Suchergebnis


Zeigt zusammen mit der Jugendkapelle Musik auf hohem Niveau: die Trachtenkapelle.

Kapellen versprühen pure Spielfreude

Sowohl Jugend-, als auch die Trachtenkapelle des Teuringer Musikvereins haben am Samstagabend beim Jahreskonzert im Gemeindezentrum „Die Post“ einmal mehr bewiesen, dass sie unter der Leitung ihrer Dirigenten Felix Amann und Fabian Zürn eine musikalische Leistung auf hohem Niveau abliefern können.

„Wir wollen bei unserem Herbstkonzert beweisen, was außerhalb der Festzeltmusik in uns steckt“, sagte die Vorsitzende der Trachtenkapelle Oberteuringen, Karin Adebahr.

Die Oberteuringer Trachtenkapelle unter der Leitung von Dirigent Fabian Zürn lädt am Sonntag zum Jahreskonzert in die Post ein.

Trachtenkapelle und Jugendkapelle Oberteuringen laden zum Jahreskonzert – Ambitioniertes Programm

Alle Freunde der gepflegten Blasorchestermusik kommen am Samstag, um 20 Uhr, wieder voll auf ihre Kosten. Denn traditionell vor dem ersten Advent laden die Trachtenkapelle und die Jugendkapelle Oberteuringen zum Jahreskonzert ins Gemeindezentrum „Die Post“ ein. Unter der musikalischen Leitung von Fabian Zürn spielt die Trachtenkapelle ein ambitioniertes Programm mit Werken von Richard Wagner oder Gustav Holst, aber auch eingängige Melodien dürfen dabei nicht fehlen.

Festakt in Oberteuringen: Bischof Gebhard Fürst spricht, im Vordergrund Dekan Reinhard Hangst.

Bischof legt Gemeinde den Martinusweg ans Herz

Der Besuch von Bischof Gebhard Fürst hat am Sonntag dem Abschluss der Feierlichkeiten zum 500. Weihetag der Pfarrkirche St. Martinus in Oberteuringen einen besonderen Glanz verliehen. Festlich war der Pontifikalgottesdienst am frühen Nachmittag, ein frohes Fest der anschließende Festakt im großen Saal der Post.

Von pulsierendem Leben war der Saal erfüllt, schön geschmückt waren die langen Tischreihen, die strahlenförmig zur Bühne zeigten, wo die Trachtenkapelle Platz genommen hatte.

Karl-Heinz Beck wird Ehrenbürger von Oberteuringen

Oberteuringen sagt Adieu zu Karl-Heinz Beck

„Das Wirken von Karl-Heinz Beck war ein Glücksfall für die Gemeinde“, sagte Franz Keller am Freitagabend im Saal des Gemeindezentrums „Die Post“. Vor zirka 500 Bürgern und Gästen überreichte der ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters am Schluss der fast dreistündigen Abschiedsfeier dem scheidenden Bürgermeister die Ehrenbürgerurkunde. Beck tritt damit in die Fußstapfen von Xaver Kreuzer, der bei seinem Abschied vor 31 Jahren ebenfalls Ehrenbürger wurde.

Bürgermeister Karl-Heinz Beck (links) verkündet das Wahlergebnis auf dem Rathausbalkon, an seiner Seite Reinhard Friedel und Ral

Ralf Meßmer wird neuer Bürgermeister

Der neue Bürgermeister von Oberteuringen heißt Ralf Meßmer. Der 43-jährige Kämmerer der Gemeinde Horgenzell/Kreis Ravensburg ist am Sonntag mit einem Stimmenanteil von 65,1 Prozent zum Nachfolger von Karl-Heinz Beck gewählt worden. Sein Mitbewerber Reinhard Friedel, Leiter des Amtes für für Bildung, Familie und Sport der Stadt Friedrichshafen, erhielt 34,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 79,3 Prozent und war um vier Prozent niedriger als bei der Bundestageswahl.


