Suchergebnis


Die jüngere Kegler traten fröhlich an.

Fabian Lutz führt das starke Männerfeld an

Kürzlich ermittelten die Sportkegler des Bezirks Ostalb Hohenlohe auf den Bahnen Schwabsberg (KC-Bahnen), Aalen (Keglerheim) und Schrezheim (Kegeltreff am Kloster) und Oberkochen, (Kocherbahnen) die Bezirksmeister 2018. Gestartet wurde in folgenden Klassen: Juniorinnen/Junioren U 23 Jahrgang, Frauen/Männer Jahrgang, Seniorinnen A/Senioren A Jahrgang, Seniorinnen B/Senioren B, Seniorinnen C/Senioren C. Gespielt wurde im 120 Wurf Modus mit Kegelwertung, wobei auf jeder Bahn 15 Wurf in die Vollen und 15 Wurf ins Abräumen zu bewältigen hatte.

Blütenfest-Fans können fünf Tage lang bei einem vielseitigen Programm feiern

Blütenfest-Fans können fünf Tage lang bei einem vielseitigen Programm feiern

Der Musikverein Oberteuringen feiert von Freitag, 27. April, bis zum Dienstag, 1. Mai, auf dem Festgelände neben den Sportanlagen sein 58. Blütenfest. An fünf Tagen können Blütenfest-Fans bei Blasmusik, Oldies und Partyklassikern bis hin zum guten alten Rock’n’Roll gemeinsam feiern.

Es ist sowohl musikalisch als auch kulinarisch wieder für jedes Alter etwas dabei. Musikvereinsvorsitzende Karin Adebahr und ihre Truppe werden ihre Gäste herzlichen willkommen heißen und sowohl musikalisch als auch kulinarisch verwöhnen.


Nach Wiederbeginn setzen Anna Rigamonti (links) und Mona Blank Karlsruhe mächtig unter Druck. Die Gäste verteidigen mit Glück u

TSV-Frauen belohnen sich nicht

Am 15. Spieltag der Fußball-Oberliga ist das Frauenteam vom TSV Tettnang dem Karlsruher SC mit 0:1 (0:1) unterlegen. Entschieden wurde die Partie durch einen Strafstoß in der 29. Spielminute, geprägt war sie jedoch vor allem durch zahlreiche hochkarätige Torchancen vor allem in Halbzeit zwei – die jedoch auf beiden Seiten ungenutzt blieben. Allerdings nur fast: Ein wuchtiger Schuss des TSV (59.) ging von der Latte des KSC-Tores wohl deutlich hinter die Torlinie und, aufgrund des Dralls des Balles, von dort wieder zurück ins Spielfeld.


Vizepräsident des Blasmusikverbandes Bodenseekreis, Egbert Benz (rechts) ehrt Paula Tauber, Tim Zimmermann, Andreas Hertkorn, K

2018 soll für den Musikverein ein „spannendes Jahr“ werden

Zu einer Hauptversammlung ohne Wahlen hat sich der Musikverein Oberteuringen am Freitag im Gemeindezentrum „Die Post“ getroffen. Umso intensiver wurden die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passiert und konnte die Ziele für 2018 abstecken. Spannend soll es werden, wie die Vorsitzende Karin Adebahr mitteilte, denn neben den zahlreichen Veranstaltungen – sicherlich mit dem Blütenfest vom 27. April bis 1. Mai als Höhepunkt – steht der Umbau des Musikheimes ganz oben auf der Agenda.

Der Dank gebührt allen teilnehmenden Musikern.

Eine wundersame musikalische Reise

Zum ersten Mal nach 26 Jahren war die Trachtenkapelle Oberteuringen wieder einmal beim diesjährigen Gemeinschaftskonzert des Musikvereins Wilhelmskirch zu Gast. Frank Brielmaier, erster Vorsitzender des gastgebenden Vereins, freute sich sehr, die Freunde aus dem benachbarten Blasmusikkreisverband, die aufgrund der räumlichen Nähe fast schon Nachbarn sind, in der Festhalle in Horgenzell zu begrüßen. „Dass sage und schreibe 173 000 Blasmusiker in 2550 Musikvereinen hier in Baden-Württemberg aktiv sind, zeigt, dass unser Bundesland auch in Sachen ...


