Suchergebnis

TOPSHOT - Freiburg's German forward Tim Kleindienst (front) and Dortmund's French defender Dan-Axel Zagadou vie for the ball dur

Spickzettel: Der SC Freiburg hat ein Dortmund-Trauma

Das Fernduell zwischen München und Dortmund um den Titel dominiert den 30. Spieltag ebenso wie das schwäbische Duell im Abstiegskampf.

FC Bayern – Werder Bremen: Die letzten 16 Duelle gewann Bayern – Bundesligarekord für eine Paarung. Doch 2019 hat nur Werder noch nicht verloren – und es traf in jedem Saisonspiel. Bayern traf in den letzten 22 Ligaspielen und gewann seine letzten acht Heimspiele. Welche Serie reißt?

Bayer Leverkusen – Nürnberg: Erzielen ausgerechnet die auswärtsschwachen Franken (drei Punkte, noch kein ...

 Joschka Ferner und die Merlins hatten Probleme mit der Wurfquote.

Merlins wie verzaubert von der Dreierlinie

Eigentlich sind sie die Zauberer (Merlins), doch an diesem Donnerstagabend wirkten die HAKRO Merlins wie verzaubert, beziehungsweise verhext. In der zweiten Halbzeit fielen von 14 möglichen Dreiern kein einziger in die Räuse. So steht am Ende eine bittere Derby-Niederlage gegen ratiopharm Ulm auf der Anzeigetafel und jetzt wartet Bayern München.

„Am Ende war alle möglich und wir hatten ein kleines Fenster, um das Spiel zu gewinnen“, sagte Merlins Coach Tuomas Iisalo nach der Partie.

RB-Stürmer

Rangnick über Werner: Zeit für Gespräche nach der Saison

Ralf Rangnick sieht in der offenen Frage zur Zukunft von Timo Werner keinen dringenden Klärungsbedarf. „Für all die Gespräche haben wir Zeit, wenn die Saison vorbei ist“, sagte der Trainer und Sportdirektor des sächsischen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig.

Werner hatte nach Angaben von Geschäftsführer Oliver Mintzlaff signalisiert, dass er seinen Vertrag eher nicht verlängern wolle und damit den Verein in diesem Sommer voraussichtlich verlassen werde.

FC Chelsea

Chelseas Titel-Sehnsucht - Eintracht muss Giroud stoppen

Trotz des Tor-Feuerwerks seines FC Chelsea war Trainer Maurizio Sarri genervt.

„Wie immer in den letzten zwei Monaten sind wir schlecht in die zweite Halbzeit gestartet. Das war in den letzten zehn Spielen schon so. Das ist schwer zu verstehen“, kritisierte der Italiener sein Team, das kurz zuvor an der Stamford Bridge Slavia Prag mit 4:3 besiegt hatte.

Der Einzug in das Halbfinale der Europa League war nach dem 1:0 im Hinspiel nie wirklich in Gefahr, doch die Nachlässigkeiten in der zweiten Halbzeit wurmten den ...

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge lobt Entwicklung von Werder Bremen

Vor den beiden Duellen zwischen Bayern München und Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga und im DFB-Pokal hat der Münchner Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge die Entwicklung des alten Rivalen gelobt.

„Das waren schon große Kämpfe damals, vergleichbar zu den Spielen heute gegen Borussia Dortmund“, sagte Rummenigge in einem Interview des Bremer „Weser Kuriers“ über das historische Verhältnis beider Clubs.

„Grundsätzlich sehe ich die Entwicklung von Werder Bremen sehr positiv“, meinte Rummenigge weiter.

Karl-Heinz Rummenigge

Nord-Süd-Gipfel: Auch Rummenigge hat Respekt vor Werder

Die Einstimmung auf die beiden Fußball-Klassiker gegen Bayern München war beeindruckend und laut. Etwa 1000 Fans kamen am Freitag zum Abschlusstraining von Werder Bremen, um die Mannschaft vor gleich zwei Duellen in nur fünf Tagen mit dem deutschen Meister zu unterstützen. 16 Niederlagen in Serie, 10:61 Tore: Die Bilanz der Bremer gegen den FC Bayern München ist eigentlich dramatisch. Doch an der Weser denken viele: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Diese neuen Hoffnungen haben nichts mit einer möglichen Schwäche des FC Bayern in dieser ...

Manuel Neuer

Der 30. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga findet keine Partie am Freitagabend statt. Die Begegnungen im Überblick:

FC Bayern München - Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Die Münchner wollen im Fernduell mit Dortmund die Spitze behaupten. Bremen kämpft um einen Platz im internationalen Geschäft.

STATISTIK: Gegen Werder verlor der FC Bayern in der Bundesliga am häufigsten, 26-mal. Die letzten 16 Liga-Spiele gewannen aber die Münchner.

Hasan Salihamidzic

DFB: Geldstrafe für Bayern-Sportdirektor Salihamidzic

Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic muss 8000 Euro Strafe zahlen, weil er sich gegenüber einem Schiedsrichtergespann unsportlich verhalten hat. Dieses Urteil hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Donnerstag gefällt. Der Vorfall ereignete sich in der Halbzeit des turbulenten DFB-Pokal-Viertelfinalspiels am 3. April: Der FC Bayern bezwang den Zweitligisten 1. FC Heidenheim mühsam mit 5:4.

Salihamidzic wurde nach seinen Äußerungen gegenüber Referee Guido Winkmann (Kerken) und seinem Team aus dem Innenraum ...

Hasan Salihamidzic

8000 Euro Geldstrafe für Bayern-Sportdirektor Salihamidzic

Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic muss 8000 Euro Strafe zahlen, weil er sich gegenüber einem Schiedsrichtergespann unsportlich verhalten hat.

Dieses Urteil hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes gefällt. Der Vorfall ereignete sich in der Halbzeit des turbulenten DFB-Pokal-Viertelfinalspiels am 3. April: Der FC Bayern bezwang den Zweitligisten 1. FC Heidenheim mühsam mit 5:4.

Salihamidzic wurde nach seinen Äußerungen gegenüber Referee Guido Winkmann (Kerken) und seinem Team aus dem Innenraum ...

Niko Kovac

Kovac hofft auf freie Stunden am Ostersonntag

Niko Kovac ist ein gläubiger Mensch. Wie der Trainer den Ostersonntag feiern kann, das hängt auch vom Ausgang des Bundesligaspiels seines FC Bayern gegen Werder Bremen am Karsamstag ab. „Ich würde mir wünschen, dass unsere Jungs am Wochenende erfolgreich sind, so dass ich nicht nur mir, sondern auch den Jungs den Nachmittag oder vielleicht den Vormittag mit den Familien schenken kann“, sagte er. „Es ist ein Fest, das gefeiert werden muss. Natürlich werde ich das im Kreise der Familie feiern.