Suchergebnis

 Kann der FV Bad Saulgau seine Spitzenposition verteidigen.

Die Liga der Überraschungen

Eine weitere Erkenntnis bringt diese Saison mit sich. Duch die gerade Zahl an Mannschaften gibt es nach Jahren erstmals kein spielfreies Wochenende für eine Mannschaft. Und: Auch ohne „Regenerationswochenende“: Die Leistungskurve der Mannschaften zeigt nach oben, die Teams haben sich darauf eingestellt, in der Tabelle gibt es Überraschungen. Und auch bei den Ansetzungen ist keine Mannschaft vor Überraschungen sicher.

FC Laiz – FV Bad Saulgau (So.

Schwacher Punktspielstart

Den Unterschied zwischen Test- und Punktspielen haben die Fußball-Junioren der TSG Ehingen am Wochenende zum Start in die Verbandsrunde erleben müssen. Am ersten Spieltag gab es für die auf Verbandsebene spielenden TSG-Teams deutliche Niederlagen.

B-Junioren Verbandsstaffel: Olympia Laupheim – TSG Ehingen 4:0 (3:0). - „Das habe ich mir anders vorgestellt“, sagte Trainer Tom Breymaier. Durch Gegentore in der 5., 20. und 25. Minute lagen die Gäste schon zur Halbzeit klar in Rückstand.

 Fahri Akyildiz (am Boden) versucht FVS-Spielmacher Wakka Bas zu bremsen, doch vergeblich. Der FVS siegt im Stadtduell mit 4:0 u

FV Bad Saulgau ballert sich an die Spitze

Nach der Niederlage von Aufsteiger SG Frohnstetten/Storz. in Kettenacker hat keine Mannschaft mehr eine weiße Weste. Der FV Bad Saulgau geht mit einem 4:0 aus dem Stadtduell gegen Türkiyemspor als Sieger hervor und ist neuer Tabellenführer, Tabellenzweiter bleibt mit einem Heimsieg gegen Fronstetten/Storz. im Rücken die SG Alb-Lauchert, neuer Dritter ist der FC Inzigkofen/Vil./Eng., der mit einem Auswärtssieg in Ennetach aufwarten konnte. Ostrach II musste eine weitere Heimniederlage hinnehmen.

 Hält das Hoch der Aufsteiger an?

Aufsteiger sind das Maß der Dinge

Die Tabelle hat zwar nach drei Spieltagen noch kaum Aussagekraft, aber eine kleine Überraschung ist es, dass zwei von drei Aufsteigern vor den zwei Absteigern aus der Bezirksliga stehen.

FC Ostrach II – SV Renhardsweiler (So., 15 Uhr). - Der Aufsteiger unternimmt einen erneuten Versuch, drei Punkte in Ostrach zu behalten. Auswärts (zwei Siege) klappt es besser. Mit Fredy Benz stellen die kleinen Zebras den aktuell besten Torjäger der Liga.

 In der Regionenliga ist die SG Dettingen (Verena Richter, links) beim SV Unterjesingen zu Gast.

Auswärtsaufgaben für Altheim und Granheim

Die Landesliga-Fußballerinnen der SG Altheim und des SV Granheim sind am Wochenende auswärts gefordert. Die Granheimer Mannschaft trifft am Samstag, 14. September, auf den SV Unterdigisheim, die SG Altheim spielt am Sonntag, 15. September, beim TSV Sondelfingen. In der Regionenliga ist die SG Öpfingen zu Gast bei der spielstarken Mannschaft TSV Lustnau II. Die SG Dettingen will den SV Unterjesingen mit einem frühen Tor aus dem Konzept bringen. Die SGM Munderkingen/Griesingen empfängt mit verstärktem Kader den SV Lautertal.

