Suchergebnis

Tim Handwerker und Marco Thiede

Lohkempers Bogenlampe zu wenig: Nürnberg nur Remis gegen KSC

Trotz einer erneuten Führung und Überzahl in der Schlussphase hat der 1. FC Nürnberg in der 2. Fußball-Bundesliga seinen zweiten Saisonsieg verpasst. Felix Lohkemper (15. Minute) brachte den fränkischen Traditionsverein am Freitagabend beim 1:1 (1:0) gegen den am Ende dezimierten Karlsruher SC mit einem abgefälschten Fernschuss in Front. Es war die fünfte Führung der Nürnberger im fünften Spiel.

Vor coronabedingt leeren Rängen erzielte der erst zur Halbzeit eingewechselte Marvin Wanitzek (53.

1. FC Nürnberg - RB Leipzig

Turbo-Start von RB Leipzig - 1. FC Nürnberg ohne Chance

Nach einem Blitz-Tor beim Wiedersehen mit seinem früheren Assistenten Robert Klauß ist Julian Nagelsmann mit RB Leipzig überlegen in die zweite DFB-Pokal-Runde eingezogen.

Der Champions-League-Halbfinalist lieferte dem 1. FC Nürnberg beim 3:0 (1:0) in der ersten Hälfte Anschauungsunterricht in Umschaltspiel, Tempo und Aggressivität.

Nach einem folgenschweren Patzer von Schlussmann Christian Mathenia war Amadou Haidara bereits nach 137 Sekunden erfolgreich - es war das schnellste Pokaltor von RB in seiner Geschichte.

Mathenia bleibt im „Club“-Tor

Routinier Christian Mathenia hat den Zweikampf mit Torwart-Talent Christian Früchtl vorerst gewonnen, Stürmer Pascal Köpke genießt seine Rückkehr ins Trikot des 1. FC Nürnberg. Bei der verlorenen Generalprobe sogar vor Zuschauern gegen Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin hat „Club“-Trainer Robert Klauß aufschlussreiche Zeichen beim Personal gesetzt.

Eine Woche vor dem prickelnden DFB-Pokal-Auftakt gegen den Champions-League-Halbfinalisten RB Leipzig unterlagen die Franken vor 4500 Fans auf den Stehplatzrängen im Stadion An der ...

FC Ingolstadt

„Es kotzt mich an“: Ingolstadt fühlt sich betrogen

Der Fußball-Gott kann kein Schanzer sein. Das bittere Relegations-Drama gegen den 1. FC Nürnberg raubte beim FC Ingolstadt allen den Glauben an Gerechtigkeit im Profi-Business.

„Ich weiß nicht, was wir verbrochen haben“, haderte Torwart Marco Knaller nach dem grandiosen Comeback beim 3:1 (0:0) im Rückspiel gegen den „Club“. Bis zur praktisch letzten Aktion war der FCI nach einem Jahr zurück in der 2. Liga - dann zerstörte ein Kullertor von Nürnbergs Fabian Schleusener in der 96.

Markus Söder sitzt im bayerischen Landtag

Söder gratuliert FCN: „Legende lebt doch noch“

Der im letzten Moment doch noch geschaffte Klassenverbleib des 1. FC Nürnberg freut auch den bayerischen Ministerpräsidenten und „Club“-Fan Markus Söder. „Die Legende lebt doch noch - auch wenn's eine ganz schöne Zitterpartie war“, twitterte der CSU-Chef nach dem 1:3 der Franken beim FC Ingolstadt am Samstag. Durch ein Tor von Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit bleiben die Nürnberger in der 2. Fußball-Bundesliga.

Das Hinspiel war 2:0 für den FCN gegangen - letztlich war das Auswärtstor entscheidend.

Thomas Grethlein spricht auf einer Pressekonferenz

Keine „Kurzschlusshandlungen“ in Nürnberg

Die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg wollen nach dem im allerletzten Moment abgewendeten Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga keine voreiligen Zukunftsentscheidungen treffen. „Wir wollen das in Ruhe analysieren. Das wird ein bisschen Zeit brauchen“, kündigte der Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Grethlein nach dem 1:3 im Rückspiel der Relegation am Samstagabend beim Drittligisten FC Ingolstadt an. Das Auswärtstor der Franken von Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit führte nach dem 2:0-Hinspielerfolg doch noch zum ...

Trainer Michael Wiesinger von Nürnberg jubelt beim Abpfiff

Relegation: 1. FC Nürnberg nach Rettung im „Gefühlschaos“

Pöbeleien, Beschimpfungen, Tränen: Die Emotionen nach dem Rettungs-Happy-End des 1. FC Nürnberg kochten auch ohne Fans im Inneren des Ingolstädter Stadions über. Beinahe flogen nach dem Abpfiff auf dem Rasen sogar noch die Fäuste, nachdem Nürnbergs Joker Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit das Tor zum 1:3 (0:0) für den fränkischen Fußball-Zweitligisten erzielt hatte. Der späte Glücksmoment der Franken in der Relegation bedeutete für den Drittligisten FCI, dass er nach dem 0:2 im Hinspiel trotz des Heimsiegs als ...

Jubel

1. FC Nürnberg öffnet „noch mal den Sarg“

Nach der kurzen Busfahrt zurück nach Franken erlebten die Nürnberger Relegations-Glücksritter um den neuen „Club“-Helden Fabian Schleusener einen Fan-Empfang mit Pyrotechnik und überkochenden Emotionen.

Es brannte Samstagnacht am Valznerweiher - so wie wenige Stunden zuvor nach dem dramatischen 1:3 (0:0) gegen den FC Ingolstadt im nur 90 Kilometer entfernten Audi-Sportpark. Der aufgewühlte Interimscoach Michael Wiesinger bündelte nach dem irgendwie doch noch erfüllten Rettungsauftrag das irre Geschehen in drastischen Worten: „Mit ...

Fabian Schleusener (l) vom 1. FC Nürnberg jubelt

Nürnberg entgeht in letzter Sekunde der Drittklassigkeit

Joker Fabian Schleusener hat mit einem Tor in letzter Sekunde das Horrorszenario für den 1. FC Nürnberg verhindert und den „Club“ vor dem Absturz in die Drittklassigkeit bewahrt. Er traf in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum 1:3 (0:0) beim FC Ingolstadt. Das reichte den Gästen aus Nürnberg am Samstagabend nach dem 2:0 im Hinspiel. Ingolstadt bleibt damit drittklassig, der „Club“ nach der Relegation in der 2. Fußball-Bundesliga.

Das Ingolstädter Team von Trainer Tomas Oral stand kurz vor dem kleinen Fußball-Wunder im leeren ...

Jubeltraube

Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: „brutal“

Nach dem rettenden Joker-Tor von Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit rasteten beim 1. FC Nürnberg alle aus.

Interimscoach Michael Wiesinger raste jubelnd auf den Rasen, auch Sportvorstand Robert Palikuca war dabei. Mit dem Tor zum 1:3 (0:0) beim FC Ingolstadt wendete der „Club“ im letzten Moment das Horrorszenario des Drittliga-Absturzes ab. Nach dem 2:0-Hinspielsieg gab das erzwungene Auswärtstor den Ausschlag für die Franken.