Suchergebnis

 Pia Henneken zeigt, wies geht. Gesichert wird sie von Lucy Rieger.

An der Wand: Über die eigenen Grenzen hinauswachsen

Die Kressbronner Kletterhalle ist zu einer Bereicherung für das sportliche Angebot der Gemeinde und zu einer nicht wegzudenkenden Attraktion für viele Kletterbegeisterte geworden. In dieser Einschätzung ist sich Robert Marzini als Vorsitzender des TV Kressbronn mit Abteilungsleiter Fabian Kutter einig. Bei der Feier zum zehnjährigen Bestehen der Kletterhalle nutzten am Samstag viele Menschen gerne die Gelegenheit, in eine faszinierende Sportart hineinzuschnuppern und ihre Kletterkünste unter fachkundiger Anleitung selbst einmal auszuprobieren.

 Das ohnehin schon sehr spärliche Programm ist am 22. Spieltag der Fußball-Kreisliga B I noch weiter gekürzt worden.

Keine Tore im Spitzenspiel

Der Tabellenführer FV Biberach II und der Zweite SV Eberhardzell II haben sich im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B I mit einem 0:0 getrennt. Die Kreisstädter gehen mit einem Spiel weniger und einem Punkt mehr als Spitzenreiter in die Winterpause.

FV Biberach II – SV Eberhardzell II 0:0. In der spielerisch guten Spitzenpartie hatten beide Mannschaften ihre Chancen zum Sieg. Der gute Schiedsrichter Marc Falk behielt in der hitzigen Schlussphase kühlen Kopf und brachte die Partie mit dem gerechten Ergebnis gut über die ...

leather soccer ball flies into the net gate

Eberhardzell II verpasst die nächste Chance

Der SV Eberhardzell II hat den spielfreien FV Biberach II zum zweiten Mal in Folge nicht an der Spitze der Fußball-Kreisliga B I ablösen können. Der Tabellenzweite musste sich gegen den TSV Rot/Rot II mit einem 1:1 begnügen. Der TSV Ummendorf II bleibt trotz des zweiten Siegs in Folge Schlusslicht.

SV Eberhardzell II – TSV Rot/Rot II 1:1 (0:0). In der ausgeglichenen und bis zum Schluss offenen Partie verdienten sich die Gäste den Punktgewinn redlich.

 Eberhardzell II hat in Ummendorf verloren.

Ummendorf II holt den ersten Saisonsieg

Der Tabellenzweite SV Eberhardzell II hat die Gunst der Stunde in der Fußball-Kreisliga B I nicht genutzt. Ausgerechnet im Derby unterlag der zuletzt sechs Mal in Folge erfolgreiche SVE mit 1:4 und verpasste es damit, den spielfreien Spitzenreiter FV Biberach abzulösen. Die TSG Achstetten II bezog bei der SG Warthausen II/Birkenhard ihre sechste Niederlage in Folge.

TSV Ummendorf II – SV Eberhardzell II 4:1 (3:0). Die Gastgeber hatten im Derby einen Start nach Maß.

Biber statt E.T.: Für die Filmfest-Trailer haben die Filmemacherinnen Monika und Martina Plura bekannte Filmszenen fast original

Ein Biber rockt die Filmfestspiele

Was haben Filme wie „Psycho“, „E.T.“, „Der Pate“ oder „Taxi Driver“ mit einem Biber, Biberach und den Filmfestspielen zu tun? Die Antwort erfahren noch bis Sonntag die rund 15 000 Besucher der Biberacher Filmfestspiele. Vor jedem Film der dort gezeigt wird, läuft ein sogenannter Trailer, der auf witzige Weise für das Festival wirbt. Die insgesamt vier kleinen Filmchen sorgen für viel Gelächter in den Kinosälen und sind schon jetzt die heimlichen Gewinner des Festivals, auch wenn sie natürlich keinen Preis bekommen.


In der Frauenfußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt ei

Vereinswechsel in der Frauenfußball-Bezirksliga Riß

In der Frauenfußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SGM Bellamont/Rot II

Zugänge: Annlena Kutter (eigene Jugend), Jasmin Zupfer (nach Pause zurück).

Abgänge: Tanja Wiest (hat aufgehört), Florine Strasser (pausiert). Trainer: Franz Krug/Markus Denzel/Felix Mezger (zuvor Stefan Brauchle/Thomas Merk/Franz Krug).


Der SV Sulmetingen II hat einen Kantersieg gefeiert.

Sulmetingen II weiter mit weißer Weste

Tabellenführer Sulmetingen II ist in der Fußball-Kreisliga B I mit einem 5:0-Sieg gegen den VfB Gutenzell bestens aus der Winterpause gekommen.

SV Sulmetingen II – VfB Gutenzell II 5:0 (1:0). Gegen die in Halbzeit zwei abbauenden Gäste war der Sieg auch in der Höhe verdient. Tore: 1:0 Christoph Braig (3.), 2:0 Robin Dehler (51.), 3:0 Rafael Nikolaidis (55.), 4:0 Daniel Sproll (70.), 5:0 Simon Ruf (85.).

SV Baltringen II – SV Eberhardzell II 0:3 (0:1).


Die Preisträger IHK-Ausbildung aus dem Kreis Biberach: (v. l.) Tina Magg, Florian Hofmann, Leonie Schneiderhan, Holger Frey, Mi

IHK zeichnet 164 Absolventen aus

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Es moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestalteten der iPad-Magier Christoph Wilke und die „Power! Sportakrobatik“.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen ...


Sie haben beim Biberacher Filmfest „Aufbruch ins Ungewisse“ vorgestellt.

ARD-Film stellt Fluchtbewegung auf den Kopf

Was wäre, wenn Rechtsnationalismus, Bürgerkriege und Willkür die Europäer zur Flucht nach Südafrika zwingen? Dieser Frage nimmt sich der ARD-Film „Aufbruch ins Ungewisse an“. Regisseur Kai Wessel stellte das Drama bei den Biberacher Filmfestspielen vor. Auch wenn es sich um eine Fiktion handelt, der Film weist viele Parallelen zur heutigen Zeit auf.

„Der Film fährt einem in die Nieren“ – mit diesen Worten stimmte Filmfestintendant Adrian Kutter die Besucher auf den Spielfilm ein.


Von Jörg Nagel (links) und Reinhard Syska (rechts erhielten einen Hymer-Förderpreis (von links): Fabian Flasse, Eva-Maria Kraft

Lob für außergewöhnliche Leistungen am RNG Wangen

Preise für gute Zeugnisse, Ehrungen für herausragende Leistungen und Dank für besonderes Engagement im ablaufenden Schuljahr: Bei der Abschlussfeier des Rupert-Neß-Gymnasiums in der Wangener Argensporthalle standen traditionell die „ausgezeichneten“ Schüler im Mittelpunkt. Wobei: Eigentlich müsste es in erster Linie Schülerinnen heißen.

Es war gegen Ende der Abschlussfeier in der gut besetzten Argensporthalle, die Bücher für die Besten aus den Klassen fünf bis zehn waren bereits verteilt, als Jörg Nagel das Thema „weibliche ...