichen worden. Damit reagierte der Coach auf eine Auseinandersetzung mit dem 36-maligen italienischen Fußball-Nationalspieler im Training.

Was genau passiert war, wollte Grosso nicht erklären, „aber ich erwarte ein gewisses Tempo und eine gewisse Intensität von jedem“, sagte er am Samstag. Balotelli musste das Training frühzeitig verlassen.

Fabio Grosso

Ex-Weltmeister Grosso übernimmt Balotelli-Club Brescia

Der frühere italienische Nationalspieler Fabio Grosso ist neuer Trainer des Fußball-Erstligisten Brescia Calcio, der Verein mit. Grosso tritt die Nachfolge Eugenio Corinis an, der nach dem 1:2 bei Hellas Verona freigestellt wurde.

Der 41-jährige Grosso stand in der italienischen Weltmeister-Elf von 2006. Im Finale gegen Frankreich im Berliner Olympiastadion, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde, verwandelte er den entscheidenden Elfmeter.

 Hans-Peter Briegel (Mitte, li.) im Trikot der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 1982 in Spanien im Finale gegen Italien (

Wo sind die Erben von „Crazy Horse“?

Erstmals seit 2006 (damals war es ausgerechnet Chievo Verona) kann der FC Ostrach wieder Gäste aus Italien beim internationalen Juniorenfußballturnier begrüßen. Mit Hellas Verona und Parma Calcio gastieren gleich zwei Mannschaften von der Apennin-Halbinsel im Buchbühl. Die Schwäbische Zeitung stellt die Vereine hinter den Mannschaften vor, die am Internationalen U17-Juniorenfußabllturnier um den Siliphienergie-Cup teilnehmen. Heute: Hellas Verona, schon einmal, 1989, zu Gast im Buchbühl.

 Was für ein Gefühlsausbruch: Der Hüttlinger Arthur Abele jubelt über Gold.

So war das Sportjahr 2018

Der Rückblick auf das Sportjahr 2018 – ja, er lohnt sich. Die Sportler von der Ostalb haben für Furore gesorgt. Eine Auswahl von wichtigen Ereignissen von Januar bis Dezember:

Januar: Im Januar erhält Peter Vollmann (61) die Nachricht, dass es für ihn im Sommer als Trainer des VfR Aalen nicht weitergeht. Drei Tage später gibt der Verein bekannt, dass ihm Wunschkandidat Argirios Giannikis (38) ab 1. Juli nachfolgen wird. Vollmann beendet die Saison auf dem zwölften Tabellenplatz – seine drei Jahre im Amt enden zum Saisonschluss im ...


Weltmeister und Trainer Fabio Grosso in Heidenheim.

Fabio Grosso tritt nicht an – und gewinnt

Fabio Grosso wäre eine Option gewesen. Aber nur dann, wenn er noch aktiv gewesen wäre. Immerhin verwandelte dieser mittlerweile 40-jährige italienische Volksheld einmal den entscheidenden Elfmeter in einem WM-Finale, und auch Deutschland kennt den einstigen Verteidiger nur zu gut aus dem Sommermärchen 2006, das dank Grosso jäh im Halbfinale endete und für Italien mit einem Finalsieg gegen Frankreich.

Nun sprach Grosso über den Fußball-Zweitligisten 1.

Untröstlich: Nach dem Jahrhundertspiel 1970 spricht Italiens Stürmer Gianni Rivera (links) mit Deutschlands Karl-Heinz Schnellin

Angstgegner Italien: 50 Jahre des Leids

Italien, jeder weiß es, ist der Angstgegner der deutschen Nationalmannschaft. Bei acht Aufeinandertreffen bei einer WM oder EM verließ die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) noch nie als Sieger den Platz. Zuletzt musste sich das Team von Joachim Löw im EM-Halbfinale 2012 mit 1:2 geschlagen geben. In 33 Spielen, inklusive Testspielen, ging die deutsche Nationalmannschaft nur achtmal als Sieger vom Platz, 15-mal gewannen die Italiener. Bei zehn Begegnungen gab es keinen Sieger.