Suchergebnis

Der VfL Munderkingen (weiß), hier im Duell mit den SF Kirchen, holte sich den Turniersieg.

AH-Turnier endet mit einer Überraschung

Am Samstag sind die AH-Teams der Bezirksligisten und des Landesligisten beim Ü32-Hallenturnier des VfL Munderkingen leer ausgegangen. VfL Munderkingen I besiegte im Halbfinale den FV Bad Schussenried, und die SF Bussen schalteten den SV Hohentengen aus. Am Ende entschied ein Eigentor über den Turniersieg.

Die Spiele hatten ein gutes Niveau und alle Aktive gaben sich größte Mühe, um letztendlich in die Entscheidung einzugreifen. Der Zufall wollte es, dass im ersten Viertelfinale die beiden Mannschaften des VfL Munderkingen ...

Fans beim Jubeln

FV Bad Saulgau steigt aus Public Viewing aus

Bei der Fußball-Europameisterschaft vom 12. Juni bis 12. Juli wird es aller Voraussicht nach kein Public Viewing mehr im Parkhaus Lindenstraße in Bad Saulgau geben. Der bisherige Veranstalter, der FV Bad Saulgau, bleibt bei seiner im vorherigen Jahr getroffenen Entscheidung, die Spiele der deutschen Nationalmannschaft nicht mehr auf Großleinwand zu übertragen. Anfragen anderer Vereine gibt es bislang keine.

Das waren noch Zeiten: Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland hatte es zum ersten Mal ein Public Viewing im ...

 Das Spiel der F-Junioren zwischen dem FV Bad Saulgau und dem SV Ölkofen entscheidet der Gastgeber mit 4:0 für sich. Den Turnier

Die Jüngsten locken die Zuschauer an

Drei tolle Turniertage haben die Fußballer und Besucher des Juniorenfußballturniers des FV Bad Saulgau am vergangenen Wochenende erlebt. Vor allem die jüngsten Mannschaften, F-Junioren und Bambini, konnten sich am Dreikönigstag über viele Zuschauer freuen. Die teilnehmenden Mannschaften lobten den FV Bad Saulgau für die reibungslose Organisation.

B-Jugend: In der Vorrundengruppe B hatten drei Teams sieben Punkte (SGM Ablachtal, SV Schmalegg, SGM Seekirch), ein Team sechs Punkte (VfB Durach).

 Alexander Zisterer (Mitte), der Vorsitzende des SV Goheim, zeichnete den Denkinger David Benne (links) als besten Spieler und D

David Benne bester Spieler, Bärwald bester Torschütze

Mit dem FSV Denkingen hat sich ein neuer Verein in die Siegerliste des Gosheimer Hallenfußballturniers um den SVG-Cup eingetragen. Die Mannschaft von Spielertrainer Marc Marquart, der früher lange Jahre in Gosheim aktiv war, gefiel spielerisch und kämpferisch. Gastgeber SV Gosheim, Turniersieger 2016 und 2017, musste mit dem zweiten Platz zufrieden sein. Für die Denkinger gab es neben dem Pokal ein Preisgeld von 500 Euro. Die Gosheimer bekamen 300, die drittplatzierte FSV Schwenningen 200 Euro.

 Johannes Reuter, hier noch im Tor des FV Altheim, rettet in der Landesligapartie gegen die TSG Ehingen gegen Narciso Filho. Nac

FV Altheim: Eine Chance für die Jugend

In der fußballfreien Zeit widmet sich die „Schwäbische Zeitung“ in den kommenden Wochen in loser Reihenfolge den Klubs der Bezirksliga Donau. Den Auftakt macht der FV Altheim, der mit einem neuen Trainer in die Restrunde geht. Der erst 26 Jahre alte Ex-Torwart des Klubs, Johannes Reuter, hat das Ruder beim Landesligaabsteiger übernommen.

Fünf Siege, zwei Unentschieden, neun Niederlagen, 17 Punkte, 32:42 Tore. Die ernüchternde Bilanz des FV Altheim in der Bezirksliga im Jahr eins nach dem Abstieg aus der Landesliga.

