Suchergebnis

Sommer

Urlaubsromane für den Sommer

Einfach in den Flieger steigen und irgendwo ankommen, wo die nächste Party oder unverhoffte Bekanntschaften nicht lange auf sich warten lassen: Das ist wegen der Corona-Pandemie in den meisten Ländern schon seit langem nicht möglich.

Viele Neuerscheinungen der Verlage nehmen ihre Leserinnen und Leser im zweiten Corona-Sommer zumindest auf eine gedankliche Reise mit. Ob nach Polen, Frankreich, Norddeutschland oder den Bayerischen Wald - der zweite Corona-Sommer bietet literarisch viele Ziele.

Sommer

Urlaubsromane für den Sommer

Einfach in den Flieger steigen und irgendwo ankommen, wo die nächste Party oder unverhoffte Bekanntschaften nicht lange auf sich warten lassen: Das ist wegen der Corona-Pandemie in den meisten Ländern schon seit langem nicht möglich.

Viele Neuerscheinungen der Verlage nehmen ihre Leserinnen und Leser im zweiten Corona-Sommer zumindest auf eine gedankliche Reise mit. Ob nach Polen, Frankreich, Norddeutschland oder den Bayerischen Wald - der zweite Corona-Sommer bietet literarisch viele Ziele.

 Kapitän Daniel Biechele (am Ball) während eines Spiel gegen die TSG Bad Wurzach. In der kommenden Saison spielt bisherige Leutk

Der FC Leutkirch verliert seinen Kapitän

Die Situation der Amateurfußballer ist nach wie vor mehr als außergewöhnlich. Seit Ende Oktober war kein Spielbetrieb mehr möglich, ein reguläres Training auch nicht, vor wenigen Wochen wurde die Saison 2020/2021 dann sogar annulliert. Doch es gibt kleine Hoffnungsschimmer. Kontaktarmes Training ist – nach vorherigen negativen Corona-Schnelltests – jetzt wieder mit bis zu 20 Spielern möglich. Und am Horizont taucht sogar ganz langsam die Spielzeit 2021/2022 auf.

Der Erdausbau ist erfolgt: Im nächsten Schritt werden die Fundamente für das Hospiz betoniert.

Auf der Hospiz-Baustelle geht es weiter

Der Bau des Hospiz bei der Kirche St. Fidelis nimmt nach der Winterpause wieder Fahrt auf. Ende Mai sollen die ersten Fertigteile geliefert werden, kündigt Bauleiter Ewald Bantle von Schwörer Komplettbau auf Anfrage an. Die Fertigstellung ist für den Sommer kommenden Jahres geplant.

Das Haus Johannes wird aus dem Nachlass des 2017 gestorbenen Unternehmers und Bundestagsabgeordneten Hermann Schwörer finanziert. Schwörers Witwe Sophie wird das Bauwerk an den Kreis Sigmaringen und den Zollernalbkreis übergeben, denen das Grundstück ...

Der symbolische Schlüssel zum Neubau geht an die Hochschule Ravensburg-Weingarten. Im sanierten Gebäude der Fakultät für Soziale

Pflegelabor offiziell an die Hochschule Ravensburg-Weingarten übergeben

Der demografische Wandel führt zu mehr Pflegebedürftigen, steigendes Alter und medizinischer Fortschritt zu komplexeren Pflegesituationen – die Pflegepraxis steht vor großen Herausforderungen. Um sie zu bewältigen, ist die Akademisierung der Pflege eine Strategie, teilt die Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) mit. Mit ihrem neuen Pflegelabor sei sie darauf vorbereitet. Am vergangenen Dienstag wurden das sanierte Gebäude samt neuem Labor an die RWU übergeben.

 Die Querungshilfe an der B 465 bei Truschende wird um- und ausgebaut.

Bad Wurzacher Hartnäckigkeit zahlt sich aus

Eine gute Nachricht für Radfahrer: Die Querungshilfe an der B 465 bei Truschwende wird vergrößert. Gleichzeitig hält die Stadt Bad Wurzach aber an einem Radweglückenschluss zwischen Arnach-Brugg und Brugg-Truschwende fest.

Das Land Baden-Württemberg hat mit dem Vorlegen eines Ausbauplans für die bestehende Querungshilfe dem jahrelangen steten Drängen der Bad Wurzacher nachgegeben. „Das Regierungspräsidium Tübingen hat all unsere Klagen und Mühen weitergegeben“, so formulierte es Bürgermeisterin Alexandra Scherer (CDU) am Montagabend ...

Die Albverein Trachtenkapelle Ennabeuren vor zehn Jahren, als sie das Schwabenalter erreichte. In diesem Jahr feiert sie ihr 50-

Trachtenkapelle Ennabeuren ist jetzt 50 Jahre alt

Die Trachtenkapelle Ennabeuren feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Im Januar 1971 haben sich 17 musikbegeisterte Ennabeurer dazu entschlossen, gemeinsam musizieren zu wollen. Sie legten damit den Grundstein für eine nun 50-jährige Musiktradition in Ennabeuren. Das runde Jubiläum sollte das Jahr über mit mehreren Veranstaltungen und Feiern begangen werden, doch die grassierende Corona-Pandemie spielt nicht mit und der Verein muss andere Wege gehen.

Unter Corona-Schutzbedingungen wurde die Ehrunge im Anschluss an den Gottesdienst am dritten Advent nachgeholt.

Dank an Kirchenchorsänger

Die Cäcilienfeier des Gosheimer Kirchenchors ist in diesem Jahr wegen Corona ausgefallen. Pfarrer Ewald Ginter wollte die Ehrungen aber nicht unter den Tisch fallen lassen, und holte diese jüngst nach.

„Wir alle freuen uns über unsere langjährigen Mitglieder und danken ihnen ganz herzlich für ihren Einsatz“, so der Pfarrer. Auch wenn gerade alle Chöre ausgebremst sind, ermutigte der Pfarrer die Mitglieder zum Durchhalten und freut sich schon auf die nächste Orchestermesse.

 Bunt und vielfältig sind die Angebote, die die Kinderstiftung Ravensburg macht.

Kinderstiftung kämpft mit vielen Problemen

Die Corona-Pandemie hat in vielfacher Hinsicht deutlich gemacht, wer priveligiert und wer benachteiligt ist, sagt Ewald Kohler. Und: „Die Unterschiede und deren Auswirkungen besonders auf Kinder sind noch größer geworden.“ Viel Arbeit für Geschäftsführer Kohler und seine Mitstreiter von der Kinderstiftung Ravensburg. Doch auch deren Aufgabe ist durch Corona nicht einfacher geworden.

Seit 12 Jahren gibt es die Stiftung, in dieser Zeit hat sie vielen tausend Kindern helfen können.

Auch rund 1100 Lkw passieren täglich die Querungshilfe über die B 465 bei Truschwende, die Teil des Radwegs von Arnach nach Bad

Die B 465 bei Truschwende: eine Gefahrenstelle, viele Lösungsvorschläge

Wie kommt ein Radfahrer gefahrlos von Arnach nach Bad Wurzach oder umgekehrt? Dazwischen liegt die viel befahrene Bundesstraße 465. Wie diese sicher überquert werden kann, soll nun die Stadtverwaltung prüfen. Der Gemeinderat erteilte ihr diesen Auftrag und hatte auch einige Lösungsvorschläge parat.

Sachbearbeiter Markus Fimpel vom Bauamt der Stadt stellte auf Grundlage des Antrags der Freien-Wähler-Fraktion (SZ berichtete) die Möglichkeit einer Unterführung vor.