Groß ist der Besucherandrang bei 38. Teuringer Floriansfest.

Rundfahrt mit Feuerwehrauto und Martinshorn ist die Attraktion

Bereits zum 38. Mal hat die Oberteuringer Feuerwehr ihr Floriansfest am letzten Augustwochenende gefeiert. Mit musikalischer Begleitung der Teuringer Trachtenkapelle unter der Leitung von Fabian Zürn haben es sich die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten gutgehen lassen. Für die Kinder hatten die Floriansjünger eine besondere Überraschung parat – sie durften auf dem Feuerwehrauto mit Blaulicht und Martinshorn eine Runde durch Oberteuringen drehen.


Alexander Rösch (links) pfeift künftig in der Verbandsliga, Julian Herrmann in der Landesliga.

Erfolgreiche Saison für die SRG Wangen

Zwei Schiedsrichter der Schiedsrichtergruppe Wangen dürfen ab sofort auch im DFB-Bereich Spiele leiten. Im Bereich der Amateure freut sich Gruppen-Obmann Josef Ringer über zwei Aufsteiger und einen Neuzugang.

Alexander Rösch (25) von der TSG Bad Wurzach belegte im Gesamtranking den dritten Platz und ist somit in die Verbandsliga Württemberg – die höchste Spielklasse im Verband – aufgestiegen.

Julian Herrmann (25) vom FC Lindenberg ist für seine guten Leistungen mit dem Aufstieg in die Landesliga belohnt worden.


Von Jörg Nagel (links) und Reinhard Syska (rechts erhielten einen Hymer-Förderpreis (von links): Fabian Flasse, Eva-Maria Kraft

Lob für außergewöhnliche Leistungen am RNG Wangen

Preise für gute Zeugnisse, Ehrungen für herausragende Leistungen und Dank für besonderes Engagement im ablaufenden Schuljahr: Bei der Abschlussfeier des Rupert-Neß-Gymnasiums in der Wangener Argensporthalle standen traditionell die „ausgezeichneten“ Schüler im Mittelpunkt. Wobei: Eigentlich müsste es in erster Linie Schülerinnen heißen.

Es war gegen Ende der Abschlussfeier in der gut besetzten Argensporthalle, die Bücher für die Besten aus den Klassen fünf bis zehn waren bereits verteilt, als Jörg Nagel das Thema „weibliche ...


Sie haben Grund zu strahlen: die Abiturientinnen und Abiturienten des Peutinger-Gymnasiums.

Über 100 Abiturienten am Peutinger-Gymnasium

Mit den mündlichen Prüfungen ist am Peutinger-Gymnasium das Abitur zu Ende gegangen. Mit Ann-Sophie Werner und Matthias Gschwender erhielten zwei Abiturienten die Traumnote 1,0. Beim traditionellen Abi-Empfang nach der Andacht in der Marienkirche feierten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer im Forum der Schule.

Folgende Schülerinnen und Schüler legten die Prüfungen erfolgreich ab (P=Preis; B=Belobung):

Franziska Ascher;

„Und die Hände zum Himmel, komm lasst uns fröhlich sein“: Die Teuringer feiern ausgelassen.

Blütenfest: Beliebtheitsbarometer steigt weiter an

Der Oberteuringer Musikverein hat auch beim 57. Blütenfest den Freunden der Blas- und Partymusik fünf Tage lang wieder ein grandioses Programm geboten. Vom Vesperhock zum Auftakt am Donnerstag bis hin zum Ausklang am Montag mit der Musikkapelle Obereschach hat einmal mehr ausgelassene Stimmung geherrscht.

Die Stimmung ließ sich auch nicht durch den Regen am Eröffnungstag und am Maifeiertag trüben. Verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf und ein unbeschwertes Vergnügen für die Besucher waren die rund 250 Helferinnen und Helfer ...