 Starten in die neue Runde: Frauen-Bezirksligist SV Granheim II (links Tanja Kneer) und Kreisligist SGM Bergemer SV/SG Altheim I

Start in die Bezirksliga und Kreisliga der Frauen

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Granheim II und die Kreisligisten SGM Griesingen/Munderkingen II und SGM Bergemer SV/Altheim II starten in die neue Saison. Die jeweiligen Trainer blicken auf die Vorbereitungsphase zurück und berichten von ihren Plänen für das jeweilige Auftaktspiel. Der Bezirksligist SV Granheim II ist zu Gast beim SV Uttenweiler II. Der Kreisligist SGM Griesingen/Munderkingen II trifft bereits am Donnerstag, 12. September, auf den SV Langenenslingen, während die SGM Bergemer SV/Altheim II am Samstag, 14.

 Vor einer Woche kämpften die TSG Ehingen (hier Matthias Soukup, am Ball) und der FV Neufra in Ehingen um Bezirksliga-Punkte, nu

Ehingen trifft erneut auf Neufra

Eine Woche nach dem Punktspiel treffen am Donnerstag, 12. September, die Bezirksligisten FV Neufra und TSG Ehingen in der dritten Bezirkspokalrunde aufeinander. Es ist das einzige Duell zweier Bezirksligisten in der Gruppe Ehingen/Riedlingen.

Schwarz Weiß Donau II – SG Öpfingen (Donnerstag, 17.45 Uhr). - Die Gastgeber werden zwar großen Ehrgeiz an den Tag legen. Die SG Öpfingen hat jedoch vor, mit einem Sieg beim A-Kreisligisten in Munderkingen eine Runde weiterzukommen.

 Keinen Zweifel lässt dieSGM Alb-Lauchert (rechts: Tobias Heißel) im Spiel in Hochberg aufkommen. Deniz Saliver (vorne) und Luca

Alb-Lauchert unterstreicht Favoritenstellung

Die SG Frohnstetten/Storzingen ist Tabellenführer. Ein Start nach Maß für den Aufsteiger, der mit einer makellosen Bilanz von der Tabellenspitze grüßt. Auch der zweite Aufsteiger FC Ostrach II ist stark in die Saison gestartet. Am Sonntag siegte die Müller-Elf beim SV Braunenweiler. Nur der SV Hochberg hinkt hinter den beiden hinterher - 1:4-Heimniederlage gegen den Titelkandidaten SGM Alb-Lauchert.

FV Fulgenstadt – FV Bad Saulgau 1:3 (0:1).

 Die Teilnehmer des Trainer-Basislehrgangs in Munderkingen mit dem Referenten Nectad Fetic (untere Reihe, links).

Fußballer sollen eigene Lösungen finden

Der zweite Basislehrgang des Fußballbezirks Donau 2019 ist beim VfL Munderkingen über die Bühne gegangen. Den Einstieg in die Ausbildung zur Trainer-C-Lizenz absolvierten die Teilnehmer an zwei Wochenenden. Nectad Fetic aus Bad Saulgau, Mitglied des Trainerlehrstabs des Württembergischen Fußballverbandes, führte durch den Kurs und erweiterte die Perspektive auch erfahrenen Trainern durch exakte Beobachtungsgabe und Veränderungen von Kleinigkeiten im Trainingsablauf.

 Michael Beck (links) von der SG Ennetach/Scheer versucht Abdoulie Gassama (re., SC Türkiyemspor) entscheidend zu stören. Das ge

Scheer/Ennetach kämpft sich zum Sieg

Nach zwei Spieltagen stehen zwei Mannschaften mit einer weißen Weste ganz oben: Braunenweiler und Aufsteiger SG Frohnstetten/Storzingen. Mit dem FV Bad Saulgau, der SG Scheer/Ennetach, Alb-Lauchert und dem SV Sigmaringen sind die Verfolger nicht weit. Noch nicht so richtig Fuß gefasst hat der FC Laiz, der Vorletzter ist.

SV Sigmaringen – SV Bronnen 6:2 (1:1). - Tore: 1:0 Daniel Abdulahad (32.), 1:1 Rene Bravo (36.), 2:1 Daniel Abdulahad (47.