Suchergebnis

Startrainer

Benitez verlässt Newcastle United - Wechsel nach China?

Der spanische Startrainer Rafael Benitez verlässt nach drei Jahren den englischen Premier-League-Club Newcastle United. Das teilten die Magpies mit.

Der Verein hatte sich mit dem 59-Jährigen nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können. Im Gespräch ist ein Wechsel von Benitez nach China zu Dalian Yifang.

Der Coach hatte Newcastle 2017 zurück in die Premier League geführt und anschließend zweimal souverän mit dem Club die Klasse gehalten.

Karriereende

Spanischer Stürmerstar Torres hört am 23. August auf

Der frühere spanische Welt- und Europameister Fernando Torres bestreitet am 23. August das letzte Pflichtspiel seiner 18 Jahre langen Profi-Karriere. „Ich bin hier, um meinen Rücktritt vom Profifußball bekanntzugeben“, sagte der 35-Jährige vor Journalisten in Tokio.

Der Stürmer, der seit Juli 2018 für den japanischen Club Sagan Tosu spielt und bereits am Freitag auf den sozialen Netzwerken das Ende seiner Karriere angekündigt hatte, wird somit im Duell gegen Vissel Kobe seiner früheren Nationalteam-Kollegen David Villa und Andrés ...

Toni Kroos bei einer Pressekonferenz

Kroos spricht über schwere Bayern-Zeiten

Toni Kroos hat in der Dokumentation über sein Leben als Fußball-Profi deutliche Kritik an der Vereinsführung des FC Bayern München geäußert. „Mir wurde ganz oft gesagt, wie toll ich bin und wie richtig ich alles mache. Ich habe aber nicht gespielt“, sagte der vierfache Champions-League-Sieger über seine erste Zeit im Bundesliga-Team beim deutschen Rekordmeister von 2007 bis 2009. „Mir war wirklich klar, dass ich mehr verdient hätte.“

Auch nach seiner Rückkehr nach München von Bayer Leverkusen, wohin er von 2009 bis 2010 ausgeliehen ...

Bayern-Präsident

Nach Weggang von Hummels: Warten auf Bayern-Coups

Uli Hoeneß gab sich bewusst furchteinflößend, sprach vom „größten Investitionsprogramm“ und kündigte volle Attacke auf dem Transfermarkt an. Wenige Monate nach den forschen Ankündigungen des FC-Bayern-Präsidenten geht in der Bundesliga aber noch nicht die Angst um.

Statt eines Kaufrausches zeigen die Münchner auf dem Transfermarkt bislang eher einen Hang zum Weggeben. Der Verkauf von Mats Hummels nach Dortmund war bislang der größte Aufreger des Fußball-Sommers.

Petr Cech

Rückkehr: Cech wird Chelsea-Berater

Petr Cech kehrt zum FC Chelsea zurück. Die Torwartlegende der „Blues“ soll den Club aus der englischen Premier League künftig als Technischer Berater unterstützen. Das gab der FC Chelsea bekannt.

„Ich fühle mich privilegiert, dass ich die Möglichkeit bekomme, wieder für Chelsea zu arbeiten“, sagte Cech. Der 37 Jahre alte Tscheche hatte seine Karriere nach der vergangenen Saison beendet.

Cech war im Sommer 2004 von Stade Rennes in Frankreich an die Stamford Bridge gewechselt und spielte elf Jahre für Chelsea.

Abschied

Spanischer Stürmerstar Fernando Torres beendet Karriere

Der frühere spanische Welt- und Europameister Fernando Torres hat das Ende seiner Fußball-Karriere angekündigt.

Nach 18 aufregenden Jahren sei der Moment gekommen, die Laufbahn zu beenden, sagte der 35-Jährige in einem in sozialen Netzwerken veröffentlichten Video. Torres, der derzeit für den japanischen Club Sagan Tosu spielt, lud zu einer Pressekonferenz am Sonntag ein, auf der er Details erläutern wolle.

Der Stürmer war 2010 Weltmeister geworden und hatte 2008 und 2012 den Europameistertitel geholt.

Mats Hummels

BVB fordert mit Hummels FC Bayern heraus

Bescheidenheit war gestern, jetzt bläst Borussia Dortmund mit einer Art westfälischem „Mia san mia“ zum Titel-Angriff.

Nach der Rückholaktion von Mats Hummels lässt Vereinsboss Hans-Joachim Watzke keine Ausreden mehr gelten und will Hummels' Ex-Verein FC Bayern München endgültig die Stirn bieten.

„Wir werden in die Spielzeit mit der Maßgabe gehen, dass wir ohne Wenn und Aber um die deutsche Meisterschaft spielen wollen“, sagte Watzke den „Ruhr Nachrichten“: „Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison.

Mats Hummels

Hummels-Rückkehr perfekt: Dortmunds Angriff auf Bayern

Mit der Rückholaktion von Mats Hummels aus München hat Borussia Dortmund ein erneutes Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesetzt und bläst endgültig zur Jagd auf den FC Bayern: Der Vize-Meister verpflichtet für mehr als 30 Millionen Euro den Weltmeister von 2014 von den Münchnern und hat damit in diesem Sommer schon rund 125 Millionen Euro ausgegeben.

Beide Vereine bestätigten am Mittwoch „eine grundsätzliche Einigung“, Hummels müsse aber noch den Medizincheck in Dortmund absolvieren.

Zurück

Hummels-Rückkehr perfekt: Dortmunds Angriff auf Bayern

Mit der Rückholaktion von Mats Hummels aus München hat Borussia Dortmund ein erneutes Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesetzt und bläst endgültig zur Jagd auf den FC Bayern.

Der Vize-Meister verpflichtet für mehr als 30 Millionen Euro den Weltmeister von 2014 von den Münchnern und hat damit in diesem Sommer schon rund 125 Millionen Euro ausgegeben.

Beide Vereine bestätigten „eine grundsätzliche Einigung“, Hummels müsse aber noch den Medizincheck in Dortmund absolvieren.

Mohamed Salah

Der „Flanken-Pharao“: Salah spielt beim Afrika-Cup

Zweifacher Fußballer des Jahres in Afrika, ehemaliger Spieler des Jahres in der englischen Premier League, zudem zweifacher Torschützenkönig beim FC Liverpool: Beim diesjährigen Afrika-Cup in Ägypten starten die Gastgeber dank Mohamed Salah mit einem Fußballer von Weltklasse.

Der für seine flinken Dribblings gefeierte und gefürchtete Rechtsaußen könnte den Ägyptern dazu verhelfen, den Afrika-Cup nun schon zum achten Mal für sich zu entscheiden.