Suchergebnis

Horst Weisser führt den Ministerpäsidenten ins Wurzacher Ried.

Ministerpräsident Kretschmann besucht Wurzacher Ried

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat am Freitagnachmittag das Wurzacher Ried besucht. Dabei wurden ihm die Pläne für einen Aussichts-turm am Haidgauer Torfwerk erläutert. „Ein schöner Termin“, zeigte sich der Landesvater angetan.

Reichlich 30 Meter hoch soll er werden (also höher als der auf dem Schwarzen Grat), aus Holz und/oder Stahl bestehen. Die Pläne für den Riedturm liegen seit annähernd zwei Jahren in den Schubladen von Stadtverwaltung und Naturschutzzentrum.


Im neuen Reinraum bei Airbus in Immenstaad können bald acht große Satelliten gleichzeitig zusammengebaut werden.

Satelliten ziehen bereits im September ins neue ITC

Die Airbus-Ingenieure stehen in den Startlöchern, die Auftragsbücher sind gefüllt: Im neuen „Integrated Technology Center“ (ITC) von Airbus Defense and Space in Immenstaad sollen bereits im September die ersten Satelliten zusammengebaut werden. Der 43 Millionen Euro teure Bau der Superlative wird demnächst fertiggestellt, er soll den Standort fit machen für zukünftige Anforderungen der Raumfahrttechnologie.

„Wir befinden uns im Endspurt, bevor das Gebäude qualifiziert und damit in Betrieb genommen wird“, sagte Airbus-Standortleiter ...

Unternehmensvertreter, darunter Christian Boehringer (3. v. r.), sowie Vertreter der Politik, darunter Wirtschaftsministerin Nic

Boehringer Ingelheim legt Grundstein für die Zukunft

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim hat am Freitag in Biberach eine große Zukunftsinvestition auf den Weg gebracht. Im Beisein der baden-württembergischen Wirtschaftsminsiterin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) wurde der Grundstein für ein neues Entwicklungszentrum für biopharmazeutische Medikamente gelegt. 230 Millionen Euro kostet das Gebäude, in dem ab 2021 rund 500 Mitarbeiter tätig sein werden. 100 dieser Arbeitsplätze entstehen neu.

„Das neue Entwicklungszentrum wird den Standort Biberach auf Jahre prägen und in der ...

Seehofer und Merkel

Merkel in der Zwickmühle - Platzt Schwarz-Rot?

Gibt es nun ein Ultimatum für Angela Merkel oder nicht? „Unsinn! Es gibt kein Ultimatum“, sagt CSU-Chef Horst Seehofer.

Die Kanzlerin habe um zwei Wochen Zeit gebeten, um bilaterale Abkommen in der EU zur Zurückweisung von bereits registrierten Flüchtlingen an der Grenze zu erreichen. Und weil der CSU-Vorstand einen guten Stil pflege, habe er einer solchen Bitte entsprochen, so Seehofer. „Plötzlich wird eine Bitte der Kanzlerin zum Ultimatum von Horst Seehofer umgedeutet.

Die Lob- und Preisträger mit dem stellvertretenden Schulleiter Walter Fuchs (rechts) und Abteilungsleiter Hans-Jürgen Jäger (lin

Erfolgreich bei den Abschlussprüfungen

An der Kaufmännischen Berufsschule Ehingen haben die Schüler den schriftlichen Teil der Abschlussprüfung Sommer 2018 hinter sich gebracht. 72 Absolventen wurden in den Fachklassen Verkäufer, Kaufleute im Einzelhandel, Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement unterrichtet und haben an der Abschlussprüfung teilgenommen und bestanden. 22 Industriekaufleute haben zusätzlich in einer weiteren schriftlichen und mündlichen Prüfung in Englisch das KMK-Fremdsprachen-Zertifikat der Ständigen Kultusministerkonferenz erworben.

Erntebittgottesdienst geht auf Hungersnot vor 200 Jahren zurück

Die evangelische Kirchengemeinde Warthausen feiert am Sonntag, 24. Juni, den Erntebittgottesdienst in Röhrwangen um 9.30 Uhr und in der Schemmerhofer Pfarrkirche um 10.30 Uhr. Das Fest hat eine bereits eine 200-jährige Tradition, wie das evangelische Pfarramt in einer Mitteilung darstellt.

Demnach erlebte Württemberg nach der Not der napoleonischen Kriege 1814/1815 zwei Sommer mit schweren Hagelunwettern. Zu allem Unglück kam es 1816 zu einem Vulkanausbruch in Papua-Neuguinea.

Ein Bopfinger auf Pilgerreise

Ein Bopfinger auf Pilgerreise

Der Jakobsweg - ein bekannter Pilgerweg, der von vielen Ländern Europas wie ein Wegenetz nach Santiago de Compostela in Spanien verläuft. Gerade durch Bücher wie „Ich bin dann mal weg“ von Harpe Kerkeling ist das Pilgern momentan wieder regelrecht im Trend. Um die 300 Tausend Menschen sind vergangenes Jahr auf den Jakobswegen gepilgert. Mindestens 100 Kilometer muss man zu Fuß hinter sich legen, wenn man eine Urkunde bekommen will. Manchen reicht das aber nicht.

Car2Go

Carsharing-Anbieter Car2Go nimmt Australien in den Blick

Daimlers Carsharing-Anbieter Car2Go liebäugelt mit einer Expansion nach Australien. Das Unternehmen bespreche gerade mit den Städten Sydney und Melbourne die Voraussetzungen, erläuterte ein Sprecher am Freitag. Dazu gehörten zum Beispiel die Parkregelungen für die Fahrzeuge. Finde man dafür eine einheitliche Lösung, könne Car2Go innerhalb von sechs bis neun Monaten an den Start gehen.

Das System funktioniert nur, wenn die Nutzer die Autos an möglichst vielen Plätzen in der Stadt einfach so abstellen können.

Pegida-Demonstration

Vom Sommermärchen zur nervösen Republik

Ein Fahnenmeer in Schwarz-Rot-Gold, „Fanmeile“ wird zum Wort des Jahres. Die Welt staunt über deutsche Lässigkeit, das ganze Land eine Party, weltoffener Patriotismus.

Man ist stolz auf Spieler wie Gerald Asamoah oder David Odonkor, die auch ghanaische Wurzeln haben. Zwölf Jahre ist diese WM, das „Sommermärchen“, her.

Heute werden die Fanmeilen-Fotos von damals genommen, im Internet verbreitet und als Bilder von einer angeblich gigantischen AfD-Demonstration am Brandenburger Tor „missbraucht“.


Anita Idel

„Die Kuh ist kein Klimakiller“

„Die Kuh ist kein Klimakiller“, so die klare Aussage von Anita Idel in ihrem Vortrag am Donnerstagabend im gut besuchten Saal des Kultur- und Gemeindetreffs. Die gleichermaßen engagierte wie kompetente Tierärztin zitierte dabei nicht nur den Titel ihres Buches, sondern machte vor allem die Agrarindustrie für die Klimaprobleme und Verarmung von Fauna und Flora verantwortlich.

Eingeladen wurde die Referentin von der Stadt und der Volkshochschule im Rahmen des Forschungsprojekts „Kernig“ der Universität Freiburg, dessen Thema die ...