Zeigt zusammen mit der Jugendkapelle Musik auf hohem Niveau: die Trachtenkapelle.

Kapellen versprühen pure Spielfreude

Sowohl Jugend-, als auch die Trachtenkapelle des Teuringer Musikvereins haben am Samstagabend beim Jahreskonzert im Gemeindezentrum „Die Post“ einmal mehr bewiesen, dass sie unter der Leitung ihrer Dirigenten Felix Amann und Fabian Zürn eine musikalische Leistung auf hohem Niveau abliefern können.

„Wir wollen bei unserem Herbstkonzert beweisen, was außerhalb der Festzeltmusik in uns steckt“, sagte die Vorsitzende der Trachtenkapelle Oberteuringen, Karin Adebahr.

Die Oberteuringer Trachtenkapelle unter der Leitung von Dirigent Fabian Zürn lädt am Sonntag zum Jahreskonzert in die Post ein.

Trachtenkapelle und Jugendkapelle Oberteuringen laden zum Jahreskonzert – Ambitioniertes Programm

Alle Freunde der gepflegten Blasorchestermusik kommen am Samstag, um 20 Uhr, wieder voll auf ihre Kosten. Denn traditionell vor dem ersten Advent laden die Trachtenkapelle und die Jugendkapelle Oberteuringen zum Jahreskonzert ins Gemeindezentrum „Die Post“ ein. Unter der musikalischen Leitung von Fabian Zürn spielt die Trachtenkapelle ein ambitioniertes Programm mit Werken von Richard Wagner oder Gustav Holst, aber auch eingängige Melodien dürfen dabei nicht fehlen.

Festakt in Oberteuringen: Bischof Gebhard Fürst spricht, im Vordergrund Dekan Reinhard Hangst.

Bischof legt Gemeinde den Martinusweg ans Herz

Der Besuch von Bischof Gebhard Fürst hat am Sonntag dem Abschluss der Feierlichkeiten zum 500. Weihetag der Pfarrkirche St. Martinus in Oberteuringen einen besonderen Glanz verliehen. Festlich war der Pontifikalgottesdienst am frühen Nachmittag, ein frohes Fest der anschließende Festakt im großen Saal der Post.

Von pulsierendem Leben war der Saal erfüllt, schön geschmückt waren die langen Tischreihen, die strahlenförmig zur Bühne zeigten, wo die Trachtenkapelle Platz genommen hatte.

Karl-Heinz Beck wird Ehrenbürger von Oberteuringen

Oberteuringen sagt Adieu zu Karl-Heinz Beck

„Das Wirken von Karl-Heinz Beck war ein Glücksfall für die Gemeinde“, sagte Franz Keller am Freitagabend im Saal des Gemeindezentrums „Die Post“. Vor zirka 500 Bürgern und Gästen überreichte der ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters am Schluss der fast dreistündigen Abschiedsfeier dem scheidenden Bürgermeister die Ehrenbürgerurkunde. Beck tritt damit in die Fußstapfen von Xaver Kreuzer, der bei seinem Abschied vor 31 Jahren ebenfalls Ehrenbürger wurde.

Bürgermeister Karl-Heinz Beck (links) verkündet das Wahlergebnis auf dem Rathausbalkon, an seiner Seite Reinhard Friedel und Ral

Ralf Meßmer wird neuer Bürgermeister

Der neue Bürgermeister von Oberteuringen heißt Ralf Meßmer. Der 43-jährige Kämmerer der Gemeinde Horgenzell/Kreis Ravensburg ist am Sonntag mit einem Stimmenanteil von 65,1 Prozent zum Nachfolger von Karl-Heinz Beck gewählt worden. Sein Mitbewerber Reinhard Friedel, Leiter des Amtes für für Bildung, Familie und Sport der Stadt Friedrichshafen, erhielt 34,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 79,3 Prozent und war um vier Prozent niedriger als bei der Bundestageswahl.