Suchergebnis

Magnus Carlsen

Schachweltmeister Carlsen startet mit Sieg

Schachweltmeister Magnus Carlsen ist mit einem standesgemäßen Sieg in sein Super-Onlineturnier gestartet.

Der 29 Jahre alte Norweger gewann sein Erstrundenmatch gegen den US-Amerikaner Hikaru Nakamura nach 2:2-Zwischenstand allerdings erst im Tiebreak. Nach jeweils zwei Siegen von Carlsen und Nakamura setzte sich der Favorit und Schnellschach-Weltmeister in einem fünften Match mit noch kürzerer Bedenkzeit durch.

Das zweite Duell der ersten Runde gewann der Chinese Ding Liren gegen den erst 16 Jahre alten Iraner Alireza ...

Wolfgang Uhlmann

Promi-Geburtstag vom 29. März 2020: Wolfgang Uhlmann

Ein Schachtisch mit Marmorplatte von Fidel Castro, ein fein geschnitztes Zigarrenkästchen als Geschenk von Che Guevara, acht Duelle mit dem Exzentriker Bobby Fischer und Reisen um die weite Welt - das Schachspiel hat den Sachsen Wolfgang Uhlmann zum Weltbürger gemacht.

Der Dresdner sitzt zehn Weltmeistern gegenüber, fünf kann er besiegen. Er ist in der DDR ein Exot in einer exotischen Sportart, sieht die Philippinen, darf nach Argentinien reisen, auch nach England.

Fabiano Caruana

Schach matt in Jekaterinburg: WM-Kandidatenturnier gestoppt

Das Kandidatenturnier zur Schach-Weltmeisterschaft im russischen Jekaterinburg wird gestoppt und damit zu einer großen Hängepartie mit ungewissem Ausgang.

Angesichts der Coronavirus-Pandemie könne man die sichere und rechtzeitige Heimreise der acht Spieler und aller Begleiter nicht gewährleisten, teilte der internationale Schachverband (Fide) mit. „Wir haben uns nun in dieser Situation dazu entschieden, das Turnier zu stoppen“, sagte Fide-Chef Arkadi Dworkowitsch.

Schach

Nepomnjaschtschi baut Führung bei WM-Kandidatenturnier aus

Der Russe Jan Nepomnjaschtschi dominiert weiter das Schach-WM-Kandidatenturnier in Jekaterinburg. Nach seinem Sieg in der 6. Runde gegen den Chinesen Ding Liren hat der 29-jährige Großmeister 4,5 Punkte auf dem Konto und schon einen Zähler Vorsprung auf den Rest des Feldes.

In einer Spanischen Partie zeigte sich Nepomnjaschtschi bestens vorbereitet und setzte seinen Gegner gleich unter Druck. Der 27-jährige Chinese startete einen verzweifelten Angriff gegen den weißen König, der ihm hätte ein Remis sichern können.

Alexander Grischtschuk

Grischtschuk fordert Abbruch von Schach-WM-Kandidatenturnier

Der russische Schach-Großmeister Jan Nepomnjaschtschi hat beim WM-Kandidatenturnier in Jekaterinburg die alleinige Führung übernommen, doch sein Landsmann Alexander Grischtschuk sorgte mit einer überraschenden Forderung für Schlagzeilen.

„Das Turnier sollte gestoppt werden. Die gesamte Atmosphäre ist feindlich. Jeder trägt eine Maske und dann das gesamte Sicherheitspersonal. Für mich ist es echt schwierig“, sagte der Russe nach seinem Remis gegen den Chinesen Ding Liren unter Bezug auf die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der ...

Fabiano Caruana

Kein Sieger bei Kandidaten zur Schach-WM

In der vierten Runde hat es beim Kandidatenturnier zur Schach-WM keinen Sieger gegeben. Alle vier Partien endeten am Samstag im russischen Jekaterinburg remis.

Fabiano Caruana (USA) und Jan Nepomnjaschtschi (Russland) kämpften mit gut fünf Stunden am längsten, nachdem die sechs anderen Großmeister schon die Bühne verlassen hatten. „Ich dachte, dass ich im Endspiel starken Druck ausübe, aber nachdem mein Gegner den König ins Zentrum brachte, sah ich nicht, wie es weitergehen soll“, sagte Caruana.

Schachgenies

Favorit Caruana mit klarem Sieg bei Schach-Kandidatenturnier

Top-Favorit Fabiano Caruana aus den USA hat beim WM-Kandidatenturnier seine Klasse gezeigt.

Der 27-jährige Großmeister ließ Kirill Alekseenko aus Russland mit den weißen Figuren keine Chance und beendete die Partie nach weniger als drei Stunden erfolgreich. Caruana setzte auch auf den Überraschungsmoment. „Ich spielte eine sehr scharfe Variante, die für Weiß riskant ist. Aber er konnte unmöglich sehr gut darauf vorbereitet gewesen sein, da ich diese Eröffnung noch nie gespielt habe“, sagte Caruana.

Fabiano Caruana

Acht Schachgenies kämpfen am Ural um WM-Finale

Schach matt? Nicht in Jekaterinburg, der russischen Millionenmetropole am Ural. Denn trotz der weltumspannenden Coronavirus-Krise machen dort acht Schachspieler beim WM-Kandidatenturnier am Dienstag hochmotiviert ihre ersten Züge.

Während die Sportwelt gelähmt ist, fast alle Veranstaltungen unterbricht oder absagt, hält der Internationale Schachverband (Fide) standhaft wie das letzte gallische Dorf am Eliteturnier fest. Der Sieger erkämpft sich das Recht, Norwegens Weltmeister Magnus Carlsen Ende des Jahres im WM-Duell ...

Ding Liren

Chinas Schach-Ass Ding Liren in Quarantäne

Einer der chinesischen Schachfavoriten des WM-Kandidatenturniers in Jekaterinburg muss wegen des Coronavirus vorsorglich einige Tage in Quarantäne verbringen.

Der 27 Jahre alte Ding Liren sei seit dem 2. März bis zum Turnierbeginn in einem Sanatorium in Moskau untergebracht, bestätigte das Organisationsteam der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Man gehe davon aus, dass Ding Liren das Sanatorium rechtzeitig verlassen und ohne Probleme an dem Turnier teilnehmen werde.

SG Donautal richtet Landesmeisterschaft im Schach aus

Zu ihrem 100-jährigen Jubiläum richtet die SG Donautal Tuttlingen am Samstag, 1. Februar, die Württembergische Einzel-Meisterschaft im Blitzschach aus. Hier treffen sich 26 der besten „Blitzer“ des Schachverbandes.

In 25 Runden und einer Bedenkzeit von fünf Minuten pro Spieler und Partie gilt es, schnell die besten Züge zu finden und konditionell auf der Höhe zu sein und das bei einer Nettospieldauer von über vier Stunden. Einer, der das besonders gut kann ist Fide-Meister Jens Hirneise, der die Meisterschaft schon im Vorjahr und ...