Suchergebnis

„Geschichte geschrieben“: Hoffenheims Fokus gilt nun dem FCA

Über das müde Ballgeschiebe von Belgrad wird in Hoffenheim niemand mehr lange sprechen. Stattdessen kann die TSG nach der Rückkehr aus Serbien ganz schnell den Fokus auf die Fußball-Bundesliga richten, um dort die Negativserie schnellstmöglich zu beenden.

„Wir sind überhaupt nicht zufrieden mit der Punktausbeute“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß über die durchwachsenen Bundesliga-Monate Oktober und November, in denen es national nicht einen Sieg gab.

Spitzenspiel

Darüber spricht die Liga: Spitzenspiel, Derby und Schalke

Der Höhepunkt des zehnten Spieltages der Fußball-Bundesliga steigt am Samstagabend um 18.30 Uhr in München: Dann empfängt Meister und Tabellenführer FC Bayern den derzeit größten Konkurrenten RB Leipzig zum Spitzenspiel.

Brisanz versprechen auch das Berliner Stadtderby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union am Freitagabend sowie das Kellerduell zwischen Bielefeld und Mainz.

SPITZENSPIEL: Tabellenführer FC Bayern kann im Kampf um die Tabellenspitze einen weiteren Verfolger distanzieren.

Urs Fischer

Derby um süße Punkte: Ärgert Union auch die Hertha?

Die siebte Auflage des Berliner Pflicht-Derbys Hertha kontra Union steht unter einem besonderen Aspekt. Der Außenseiter aus Köpenick ist dem etablierten Erstligisten aus Charlottenburg in der Tabelle erst einmal enteilt.

Der 1. FC Union steht als Sechster acht Zähler vor dem Dreizehnten Hertha BSC. Dennoch sieht Union-Coach Urs Fischer sein Team, das in der Fußball-Bundesliga seit acht Partien ungeschlagen ist, am heutigen Freitag (20.30 Uhr/DAZN) keinesfalls in der Favoritenrolle.

Freiburgs Roland Sallai (l) im Zweikampf mit dem Mainzer Barreiro

Freiburgs Sallai für Spiel gegen Gladbach wieder fit

Für das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach kann der SC Freiburg wieder mit Roland Sallai planen. Der Offensivspieler war vor dem 1:1 beim FC Augsburg mit Wadenproblemen kurzfristig ausgefallen, ist inzwischen aber zurück im Mannschaftstraining. „Er stellt wieder eine Option dar“, sagte SC-Trainer Christian Streich vor dem Auftritt am Samstag (15.30 Uhr/Sky), „aber ob er schon die Reife hat, von Anfang an zu spielen, wissen wir noch nicht.“

Changhoon Kwon ist nach seiner Covid-19-Erkrankung noch im Aufbautraining.

 Foto mit den Profis: Im „aktuellen Sportstudio“ traf Tolga Bengi (Mitte) auf Rani Khedira (links) und Sami Khedira.

Bürgermoos-Spieler Tolga Bengi genießt Sportstudio-Besuch: „Ich habe mich gefühlt wie ein heranwachsender Promi“

Das Duell mit dem deutschen Weltmeister von 2014 ist ausgefallen. Sami Khedira, Ex-Stuttgarter und jetziger Juventus-Spieler, verzichtete bei seinem Besuch im „aktuellen Sportstudio“ auf eine Teilnahme am Torwandschießen. Schade für den eingeladenen Tolga Bengi vom Fußball-Kreisligisten SC Bürgermoos, der damit aber umgehen konnte. „Ich fand das ehrlich gesagt gar nicht so schlimm“, sagte der 22-jährige Bengi, für den es den Aufenthalt in Mainz nicht weniger schön machte.

Hansi Flick

Sprüche zum 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche vom 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

„Wer es am besten annimmt, hat den größten Erfolg. Und das wollen wir sein.“ (Bayern-Coach Hansi Flick nach dem 3:1-Sieg in Stuttgart über die hohe Belastung der Topclubs)

„Es ist ja nicht so, dass, wenn man im Mai die Schale hochhält, dass dann jedes Spiel locker flockig gewonnen wurde.“ (Bayern-Profi Thomas Müller über die derzeit hart erkämpften Siege seiner Mannschaft)

„Klar, wir haben gerade eine Phase, in ...

Genervte Freiburger

„Dreckstore“ nerven Freiburg bei Sieglos-Serie

Der nächste Stimmungsdämpfer bei der Freiburger Sieglos-Serie sorgte für mächtig Frust. „Wieder so ein abgefälschtes Ding. Da fliegen uns gerade reihenweise solche Dreckstore rein“, sagte Kapitän Christian Günter nach dem 1:1 (0:0) beim FC Augsburg.

Die Führung von Vincenzo Grifo reichte nicht. „Es nervt mich total, da könntest du innerlich durchdrehen“, haderte der Deutsch-Italiener nach seinem dritten Saisontor. „Wir haben das Glück nicht auf unserer Seite, das müssen wir uns zurückholen.

Nächster Ausrutscher

Bundesliga: Das war der Samstag, das bringt der Sonntag

Abgezockte Bayern, unreife Dortmunder, ratlose Schalker - die Bundesliga bediente am neunten Spieltag so manches Klischee. Mit 31 Toren in bisher sieben Spielen war zudem für viel Unterhaltung gesorgt.

RÜCKFALL: Da wurden die Dortmunder Jungstars gerade erst für ihre zuletzt reiferen Auftritte gelobt, prompt leisteten sie sich den nächsten Ausrutscher. Das 1:2 gegen zuvor 18 Ligaspiele sieglose Kölner ließ BVB-Trainer Lucien Favre „tief enttäuscht“ zurück.

Augsburgs Alfred Finnbogason spielt den Ball

FC Augsburg erwartet keine lange Zwangspause bei Finnbogason

Fußball-Bundesligist FC Augsburg erwartet keine lange Zwangspause beim verletzten Angreifer Alfred Finnbogason. „Ich gehe nicht davon aus, dass er uns viele Wochen fehlt“, sagte Geschäftsführer Stefan Reuter am Samstag nach dem 1:1 gegen den SC Freiburg. Der Isländer hatte sich vor einer Woche beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach am Sprunggelenk verletzt und musste deshalb gegen die Breisgauer passen.

Mitteilung

Tabelle Bundesliga

Kader FC Augsburg

Spielplan FC ...

Spitzenreiter

FC Bayern behauptet Bundesliga-Spitze - BVB patzt

Der FC Bayern hat mit etwas Mühe die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga behauptet. Die Münchner setzten sich nach einem 0:1-Rückstand noch 3:1 (2:1) beim VfB Stuttgart durch und schüttelten damit vorerst Borussia Dortmund ab.

Der BVB leistete sich gegen den zuvor 18 Ligaspiele sieglosen 1. FC Köln daheim eine 1:2 (0:1)-Pleite. Damit konnte RB Leipzig durch einen 2:1 (1:0)-Pflichtsieg gegen Arminia Bielefeld auf Rang zwei vorbeiziehen.