Suchergebnis

 Obenauf: Die Neresheimer.

Bezirksliga: Keine Entscheidung – Nur eine Tendenz

Diesen Sonntag, am viertletzten Spieltag der Saison, steigt das Gipfeltreffen im Rennen um den Meistertitel in der Fußball-Bezirksliga: Der SV Neresheim bei der SG Bettringen, lediglich einen Zähler trennt den Klassenprimus von seinem schärfsten Rivalen. Die Bedeutung dieses Topspiels steht für beide Seiten außer Frage und dennoch ist das Aufstiegsrennen noch weit von einer Entscheidung entfernt.

Seit Sonntag liegt erneut der SV Neresheim (1.

Spielermangel: Ellwangen II verliert 0:3

In den Fußballligen der Frauen hat es am vergangenen Wochenende spannende Partien gegeben.

Kreisliga: FC Härtsfeld 03 II – TSG Hofherrnweiler 2:3 (1:1). Tore: 0:1 Grau (13.), 1:1 Böss (31.), 1:2 Stefanie Bihlmaier (55.), 1:3 Sauter (57.), 2:3 Beckers (69.). Ein Freistoß durch Natalie Grau brachte die Gäste nach knapp einer Viertelstunde in Führung. Julia Böss konnte nach einer halben Stunde ausgleichen. Die Härtsfelderinnen versuchten es, das Mittelfeld immer schnell zu überbrücken, während Hofherrnweiler es spielerisch versuchte.

 Im Vorjahres-Bezirkspokalfinale jubelte Sontheim. Die TSG II kann aber wieder ins Endspiel einziehen.

TSG II und Unterkochen im Halbfinal-Einsatz

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II will es wieder schaffen. Die Reserve vom Sauerbach spielt an diesem Mittwoch um 15 Uhr das Halbfinale des Bezirkspokal gegen den Liga-Konkurrenten TSG Schnaitheim.

Schon in der Vorsaison stand der Bezirksligist im Finale, verlor dieses aber gegen den FV Sontheim (0:2). Im Endspiel könnte ein Aalener Duell steigen. Im zeitgleichen zweiten Semifinale muss der FV Unterkochen beim FC Durlangen (Kreisliga A) ran.

 Bopfingen (blaue Trikots) spielt gegen Pfahlheim.

Kreisliga A: Und plötzlich ist das Polster weg

Von klaren Verhältnissen kann an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A keine Rede sein. Stattdessen hat sich ein ausgeglichener Fünfkampf um Meisterschaft und Aufstieg entwickelt, wobei alle Kandidaten zuletzt Federn ließen. Zwei langjährige Bezirksligisten hingegen befinden sich weiterhin in der Negativspirale und taumeln dem Absturz in die B-Klasse entgegen.

Kreisliga A I: Weiterhin Kopf an Kopf liegen die SGM Hohenstadt/Untergröningen (13.

 Die TSG II (blaues Trikot) trift auf Unterkochen.

Merz: „Warum nicht Fünfter?“

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II befindet sich mit ihrer jungen Garde auf besten Wege, sich in der Fußball-Bezirksliga zu etablieren. Für das bevorstehende Derby beim FV 08 Unterkochen fordert Christoph Merz von seiner Mannschaft, dass sie die richtigen Lehren aus der Hinspielniederlage zieht. Ohnehin darf der Trainer einer verheißungsvollen Zukunft am Sauerbach entgegenblicken.

30 Punkte nach 20 Saisonspielen, zwölf Zähler Vorsprung zur Abstiegszone und ein gesicherter achter Tabellenplatz – diese Bilanz entspricht ganz den ...

3:1 für TSG – und drei Mal ist Serejo beteiligt

Mit 3:1 besiegte der Fußball-Landesligist TSG Hofherrnweiler-Unterrombach im Landesliga-Derby den FV Sontheim/Brenz. Patrick Faber, Johannes Rief und Daniel Serejo erzielten die Treffer für die Mannschaft von Benjamin Bilger. Bilger brachte für Manuel Landgraf Denis Burkert im Tor, hinten links begann Jonas Christlieb für Roman Riedel. Ansonsten glich die Aufstellung dem Sieg gegen Weilimdorf am letzten Wochenende.

Der TSG-Trainer und seine Jungs waren gewarnt vor dem Gegner FV Sontheim/Brenz.

 Die nächste schwere Aufgabe fest im Blick.

Derby auf der Ostalb: Die TSG weiß, was sie erwartet

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach reist an diesem Sonntag zum Fußball-Landesliga-Derby zum FV Sontheim/Brenz. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.

„Wir wissen, was uns in Sontheim erwartet“, so TSG-Trainer Benjamin Bilger vor dem Derby in Sontheim. Die Jungs von der Brenz belegen mit 23 Punkten den zehnten Platz. Der Abstand auf die hinteren Plätze beträgt noch acht Punkte. Beruhigend. Im Derby gelten aber andere Gesetze. Der FVS will den Tabellenführer ärgern.

 Für Neresheim in Aktion: Erdal Kalin, hier noch als Trainer in Essingen.

Die „Feuertaufe“ für Erdal Kalin

Die zweite Saisonhälfte in der Fußball-Bezirksliga startet mit einem echten Kracher: Der Tabellenvierte FV 08 Unterkochen fordert den SV Neresheim heraus und will durch einen Sieg in der Klosterstadt neue Spannung ins Aufstiegsrennen bringen. Der Herbstmeister, bei dem der neue Trainer Erdal Kalin sein Debüt geben wird, startet mit leichten Personalsorgen und erwartet ein Topspiel auf Augenhöhe.

Mit großer Vorfreude fiebern beide Seiten dem Start in das neue Fußballjahr entgegen, zumal das Derby noch einmal eine besondere Brisanz ...

 Nach seinem Aus in Essingen, hat Erdal Kalin nun einen neuen Trainerjob.

Kalin übernimmt als Trainer in Neresheim

Sven Palinkas verlässt im gegenseitigen Einvernehmen den Fußball-Bezirksligisten SV Neresheim. Neuer Trainer wird Erdal Kalin. In einem Gespräch haben sich Palinkas und Spielleiter Harald Zettl sich darauf geeinigt getrennte Wege zu gehen. „Es kommt sicher sehr überraschend, da wir aktuell auf dem ersten Platz in der Bezirksliga stehen“, heißt es in einer Mitteilung des Verein.

Allerdings habe Palinkas private und berufliche Gründe mit angeführt, die ihn zu diesem Schritt bewogen haben.

 Was für ein Gefühlsausbruch: Der Hüttlinger Arthur Abele jubelt über Gold.

So war das Sportjahr 2018

Der Rückblick auf das Sportjahr 2018 – ja, er lohnt sich. Die Sportler von der Ostalb haben für Furore gesorgt. Eine Auswahl von wichtigen Ereignissen von Januar bis Dezember:

Januar: Im Januar erhält Peter Vollmann (61) die Nachricht, dass es für ihn im Sommer als Trainer des VfR Aalen nicht weitergeht. Drei Tage später gibt der Verein bekannt, dass ihm Wunschkandidat Argirios Giannikis (38) ab 1. Juli nachfolgen wird. Vollmann beendet die Saison auf dem zwölften Tabellenplatz – seine drei Jahre im Amt enden zum Saisonschluss im ...