Suchergebnis

DFB-Bewerbung

Fußball-EM 2024: Besseres Zeugnis für deutsche Bewerbung

Die deutsche Bewerbung hat im Rennen um die Fußball-EM 2024 gegen die Türkei einen Punktsieg gelandet und geht mit Rückenwind in die mit Spannung erwartete Vergabe des Turniers.

Sechs Tage vor der Wahl des Gastgebers stellte die UEFA dem Deutschen Fußball-Bund in ihrem Evaluationsbericht zur Bewerbung in mehreren Kategorien ein besseres Zeugnis als dem einzigen Konkurrenten aus. Besonders die Menschenrechtslage in der Türkei wird von der Europäischen Fußball-Union sehr kritisch bewertet.

Deutschland in Fußball-Weltrangliste auf Platz zwölf

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in der Weltrangliste um drei Plätze nach oben geklettert. Nach dem 0:0 gegen Weltmeister Frankreich in der Nations League und dem 2:1-Testsieg gegen Peru rangiert das Team von Bundestrainer Joachim Löw in der aktuellen Wertung des Weltverbandes FIFA mit 1568 Zählern punktgleich mit Chile auf dem zwölften Rang. Nach dem WM-Debakel war der entthronte Weltmeister vom ersten auf den 15. Rang abgestürzt. Angeführt wird das Ranking erstmals von zwei punktgleichen Teams.

Aaron Davidson

FIFA-Ethikkommission sperrt drei Funktionäre lebenslang

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes hat die drei Funktionäre Aaron Davidson, Costas Takkas und Miguel Trujillo im Zuge des FIFA-Korruptionsskandals lebenslang gesperrt.

Zudem wurde gegen das Trio eine Geldstrafe in Höhe von jeweils einer Million Schweizer Franken verhängt, wie die FIFA mitteilte. Die drei Funktionäre waren allesamt beim Schmiergeld-Prozess in New York schuldig gesprochen worden.

Davidson war einst Vorstandsvorsitzender der nordamerikanischen Fußball-Liga (NASL) und Präsident des ...

Leistungsträger

Werner-Ankündigung nach Leipziger Sieg: „Emil in Topform“

Timo Werners Ankündigung sollte die Konkurrenz von RB Leipzig gehörig aufhorchen lassen. „Emil hat in Topform die Liga schon mal auseinandergenommen. Und er kann es wieder machen“, sagte der zweimalige Torschütze und kongeniale Partner des zweimaligen Vorbereiters Emil Forsberg.

Der Schwabe, der in der ersten RB-Saison nach dem Aufstieg im Sommer 2016 bester deutscher Torschütze (21) gewesen war, und der Schwede, in der damaligen Spielzeit der beste Vorbereiter (22) der Liga, hatten maßgeblichen Anteil am erlösenden ersten ...

FC Bayern München

Münchner Dominanz, Schalker Krise und Düsseldorfer Jubel

Alles beim Alten in der Fußball-Bundesliga: Der FC Bayern München dominiert die Liga, beim 3:1 gegen Bayer Leverkusen gab es den dritten Sieg im dritten Spiel. Am anderen Ende der Tabelle stehen dagegen die ambitionierten West-Clubs FC Schalke 04 und Leverkusen.

ALARM: Im ersten Liga-Spiel verletzte sich Bayern-Stürmer Kingsley Coman schwer, beim 3:1 gegen Bayer Leverkusen erwischte es Weltmeister Corentin Tolisso und Rafinha. Bei Tolisso besteht gar der Verdacht auf einen Kreuzbandriss.

Jean-Kevin Augustin

Rangnick geht von Augustin-Einsatz gegen Salzburg aus

RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick geht davon aus, dass er den französischen Angreifer Jean-Kévin Augustin zum Auftakt der Europa League im brisanten Heimspiel gegen den FC Salzburg wieder einsetzen kann.

Dazu müsse es auch keine Einigung mit dem französischen Verband geben, der beim Fußball-Weltverband FIFA eine Beschwerde gegen RB Leipzig und Augustin eingereicht hat. Der Grund: Augustin war nicht zu zwei Länderspielen der U21 Frankreichs gefahren.

RB Leipzig - Hannover 96

Rangnick und RB erleichtert nach Zittererfolg

Das Wie war auch Ralf Rangnick letztlich egal, Hauptsache der erste Saisonsieg für den Trainer-Rückkehrer mit RB Leipzig in der Bundesliga war geschafft.

Bis zum Ende musste der 60-Jährige aber zittern, ehe seine Mannschaft vor allem dank des ersten Doppelpacks von Fußball-Nationalstürmer Timo Werner in dieser Spielzeit als 3:2 (2:1)-Sieger gegen Hannover 96 unter dem Jubel der heimischen Fans die Red Bull Arena verlassen konnte. „Das war ein hartes Stück Arbeit wieder“, sagte Werner, dessen Auftritt auch Thomas Schneider, der neue ...

DFB-Chef

„Spiegel“: DFB-Chef Grindel legte sich mit FIFA-Boss an

Im Kampf um die Austragung der Fußball-EM 2024 ist es vor einigen Monaten zu einer heftigen Kontroverse zwischen DFB-Präsident Reinhard Grindel und FIFA-Boss Gianni Infantino gekommen. Darüber berichtet das Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“.

Beide Seiten hätten ihre Differenzen mittlerweile aber bei einem Treffen ausgeräumt, sagte der Deutsche Fußball-Bund auf dpa-Anfrage. Demnach hatte Grindel den Präsidenten des Weltverbandes in einem Brief vom 28.

Nationalspieler

RB Leipzig beteuert Unschuld im Streitfall mit dem FFF

Im Zoff mit dem Verband von Fußball-Weltmeister Frankreich um Stürmer Jean-Kévin Augustin hat Fußball-Bundesligist RB Leipzig seine Unschuld beteuert.

„Der Fall ist klar. Wir haben gesagt, wir stellen die Spieler ab“, betonte Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick bei einer Pressekonferenz. Am selben Tag bestätigte der Weltverband FIFA den Eingang einer Beschwerde des französischen Verbandes gegen Leipzig und Augustin, weil der 21-Jährige eine Einladung zur U21 ausgeschlagen hatte.

Rekordtransfer

Bundesliga zahlte im Sommer 391 Millionen Dollar Ablöse

Der deutsche Fußball steht bei den Transferausgaben von den fünf größten europäischen Ligen in diesem Sommer an letzter Stelle.

Demnach wurden in der Bundesliga zwischen dem 1. Juni und 1. September 391 Millionen US-Dollar (rund 337 Millionen Euro) an Ablösesummen für Profis bezahlt, wie dem Transfer-Report des Weltverbandes FIFA zu entnehmen ist. Die Einnahmen liegen bei 484,5 Millionen US-Dollar. Mit Abstand am meisten investierte wie erwartet wieder die englische Premier League - 1,44 Milliarden US-Dollar.