Suchergebnis

Marco Reus

Das war der Samstag, das kommt am Sonntag

Der FC Bayern München kann zum großen Gewinner des 16. Spieltags in der Fußball-Bundesliga werden.

Die härteste Konkurrenz im Titelkampf ließ wichtige Punkte liegen - mit einem Erfolg gegen den SC Freiburg am heutigen Sonntag würden die Münchner ihre Tabellenführung ausbauen und die Hinserien-Meisterschaft perfekt machen. RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund blieben ohne Sieg. Und auch die Kellerduelle endeten unentschieden.

Mesut Özil

Bericht: Özil und Arsenal einigen sich auf Vertragsauflösung

Der mögliche Wechsel von Fußballprofi Mesut Özil vom FC Arsenal zu Fenerbahce Istanbul rückt näher.

Der 32 Jahre alte Ex-Nationalspieler und der Londoner Club sollen sich „prinzipiell“ auf eine vorzeitige Auflösung des Vertrags geeinigt haben, wie das Portal „The Athletic“ berichtete. Özil spielt seit 2013 für die Gunners, sein Kontrakt läuft Ende Juni aus. Dem Bericht zufolge soll der Weltmeister von 2014 noch an diesem Wochenende nach Istanbul reisen, um den bereits angebahnten Deal perfekt zu machen.

Max Meyer

Ex-Nationalspieler Max Meyer verlässt Crystal Palace

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Max Meyer spielt nicht länger für den englischen Erstligisten Crystal Palace. Das teilte der Verein aus der Premier League in einer kurzen Stellungnahme auf seiner Homepage mit.

„Max Meyer hat Crystal Palace Football Club in gegenseitigem Einvernehmen verlassen“, hieß es. Angaben zu den Gründen für den Schritt gab es zunächst keine. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler aus der Schalker Jugend, der auf vier Länderspiele kommt, war 2018 vom FC Schalke 04 nach England gewechselt.

Zurück

Der 16. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Der 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitagabend mit dem Spiel 1. FC Union Berlin gegen Bayer Leverkusen eröffnet. Die weiteren Partien im Überblick:

Borussia Dortmund - FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Der Tabellenvierte BVB gewann vier von fünf Pflichtspielen unter der Regie von Favre-Nachfolger Terzic und stellte wieder Kontakt zu den Spitzenteams her. Mainz ist nach dem 0:2 gegen Frankfurt erstmals seit dem 7.

Jahn Regensburg

Pokal: Spiele von Jahn Regensburg und Fürth terminiert

Nach dem überraschenden Zweitrunden-K.o. des Titelverteidigers FC Bayern München ruhen die letzten bayerischen Hoffnungen im DFB-Pokal auf den Fußball-Zweitligisten Jahn Regensburg und Greuther Fürth. Beide müssen im Achtelfinale gegen Erstligisten antreten. Die Partien wurden am Freitag vom DFB terminiert.

Die Regensburger empfangen demnach den 1. FC Köln am Mittwoch, 3. Februar. Anpfiff im Jahnstadion ist um 20.45 Uhr. Einen Tag zuvor gastieren die Fürther beim SV Werder Bremen (Dienstag, 20.

Pellegrino Matarazzo lächelt

DFB-Pokal: VfB Stuttgart gegen Gladbach am 3. Februar

Das DFB-Pokal-Spiel des VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach wird am 3. Februar (20.45 Uhr) ausgetragen. Den Termin teilten die Schwaben am Freitag mit. Das Duell ist eins von nur zwei Bundesliga-Duellen in den Achtelfinalpartien, von denen die erste Hälfte am 2. Februar ausgetragen wird. Ebenfalls am 3. Februar (18.30 Uhr) empfängt der VfB Wolfsburg in einer Erstliga-Begegnung den FC Schalke 04. Auf Borussia Mönchengladbach treffen die Stuttgarter von Trainer Pellegrino Matarazzo an diesem Samstag bereits in der Fußball-Bundesliga.

Klaas Jan Huntelaar

Schalke setzt auf Rückkehrer - Interesse an Huntelaar

Der FC Schalke 04 setzt im Kampf um den Klassenverbleib auf Rückkehrer mit königsblauen Genen. Nach der Verpflichtung von Sead Kolasinac steht nun auch Klaas-Jan Huntelaar von einem Comeback an alter Wirkungsstätte.

Christian Gross bestätigte Kontakte zum 37 Jahre alten Angreifer von Ajax Amsterdam. Das hohe Alter Huntelaars ist für den neuen Coach des Vorletzten der Fußball-Bundesliga kein Hinderungsgrund: „Er würde uns wahnsinnig gut tun.

Peter Peters

FIFA-Posten für Peter Peters praktisch sicher

Der Einzug von Peter Peters ins FIFA-Council ist praktisch sicher.

Der langjährige Schalke-Finanzchef und Spitzenfunktionär von DFL und DFB ist einer von vier europäischen Kandidaten für vier frei Plätze im Gremium des Fußball-Weltverbandes. Die Berufung des 58-Jährigen beim UEFA-Kongress am 20. April in Montreux ist somit reine Formsache.

Wie seine Mitbewerber, zu denen auch der frühere Profi Dejan Savicevic aus Montenegro gehört, muss Peters noch den Ethik-Check der FIFA bestehen.

Sebastian Hoeneß

1899-Coach Hoeneß: „Volles Vertrauen in unsere Mannschaft“

Fußballtrainer Sebastian Hoeneß von der TSG 1899 Hoffenheim hat sich zurückhaltend bei der Frage nach Verstärkungen für die Bundesliga-Rückrunde geäußert.

„Ich bin mit unserem Manager Alexander Rosen im ständigen Austausch. Ich habe volles Vertrauen in unsere Mannschaft, deshalb bleibt der Blick eher intern“, sagte Hoeneß in einem „Sport Bild“-Interview. „Wir wollen die Spieler, die bei uns sind, voranbringen und weiterentwickeln.“

Hoeneß steht nach zuletzt fünf Niederlagen in sechs Pflichtspielen und dem 0:4 gegen den FC ...

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß wirft den Spielball

Hoeneß bei Frage nach Zugängen für Hoffenheim zurückhaltend

Fußballtrainer Sebastian Hoeneß von der TSG 1899 Hoffenheim hat sich zurückhaltend bei der Frage nach Verstärkungen für die Bundesliga-Rückrunde geäußert. „Ich bin mit unserem Manager Alexander Rosen im ständigen Austausch. Ich habe volles Vertrauen in unsere Mannschaft, deshalb bleibt der Blick eher intern“, sagte Hoeneß in einem „Sport Bild“-Interview. „Wir wollen die Spieler, die bei uns sind, voranbringen und weiterentwickeln.“

Hoeneß steht nach zuletzt fünf Niederlagen in sechs Pflichtspielen und dem 0:4 gegen den FC Schalke 04 ...