Suchergebnis

 Hannes Pöschl (rechts) war im Derby als vierfacher Torschütze der Mann des Spiels.

Hannes Pöschl trifft im Derby viermal

Der FV Olympia Laupheim hat das Topspiel der Fußball-Landesliga gegen den FV Biberach mit 4:1 (3:0) gewonnen. Alle vier Treffer für den Gastgeber erzielte Hannes Pöschl, der sein Torkonto in dieser Saison damit auf 13 schraubte. Für den FV Biberach traf zum zwischenzeitlichen 1:3 im zweiten Durchgang Spielertrainer Florian Treske.

Schon beim Anpfiff mussten die Anhänger des FV Biberach erkennen, dass mit Fabian Scheffold und Timo Heimpel zwei wichtige Spieler nicht auf dem Platz standen.

Mit 0:1 verlor der SV Dettingen (hier im Zweikampf Fabian Lorenz) gegen den TSV Eschach.

SV Dettingen unterliegt Eschach

Der SV Dettingen hat gegen den TSV Eschach zu Hause mit 0:1 (0:1) verloren. Die 150 Zuschauer sahen dabei am Sonntag eine zähe Fußball-Landesliga-Partie, in der Tormöglichkeiten rar gesät waren.

„Ich habe gerade zwar keine drei Euro für das Phrasenschwein dabei, aber ich glaube ,Not gegen Elend‘ trifft es heute ganz gut“, resümierte SVD-Spielertrainer Oliver Wild nach dem Abpfiff. In der Tat war die Partie von Beginn an zerfahren. Aufgrund der Personalschwierigkeiten bei den Dettingern, konzentrierten sich diese von Beginn an ...

Stefan Hess (links) erzielte zwei Tore für den FV Olympia Laupheim gegen den FV Ravensburg II.

Kantersieg für Olympia

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga den FV Ravensburg II mit 5:0 (4:0) deklassiert. 120 Zuschauer kamen ins Olympia-Stadion, um eine spannende Partie zu sehen. Was sie bekamen war jedoch ein Spiel, das die Olympia im Prinzip nach nicht einmal einer halben Stunde schon für sich entschieden hatte.

Das Match zwischen den hoch gehandelten Mannschaften begann mit gegenseitigem Abtasten. Das änderte sich jedoch in der elften Minute.

Das ist der Abijahrgang 2021 am Gymnasium Ochsenhausen.

Fast die Hälfte der Abiturienten hat die Eins vor dem Komma

Dass die feierliche Zeugnis-und Preisverleihung am Ende eines mehr als einjährigen Coronamarathons dann doch noch so festlich und ungestört über die Bühne gehen konnte, war lange Zeit ungewiss. Schulleiterin Elke Ray machte in ihrer Ansprache demnach auch keinen Hehl aus ihrer Erleichterung und Begeisterung: „ Wow! Ist das ein schöner Anblick!“, sagte sie gleich zu Beginn. Unter freiem Himmel nutzten Schüler, Eltern und Lehrer die seltene Gelegenheit, die ihnen ein allzu verregneter Sommer bot, um nochmals richtig zu feiern.

Bislang 16 Spieler des bestehenden Kaders haben ihre Verträge beim FV Olympia Laupheim verlängert, darunter ist auch Torjäger Ha

Große Kontinuität bei der Olympia

Fußball-Landesligist FV Olympia Laupheim hat wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Nach Angaben des Sportlichen Leiters, Stefan Rampf, hat der Verein mit bislang 16 Spielern des bestehenden Kaders die Verträge verlängert. Darunter sind unter anderem Torjäger Hannes Pöschl, Kapitän Julian Haug oder Torwart Alexander Aumann. Mit den wenigen Übrigen werde noch verhandelt. Zugänge kann Rampf bis auf Fabian Guggenmoser, der aus der A-Jugend zur ersten Mannschaft wechselt, aber bislang nicht vermelden.

 Dettingens Spieletrainer Oliver Wild traf gegen den FC Mengen zum 2:4, konnte die Niederlage damit aber nicht mehr abwenden.

