Suchergebnis

Bar Refaeli

Supermodel Bar Refaeli ist wieder schwanger

Bar Refaeli (34) erwartet ihr drittes Kind. „Ich bin schwanger“, rief das israelische Supermodel mit strahlendem Lächeln in einem am Donnerstag auf Instagram veröffentlichten Video. Das mit dem zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra verheiratete Mannequin hat bereits zwei kleine Mädchen, Liv und Elle.

Im vergangenen Monat hatte Refaeli den Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv moderiert. Kurz zuvor war bekannt worden, dass sie umgerechnet rund zwei Millionen Euro Steuern nachzahlen muss.

Florian Silbereisen

TV-Saison: Von Kapitän Silbereisen bis Klum-Scham

Fernsehjahre sind wie Schuljahre. Sie dauern von Sommerferien zu Sommerferien, oder besser: Sommerpause zu Sommerpause.

In den kommenden Wochen gibt es wieder mehr Wiederholungen, keine neuen „Tatorte“, keine neue „heute-Show“, kein „Neo Magazin Royale“, und auch all die Talkshows gehen in Sommerpause. In der Logik der Fernsehsender lohnt deshalb ein Überblick, was im TV-Jahr vom vergangenen September bis jetzt im Juni so los war.

TRAUMSCHIFF: Die langjährige Hostess Beatrice, Heide Keller, kritisierte die geplanten ...

 Auftritt auf der Neckarbühne: der Sängerkranz Leutkirch mit Chordirektorin Anne-Regina Sieber singt beim Chorfest in Heilbronn.

Sängerkranz Leutkirch ist mit 35 Sängern beim Chorfest in Heilbronn

190 Chöre und Ensembles, mehr als 7000 Sänger und mittendrin der Sängerkranz Leutkirch: Zum Chorfest in Heilbronn am ersten Juniwochenende reisten 35 Chormitglieder aus dem Allgäu an den Neckar, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen präsentierten die Leutkircher unter der Leitung von Chordirektorin Anne-Regina Sieber ein abwechslungsreiches Programm mit Hits aus 50 Jahren „Grand Prix Eurovision – Eurovision Song Contest“.

Amandine Bourgeois

Promi-Geburtstag vom 12. Juni 2019: Amandine Bourgeois

Zu ihrem 40. Geburtstag hat sich die französische Sängerin Amandine Bourgeois etwas ganz Besonderes einfallen lassen: ein Privatkonzert, für das ihre Fans Tickets gewinnen konnten.

An dem Abend, der einen Tag nach ihrem Geburtstag in Paris stattfindet, wird sie vor allem Lieder aus ihrem Repertoire zum Besten geben - aber auch ein paar neue Stücke.

Amandine Bourgeois ist auch in Deutschland durchaus keine Unbekannte. Vor allem ESC-Fans werden sich an die Französin erinnern, die 2013 im schwedischen Malmö mit dem Song ...

Bruce Springsteen

Madonna und der „Boss“: Wie gut sind die 80er-Giganten noch?

Von den Megastars der 80er Jahre sind sie die einzig verbliebenen: Madonna und Bruce Springsteen. Nach dem Tod von Michael Jackson, Prince, David Bowie, George Michael und Whitney Houston zählen ihre Alben zu den mit maximaler Spannung erwarteten Höhepunkten eines Musikjahres.

Nun veröffentlichen beide am selben Tag, dem 14. Juni, neue Studioplatten. Ein Duell der Pop-Giganten im Vergleich der Deutschen Presse-Agentur.

DIE LEBENDEN LEGENDEN .

Life Ball - Conchita

Tanz, Tüll und ein paar Tränen: Letzter Life Ball in Wien

In rauschenden Roben und teils gewagten Kostümen haben die Wiener mit internationaler Prominenz den letzten Life Ball am Rathaus gefeiert.

Passend zum Thema Zirkusspektakel ließen sich am Samstagabend mehrere tausend Gäste zu fantasievollen Kostümen mit Tüll oder Federn, groteskem Make-up oder XXL-Perücken inspirieren. „Bis ans Ende des Regenbogens“ müsse an dem Abend getanzt werden, forderte Mitgründer Gery Keszler zum Auftakt.

„Die menschliche Spezies treibt wunderbare Blüten.

Madonna

„Madame X“ von Madonna: Manchmal bizarr, manchmal egal

Das Allerletzte, was Madonna nach einer phänomenalen Karriere mit über 300 Millionen verkauften Tonträgern und etlichen Grammys verdient hat, ist Mitleid.

Doch genau dieser Gefahr setzte sich der weibliche Megastar der 80er, in der Ruhmeshalle direkt neben Michael Jackson, Prince, Bruce Springsteen und David Bowie, im Mai aus - mit einem vielfach als Fiasko empfundenen ESC-Gastspiel.

Einigermaßen wacklig und stimmlich indisponiert wirkte die 60 Jahre alte Sängerin auf der riesigen Bühne in Tel Aviv.

Eurovision Song Contest 2019 - Finale

Zählfehler: Deutschland beim ESC jetzt noch schlechter

Deutschland hat beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv noch schlechter abgeschnitten als bisher gedacht. Das Duo S!sters, das in Israel am vergangenen Samstag seinen Song „Sister“ präsentiert hatte, rückt nach einer erneuten Berechnung nun vom drittletzten auf den vorletzten Platz der Finalisten.

Schuld ist ein Zählfehler durch „menschliches Versagen“. Das teilte der internationale Ausrichter, die Europäische Rundfunkunion EBU in Genf, am Mittwochabend mit - erst rund vier Tage nach dem Finale vom Samstagabend in Tel Aviv.

Zählfehler: Deutschland beim ESC jetzt noch schlechter

Deutschland hat beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv noch schlechter abgeschnitten als bisher gedacht. Das Duo S!sters rückt nach einer erneuten Berechnung nun vom drittletzten auf den vorletzten Platz der Finalisten. Schuld ist ein Zählfehler durch „menschliches Versagen“. Das teilte die Europäische Rundfunkunion EBU in Genf mit - rund vier Tage nach dem Finale vom Samstagabend. Hintergrund ist die Disqualifikation der weißrussischen Jury, die ihre vergebenen Punkte ausgeplaudert hatte.

 Die Gruppe Vox war großartig in Fahrt und wartete mit einem schönen, unterhaltsamen und vielseitigen Liederabend auf.

„Stelza hoi“ auf Gruppe Vox bei nettem Liederabend

Westerheim - Sehr gut besucht war das „Best of Konzert“ der Gruppe Vox von der Chorgemeinschaft Eintracht Westerheim, bei dem Chorleiterin Christiane Herr aus Hohenstadt letztmals bei einem weltlichen Konzert ihrer Gruppe vorstand. Ein weiterer Auftritt wird noch folgen, und zwar in der Westerheimer Christkönigskirche, in der Vox noch vor den Sommerferien einen Sonntagsgottesdienst musikalisch gestalten wird. So schwang doch etwas Wehmut mit, als das 30-köpfige Ensemble munter-fröhlich am Samstagabend im voll besetzten Hasenheim sang.