Suchergebnis

Ein Radfahrer steht an einer überfluteten Straße

Hochwasser und Überflutungen nach neuem Starkregen

Unwetter mit Starkregen haben die Flüsse vor allem im Osten Baden-Württembergs anschwellen lassen und erneut für überflutete Straßen und Keller gesorgt. Besonders betroffen war in der Nacht zum Freitag und am Morgen die Bodenseeregion. Im Kreis Ravensburg wurden nach Unwettern Straßen gesperrt, Aquaplaning führte zu Unfällen, Autos steckten im Wasser fest. In Meersburg und bei Stockach rutschten Hänge ab.

Wegen vollgelaufener Keller und umgestürzter Bäume wurden nach Angaben der Feuerwehr die Einsatzkräfte in Konstanz bis zum ...

Blick aus der Luft auf die Blumeninsel

Visionen für die botanische Großmacht Mainau

Auf dem Weg zur Mainau, dem gerne als Blumeninsel gefeierten Eiland im westlichen Bodensee. Von der Fähre zwischen Meersburg und Konstanz bietet sich eine schöne Aussicht über die Wellen hinüber zum blühenden Besuchsobjekt. Leider funkelt da etwas in der Sonne, das genau diesen Blick stört: das gläserne Palmenhaus gleich neben dem altehrwürdigen Schloss und der Schlosskirche St. Marien. Die moderne Gewächsherberge beeinträchtigt die Erscheinung der historischen Mauern.

 Das Bild zeigt den Entwurf für die geplanten elektrisch betriebenen Passagierschiffe der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB).

Klimaschutz auf dem dem Wasser: Jetzt kommen die E-Schiffe auf dem Bodensee

Im Frühsommer 2022 wird das erste E-Schiff der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) im Einsatz sein: Der Auftrag wurde an die Werft Ostseestaal in Stralsund vergeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem E-Schiff unsere Flotte noch umweltfreundlicher machen“, sagt Frank Weber, Geschäftsführer der BSB bei der Vertragsunterzeichnung.

„Wir sehen das E-Schiff als ersten von vielen Bausteinen, mit denen wir die komplette Flotte auf umweltfreundliche Antriebe umstellen wollen“, berichtet Christoph Witte, technischer Leiter und Mitglied der ...

Evangelische Kirche schnürt Sommerprogramm „KirchenErlebnisBodensee“

Die evangelischen Kirchenbezirke Überlingen-Stockach und Kontanz haben gemeinsam mit der Erzdiözese Freiburg kirchlich-touristische Angebote für dieses Jahr geschnürt. Unter dem Titel „KirchenErlebnisBodensee 2021“ steht in den Sommermonaten ein buntes Programm an – sofern die aktuelle Corona-Lage dies zulässt. Die Realisierbarkeit wird, entsprechend der pandemischen Situation, auf Sicht entschieden, schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Autofähren per Induktion mit Strom versorgen

Die Autofähren zwischen Konstanz und Meersburg benötigen neben Antriebsenergie auch Strom beispielsweise für Beleuchtung, Messinstrumente auf der Brücke und Bordgastronomie. Der hierfür benötigte Strom wird von einem Dieselgenerator an Bord erzeugt.

Laut einer Pressemitteilung haben Studierende der Hochschule Konstanz auf Anregung der Stadtwerke Konstanz ein Konzept dafür entwickelt, wie die Bordstromversorgung lokal emissionsfrei per Induktion über die Fährbrücke erfolgen kann.

Gasfähre

Vertragsstreitigkeiten um Bodensee-Gasfähre - Platzt der Deal zwischen Stadtwerken und Werft?

Eigentlich sollte sie schon seit dem Winter auf dem Bodensee fahren, doch noch liegt die Bodensee-Gasfähre FS14 untätig und unfertig im Hafen Konstanz-Staad. Die Stadtwerke Konstanz und die mit dem Bau beauftragte Hamburger Werft Pella Sietas werden sich im Streit um Zeitpläne und Nachforderungen nicht einig. Jetzt droht sogar der Vertrag zu platzen.

Wie Josef Siebler, Sprecher der Stadtwerke Konstanz, der Schwäbischen Zeitung bestätigte, ruhen derzeit alle Arbeiten an dem Schiff, das seit Juni in Konstanz eigentlich nur noch auf ...

 Die Lindauer Insel ist nach wie vor der größte Magnet für Urlauber und Besucher am Bodensee: Unser Luftbild zeigt im Vordergrun

Die taz lästert über den Bodensee - Eine Antwort von dort, wo Berliner Urlaub machen

"Jeden Tag sitz' ich am Wannsee [...]. Stell mir vor ich sitz' am Meer", sangen einst die Ärzte aus Berlin ironisch-sehnsüchtig. Ja, Berlin ist toll, aber man hat halt nicht alles. Zum Beispiel den größten und schönsten See Deutschlands direkt vor der Haustür. Aber das ist doch noch lange kein Grund, uns ebendiesen madig zu machen, liebe taz!

"Warum es gut ist, dass der Bodensee verschwindet", schreiben die Berliner Kollegen in einer - nicht ganz ernst gemeinten - Kolumne vom Wochenende.

Hans-Dieter May

„Fähre-Urgestein“ Hans-Dieter May geht in den Ruhestand

Mit Hans-Dieter May ist Ende Dezember ein „Fähre-Urgestein“ in den Ruhestand gegangen. Der langjährige stellvertretende Leiter des Fährebetriebs kam vor mehr als 40 Jahren zu den Stadtwerken Konstanz. Viele Jahre war er Technischer Leiter des Fährebetriebs.

„Hans-Dieter May kannte jede technische Feinheit der Schiffe. Auf ihn war jederzeit Verlass“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Reuter. May begann als Kassier auf der Fährverbindung Konstanz-Meersburg.

99 Leichen, viele Schiffe, Autos und Bomben - was in den Tiefen des Bodensees lauert

Der Bodensee: Idyllischer Ruheort, Anziehungspunkt für Touristen, Badesee und bedeutendes Trinkwasserreservoir. Aber auch eine riesige Fläche Wasser mit bis zu 250 Metern Tiefe.  Und in dieser Tiefe sammelt sich so einiges, was dort nicht hingehört. 

Hinweis: Dieser Text erschien bei Schwäbische.de erstmals im Dezember 2020. 

Eine umfassende Bestandsaufnahme darüber, was sich an Wracks, Müll und anderen Fremdkörpern im und unterm Bodensee befindet, wäre eine Aufgabe, an der ein ganzes Forscherteam über Jahre arbeiten ...

Neuer Fahrplan für den Fährverkehr

Der neue Fahrplan der Fähre Konstanz-Meersburg gilt ab Freitag, 1. Januar. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

Die Kurse 22.35 Uhr ab Konstanz-Staad und 23.05 Uhr ab Meersburg entfallen ganzjährig. Die Kurse 21.35 Uhr ab Staad und 22.05 Uhr ab Meersburg werden nur vom 1. April bis 31. Oktober angeboten. Am Wochenende entfallen die Kurse 6.35, 7.50 und 8.20 Uhr ab Staad und ab Meersburg jeweils 30 Minuten später (7.05, 8.20 und 8.