Suchergebnis

Kuratorin Eva Fischer-Hausdorf

Die laute Stille in den Museen

Ratlos schaut der Kardinal im Purpurornat auf dem zwei mal zwei Meter großen Gemälde auf die Museumswände mit schwarzen Bildern. Er ist ganz allein, wirkt verloren. „Saal 9“ hat Norbert Schwontkowski (1949-2013) sein Werk genannt, das in der Kunsthalle Bremen hängt. Im Original zu sehen ist es für Besucher nicht.

Es gibt keine Besucher. Die Ausstellungseröffnung wurde verschoben. „Ein eigenartiges Gefühl. Wir haben aufgebaut und wussten schon zum Schluss, dass wir wegen der Corona-Krise nicht öffnen“, sagt Kuratorin Eva ...

 Etwa ein Drittel der 90 Mitglieder besuchte die Jahreshauptversammlung der Suppenküche.

Suppenküche Bad Waldsee engagiert sich auch in Aleppo

Ganzjährig von Montag bis Freitag bietet der Verein „Suppenküche Klosterstüble“ in Bad Waldsee seinen Gästen ein schmackhaftes Mittagsmenü. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagnachmittag konnte Vorsitzender Rudi Heilig den mehr als 30 erschienenen Mitgliedern und Gästen von steigenden Besucherzahlen berichten. Ebenfalls gestiegen sind Hilfsanfragen bei akuten finanziellen Notlagen. Verändert hat sich die Besetzung des Vorstands. Nach Beendigung der Amtsperioden von Klaus Gretzinger und Hermann Becker wurde Inge Bendel einstimmig als ...

 500 Kubikmeter Holz geraten am Samstagabend in Gerbertshaus schnell in Brand.

Neuerungen locken zum Funken nach Gerbertshaus

„Nach der Fasnet – so ist es Brauch – wird in Gerbertshaus der Funken gebaut“, so hat Funkenbrandmeister Ralf Heitele mit dem Funkenspruch das Fest eröffnet. Für den 52. Funken hatten sich die Funkenbuben unter Leitung von Funkenmeister Reinhold Ruf einige Neuerungen einfallen lassen.

Wichtigste Neuerung: Ab 2020 brennt das Funkenfeuer in Gerbertshaus immer schon am Samstag.

Nach einem dreifachen „Buschele und Stroh – Feurio“ hielten mehr als 15 Funkenbuben von allen Seiten her ihre Fackeln an den sorgsam aus rund 500 ...

Der Schlüssel dürfte schnell weggeknabbert werden (von links): Musikschulleiter Wolfram Lutz, Sylvia Zwisler als Vertreterin des

Mehr Raum für die Musik

Mit einem Festakt hat die städtische Musikschule in Tettnang am Samstagvormittag die Einweihung ihres Anbaus gefeiert. Wundervoll musikalisch eingestimmt wurden die zahlreichen Gäste vom Klarinettenquartett der Musikschule mit Mara Staib, Felicitas Wieder, Raphaela Sauter und Jule Reuter, unter der Leitung von Ulrich Hegele. Musikschulleiter Wolfram Lutz begrüßte die Gäste, unter denen die Vertreterin des Bürgermeisters, Sylvia Zwisler, Architekt Dirk Czaban, der Vorsitzende des Fördervereins, Stefan Nachbaur, der Vorsitzende der Stadtkapelle, ...

Vier Personen stehen nebeneinander

Fahrradstraße ins Argental - Die nächste Hürde ist genommen

Eine Fahrradstraße auf der B467 alt wird immer greifbarer: Im Technischen Ausschuss hat der Antrag der Aktionsgruppe „Sichere B467 alt“ am Mittwoch die nächste Hürde genommen. Bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung stimmte das Gremium mehrheitlich für den Antrag.

Die Zeit ist reif.

Hansjörg Bär, Frei Wähler

Rund 30 Personen haben sich der im vergangenen Jahr gegründeten Aktionsgruppe angeschlossen. Ihr Anliegen: Auf der B467-alt zwischen Reutenen und Gießenbrücke soll eine Fahrradstraße eingerichtet ...

