Suchergebnis

Funkel und Hector

Bundesliga am Dienstag: Vier Spiele, vier Köpfe

Nicht nur auf dem Platz, auch daneben wird es im Saisonendspurt der Fußball-Bundesliga immer interessanter. Gleich vier Trainer spielen zum Auftakt des 30. Spieltages eine besondere Rolle.

1. FC Köln - RB Leipzig (18.30 Uhr)

FRIEDHELM FUNKEL: Die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga hätte sich Friedhelm Funkel komplett anders vorgestellt. Zunächst verlor er mit dem 1. FC Köln bei Bayer Leverkusen mit 0:3, dann wurde über ein TV-Interview des Trainers mit nebulösen Aussagen diskutiert.

Protest

Fußball-Europa in Schieflage: Machtkämpfe um Milliarden

Das Streben nach Macht und Milliarden spaltet den europäischen Fußball. Nach der Aufregung um die geplante Super League und dem Beschluss zur Champions-League-Reform treffen sich die Spitzenfunktionäre der 55 UEFA-Nationalverbände zum Kongress in Montreux.

Überschattet wird die Generalversammlung von den mit maximaler Emotion geführten Debatte um die Zukunft der Königsklasse.

Wie ernst ist die UEFA-Drohung eines EM-Ausschlusses für Top-Stars der Super-Leauge-Clubs und dem sofortigen Ausschluss aus der Champions League?

Fußball im Netz

FC Bayern will nach Flick-Wirbel siegen

Nach dem Wirbel um Trainer Hansi Flick will der FC Bayern München am Dienstag (20.30 Uhr) einen weiteren Schritt zur deutschen Fußball-Meisterschaft machen. «Wir haben den Countdown eingeläutet. Wir haben noch fünf Spiele zu bestreiten und wollen in jedem Spiel der Meisterschaft näherkommen», sagte Flick vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Der Bayern-Trainer hatte am Wochenende die Club-Bosse verärgert, als er den Wunsch nach einer Vertragsauflösung im Sommer vorzeitig öffentlich gemacht hatte.

Karl-Heinz Rummenigge

Bayern-Chef Rummenigge vor Rückkehr in UEFA-Exekutive

Karl-Heinz Rummenigge steht kurz vor der Rückkehr ins Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München werde als Ersatz von Andrea Agnelli für einen Posten in dem wichtigsten Gremium des Kontinentalverbands vorgeschlagen, teilte die Europäische Club-Vereinigung ECA am Montagabend mit. Der 65-Jährige ist ECA-Ehrenvorsitzender und war bis 2017 Chef des Bündnisses europäischer Clubs. Die ECA verfügt seit 2016 über zwei Sitze in der UEFA-Exekutive.

 Liverpooler Fans protestiren am Stadion ihres Vereins gegen die Super-League-Pläne.Foto: Peter Byrne/imago images

Tag 1 der Super League – Der Tag, an dem der Fußball stirbt

Jetzt ist also der Tag gekommen. Der Tag, an dem der Fußball endgültig stirbt, der letzte Sargnagel ist eingeschlagen. Und warum das Ganze? Für einen Haufen Geld. Mehr nicht. Nicht für Werte. Nicht für die Fans. Nicht für Solidarität. Nein, dafür, dass die Reichen noch reicher werden und das auf ewig. Der Geldkoffer „Super League“ stand als Drohkulisse schon länger im Raum. Immer wieder schienen die Größten zugreifen zu wollen, doch erpressten sie die UEFA bislang nur mit dieser Geste.

Bericht: Super-League-Vereine wollen Bayern und BVB

Die zwölf Gründervereine der neuen Super League wollen einem «Spiegel»-Bericht zufolge den deutschen Rekordmeister FC Bayern München und Borussia Dortmund an Bord holen. Das geht aus einem Vertrag hervor, über den das Nachrichtenmagazin am Montag berichtete. Demnach solle der Vorstand der neuen, international von Fans und Verbänden scharf kritisierten Liga den Bayern, dem BVB und dem französischen Meister Paris Saint-Germain «so schnell es geht» die Mitgliedschaft anbieten.

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge zu Super League: „Wird Probleme nicht lösen“

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge glaubt nicht an einen wirtschaftlichen Erfolg der von zwölf europäischen Topvereinen forcierten Super League. «Ich glaube nicht, dass die Super League die finanziellen Probleme der europäischen Klubs lösen wird, die durch Corona entstanden sind», sagte der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Montag in einer Mitteilung. Zuvor hatten Clubs aus England, Italien und Spanien verkündet, künftig eine eigene Eliteliga anstelle der UEFA-Wettbewerbe organisieren zu wollen.

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge vor Rückkehr ins UEFA-Exekutivkomitee

Karl-Heinz Rummenigge steht kurz vor der Rückkehr ins Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA.

Der Vorstandschef des FC Bayern soll in seiner Funktion als Ehrenvorsitzender der Club-Vereinigung ECA den vakanten Platz des Italieners Andrea Agnelli einnehmen, wie die ECA mitteilte. Agnelli war als einer der Hauptverantwortlichen für die neue Super League in der Nacht zum Montag bei der UEFA zur Persona non grata geworden. Der UEFA-Kongress beschäftigt sich am Dienstag (ab 10.

Reform der europäischen Clubwettbewerbe

EM-Frist für München, Maximal-Drohung um Königsklasse

Noch keine schallende EM-Watschn für München, aber historisch harte Drohungen im eskalierenden Machtkampf um die Königsklasse. Und die können auch Joachim Löw nicht kalt lassen.

Angesichts der revolutionären Pläne für eine Super League hat die UEFA den zwölf abtrünnigen Topclubs wie deren Spielern harte Sanktionen angedroht. Sogar eine EM-Sperre für mehrere deutsche Fußball-Nationalspieler um Toni Kroos, Ilkay Gündogan oder Timo Werner steht nach den ungewöhnlich scharfen Worten von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin als maximal ...

Saisonhöhepunkt

Bayern-Basketballer vor Euroleague-Playoffs

In seinem Erfolgshunger hat Uli Hoeneß von genau solchen Abenden geträumt. Der Playoff-Kampf um die kontinentale Basketball-Krone, Topstars und Ex-NBA-Spieler, Euroleague-Showdown - und sein FC Bayern ist mittendrin.

Zehn Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga schreiben die Münchner beim Viertelfinal-Start am 20. April (20.45 Uhr/Magentasport) bei Olimpia Mailand Geschichte. Der erste Playoff-Auftritt einer deutschen Mannschaft im wichtigsten europäischen Clubwettbewerb sorgt für Kribbeln.