Suchergebnis

Fußballspieler stehen in einer Reihe und strecken beide Hände in die Luft

Das machen die Bundesliga-Helden des SSV Ulm 1846 heute

Vor 20 Jahren hat der SSV Ulm 1846 Fußball, der damals noch zum Hauptverein gehörte und ohne den Zusatz „Fußball“ auskam, seine bislang prägendste Saison erlebt: Die bis heute erste und einzige Spielzeit in der Bundesliga. 1999/2000 war das.

Mit dem direkten Wiederabstieg und in der Folge drei Insolvenzen hatte die Phase zwar auch einige unschöne Folgen, das Ulmer Donaustadion war seitdem aber nie mehr so voll und der Fußball in der Stadt nie mehr so wichtig wie damals.

 Vorerst gibt es einen Fußball-Shutdown in den unteren Ligen bis zum 20. April. Doch keiner weiß, wann die Spielpause wirklich e

Drei Szenarien für die Restsaison

Der Württembergische Fußball-Verband (WFV) hat entschieden, den Spielbetrieb im Amateurfußball bis zur Verbandsliga bis mindestens zum 20. April 2020 auszusetzen (SZ vom Freitag). Doch ob unmittelbar nach diesem Datum wieder gespielt werden kann, ist eher fraglich. Längst plant der WFV den Spielbetrieb in Szenarien, wie ebenfalls aus der Pressemitteilung hervorgeht. Immer vor dem Hintergrund der zu diesem Zeitpunkt geltenden Verordnung der Landesregierung.

 Der FC Mengen steht zum Auftakt vor der hohen Hürde Weiler.

Mengen trifft auf ein angfressenes Weiler

Mit einem schweren Spiel beim FV RW Weiler startet der FC Mengen am Samstag, um 15 Uhr, in die Restrunde der Fußball-Landesliga. Die Rot-Weißen aus Weiler haben schon einmal gespielt, mussten aber dabei am vergangenen Wochenende eine 0:5-Klatsche beim FV Ravensburg II hinnehmen.

Und so dürfte eines klar sein: Es wartet ein motivierter FV RW Weiler auf den FC Mengen. „Ich denke, die Weiler Mannschaft wird angefressen sein. Die sind bestimmt auf Wiedergutmachung aus“, glaubt auch Mengens Spielleiter Mario Campregher.

 Die A- und B-Junioren der Olympia messen sich am Wochenende mit Teams der TSG Balingen.

Olympia-Teams messen sich mit TSG Balingen

Zwei Mal heißt der Gegner der ältesten Nachwuchsteams des FV Olympia Laupheim TSG Balingen. Allerdings gehen die Teams mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen in ihre Partien.

A-Jugend-Verbandsstaffel: TSG Balingen – FV Olympia Laupheim (So., 11 Uhr): Eine schwierige Aufgabe erwartet die A-Jugend des FV Olympia am Sonntag beim Auswärtsspiel bei der TSG Balingen.

Die Balinger stehen auf Rang zwei in der Tabelle, sieben Punkte hinter dem Tabellenführer SSV Reutlingen 1905.

 Der FV Ravensburg II (re. Agim Halitaj gegen Weilers Elias Hatt) spielt in Trillfingen.

So einfach wie im Hinspiel wird es für den FV Ravensburg II nicht

Die U23 des FV Ravensburg tritt am Samstag um 15 Uhr beim TSV Trillfingen an. Ein Sieg beim Tabellenletzten der Fußball-Landesliga ist nach dem 5:0 gegen Weiler für die Ravensburger und ihren Trainer Fabian Hummel das klare Ziel.

Der TSV Trillfingen bleibt das Schlusslicht der Landesliga. Der Aufsteiger hat mit der schwächsten Offensive (13 Tore in 17 Spielen) und der löchrigsten Defensive (mehr als drei Gegentore pro Spiel) bis dato nur acht Punkte geholt.