SV Dettingen rutscht ans Tabellenende

Der SV Dettingen hat in der Fußball-Landesliga das Duell Vorletzter gegen Letzter verloren und übernimmt nach der 2:4 (0:2)-Niederlage gegen den FC Mengen die rote Laterne.

Ernst Weiß, Sportlicher Leiter des SV Dettingen, attestierte der Mannschaft zwar eine Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche, doch letztlich fehlte die Durchschlagskraft gegen die „physisch und kämpfertisch sehr präsenten Mengener“ (Weiß). Und in der Defensive fehlte das Glück, etwa beim 0:1 in der 14.

Semir Telalovic (rechts, hier in einem Spiel der vergangenen Saison) traf nicht zum ersten Mal in dieser Saison in den Schlussmi

Telalovic als Schütze später Tore – Wieder Wechsel an der Spitze

Was für eine Woche für den Fußball-Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd. Erst das 4:0 zu Hause gegen den TSV Essingen, dann die Auslosung fürs WFV-Pokal-Viertelfinale, die ein Gastspiel des Regionalligisten SSV Ulm 1846 Fußball beschert, und abschließend der 2:1-Sieg beim SV Fellbach.

Die Verbandsliga-Partie in Fellbach war ein wenig ein Spiegelbild zum Duell der Vorsaison. Auch da lag Süd auswärts zunächst in Rückstand, drehte das Spiel in der zweiten Halbzeit aber – diesmal durch Tore von Ilir Tupella und Semir Telalovic.

 Der Bezirksligst SGM Warthausen/Birkenhard (rechts Marco Adelgoß) unterlag in der ersten Runde des WFV-Pokals 20/21 dem TSV Str

Olympia freut sich auf das Derby

Der Fußball-Landesligist FV Olympia Laupheim muss in der zweiten Runde des WFV-Pokals 20/21 beim Lokalrivalen SV Mietingen antreten. Die Laupheimer bezwangen in Runde eins den TSV Nusplingen mit 3:1. Der Landesligist SV Ochsenhausen gewann beim SV Heinstetten mit 2:0. Landesligist FV Bad Schussenried unterlag unglücklich beim Ligakonkurrenten FC Ostrach mit 0:1. Ebenso ausgeschieden sind der Bezirksligst SGM Warthausen/Birkenhard und der Landesligist SV Dettingen.

 Auch Schulleiter Pater Friedrich (links) und sein Nachfolger Klaus Amann (rechts) erhalten ihren persönlichen „Abiball“.

Abiturzeugnisse für den „Corona“-Jahrgang

Ursprünglich lautete das Motto für den diesjährigen Abiball für die Schüler des Salvatorkollegs Bad Wurzach: „Die goldenen Zwanziger“. Aufgrund der Hygienebestimmungen wurde aus einem rauschenden Fest am Freitagabend ein stimmungsvoller Gottesdienst und eine feierliche Zeugnisübergabe in der Turnhalle des Kollegs.

Das große Surfsegel war gut sichtbar in der Stadtpfarrkirche St. Verena positioniert und die beiden Geistlichen, Barbara Vollmer, Pfarrerin der evangelischen Kirche und Pater Mariusz Kowalski, Schulseelsorger am ...

 Deckel drauf: Dettingens Oliver Wild (l.) trifft gegen SGM-Torhüter Julian Gebhart zum 3:1.

Muttensweiler/Hochdorf verpasst Elfmeterschießen nur knapp

Im Finale des Fußball-Bezirkspokals Riß 2019/20 treffen am kommenden Samstag Bezirksligist SGM Warthausen/Birkenhard und Landesligist SV Dettingen aufeinander. Die beiden Teams setzten sich in den Halbfinals am Samstag vor leeren Rängen im Biberacher Stadion durch. Warthausen/Birkenhard besiegte Ligakonkurrent Baltringen 1:0, Dettingen behielt mit 3:1 gegen Muttensweiler/Hochdorf aus der Kreisliga A I die Oberhand. Dabei wäre es der SGM Muttensweiler/Hochdorf fast gelungen, das Elfmeterschießen zu erreichen.