Suchergebnis

Kevin Trapp

Trotz 4:1-Polster: Eintracht verunsichert nach Salzburg

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter will das 4:1 aus dem Hinspiel der ersten K.o.-Runde der Europa League am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL und DAZN) bei Red Bull Salzburg nicht mit einer Mauertaktik verteidigen.

„Wir haben einen Vorsprung, wollen aber auch Nadelstiche nach vorne setzen und mit einem guten Spiel ins Achtelfinale einziehen“, kündigte der 50 Jahre alte Österreicher und Ex-Coach der Salzburger an alter Wirkungsstätte an. „Wenn wir uns auf unsere Stärken besinnen, sind wir schwer zu schlagen.

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigges Botschaft an Flick nach 3:0: „Träumchen“

Nach dem nächsten großen Sieg des FC Bayern in London hat Karl-Heinz Rummenigge beim nächtlichen Bankett mit einer Botschaft an Hansi Flick überrascht. Der Vorstandsboss signalisierte dem Trainer nach dem reifen 3:0 (0:0) des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Champions-League-Spiel beim FC Chelsea die Bereitschaft des Vereins zu einer Verlängerung der Zusammenarbeit über das Saisonende hinaus.

Rummenigge überreichte Flick nach dem praktisch schon vor dem Rückspiel am 18.

Karl-Heinz Rummenigge

Neue Triple-„Träumchen“: Rummenigges Botschaft an Flick

Im Glücksgefühl der nächsten rauschenden Münchner Fußballnacht in London überreichte Karl-Heinz Rummenigge beim Bankett ein symbolträchtiges Geburtstagsgeschenk an Hansi Flick.

Das (titel)reife 3:0 (0:0) im Champions-League-Achtelfinale beim FC Chelsea war gerade zwei Stunden alt, als der Vorstandsboss ein klares Zukunftssignal an den am Montag 55 Jahre alt gewordenen Trainer und Baumeister eines in Europa wieder machtvoll auftretenden Bayern-Teams übermittelte.

Sieger

Wieder Gnabry-Show beim FC Chelsea - Bayern mit Flick top

Nach der nächsten Fußball-Gala in London ließen sich die reifen Bayern um Matchwinner Serge Gnabry von ihren mitgereisten Fans an der Stamford Bridge feiern.

„Es tut immer gut, nach London zurückzukommen“, sagte der frühere Arsenal-Profi und Doppeltorschütze Gnabry nach dem 3:0 (0:0) beim FC Chelsea. In eine dicke Jacke gehüllt, hielt der Nationalspieler die Trophäe für den „Man of The Match“ in der Hand. „Wir haben viel Druck gemacht und freuen uns natürlich über dieses Ergebnis“, sagte der 24-Jährige bei Sky.

Niko Kovac

Niko Kovac plant Rückkehr in Trainer-Job

Niko Kovac hat seinen Akku wieder aufgeladen. Nach seinem Aus beim FC Bayern München im November konnte er endlich wieder ausgelassen Skifahren.

Fast zwei Wochen habe er im Winter auf den Brettern verbracht, erzählte Kovac bei „Talk im Hangar-7“ auf Servus TV. „Das habe ich in 13 Jahren nicht zusammenbekommen.“ Er habe Zeit gebraucht, „um runter zu kommen. Die drei Monate haben mir sehr gut getan“, berichtete Kovac weiter.

Die Erholungsphase des 48-Jährigen soll aber ein Ende haben.

Serge Gnabry (r) von München trifft zum 0:1

Wieder Gnabry-Show in London: Bayern mit Flick top in Europa

Nach der nächsten Fußball-Gala in London ließen sich die reifen Bayern um Matchwinner Serge Gnabry von ihren mitgereisten Fans an der Stamford Bridge feiern. „Es tut immer gut, nach London zurückzukommen“, sagte der frühere Arsenal-Profi und Doppeltorschütze Gnabry nach dem 3:0 (0:0) beim FC Chelsea. In eine dicke Jacke gehüllt, hielt der Nationalspieler die Trophäe für den „Man of The Match“ in der Hand. „Wir haben viel Druck gemacht und freuen uns natürlich über dieses Ergebnis“, sagte der 24-Jährige bei Sky.

Nürnberger Mavropanos erleidet schwere Beckenprellung

Neuzugang Konstantinos Mavropanos vom 1. FC Nürnberg hat sich im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 eine schwere Beckenprellung zugezogen. Der im Winter vom FC Arsenal ausgeliehene Verteidiger musste am Sonntag beim 1:2 (1:0) bereits nach 13 Minuten ausgewechselt werden. Nach Angaben der Nürnberger vom Montag ist „derzeit noch nicht absehbar“, wie lange der Grieche ausfällt. Selbst ein Einsatz am Freitag (18.30 Uhr) in der 2. Bundesliga beim Karlsruher SC sei „noch offen“.

Ribery jubelt mit Fans

„London liegt uns“: FC Bayern mit guter Bilanz zu Chelsea

London ist für den FC Bayern München ein bekannter Spielort in der Champions League - und das mit überwiegend positiven Erinnerungen. „London liegt uns“, sagte Kapitän Manuel Neuer vor dem Achtelfinal-Hinspiel am Dienstag (21.00 Uhr) beim FC Chelsea.

2013 triumphierte der deutsche Fußball-Rekordmeister in der englischen Hauptstadt im deutschen Finale gegen Borussia Dortmund. Seit 2000 gewannen die Bayern fünf von neun Königsklassen-Partien in London.

Torschütze Aubameyang

FC Arsenal erkämpft mit Özil ein 3:2 gegen den FC Everton

Der FC Arsenal hat im Rennen um einen Startplatz im europäischen Wettbewerb etwas Boden gut gemacht.

Die Mannschaft des früheren deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil gewann in einer unterhaltsamen Partie mit 3:2 (2:2) gegen den FC Everton und zog an dem Tabellennachbarn vorbei auf Platz neun.

Eddie Nketiah (27. Minute) und der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang mit einem Doppelpack (33./46.) sorgten am 27. Spieltag für den Heimsieg der Londoner.

Der Nürnberger Sörensen (l) kämpft mit Darmstädter Kempe

Bitteres 1:2 für Nürnberg: Schiedsrichter als Buhmann

Der Aufwärtstrend des 1. FC Nürnberg in der 2. Fußball-Bundesliga ist jäh gestoppt worden. In Unterzahl kassierte der „Club“ am Sonntag eine bittere Heimniederlage gegen Darmstadt 98. Bei dem 1:2 (1:0) war ein Elfmeterpfiff mit zusätzlicher Roter Karte für Verteidiger Asger Sörensen die Schlüsselszene der Partie.

„Mit einer Aktion dreht sich das ganze Spiel“, klagte Nürnbergs Kapitän Hanno Behrens nach dem Schlusspfiff. Schiedsrichter Patrick Alt war der Buhmann für die FCN-Profis, den aufgebrachten Trainer Jens Keller und die ...