Suchergebnis

Fußball

Positionspapier: Nürnberg und Fürth kritisieren Vorgehen

In der Debatte um das Positionspapier zur Neuverteilung der Fernseheinnahmen haben der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth das Vorgehen der 14 beteiligten Profivereine kritisiert. Auf die Frage, warum sich die beiden fränkischen Clubs nicht daran beteiligt haben, antwortete Fürths Geschäftsführer Holger Schwiewagner im Interview der „Nürnberger Nachrichten“ (Samstag-Ausgabe): „Weil wir in der DFL drei gewählte Vertreter für die zweite Liga haben, die für uns im Präsidium stimmberechtigt sind und mit ihren Kollegen sicherlich versuchen ...

Ob im Laden oder online: Auch in Deutschland hat sich der Black Friday als Schnäppchen-Tag etabliert.

Konsum und Verzicht: Am Samstag ist Nix-Kauf-Tag

Die Versuchungen sind allgegenwärtig. Die Schaufenster in der Fußgängerzone werben mit der neusten Mode und modernsten Technikgeräten. Drei T-Shirts zum Preis von zwei, Smartphones 16 Prozent günstiger – irgendeine Sonderaktion gibt es immer. Später locken im Supermarkt zwei Kilo Orangen im Angebot, beim Bäcker gibt es beim Kauf von fünf Brötchen das sechste gratis dazu. Und zu Hause geht es weiter: Denn dank Internet können wir auch nach Geschäftsschluss noch auf Schnäppchenjagd gehen.

Stefan Leitl

Vor Derby in Nürnberg: Fürth verlängert mit Trainer Leitl

Die SpVgg Greuther Fürth hat kurz vor dem Derby der 2. Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg den Vertrag mit Trainer Stefan Leitl verlängert. Wie die Fürther mitteilten, wird die Zusammenarbeit um zwei Jahre bis in den Sommer 2023 fortgesetzt.

Auch Co-Trainer Andre Mijatovic, der wie Leitl im Februar 2019 gekommen war, soll so lange bleiben. „Letztes Jahr haben wir von einem gemeinsamen Fürther Weg gesprochen“, sagte der 43-jährige Leitl, der das Team in dieser Saison auf Rang zwei führte, vor dem Derby am Sonntag.

Stefan Leitl

Vor Derby in Nürnberg: Fürth verlängert mit Trainer Leitl

Die SpVgg Greuther Fürth hat kurz vor dem Derby der 2. Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg den Vertrag mit Trainer Stefan Leitl verlängert. Wie die Fürther am Freitag mitteilten, wird die Zusammenarbeit um zwei Jahre bis in den Sommer 2023 fortgesetzt. Auch Co-Trainer Andre Mijatovic, der wie Leitl im Februar 2019 gekommen war, soll so lange bleiben.

„Wir stehen wieder für die Werte, die die Spielvereinigung über viele Jahre ausgezeichnet hat und wo wir damals mit der Verpflichtung von Stefan und Andre auch wieder hinwollten.

Virgil Misidjan

Franken-Kracher: 1. FC Nürnberg mit „Extra-Kick“ gegen Fürth

Der Franken-Kracher sorgt wieder für ganz besondere Gefühle in der Region. Schon zum 267. Mal treffen der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth im ältesten deutschen Derby aufeinander. „Das sind die Spiele, die Spaß machen. Und wenn es ein emotionales Derby mit viel Tradition ist, gibt es dem Ganzen noch den Extra-Kick“, sagte Derby-Novize und „Club“-Trainer Robert Klauß. „Ich lasse mich da gerade so reinsaugen.“ Rivale Fürth traf mit der Vertragsverlängerung mit Coach Stefan Leitl bis 2023 eine wegweisende Entscheidung.

Mietwohnungen in einem Hochhaus

Wohnungspreise in Bayern: Von Krise nichts zu spüren

Während weite Teile der Wirtschaft unter der Corona-Krise ächzen, steigen die Preise für Wohnimmobilien in Bayern unbeeindruckt weiter. Seit dem Frühjahr sind beispielsweise Bestands-Eigentumswohnungen im Landesdurchschnitt um 5,9 Prozent teurer geworden, Neubau-Eigentumswohnungen um 5,1 Prozent, wie der Immobilienverband Süd am Freitag mitteilte. Die Baugrundpreise stiegen sogar noch etwas schneller. Die Entwicklung sehe aus, als gebe es keine Corona-Pandemie, sagte Stephan Kippes, der Marktforscher des IVD Süd.

Stefan Leitl steht am Spielfeldrand

Fürther wollen Fans im Derby „bisschen Abwechslung“ bereiten

Die SpVgg Greuther Fürth ist heiß auf das 267. Franken-Derby gegen den 1. FC Nürnberg. „Klar ist Derby-Stimmung, Derby-Stimmung war direkt nach dem Spiel gegen Regensburg schon zu spüren“, sagte Trainer Stefan Leitl vor dem traditionsreichen Nachbarschaftsduell beim „Club“ am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Fürther kletterten dank eines 3:1 gegen den SSV Jahn Regensburg sogar auf Tabellenplatz zwei. Es war der vierte Dreier nacheinander für die Franken.

Shopping

Gegen die Wegwerfgesellschaft: Einfach mal nichts kaufen

Die Versuchungen sind allgegenwärtig. Die Schaufenster in der Fußgängerzone werben mit der neuesten Mode und modernsten Technikgeräten. Drei T-Shirts zum Preis von zweien, Smartphones 16 Prozent günstiger - irgendeine Sonderaktion gibt es immer.

Später locken im Supermarkt zwei Kilo Orangen im Angebot, beim Bäcker gibt es beim Kauf von fünf Brötchen das sechste gratis dazu. Und zu Hause geht es weiter: Denn dank Internet können wir auch nach Geschäftsschluss noch auf Schnäppchenjagd gehen.

«Kauf-Nix-Tag» - 24 Stunden ohne Shopping

Gegen die Wegwerfgesellschaft: Einfach mal nichts kaufen

Die Versuchungen sind allgegenwärtig. Die Schaufenster in der Fußgängerzone werben mit der neusten Mode und modernsten Technikgeräten.

Drei T-Shirts zum Preis von zwei, Smartphones 16 Prozent günstiger - irgendeine Sonderaktion gibt es immer. Später locken im Supermarkt zwei Kilo Orangen im Angebot, beim Bäcker gibt es beim Kauf von fünf Brötchen das sechste gratis dazu. Und Zu Hause geht es weiter: Denn dank Internet können wir auch nach Geschäftsschluss noch auf Schnäppchenjagd gehen.

Greuther Fürth macht fast vier Millionen Euro Verlust

Die SpVgg Greuther Fürth ist in der Corona-Krise tief in die roten Zahlen gerutscht. Der fränkische Fußball-Zweitligist hat das Geschäftsjahr 2019/2020 mit einem Verlust von 3,96 Millionen Euro abgeschlossen. Im Vorjahr lag das Defizit noch bei 521 000 Euro. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, haben sich im „besonderen Maße“ die Auswirkungen der Corona-Pandemie in der zurückliegenden Spielzeit bemerkbar gemacht. Der Umsatz sank von 26,8 auf nur noch 22,6 Millionen Euro.