Suchergebnis

Person mit Schutzkleidung hält einen Corona-Test

Coronavirus auf der Ostalb und in der Region - Landkreis Hall besonders stark betroffen

Die Landratsämter haben die Fallzahlen der am Coronavirus erkrankten Personen aktualisiert. Demnach steigt die Kurve im Ostalbkreis sowie der Region weiter an. Ein Abflachen ist noch nicht erkennbar. 

Die meisten Neuinfizierten wurden am Donnerstag aus dem Landkreis Schwäbisch Hall gemeldet. Zudem starben dort auch die meisten Menschen an Covid-19 in der Region. Aktuell sind der Gesundheitsbehörde 14 Todesfälle gemeldet. 

So ist die Lage in der Region Der Landkreis Heidenheim sowie der bayerische Nachbarkreis Donau-Ries ...

Holger Sanwald

Gehaltsverzicht und Kurzarbeit auch beim 1. FC Heidenheim

Auch die Profis des Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim verzichten im Zuge der Corona-Krise auf Teile ihres Gehalts. Dadurch kann der Club betriebsbedingte Kündigungen vermeiden, wie er am Donnerstag mitteilte. Dennoch musste für alle Mitarbeiter von Verwaltung, Gebäudemanagement sowie des Stadionrestaurants Kurzarbeit angemeldet werden. Bis Ende des Monats werde in diesen Bereichen lediglich ein Notbetrieb aufrechterhalten.

„Wie unsere gesamte Gesellschaft befinden auch wir als 1.

 Der FCH muss den Weg der Kurzarbeit gehen.

1. FC Heidenheim meldet Kurzarbeit an

Holger Sanwald hatte es vor zwei Wochen im Interview mit den „Aalener Nachrichten“ schon erklärt. „Es geht um die nackte Existenzsicherung – auch für uns. Auch wir müssen uns mit dem Thema Kurzarbeit beschäftigen, wenn die Krise länger dauert. Wir wollen jeden Arbeitsplatz beim FCH erhalten“, sagte der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Heidenheim.

Nun ist es soweit beim Thema Kurzarbeit. Auf Grund des einstimmigen Beschlusses, im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am vergangenen Dienstag, auch den ...

 Fußballprofi Simon Zoller mit Trikots seiner Profistationen. Dafür hat er bereits gespendet und hofft nun auf viele Mitstreiter

Aktion von Fußballprofi Simon Zoller: „Spende deine Trikotnummer“

Simon Zoller, Profi beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum, hat im Homeoffice überlegt, wie er andere während der Corona-Krise unterstützen kann. Herausgekommen ist diese Idee: Mit zwei Partnern rief der in Friedrichshafen geborene Stürmer die Hilfsaktion „Spende deine Trikotnummer!“ ins Leben. Der 28-jährige Wahl-Kölner hat schnell zahlreiche Unterstützer für das Projekt gefunden.

Wie so viele Fußballprofis in dieser Zeit hat sich auch der in Berg bei Friedrichshafen aufgewachsene Simon Zoller – den eigentlich alle nur „Zolli“ rufen ...

 Wann es in der Voith-Arena wieder solche Szenen gibt wie mit Heidenheims Niklas Dorsch und Karlsruhes Änis Ben-Hatira ist noch

Heidenheimer Hoffnung auf den Mai

Herzlich Willkommen in der Ideenwelt des deutschen Fußballs! In den vergangenen Wochen geisterten verschiedenen Szenarien durch die Medienlandschaft, wie des deutschen liebste Nebenbeschäftigung denn nun fortgesetzt wird. Oder ob sie überhaupt fortgesetzt wird.

Unmittelbar vor diesem Dienstag, ab 10.30 Uhr, dem Termin in dessen Folge es mehr oder weniger handfeste Neuigkeiten für die gebeutelte Fußball-Familien geben sollten, gab es den nächsten Virologen (Alexander Kekulé), der einen Termin nannte, im September könne es weitergehen.

Endlich am Ziel: Der FC Heidenheim sicherte sich die Meisterschaft der 3. Liga, den Aufstieg in die 2. Bundesliga und den Sieg i

„Was für ein Tag“: Mit einer Legende und zwei Dauerbrennern

Im Presseraum des 1. FC Heidenheim hängen sie noch, die Helden, die das Meisterwerk im Mai 2014 vollendet haben. Robert Strauß, Timo Beermann, Sebastian Griesbeck und Marc Schnatterer sind auf dem Bild zu sehen, alle spielen heute noch für den FCH. Auf das Foto kann Frank Schmidt immer wieder schauen kann, wenn er gegenüber auf seinem Stuhl bei der Pressekonferenz Platz nimmt.

Klar, er ist auch auf dem Foto zu sehen, wer sonst als Schmidt sollte diese Mannschaft vor sechs Jahren in die 2.

Fußballer jubeln

Trotz Coronakrise: Ein bisschen Transfermarkt geht immer

Der März ist fast geschafft. Gott sei Dank, muss man fast schon sagen aufgrund der Horrornachrichten der zurückliegenden Tage und Wochen ob der Corona-Pandemie. An diesem Dienstag ist es soweit, an diesem Mittwoch steigt die Hoffnung auf einen meldungsmäßig freundlicheren April.

Mit freundlichen oder nicht so freundlichen Transfermeldungen ging es in diesem Frühjahr bisher verhältnismäßig ruhig zu im eigentlich stets überdrehenden Fußballgeschäft, zudem mit turnusgemäßen Nachrichten ob Spieler x beim Verein y denn nun seinen Vertrag ...

Darmstadts Mathias Wittek (l) und Marcel Franke

Abwehrspieler Wittek: Auch Profis müssen Opfer bringen

Auch ohne Corona-Krise ist für Mathias Wittek an aktiven Fußball derzeit nicht zu denken: Der Innenverteidiger vom Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 riss sich im November Kreuz- und Außenband und fällt voraussichtlich zehn bis zwölf Monate aus. Obwohl das öffentliche Leben stark eingeschränkt ist, hat er persönlich Glück, kann weiter seine Reha absolvieren und macht dabei gute Fortschritte, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Ungeachtet der Tatsache, dass er nicht mehr selbst eingreifen kann, wünscht sich Wittek, dass die ...

Fußballspieler stehen in einer Reihe und strecken beide Hände in die Luft

Das machen die Bundesliga-Helden des SSV Ulm 1846 heute

Vor 20 Jahren hat der SSV Ulm 1846 Fußball, der damals noch zum Hauptverein gehörte und ohne den Zusatz „Fußball“ auskam, seine bislang prägendste Saison erlebt: Die bis heute erste und einzige Spielzeit in der Bundesliga. 1999/2000 war das.

Mit dem direkten Wiederabstieg und in der Folge drei Insolvenzen hatte die Phase zwar auch einige unschöne Folgen, das Ulmer Donaustadion war seitdem aber nie mehr so voll und der Fußball in der Stadt nie mehr so wichtig wie damals.