Suchergebnis

Jose Murinho

Tottenham erreicht vierte Runde im FA Cup

Tottenham Hotspur hat im zweiten Anlauf die vierte Runde im FA Cup erreicht. Das Team von Trainer José Mourinho, im Achtelfinale der Champions League Gegner von Fußball-Bundesligist RB Leipzig, gewann das Wiederholungsspiel gegen den FC Middlesbrough mit 2:1 (2:0).

Das erste Spiel im Stadion des Zweitligisten war 1:1 (0:0) ausgegangen. Giovani Lo Celso brachte die Spurs in der 2. Minute in Führung, Erik Lamela (15.) legte nach. Der eingewechselte George Saville (83.

José Mourinho

Leipzig-Gegner Tottenham muss im FA Cup nachsitzen

Tottenham Hotspur hat den direkten Einzug in die vierte Runde des FA Cups verpasst. Beim englischen Fußball-Zweitligisten FC Middlesbrough kam das Team von Trainer José Mourinho nur zu einem 1:1 (0:0) und muss damit ein Wiederholungsspiel im eigenen Stadion austragen.

Für den Achtelfinalgegner von RB Leipzig in der Champions League war es bereits das dritte Spiel in Serie ohne Sieg. Tottenham dominierte beim Ballbesitz, wurde aber in Sachen Chancen seiner Favoritenrolle selten gerecht.

Lukas Nmecha

Nmecha kehrt vom VfL zu Manchester City zurück

Lukas Nmecha wird den VfL Wolfsburg nach nur einem halben Jahr schon wieder verlassen. Der U21-Nationalspieler kehrt zu Manchester City in die englische Premier League zurück, wie der Fußball-Bundesligist mitteilte.

Der Verein von Trainer Pep Guardiola zog eine entsprechende Option und verlieh den Angreifer gleich an den englischen Zweitligisten Middlesbrough FC weiter.

Bei den Niedersachsen kam Nmecha zu insgesamt zwölf Einsätzen in der Bundesliga, der Europa League und im DFB-Pokal.

Verletzt

Tottenham-Stürmer Kane erleidet Muskelfaserriss

Stürmerstar Harry Kane von RB Leipzigs Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur hat sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen. Das gab der Club aus London bekannt. Wie lange Kane den Spurs fehlen wird, war zunächst nicht bekannt.

Der 26-jährige Kane hatte sich am Mittwoch bei der 0:1 (0:1)-Auswärtsniederlage seines Teams beim FC Southampton am Oberschenkel verletzt. Kurz nachdem Kanes Ausgleichstreffer wegen einer Abseitsposition nach Videobeweis aberkannt wurde, musste er ausgewechselt werden.

 Noch nicht so oft, aber auch schon: Robert Glatzel jubelt in der zweiten englischen Liga.

Was machen eigentlich die Ex-Heidenheimer?

Als Robert Glatzel ging, schaute Fußball-Deutschland dann kurz mal wieder besonders auf den Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Der hatte mit Glatzels Abgang Ende Juli seine Rekordablöse akquiriert. Von sechs Millionen Euro war die Rede. Von sich reden machte der einstige Top-Stürmer zuvor zwei Mal besonders: Als sich Fußball-Deutschland das erste Mal in diesem Jahr in Heidenheim verliebte, beim epischen 4:5 im DFB-Pokalviertelfinale bei Bayern München, traf er drei Mal.

Bundestrainer

Löw fordert Platz eins vor Holland

Nordirland schlagen, Oranje distanzieren und als Gruppenerster mit großer Energie ins EM-Jahr 2020 starten: Joachim Löw spürt trotz des Zuschauerschwunds keinen Liebesentzug durch die Fans.

Für einen positiven Abschluss des schwierigen Umbruchjahres zählt für den Bundestrainer nur ein Sieg. „Wir wollen das nächste Spiel gewinnen, wir wollen die Gruppe vor Holland abschließen, das wäre schön. Wir können aus diesem Spiel etwas mitnehmen, wir können uns entwickeln“, sagte Löw vor dem Abschluss der Fußball-Nationalmannschaft in der ...

Wer jubelt am Sonntag? Der 1. FC Heidenheim (links) oder doch der VfB Stuttgart?

Kleiner 1. FC Heidenheim gegen großen VfB Stuttgart? Das sagen die Fakten

Ist es ein Duell auf Augenhöhe - oder doch der Vergleich zwischen David und Goliath? Das Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem VfB Stuttgart (Sonntag, 4.8. 13.30 Uhr) ist für beide Vereine etwas besonderes. 

Nachdem beide Mannschaften ihr Auftakt-Match am 1. Spieltag der Saison gewinnen konnten (Heidenheim siegte mit 3:1 beim VfL Osnabrück, der VfB Stuttgart gewann vor heimischer Kulisse mit 2:1 gegen Hannover 96), würde sich der Sieger der Partie vorerst oben in der Tabelle festsetzen.

 Der letzte Auftritt in Heidenheim: Robert Glatzel (hier gegen den FC Midllesbrough) wechselt nach Wales.

Bayern-Schreck Robert Glatzel wechselt für eine „Rekordablöse“ nach Cardiff

Robert Glatzel verlässt den Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim und schließt sich ab sofort auf eigenen Wunsch Cardiff City an. Dem FCH bringt der Wechsel des 25-jährigen Angreifers zum Club aus der walisischen Hauptstadt eine Rekordtransfersumme ein. Glatzels Vertrag in Heidenheim wäre nur noch bis zum Ende dieser Saison gültig gewesen.

„Mit Robert verlässt uns ein absoluter Leistungsträger, der mit seiner fantastischen Entwicklung einen erheblichen Anteil am starken Abschneiden in unserer letzten Spielzeit hatte.

Heidenheims Urgestein Marc Schnatterer in Aktion.

Der 1. FC Heidenheim vor dem Start in die Zweitligasaison: Schon traditionell überraschend

Auch beim 1. FC Heidenheim rollt der Ball wieder. Den Auftakt in die Zweitligasaison bestreitet der FCH am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Drittligameister VfL Osnabrück. Eine Woche später kommt der VfB Stuttgart in die Voith-Arena, bevor die Mannschaft zum Erstrunden-Derby im DFB-Pokal zum SSV Ulm reist. „Keine Frage, dieser Start hat es in sich. Den Saisonauftakt auswärts zu bestreiten, das ist im sechsten Jahr unserer Zweitligazugehörigkeit eine neue Situation für uns“, sagt Trainer Frank Schmidt.

 Bereit?! Niklas Dorsch.

Heidenheim vor Start: „Sofort da sein“ – die Bremer Brücke ruft

Dass mit dem Gefühl der Nervosität dürfte bei Robert Glatzel noch auf sich warten lassen, zumindest was seinen nächsten Einsatz als Profifußballer betrifft. Glatzel hat mit den Spätfolgen der vorigen Saison zu kämpfen, die für ihn und den 1. FC Heidenheim eigentlich ziemlich rund lief.

Er der Torjäger (13 Treffer) und der FCH mit seinen 55 Punkten, beide mit Top Werten in der 2. Fußball-Bundesliga. Geschichte. Genau wie die sechs Wochen Vorbereitung – oder eben im Fall von Glatzel acht Wochen, wenn er denn wieder ran darf.