 Eine Szene aus dem Vorrundenspiel zwischen dem TSV Sig’dorf und dem SV Bingen/Hitzkofen bei den Hallenkreismeisterschaften in M

Furioser Start in die Kreismeisterschaft

Der FC Mengen ist am ersten Turniertag der Hallenkreismeisterschaften in der Mengener Ablachhalle (Ausrichter: SV Ennetach) seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat sich souverän als Gruppensieger der Vorrundengruppe A für die Zwischenrunde am Sonntagvormittag qualifiziert. Insgesamt erlebten die Zuschauer einen furiosen Turnierauftakt mit vielen Toren und schnellen Spielen. Die Vorrundengruppen C und D greifen bei den Männern am Samstag, ab 14 Uhr, ins Turnier ein, die Frauen spielen ihr Turnier am Sonntag aus.

 Der SV Hohentengen bei den Männern und der SC Blönried bei den Frauen gewinnen 2019 die Kreismeisterschaft im Hallenfußball. Be

Starkes Teilnehmerfeld beim Hallenturnier

Drei Tage Hallenfußball eröffnen das Sportjahr 2020. Die Hallenkreismeisterschaft für Männer und Frauen wird vom Freitag, 3. Januar, bis Sonntag, 5. Januar, in der Mengener Ablachhalle ausgespielt. Veranstalter ist der SV Ennetach.

„Wir sind froh, dass bis auf den SV Denkingen alle Landesligisten des Kreises und der SC Pfullendorf als Verbandsligist an der Hallenkreismeisterschaft 2020 teilnehmen“, sagt David Haubner, der auch dieses Mal mit seinem Vater und seinem Sohn in der Turnierleitung sitzt, während sich Armin Nothelfer und ...

Mr. Gay Germany: „Sexuelle Orientierung darf keine Rolle mehr spielen“

Benjamin Näßler darf ein Jahr lang den Titel Mr. Gay Germany tragen. Der gebürtige Bad Saulgauer, seit sechs Jahren wohnhaft in Frankfurt, hat jüngst in Köln den bundesweiten Wettbewerb für Homosexuelle gewonnen.

Der 30-Jährige hatte sich mit seiner Kampagne „Doppelpass“ beworben. Er setzt sich dafür ein, dass Homosexualität im Fußball und in der Gesellschaft anerkannt wird.

„Was für ein schwuler Pass!“ Benjamin Näßler war es leid, als aktiver Amateurfußballer solche Sprüche zu hören.

 Die E-Junioren des VfL Munderkingen (rechts, hier im Spiel gegen die SGM Ennetach) qualifizierten sich für die Endrunde der Bez

Munderkinger E-Junioren erreichen Endrunde

Bei den Hallenfußball-Bezirksmeisterschaften der Jugend haben die A- und B-Junioren in Herbertingen ihre Vorrundenspiele abgeschlossen. Damit stehen bei den A-Junioren bereits die Endrundenteilnehmer fest, während bei den B-Junioren in Januar noch eine Zwischenrunde folgt. Bei den D-Junioren und E-Junioren ging es ebenfalls in Herbertingen in der zweiten Zwischenrunde um die Qualifikation für das Finalturnier.

Die A-Junioren ermittelten in den Vorrundengruppen D und E ihre letzten Teilnehmer der Endrunde.

 Tatjana Kopp (links, hier gegen Altheims Ronja Braun) entschied das Finale der Bezirksmeisterschaft mit zwei Treffern zugunsten

Zwei glückliche Finalisten

Nach 2017 haben die Fußballerinnen des SV Granheim erneut die Hallenmeisterschaft des Bezirks Donau gewonnen. Wie vor zwei Jahren in Herbertingen hieß der Endspielgegner beim diesmal in Allmendingen ausgetragenen Turnier SG Altheim. Für die SGA war es 2019 bereits die dritte Finalniederlage in Folge, vor einem Jahr mussten sich die Altheimerinnen der SG Dettingen geschlagen geben. Der Titelverteidiger Dettingen spielte in Allmendingen im Kampf um den Wimpel keine Rolle und belegte am Ende Platz sieben.