Fußball-Symbolbild.

Wechselbörse der Kreisliga A2: Diese Spieler kommen und gehen

TSG Ailingen

Zugänge: Andreas Speth (TSV Meckenbeuren), Simon Haag (SV Oberteuringen); Abgänge: keine. Meistertipp: TSG Ailingen, VfB II, SpVgg Lindau, FC Dostluk.

VfB Friedrichshafen II

Zugänge: Niyazi Tuncay, Mehmet Karahan (beide FC Dostluk), Ahmad Yosef (FV Biberach); Abgänge: Vitalii Bakhchevan (FC Dostluk), Meistertipp: TSG Ailingen.

SpVgg Lindau

Zugänge: Salvatore Cifonelli, Valerio Cifonelli, Luca Martinez, Manuel Ferber (alle FC Schwarzach), Tim Grosser (FC Lustenau), Dominic ...

Awed Issac Abeselom, zu Beginn der Saison mit starken Auftritten im Oberliga-Team, gehört wieder fest zum Stamm der U23.

Ravensburg will es gegen Weiler wissen

Die U23 des FV Ravensburg empfängt am Sonntag um 15 Uhr den FV Rot-Weiß Weiler zum ersten Heimspiel des Jahres. Für die Ravensburger ist es eine Woche nach dem 1:3 beim FC Albstadt das nächste Aufeinandertreffen mit einem Team aus den Top Fünf der Fußball-Landesliga.

Auch mit einigen Tagen Abstand ist Ravensburgs Trainer Fabian Hummel noch enttäuscht von der Leistung seines Teams in der ersten Halbzeit in Albstadt: „Nach den Eindrücken der Vorbereitung hatte ich mir mehr erhofft – unser Spiel hatte einfach zu wenig Tempo.

 Die SG Kißlegg (weiße Trikots, gegen den FC Leutkirch) muss sich mächtig strecken, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga noch

Im Abstiegskampf stehen spannende Wochen an

Nach der Fasnet setzt die Fußball-Bezirksliga Bodensee nach fast dreimonatiger Winterpause die Rückrunde fort. An diesem Wochenende steht der 20. von 34 Spieltagen an. Weil die Bezirksliga in dieser Saison in Bundesligastärke daher kommt, wird es einen verschärften Abstieg geben. Um die Liga wieder auf eine Sollstärke von 16 Mannschaften zu bringen, müssen mindestens vier und maximal sechs Mannschaften in die Kreisliga A absteigen. Wie viele es genau werden, hängt auch davon ab, wie viele direkte Absteiger es aus der Landesliga in die ...

 Marius Suta ist einer von etlichen Abgängen beim SV Weingarten in der Winterpause gewesen.

Vereinswechsel in der Fußball-Landesliga IV

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Aleksandar Macanovic (OFK Grbalj/Montenegro).

Abgänge: Kevin Pergola, Mawia Issa (beide Spfr Bitz), Philipp Wissmann (FC Pfeffingen), Kevin Schneider (Ziel unbekannt).

Trainer: Alexander Eberhart (wie bisher).

Saisonziel: oben mitspielen.

 Der FV Ravensburg II spielt am Samstag in der Landesliga in Albstadt.

Auf die Ravensburger wartet gleich der Tabellenführer

Die U23 des FV Ravensburg startet gleich mit einer großen Aufgabe ins neue Landesliga-Jahr: Trainer Fabian Hummel und seine Mannschaft müssen am Samstag um 15 Uhr beim Tabellenführer FC Albstadt ran.

Nach der Winterpause hat Hummel fünf U19-Spieler probeweise in sein Team geholt – drei davon haben den Trainer so überzeugt, dass sie die komplette Vorbereitung in der U23 absolviert haben: Außenverteidiger Luis Halder, Achter Yannic Huber und Glenn Kolb - ein gelernter Sechser, den Hummel aber in der Innenverteidigung sieht.