Suchergebnis

Leutkirchs Nikica Vojnovic (rechts) erzielte gegen den SV Deuchelried zwei Tore. Im Bildhintergrund ist die naturbelassene Gegen

In der Kuhweidarena des SV Deuchelried braucht’s Bergschuhe

Das jüngste Wochenende in der Fußball-Kreisliga AIII kann angesichts der Ergebnisse der Spitzenmannschaften ohne Zweifel als überraschend bezeichnet werden. Der FC Scheidegg und der SV Eglofs verloren jeweils auswärts hoch, während ihre direkten Konkurrenten SV Neuravensburg, FC Isny und SV Gebrazhofen dreifach punkteten. Die fünf Mannschaften liegen jetzt noch enger zusammen und können sich alle Hoffnungen auf die Bezirksliga machen. Vor allem in Gebrazhofen war der Jubel groß, da der SVG erstmals überhaupt die Tabelle anführt.

 Der SV Beuren (vo. Dominik Prinz) musste zu Hause gegen den SV Bergatreute mit einem 0:0 zufrieden sein.

Nur in Beuren fallen keine Tore

43 Tore sind am elften Spieltag der Fußball-Bezirksliga gefallen. Der SV Mochenwangen hat durch einen 2:1-Sieg bei der TSG Bad Wurzach Platz eins verteidigt. Ein unglaubliches Spiel sahen die Zuschauer in Brochenzell, wo der VfL gegen starke Baienfurter mit 1:3 zurücklag und mit 6:3 gewann. Die Gäste kassierten zwei Platzverweise. Eine starke Leistung bot auch der FC Leutkirch in Deuchelried beim 5:0-Erfolg.

Neue Besen kehren gut, heißt es.

 Dreimal pro Woche in Bregenz und zwei Abende in Meckenbeuren: Klaus Gimple hat ein volles Fußballprogramm.

Der vielbeschäftigte Klaus Gimple trainiert in Meckenbeuren und Bregenz

Es ist schon lange her, dass der SV Mochenwangen als Gejagter in einen Spieltag geht. Die Mannschaft von Trainer Patrick Hehn reist am elften Spieltag der Fußball-Bezirksliga als Spitzenreiter zum Drittletzten TSG Bad Wurzach. Die Verfolger TSV Heimenkirch und SV Oberzell treffen ebenfalls auf Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte.

Zum ersten Mal seit dem 27. Mai 2006 führt der SV Mochenwangen eine Bezirksligatabelle an. Der TSV Berg, der TSV Eschach sowie der FV Ravensburg II spielten damals noch in der Kreisliga A.

 Das Spitzenspiel zwischen dem SV Eglofs und dem FC Scheidegg endete mit einer knappen Niederlage für die Eglofser, die damit di

Scheidegger Ergebnisfußball schlägt Eglofser Erlebnisfußball

Fußball kann in seiner ganzen Schönheit wunderbare Glücksgefühle auslösen, Fußball kann begeistern und einen Sonntagnachmittagsausflug auf den Sportplatz zu einem unvergesslichen Ereignis machen – manchmal aber kann Fußball auch nüchterner Ergebnissport sein. Deshalb ist dem FC Scheidegg an dieser Stelle vorbehaltlos und herzlich zu gratulieren, schließlich hat er 2:1 beim SG Eglofs gewonnen. Damit entschied der FCS nicht nur das Spitzenspiel in der Kreisliga AIII für sich, er eroberte auch die Tabellenspitze von den Eglofsern.

Der SV Achberg und der TSV Ratzenried trennten sich 2:2. Der Ausgleich für den SVA fiel durch einen Strafstoß in der Nachspielze

SV Mochenwangen schießt sich an die Tabellenspitze der Bezirksliga

Mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Deuchelried hat der SV Mochenwangen am 10. Spieltag der Fußball-Bezirksliga den TSV Heimenkirch, der bei der TSG Ailingen nicht über ein 2:2 hinauskam, von der Tabellenspitze verdrängt. Der FC Leutkirch hat zu Hause gegen den Tabellenletzten TSV Meckenbeuren mit 0:1 verloren. Es war der erste Saisonsieg für den TSV unter dem neuen Trainer Klaus Gimple, der am Freitagabend Alex Haag ablöste.

Mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Deuchelried stürmte der SV Mochenwangen an die Tabellenspitze.

