Suchergebnis

FC Ingolstadt

„Es kotzt mich an“: Ingolstadt fühlt sich betrogen

Der Fußball-Gott kann kein Schanzer sein. Das bittere Relegations-Drama gegen den 1. FC Nürnberg raubte beim FC Ingolstadt allen den Glauben an Gerechtigkeit im Profi-Business.

„Ich weiß nicht, was wir verbrochen haben“, haderte Torwart Marco Knaller nach dem grandiosen Comeback beim 3:1 (0:0) im Rückspiel gegen den „Club“. Bis zur praktisch letzten Aktion war der FCI nach einem Jahr zurück in der 2. Liga - dann zerstörte ein Kullertor von Nürnbergs Fabian Schleusener in der 96.

Markus Söder sitzt im bayerischen Landtag

Söder gratuliert FCN: „Legende lebt doch noch“

Der im letzten Moment doch noch geschaffte Klassenverbleib des 1. FC Nürnberg freut auch den bayerischen Ministerpräsidenten und „Club“-Fan Markus Söder. „Die Legende lebt doch noch - auch wenn's eine ganz schöne Zitterpartie war“, twitterte der CSU-Chef nach dem 1:3 der Franken beim FC Ingolstadt am Samstag. Durch ein Tor von Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit bleiben die Nürnberger in der 2. Fußball-Bundesliga.

Das Hinspiel war 2:0 für den FCN gegangen - letztlich war das Auswärtstor entscheidend.

Thomas Grethlein spricht auf einer Pressekonferenz

Keine „Kurzschlusshandlungen“ in Nürnberg

Die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg wollen nach dem im allerletzten Moment abgewendeten Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga keine voreiligen Zukunftsentscheidungen treffen. „Wir wollen das in Ruhe analysieren. Das wird ein bisschen Zeit brauchen“, kündigte der Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Grethlein nach dem 1:3 im Rückspiel der Relegation am Samstagabend beim Drittligisten FC Ingolstadt an. Das Auswärtstor der Franken von Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit führte nach dem 2:0-Hinspielerfolg doch noch zum ...

Trainer Michael Wiesinger von Nürnberg jubelt beim Abpfiff

Relegation: 1. FC Nürnberg nach Rettung im „Gefühlschaos“

Pöbeleien, Beschimpfungen, Tränen: Die Emotionen nach dem Rettungs-Happy-End des 1. FC Nürnberg kochten auch ohne Fans im Inneren des Ingolstädter Stadions über. Beinahe flogen nach dem Abpfiff auf dem Rasen sogar noch die Fäuste, nachdem Nürnbergs Joker Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit das Tor zum 1:3 (0:0) für den fränkischen Fußball-Zweitligisten erzielt hatte. Der späte Glücksmoment der Franken in der Relegation bedeutete für den Drittligisten FCI, dass er nach dem 0:2 im Hinspiel trotz des Heimsiegs als ...

Jubel

1. FC Nürnberg öffnet „noch mal den Sarg“

Nach der kurzen Busfahrt zurück nach Franken erlebten die Nürnberger Relegations-Glücksritter um den neuen „Club“-Helden Fabian Schleusener einen Fan-Empfang mit Pyrotechnik und überkochenden Emotionen.

Es brannte Samstagnacht am Valznerweiher - so wie wenige Stunden zuvor nach dem dramatischen 1:3 (0:0) gegen den FC Ingolstadt im nur 90 Kilometer entfernten Audi-Sportpark. Der aufgewühlte Interimscoach Michael Wiesinger bündelte nach dem irgendwie doch noch erfüllten Rettungsauftrag das irre Geschehen in drastischen Worten: „Mit ...

Fabian Schleusener (l) vom 1. FC Nürnberg jubelt

Nürnberg entgeht in letzter Sekunde der Drittklassigkeit

Joker Fabian Schleusener hat mit einem Tor in letzter Sekunde das Horrorszenario für den 1. FC Nürnberg verhindert und den „Club“ vor dem Absturz in die Drittklassigkeit bewahrt. Er traf in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum 1:3 (0:0) beim FC Ingolstadt. Das reichte den Gästen aus Nürnberg am Samstagabend nach dem 2:0 im Hinspiel. Ingolstadt bleibt damit drittklassig, der „Club“ nach der Relegation in der 2. Fußball-Bundesliga.

Das Ingolstädter Team von Trainer Tomas Oral stand kurz vor dem kleinen Fußball-Wunder im leeren ...

Jubeltraube

Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: „brutal“

Nach dem rettenden Joker-Tor von Fabian Schleusener in der sechsten Minute der Nachspielzeit rasteten beim 1. FC Nürnberg alle aus.

Interimscoach Michael Wiesinger raste jubelnd auf den Rasen, auch Sportvorstand Robert Palikuca war dabei. Mit dem Tor zum 1:3 (0:0) beim FC Ingolstadt wendete der „Club“ im letzten Moment das Horrorszenario des Drittliga-Absturzes ab. Nach dem 2:0-Hinspielsieg gab das erzwungene Auswärtstor den Ausschlag für die Franken.

Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg

Bielefeld vergibt zuhause Punkte - Remis gegen Nürnberg

Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat auf dem angestrebten Weg zurück in die Fußball-Bundesliga erneut wertvolle Punkte vor heimischer Kulisse verspielt.

Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus kam am Samstag trotz deutlicher Vorteile nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg hinaus. Torjäger Fabian Klos brachte die Ostwestfalen mit seinem 18. Saisontor in Führung (14. Minute). Patrick Erras gelang kurz vor der Pause der Ausgleich für die Franken (44.

Jens Keller steht an der Seitenlinie

FCN punktet nach großem Kampf beim Spitzenreiter Bielefeld

Der 1. FC Nürnberg hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Punkt beim Spitzenreiter Arminia Bielefeld erkämpft. Beim 1:1 (0:1) am Samstag war für den „Club“ nach einem chancenlosen Beginn am Ende sogar ein Auswärtssieg möglich.

„Wir haben taktisch sehr gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, kommentierte „Club“-Coach Jens Keller. „Wenn man unsere Großchancen nach der Pause sieht, hätten wir das Spiel eigentlich gewinnen müssen.

Philip Heise und Robert Zulj

Hack im Lattenpech: 1. FC Nürnberg nach Corona-Krise sieglos

„Club“-Keeper Christian Mathenia schüttelte immer wieder ungläubig den Kopf. Sein 1. FC Nürnberg kommt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einfach nicht vom Fleck. Der fränkische Traditionsverein verpasste auch am Samstag beim torlosen Remis gegen den VfL Bochum seinen ersten Sieg nach der Corona-Zwangspause. „Klar haben wir Druck, wir spielen für einen großen Traditionsverein und haben auch Verantwortung. Es geht für uns darum, den Verein in der Liga zu halten“, sagte Mathenia.