Suchergebnis

Schluss

Torwart-Idol Casillas beendet seine Karriere

15 Monate nach einem Herzinfarkt im Training des FC Porto hat Torwart-Idol Iker Casillas das Ende seiner Karriere als Profi-Fußballer verkündet.

„Heute ist einer der wichtigsten und zugleich schwersten Tage meiner Sportkarriere: Es ist an der Zeit, Abschied zu nehmen“, schrieb der 39 Jahre alte Spanier in den sozialen Netzwerken. Der Weltmeister von 2010 hatte nach dem Infarkt Anfang Mai 2019 kein Spiel mehr bestritten. Mit dem FC Porto hatte er aber jüngst den Gewinn seines zweiten portugiesischen Liga-Titels gefeiert.

Europa League

In NRW und Lissabon: So funktionieren die Blitzturniere

Corona macht alles anders. Mit fünf Monaten Verspätung geht es in Champions League und Europa League weiter.

Vor den Finalturnieren müssen in dieser Woche aber noch die restlichen Viertelfinalisten ermittelt werden. Dann starten die Blitzwettbewerbe der Europäischen Fußball-Union in Lissabon und Nordrhein-Westfalen.

Nach welchem Modus werden die Sieger ermittelt?

Erstmals werden die Europacup-Gewinner in Turnierform gekürt - in der Champions League vom 12.

Iker Casillas

Medien: Casillas kehrt als Berater zu Real Madrid zurück

Nach fünf Jahren beim FC Porto kehrt Torwart-Idol Iker Casillas als Berater zu seinem Stammverein Real Madrid nach Spanien zurück.

Der 39-Jährige werde seine Karriere als Profi-Fußballer endgültig beenden und bei den Königlichen Club-Botschafter sowie Berater von Vereinspräsident Florentino Pérez sein, berichteten der TV-Sender „Cuatro“, die Zeitung „Marca“ und andere spanische Medien. Zu den Berichten gaben zunächst weder Casillas noch Real Madrid eine Stellungnahme ab.

FC Porto - Sporting Lissabon

FC Porto sichert sich 29. Meistertitel in Portugal

Der FC Porto ist zum 29. Mal portugiesischer Meister. Zum Abschluss des 32. Spieltags in der Liga NOS holte das Team um Europameister Pepe ein 2:0 (0:0) gegen Sporting Lissabon und kann von Verfolger Benfica Lissabon an den verbleibenden beiden Spieltagen nicht mehr eingeholt werden.

Nach dem Titel trafen sich Fans in der Innenstadt und feierten mit Feuerwerk und Bengalos. Auf Fotos war eine größere Menschenmenge zu sehen, einige Fans trugen eine Maske.

Auswärtssieg

Benfica patzt - FC Porto steht vor 29. Meisterschaft

Die portugiesische Meisterschaft ist durch einen Patzer von Rekordmeister Benfica Lissabon so gut wie entschieden.

Der Tabellenzweite um Ex-BVB-Profi Julian Weigl kam nicht über ein 1:1 beim FC Famalicão hinaus und hat bei nur noch drei ausstehenden Partien nun acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Porto. Der hatte zuvor sein Auswärtsspiel beim CD Tondela 3:1 gewonnen und steht vor der 29. Meisterschaft seiner Vereinsgeschichte.

Benfica ging vor der Halbzeit durch Pizzi in Führung, kassierte dann aber in der 84.

Champions League

Meister Kiel in Champions-League-Vorrunde gegen Barcelona

Die Gegner für die deutschen Teams in der Handball-Champions-League stehen fest.

Der deutsche Meister THW Kiel bekommt es in der Gruppe B mit dem FC Barcelona (Spanien), Telekom Veszprem (Ungarn), Aalborg HB (Dänemark), HBC Nantes (Frankreich), HC Saporoschje (Ukraine), RK Celje (Slowenien) und dem HC Zagreb (Kroatien) zu tun. Bei der Europäischen Handball-Föderation (EHF) wurden in Wien die Vorrundengruppen der Saison 2020/21 ausgelost.

Bruno Lage

Benfica vor Trainerwechsel: Bruno Lage bietet Rücktritt an

Bruno Lage wird nicht länger als Trainer von Benfica Lissabon fungieren. Unmittelbar nach der 0:2-Niederlage des portugiesischen Meisters bei Marítimo Funchal reichte der Portugiese seinen Rücktritt ein.

„Unser Trainer Bruno Lage hat sich am Ende der Partie mit großer Würde an mich gewandt und gesagt: Herr Präsident, ich reiche meinen Rücktritt ein, weil ich glaube, dass die Dinge für Benfica nicht gut laufen. Wenn Sie morgen zusagen, werde ich nicht länger Benficas Trainer sein“, berichtete Benficas Club-Präsident Luis Felipe ...

Arthur Melo

Arthur Melo geht für 72 Millionen von Barça zu Juventus

Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Arthur Melo vom FC Barcelona wechselt nach dem Ende der verlängerten aktuellen Saison zu Juventus Turin.

Die Ablösesumme betrage 72 Millionen Euro plus erfolgsabhängiger Boni von bis zu zehn Millionen, teilte der spanische Meister mit. Der 23-Jährige habe in Turin bereits die medizinische Untersuchung bestanden, hieß es. Spanischen Medienberichten zufolge wird der 30 Jahre alte Miralem Pjanic im Gegenzug von Turin nach Barcelona kommen.

Liverpool-Fan

Fünf Meilensteine für Klopps Liverpool auf dem Weg zum Titel

Jürgen Klopp hat den FC Liverpool wieder dahin geführt, wo der Verein nach dem Selbstverständnis der Fans hingehört, an die Spitze des englischen Fußballs. Der beliebte Coach genießt damit endgültig Heldenstatus in Anfield.

Denn nach 30 Jahren des Wartens steht die nationale Meisterschaft dort über allem. Fünf Meilensteine für Klopp und Liverpool auf dem Weg zum Titel:

DAS ERSTE JAHR:

Am 8. Oktober 2015 wird Jürgen Klopp als Trainer des FC Liverpool vorgestellt.

BVB-Jungstar

BVB ohne Jungstar Reyna gegen Mainz: Kein Corona-Verdacht

Borussia Dortmund muss im Spiel am heutigen Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) gegen den FSV Mainz 05 auf Jungstar Giovanni Reyna verzichten.

Der Fußball-Bundesligist dementierte Meldungen, wonach der 17 Jahre alte US-Amerikaner aufgrund eines Corona-Verdachts im Aufgebot fehlt. „Es gab bei keinem unserer Spieler einen Corona-Verdacht. Zu keinem Zeitpunkt. Alle Tests waren negativ“, erklärte ein Vereinssprecher kurz vor dem Anpfiff. Demnach fehlt Reyna aufgrund eines bakteriellen Infekts.