Suchergebnis

 Andreas Zimmermann hat in der Vorrunde wiederholt gezeigt, wie wichtig er inzwischen für das Ostracher Spiel ist.

Der FC Ostrach will die Fehler abstellen

Winterpause in der Fußball-Landesliga. Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Der FC Ostrach ist Zwölfter, steht also auf dem Relegationsplatz. Das verflixte siebte Jahr in der Landesliga könnte zum schwierigsten werden seit dem Aufstieg der „Zebras“ 2013, ausgerechnet im Nachgang zum 100-Jährigen.

Situation: Nach 16 absolvierten Spielen - die Rückrundenpartie gegen den FV Bad Schussenried wird kurz vor Ostern, am Mittwoch, 8.

 Beim MTU-Cup in Friedrichshafen (im Bild eine Szene aus dem Spiel gegen Atletico Madrid) haben die U15-Fußballer des TSV Tettna

TSV-Turnierwoche der Jugend mündet in ifm-Cup

Die Jugendabteilung des TSV-Fußball lädt wie gewohnt zur Turnierwoche in die Carl-Gührer-Halle ein, die abschließend am Dreikönigstag in den ifm-Cup der Aktiven übergeht.

Zu Jahresbeginn aber hat der Nachwuchs das Sagen, insgesamt 64 Mannschaften messen sich dabei in sieben Altersklassen. Den Auftakt machen am Donnerstag, 2. Januar, um 8.50 Uhr die D2-Junioren. Drei der zehn Teams stellt dabei der Gastgeber. Nachmittags ab 13.40 Uhr sind die D1-Junioren an der Reihe, die bis 18.

 Heimvorteil für Steffen Fischer und Sarah Forderkunz: In den Unternehmensräumen findet die Auslosung für die Gruppen beim fünft

Wangen will dritten Titel beim ifm-Cup

Wer trägt sich nach dem FV Ravensburg II (2016), FC Wangen (2017), SG Waldburg/Grünkraut (2018) und erneut dem FC Wangen (2019) im Jahr 2020 in die Siegerliste beim ifm-Cup ein? Diese Frage wird am Dreikönigstag bei der fünften Auflage des Fußballturniers beantwortet, zu dem der TSV Tettnang in die Carl-Gührer-Halle einlädt.

Im Beisein von ifm-Geschäftsführer Steffen Fischer und Sarah Forderkunz (Assistentin Personalentwicklung) ist jüngst die Gruppenauslosung für den ifm Cup 2020 am 6.

 Jens Rädel

Jens Rädel: „Der Kopf entscheidet über Sieg und Niederlage“

Jens Rädel, aktuell Trainer des SV Reute in der Fußball-Kreisliga A, ist ein bekanntes Trainergesicht in Oberschwaben. Lange Zeit war er Trainer des TSV Eschach und führte diesen zu seinem größten Erfolg, dem Aufstieg in die Landesliga. Über weitere Stationen beim FV Ravensburg II, der SG Baienfurt, nochmal dem TSV Eschach, sowie dem FV Altshausen, landete er im Sommer des Vorjahres schließlich beim SV Reute. Jens Rädel absolvierte nun ein Fernstudium zum Sportmentaltrainer und ist sich sicher, dass der mentale Bereich großen Einfluss auf die ...

Für Samuel Boneberger (hier im Spiel gegen Pforzheim) und den FV Ravensburg gab es bei den Stuttgarter Kickers nichts zu holen.

Stolz statt Frust: Trotz Niederlage geht der FV Ravensburg mit einem guten Gefühl in die Winterpause

Zum Abschied gab es ein Weihnachtsständchen. Mit Gesang und einem Banner „Vielen Dank für eure Unterstützung“ bedankten sich die Stuttgarter Kickers bei den knapp 2500 Fans im Gazi-Stadion. Der ehemalige Bundesligist hatte auch allen Grund zur Freude. Schließlich hatte die Mannschaft von Trainer Ramon Gehrmann den FV Ravensburg gerade souverän mit 3:0 (1:0) geschlagen und geht als Spitzenreiter der Fußball-Oberliga in die Winterpause. „Das war der perfekte Jahresabschluss“, sagte Gehrmann anschließend glücklich der „Stuttgarter Zeitung“.

