Suchergebnis

Oberbürgermeisterin von Augsburg

Augsburg verschärft Corona-Vorschriften weiter

Die von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Stadt Augsburg wird ab diesen Freitag ihre Schutzvorschriften weiter verschärfen. „Wir sind in Augsburg nach wie vor Hotspot“, sagte Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) am Dienstag. Inzwischen gehöre Bayern drittgrößte Stadt zwar deutschlandweit nicht mehr „zu den Top Ten“, in Bayern aber weiterhin, betonte sie.

Bereits seit Wochen gibt es in einigen Bereichen der 300 000 Einwohner großen Stadt eine Maskenpflicht.

Landtagswahl in Bayern

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Donnerstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 18.560 (75.164 Gesamt - ca. 54.600 Genesene - 2.000 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.000 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 131.540 (481.013 Gesamt - ca. 339.200 Genesene - 10.272 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 10.

Ein Mann bekommt einen Nasenabstrich an der Corona-Teststation

Augsburg und Rosenheim schon ab Freitag im Teil-Lockdown

Augsburg und Rosenheim werden den für kommende Woche in Deutschland geplanten Teil-Lockdown vorzeitig umsetzen. In Augsburg, mit rund 300 000 Einwohnern Bayerns drittgrößte Stadt, sowie in der ebenfalls kreisfreien oberbayerischen Stadt Rosenheim werden die in dem Bund-Länder-Beschluss vom Mittwoch festgelegten Schutzmaßnahmen bereits ab diesem Freitagabend um 21.00 Uhr gelten.

Der 2. November sei für Augsburg zu spät, sagte Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) am Donnerstagnachmittag.

Bayerns drittgrößte Stadt schon ab Freitag im Teil-Lockdown

Augsburg wird den für kommende Woche in Deutschland geplanten Teil-Lockdown vorzeitig umsetzen. In Bayerns drittgrößter Stadt werden die in dem Bund-Länder-Beschluss vom Mittwoch festgelegten Schutzmaßnahmen bereits ab diesem Freitagabend gelten. Der 2. November sei für Augsburg zu spät, sagte Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) am Donnerstagnachmittag.

Zuvor hatte bereits Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angekündigt, dass die 300 000-Einwohner-Stadt in Schwaben die Verschärfung der Corona-Vorschriften vorziehen werde.

Coronavirus - Augsburg

Erneut starker Anstieg des Corona-Warnwertes in Augsburg

In Bayerns drittgrößter Stadt ist der Wert der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen erneut stark gestiegen. Wie die Augsburger Stadtverwaltung am Donnerstag berichtete, kletterte der Wert binnen eines Tages von 224 auf 257.

Augsburg zählt seit Wochen zu den bayerischen Städten mit den höchsten Zahlen an Neuinfektionen. Am Mittwoch war der Anstieg des Sieben-Tage-Wertes allerdings nur gering. Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) wollte am Donnerstagnachmittag im Anschluss an eine Stadtratssitzung über das ...

Der Nürnberger Christkindlesmarkt

Nürnberg sagt weltberühmten Christkindlesmarkt ab

Der weltberühmte Christkindlesmarkt in Nürnberg fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. Das teilte die Stadt Nürnberg wegen der steigenden Corona-Fallzahlen am Montag mit. „Uns fällt diese Entscheidung sehr schwer. Der Christkindlesmarkt mit seiner großen Tradition gehört zu Nürnberg“, sagte Oberbürgermeister Marcus König (CSU). Auch in Augsburg sagte die Stadtverwaltung den Christkindlesmarkt ab.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bewegt sich auch in Nürnberg in Richtung des Schwellenwerts von 100 und mehr Infektionen ...

Volksbank-Logo

Volksbanken-Fusion über Landesgrenzen

Die Frankfurter Volksbank erweitert ihr Geschäftsgebiet nach Bayern und strebt einen Zusammenschluss mit der VR-Bank im unterfränkischen Alzenau an. Die beiden Institute schlossen einen Kooperationsvertrag mit dem Ziel einer Verschmelzung im Frühjahr 2021. „Es ist vorgesehen, dass wir im April nächsten Jahres die Eigentümer um die Zustimmung zu einer Fusion bitten“, sagte die Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Volksbank, Eva Wunsch-Weber, am Mittwoch in einer Videokonferenz.

Wenn das kein Grund zum Strahlen ist: Caroline Widmann - hier mit einem selbst hergestellten Schoko-Zeppelin – geht bei der Gese

Caroline Widmann ist Kammersiegerin der Konditoren-Innung Bodensee

Sie steht auf Süßes – und steht dazu. Sauerkirschkuchen isst sie nicht nur besonders gern, sondern stellt ihn auch selbst her. Und viele andere köstliche Leckereien, die schon beim bloßen Gedanken daran das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Jetzt hat Caroline Widmann mit dem Abschluss ihrer Ausbildung bei der Häfler Traditionskonditorei „Weber & Weiss“ einen beruflichen Traumstart hingelegt Bei der Gesellenprüfung der Konditoren-Innung Konstanz-Oberschwaben-Bodensee ging die 21-Jährige mit einem Notendurchschnitt von 1,2 als ...

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht

Hohe Corona-Zahlen: Stadt Augsburg erlässt Beschränkungen

Nach einem starken Anstieg des Corona-Warnwertes in Augsburg hat Bayerns drittgrößte Stadt weitergehende Beschränkungen für das öffentliche Leben erlassen. Am Wochenende hätten sich die Zahlen „explosionsartig“ vermehrt, sagte Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) am Montag. Mit 49,3 lag die schwäbische Stadt nur noch knapp unterhalb dem wichtigen Corona-Warnwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Weber rechnete damit, dass spätestens am Mittwoch die 50er-Marke gerissen wird.

Gemeinsame Filiale

Gemeinsam gegen das Filialsterben: „Volks-Sparkasse“

Die Ankündigung im Herbst sorgte für Aufsehen: Wird Deutschlands erste „Volks-Sparkasse“ zum Patentrezept für eine Branche, die einerseits Kosten senken muss, andererseits aber auch auf dem Land bei der Kundschaft präsent bleiben will?

Ein Jahr nach der Vorstellung ihrer bundesweit einmaligen flächendeckenden Filialkooperation ziehen Frankfurter Volksbank und Taunus Sparkasse eine positive Zwischenbilanz.

„Unsere Kunden verstehen und schätzen die gemeinsame Anstrengung, eine attraktive regionale Infrastruktur ...