 Der SV Bergatreute (re. Simon Kloos gegen Kißleggs Torhüter Jannik Dorn) trifft am Sonntag auf den SV Fronhofen.

Platz zehn rückt in der Bezirksliga immer mehr in den Fokus

Der zehnte Spieltag läutet in der Fußball-Bezirksliga die zweite Hälfte der Hinrunde ein. Acht Spieltage sind es noch bis zur Winterpause. Je näher die Winterpause rückt, desto mehr an Bedeutung gewinnt die Tabelle. Von Spiel zu Spiel rückt Platz zehn immer mehr in den Fokus. Denn die ersten zehn der Hinrunde sichern sich die Teilnahme an der Meisterrunde, für alle anderen geht es um den Klassenerhalt.

Der Zweite SV Mochenwangen hat einen ganz anderen Platz im Visier.

Schöner Herbsttag, schönes Ergebnis für die Zuschauer: Der TSV Ratzenried gewinnt sein erstes Heimspiel in dieser Saison gegen d

TSV Ratzenried bejubelt ersten Heimsieg

Einmal im Jahr ruft das gerne etwas abseitige Fußball-Magazin „11 Freunde“ den „Tag der Amateure“ aus. Da werden die Leser dann geballt mit Geschichten um Bratwurstgeruch, Schraubstollen und ackerähnliche Sportplätze gefüttert, da wird das hohe Lied auf die Ursprünge des Fußballs gesungen – dieses Jahr war der 10. Oktober dazu auserkoren. Und nach diesem einen Tag ist es auch schnell wieder vorbei und es dürfen wieder Storys zu Hansi Flick geschrieben, lesenswerte Interviews mit dem früheren rumänischen Spielmacher Gheorghe Hagi geführt und ...

Nicolai Kölbel (re., auf dem Bild herzt er seinen Teamkollegen David Berg) erzielte im Spiel gegen die SG Kißlegg alle vier Tore

Fußball-Bezirksliga: VfL Brochenzell überrascht erneut – Nicolai Kölbel schnürt Viererpack

Der SV Kressbronn hat am neunten Spieltag der Fußball-Bezirksliga die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Zu Hause unterlag das Team von Trainer Mico Susak dem VfL Brochenzell mit 0:2 – nach dem Sieg am vergangenen Spieltag gegen Spitzenreiter TSV Heimenkirch überraschte Brochenzell damit erneut. Mit einem 2:1-Erfolg beim SV Beuren holte der SV Fronhofen auswärts den ersten Dreier. Für Beuren war es die erste Heimniederlage.

Immer für eine Überraschung gut ist der VfL Brochenzell, der beim SV Kressbronn mit 2:0 gewann.

 Der TSV Ratzenried (Christoph Hirscher) hat in Baienfurt seinen Negativlauf gestoppt. Die SGB will nach zwei Pleiten wieder pun

Trotz Nackenschlägen ist Baienfurt weiter im Soll

Nur noch der Tabellenzweite SV Kressbronn ist vor dem neunten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga ungeschlagen. Gegner des SVK ist am Sonntag der VfL Brochenzell. Am Tabellenende steht weiter der TSV Meckenbeuren, der auch im achten Spiel keinen Sieg schaffte. Der TSV muss sich am Sonntag zu Hause mit dem Tabellendritten SV Mochenwangen messen.

Ein Sahnetag war nötigZu Hause hatte der VfL Brochenzell noch kein Spiel gewonnen, ehe er den Tabellenführer TSV Heimenkirch mit 2:0 bezwang.

Hart gekämpft, am Ende doch verloren: Michael Burkhart (links) musste mit dem SV Deuchelried eine 3:4-Niederlage gegen den SV Ma

Ein großes Torfestival

Das vergangene Wochenende hat wieder die ganze Herrlichkeit des Amateurfußballs gezeigt. Allein die Anzahl an geschossenen Toren dürfte dazu geführt haben, dass Fanherzen höher schlugen. Die nackten Zahlen: In der Bezirksliga gab es 47 Treffer in zehn Spielen (ein Schnitt von 4,7), in der Kreisliga AIII klingelte es 28-mal bei sieben Partien (ein Schnitt von 4,0), in der Kreisliga BV immerhin noch 21-mal in sechs Begegnungen (ein Schnitt von 3,5).