Fußballer jubelt auf dem Rasen

Manuel Geiselhart ist schnell beim FV Ravensburg angekommen

In der vergangenen Saison spielte Manuel Geiselhart bei den A-Junioren des SSV Ulm 1846 bei seinen 22 Saisoneinsätzen fast immer die vollen 90 Minuten durch. Das war in der U19-Oberliga. Beim FV Ravensburg in der Oberliga der Erwachsenen sind es in bisher 16 Saisonspielen zwar nur gut 35 Minuten im Schnitt. Doch nicht nur das jüngste Heimspiel gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen hat gezeigt, dass Geiselhart beim FV angekommen ist. Schneller, als er das selbst für möglich gehalten hat.

Beinahe das 3:0 für den FV: Ravensburg Tim Lauenroth (liegend) trifft an SVK-Torhüter Serkan Ünal und Christoph Burkhard vorbei

Landesliga: Last-Minute-Tor ärgert FV Ravensburg II

Der SV Kehlen hat durch einen Last-Minute-Treffer von Dominik Blaser einen Punkt bei der U23 des FV Ravensburg entführt. Gegen immer müder wirkende Ravensburger war das 2:2 verdient.

Zu Beginn der Partie stimmte es beim SVK gar nicht: Die Kehlener hatten kaum Zugriff im Mittelfeld und immer wieder Ballverluste, auf die der FV mit schnellem Spiel in die Spitze reagierte. Schon in der 4. Minute war der schnelle Awed Issac Abeselom zum ersten Mal durch und ließ Gästetorhüter Serkan Ünal im Eins-gegen-eins keine Abwehrmöglichkeit.

 Mengens Max Schuler (links) und David Bachhofer (re.) können gegen Mietingen in dieser Szene zwar nur zuschauen, aber ansonsten

Mengen nimmt die Favoritenrolle an

Das letzte Spiel des Jahres steht für den FC Mengen in der Fußball-Landesliga am Samstagnachmittag an. Um 14.30 Uhr erwartet der FC Mengen den SV Weingarten im Ablachstadion. Wenn gespielt werden kann. Denn die starken Regenfälle haben ihre Spuren auf dem Rasen hinterlassen.

„Am Samstagfrüh werden wir um 9 Uhr den Platz besichtigen und schauen, ob wir spielen können“, sagt Mengens Sportlicher Leiter Mario Campregher. „Aber ich bin optimistisch, dass es geht.

 FV-Spieler Arjan Lashani (rechts) wird am Samstag zum ersten Mal im Oberligakader stehen.

Wie der FV Ravensburg die Personalsorgen gegen Dorfmerkingen kompensieren will

Mit dieser Aktion hat Felix Hörger für viel Aufmerksamkeit gesorgt: Am Dienstag hat der Fußballer vom Oberligisten FV Ravensburg Knochenmark gespendet, um einem Leukämie-Patienten zu helfen – und dafür viel Anerkennung bekommen. So löblich Hörgers Altruismus ist, so sehr schmerzt er den FV sportlich. Schließlich darf der 28-jährige Mittelfeldstratege nach dem Eingriff drei Wochen lang keinen Sport machen und wird dem FV am Samstag im Heimspiel gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen, 14 Uhr, und in der kommenden Woche bei den Stuttgarter Kickers ...

 Weingartens Francisco Afonso (links) gegen Julian Ott vom FV Olympia Laupheim.

Weingarten hilft nur ein Wunder

Der SV Weingarten muss in der Fußball-Landesliga am Samstag (14.30 Uhr) beim FC Mengen ran. Die Mengener um ihren Torjäger Alexander Klotz sind klarer Favorit.

Als Tabellenvierter hat Mengen die Hinrunde abgeschlossen. Nach ganz vorne reicht es aber nicht: Die Duelle gegen die direkte Konkurrenz an der Tabellenspitze – FC Albstadt, VfB Friedrichshafen, FV Rot-Weiß Weiler und FV Biberach – haben die Mengener allesamt verloren. Gegen den VfB reichte es am vergangenen Wochenende auch in Überzahl nicht zu einem Sieg – der FCM hatte zwar ...