Suchergebnis

Spiel mit Höhen und Tiefen

Die Herrenmannschaft der Volleyballer des TSV Laupheim hat am Samstag in der A-Klasse ein Spiel voller Höhen und Tiefen gegen ihren direkten Konkurrenten VfB Ulm durchlebt. Von Beginn an war klar: Der Sieger würde nach der Partie die Tabellenspitze erobern, während sich der Verlierer mit dem dritten Rang begnügen müsste.

Die TSVler um Trainerin Eva Schikorr hatten sich auf die Begegung vorbereitet. Nahezu ohne Eigenfehler setzten alle Spieler das im Training Gelernte um und ließen den Ulmern beim 25:14 nicht den Hauch einer Chance.

 Weiter ungeschlagen bleiben die Laupheimer Volleyball-Damen 1. Im Bild: (hinten, von links) Vanessa Volk, Corinna Bertsch, Kath

Laupheimer bleiben ungeschlagen

Die aktiven Laupheimer Volleyballmannschaften haben am Wochenende sechs Punkte aus drei Spielen mit nach Hause gebracht. Dabei blieben die Damen 1 und die Herren weiter ungeschlagen.

Die Laupheimer Herren legten in der A-Klasse im Spiel gegen die MTG Wangen einen souveränen Auftritt hin. Zum ersten Mal in voller Besetzung, begannen sie vom ersten Ball an mit voller Konzentration. Nahezu alle Aktionen gelangen fehlerfrei, und so konnten die Laupheimer mehr und mehr Druck auf die spielerisch unterlegenen Wangener ausüben.

 Tamara Peters (links) und Leonie Herwanger wurden als Mitarbeiterinnen am ZfP Standort Bad Schussenried übernommen.

Abschluss mit Bestnote

Vom Studium direkt ins Berufsleben gestartet: Tamara Peters und Leonie Herwanger, Studentinnen im ZfP Südwürttemberg, haben ihr duales Studium BWL-Gesundheitsmanagement erfolgreich beendet. Leonie Herwanger schloss als Jahrgangsbeste ihres Kurses ab. Die beiden Absolventinnen setzen ihre berufliche Laufbahn nun in verschiedenen Bereichen des ZfP am Standort Bad Schussenried fort.

Herwanger und Peters studierten an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg, die Praxisphasen absolvierten sie beim ZfP Südwürttemberg.


Ob Fragen nach Ausbildung, Studium, Praktikum oder erstem Arbeitsplatz: An den Infoständen bekommen die Messebesucher Antworten

Schüler und Studenten löchern Personaler

Die einen lassen sich über Studiengänge beraten, die anderen suchen einen Ausbildungsplatz, viele fragen nach Praktikumsstellen und ebenso viele nach konkreten Job-Angeboten: Die Info-Stände auf der Job-Messe Karrierestart haben am Donnerstag viele junge Leute aus der Region in die Ravensburger Oberschwabenhalle gelockt.

Martin und Matthias aus Biberach machen im kommenden Jahr Abitur. Dann wollen sie Maschinenbau studieren. Welche Unternehmen im dualen Studium zu ihnen passen – das wollen sie auf der Messe herausfinden.

Auf Bezirksebene nicht zu schlagen waren die Teams des TSV Laupheim. Hinten v. l.: Oliver Mößlang, Tobias Völk, Jonas Bloching,

Zwei Titel für den TSV

Die Mädels und Jungs der TSV-Volleyballer waren bei den Bezirksmeisterschaften der U17midi das Maß aller Dinge, beide Teams sicherten sich den Titel.

Die Mädels starteten in Horgenzell konzentriert und konsequent gegen den TSB Ravensburg und den SV Horgenzell. In beiden Partien agierte man taktisch clever und zeigte eine souveräne Leistung in allen Elementen, sodass man sich als Gruppenerster fürs Halbfinale qualifizierte.

Auch der Halbfinalgegner aus Bad Saulgau stellte für die Laupheimerinnen keine wirkliche Hürde dar.

Die ale und neue Abteilungsleitung der TSV Volleyballer: (hinten von links) Günther Sailer, Walter Junginger, Tim Ganser und Kle

Stefanie Hummler übergibt an Walter Junginger

Bei der Versammlung der TSV Volleyballabteilung hat Abteilungsleiterin Stefanie Hummler auf ein positives Jahr 2010 zurückgeblickt. Im sportlichen Bereich war der Aufstieg der Herren in die A-Klasse der Höhepunkt.

Die erste Damenmannschaft hat sich im vorderen Drittel der Bezirksliga platziert. Die dritte Mannschaft trat zum ersten Mal bei den Aktiven in der B-Klasse an und schloss die Saison mit einem fünften Platz ab. Einziger Schatten war der Abstieg der zweiten Mannschaft aus der A-Klasse.

104 Schüler haben Abizeugnis in der Tasche

104 Schüler des Wirtschaftsgymnasiums der Gebhard-Müller-Schule Biberach haben ihre Abiturprüfung erfolgreich abgelegt. Sie erzielten einen Gesamtdurchschnitt von 2,4.

Als Prüfungsbester mit der Note 1,3 wurde Thomas Porske mit dem Preis des Landrats und dem Preis der Wirtschaft ausgezeichnet. Der Gebhard-Müller-Preis für die besten Leistungen in Geschichte/Gemeinschaftskunde sowie der Scheffelpreis für die beste Gesamtleistung in Deutsch ging an Carolin Dollinger.

Sie vertreten würdig grün-weiß-rot

Laupheim ehrt seine Sportler: Beim Brunnenfest erhielten die Tüchtigen gestern aus den Händen von Bürgermeisterin Monika Sitter Urkunden und Plaketten für ihre Leistungen.

Sie vertreten die Stadtfarben grün-weiß-rot bei Wettkämpfen auf der ganzen Welt und kommen zum Teil hoch dekoriert mit Medaillen wieder in ihre Heimatstadt zurück. Gemeinsam mit ihren Betreuern trainieren sie das ganze Jahr über, um in ihrer Sportart auf den Punkt genau fit zu sein.

Lokalderby gegen Ochsenhausen

Die Laupheimer Volleyball-Frauen spielen am Samstag in der Bezirksliga gegen Ochsenhausen, die zweite Mannschaft tritt gegen den SC Staig an.

Am morgigen Samstag will die erste Damenmannschaft der TSV Volleyballer zu ihrem ersten Saisonsieg in der Bezirksliga kommen. Im Lokalderby gegen Ochsenhausen stehen die Chancen nicht schlecht, haben sich doch die Personalnöte von Trainer Klemens Schwenk etwas verringert. Im Angriffsspiel, in den vergangenen Spielen das Sorgenkind, kann man nun auf einige Varianten zurückgreifen.

Damen das Maß aller Dinge

Mit den erwarteten Ergebnissen kehrten die TSV- Volleyballer von ihren Auswärtsspielen zurück: ein 3:0-Sieg in Wiblingen der Damen und eine 0:3- Niederlage der Herren in Laichingen.

Die TSV-Damen sind das Maß aller Dinge in der A-Klasse. Seit 15 Spielen in Folge sind die Spielerinnen von Trainer Klemens Schwenk unbesiegt. Souverän und konzentriert starteten sie ins Spiel gegen Wiblingen. Von Anfang an bestimmten die TSV-Spielerinnen Geschehen und ließen keinen Zweifel über den Ausgang des Spiels aufkommen.