Bayerns AfD-Vorsitzende Corinna Miazga freut sich, dass Rainer Rothfuß in Lindau einen neuen Ortsverband der Verein gegründet ha

Lindaus AfD zeigt zwei unterschiedliche Seiten

Mit knapp hundert Gästen hat Lindaus AfD in Oberstaufen die Gründung gefeiert. Demonstranten machten darauf aufmerksam, dass die Partei auch eine ganz andere Seite hat als die bürgerliche.

Der Gastraum in der Pizzeria „Bassano“ war prallvoll, als Lindaus Ortsvorsitzender Rainer Rothfuß am Dienstagabend seine Parteifreunde begrüßte. Im Landkreis Lindau hat die AfD bisher laut Rothfuß nur etwa zwei Dutzend Mitglieder. Deshalb waren zur Unterstützung Mitglieder und Freunde aus dem gesamten Allgäu, sogar bis aus Kempten, aus ...

 Theodora Villing ist am 1. Januar 2020 insgesamt 50 Jahre lang Mesnerin in der katholischen Martinskirche.

Dora Villing sorgt für den Glockenklang

Am 1. Januar 2020 kann Theodora Villing auf 50 Jahre Mesnerdienst in der Böttinger Pfarrkirche St. Martin zurückblicken. Im Gottesdienst am Dreikönigstag, 6. Januar, der um 10 Uhr beginnt, wird sie von der Kirchengemeinde durch Pfarrer Johannes Amann für ihren treuen Dienst geehrt.

Von irgend einem Rummel um ihre Person will Theodora (Dora) Villing laut Aussage von Pfarrer Johannes Amann aber dennoch überhaupt nichts wissen. „Ich tue nur meine Pflicht, und das sehr gerne“, betont sie.

Für ihre lange Tätigkeit von über zehn Jahren als Gemeinderätin für die FDP und zusätzlich fünf Jahre als Kreisrätin wurde Gerli

Wetzel bleibt Kreisvorsitzender der FDP

Bei der Kreismitgliederversammlung des FDP Kreisverbandes Bodenseekreis in der Post in Oberteuringen ist Hans-Peter Wetzel von den Mitgliedern als Kreisvorsitzender bestätigt worden. Ebenso wie seine beiden Stellvertreter Klaus Hoher und Gaby Lamparsky. Das schreibt der Kreisverband in einer Pressemitteilung

In das Amt des Schatzmeisters wurde demnach Ulrich König aus dem Ortsverband Salem-Mittlerer Linzgau gewählt. Gerhard Gruber, der das Amt zuvor zehn Jahre inne hatte, trat aus zeitlichen Gründen nicht mehr als Schatzmeister an.

 Welche Möglichkeiten für einen künftigen Straßenverlauf gibt es für die B30-Ortsumfahrungen Gaisbeuren und Enzisreute?

B-30-Ortsumfahrungen: Warum es so schwierig ist, eine Straße zu bauen

Für die B-30-Ortsumfahrungen Gaisbeuren und Enzisreute stellt sich abgesehen davon, ob letztlich das Land oder eine Straßenbaugesellschaft die Planungen übernimmt, die Frage, wo die Straße künftig verlaufen könnte.

Denn: Entlang der B 30 entspinnt sich das geplante Fauna-Flora-Habitat (FFH-Gebiet) „Altdorfer Wald“. Das Schutzgebiet wird südwestlich von Enzisreute von der B 30 durchkreuzt. Im Sommer 2018 hatte sich der Ausschuss für Umwelt und Technik damit befasst und beschlossen, in dem Schutzgebiet einen 40 Meter breiten Korridor ...

 Sieger der zweiten Abteilung des M-Springens, Jochen Schelling vom RFV Kißlegg auf Sugar Man.

Erfolgreiche Wurzacher beim eigenen Springturnier

Der RFV Bad Wurzach hat sein Springturnier zum zweiten Mal auf dem neuen Reitplatz ausgetragen. 832 Nennungen lagen dem Verein vor Turnierbeginn für die 13 Prüfungen vor, Starter gab es schließlich 1037.

Los ging es am Freitagmorgen mit der Springpferdeprüfung. Hier gewann Julia Gruber vom RFV Ochsenhausen mit Baloua. Wolfgang Kulmus auf Cornet’s Clueso vom Nachbarverein RFV Bad Waldsee gelangte auf Platz vier und Mara Feirle auf Liberty Star vom Gastgebenden Verein freute sich über Platz acht.