Suchergebnis

Militärischer Konflikt in Nordsyrien

Deutschlands Reaktion auf Erdogans Offensive

Was die Wortwahl angeht, lässt die deutsche Ablehnung der türkischen Syrien-Offensive kaum etwas an Deutlichkeit vermissen. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) verurteilt den Einmarsch „auf das Schärfste“. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) fordert vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan unmissverständlich das Ende der Militäroperation. Weil es schon jetzt viele Tote gibt und Zehntausende auf der Flucht sind. Weil die Region weiter destabilisiert wird.

Zahl islamistischer Gefährder und Salafisten stagniert

Zahl islamistischer Gefährder sinkt

Die Polizei stuft inzwischen deutlich weniger Islamisten als „Gefährder“ ein als noch vor einem halben Jahr.

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervorgeht, hatten die Polizeibehörden am 25. September bundesweit 688 sogenannte Gefährder auf dem Schirm. Im März hatten sie noch 748 Menschen so eingestuft. Als Gefährder bezeichnet man im Bereich der politisch motivierten Kriminalität Menschen, denen man schwere Gewalttaten bis hin zu Terroranschlägen zutraut.

Aztekische Federschilde (rechts) ließ der württembergische Herzog Friedrich I. bei einem Karnevalsumzug 1599 in Stuttgart mittra

Azteken-Schilde beim Karneval

Stuttgart - 150 Objekte zeigt das Lindenmuseum. Sie kommen aus den großen Museen der Weltkulturen in Europa und Mexiko-City. Drei Objekte erreichten das Lindenmuseum im Stadtverkehr. Sie wurden vom Landesmuseum angeliefert. Wie sie dorthin gekommen sind, ist weniger klar als die Frage, wie sie überhaupt nach Europa gekommen sind. Jedenfalls gehörten die drei Objekte 1911 bei der Gründung des Lindenmuseums zum Kernbestand seiner Sammlung. In der Azteken-Ausstellung werden sie zum ersten Mal in ihrem kulturhistorischen Zusammenhang gezeigt.

 Ilona Posztovics Szücsné

Künftig regiert eine Frau in Tatabánya

Tatabánya, die ungarische Partnerstadt Aalens, wird künftig von einer Frau regiert: Ilona Posztovics Szücsné. Sie wurde im Kommunalwahlkampf von einem Oppositionsbündnis aus sechs Parteien unterstützt und löst nun den seitherigen Bürgermeister Csaba Schmidt ab, der der Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orbán angehört. Die künftige Bürgermeisterin ist neu in der Kommunalpolitik und war erst am 1. August gegen den Amtsinhaber angetreten. Ihre Wahl will Aalens OB Thilo Rentschler zu nutzen versuchen, um neuen Schwung in die Beziehung ...

Gipfelerfahren: Martin Kaiser war bei den großen Klimakonferenzen vor Ort. Seit 1998 arbeitet er für Greenpeace Deutschland, sei

Greenpeace-Geschäftsfürer im Interview: „Millionen Quadratkilometer Wald vernichtet“

Vor 25 Jahren warnte Martin Kaiser, ein junger Geoökologe und Forstingenieur, bei den Weihenstephaner Forsttagen davor, dass die Erderwärmung „großflächige Zusammenbrüche von Waldökosystemen zur Folge haben“ werde. Die „Schwäbische Zeitung“ berichtete damals darüber. Inzwischen ist Martin Kaiser einer der beiden Geschäftsführer bei Greenpeace Deutschland – und das Thema Waldschäden beschäftigt ihn noch immer. „Es wurde tatsächlich wenig unternommen, um den Wald zu stabilisieren und besser aufzustellen“, sagt er im Interview mit Claudia Kling.

Kondensstreifen

Koalition drückt bei Klimaprogramm aufs Tempo

Die schwarz-rote Bundesregierung drückt bei der Umsetzung des Maßnahmenpakets für mehr Klimaschutz aufs Tempo.

Heute will das Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zwei wesentliche Teile des Pakets beschließen, damit das parlamentarische Verfahren in der kommenden Woche starten kann. Dann wollen die Koalitionsfraktionen die entsprechenden Gesetzentwürfe in den Bundestag einbringen. Die Bundesregierung hat ihre Pläne mehrfach nachgebessert.

Ältestes Faultier der Welt kommt ins Guinness-Buch

Das mit 50 Jahren älteste bekannte Faultier der Welt kommt ins Guinness-Buch der Rekorde. „Wir haben das für Paula beantragt und es wurde bestätigt“, sagte Jutta Heuer, die das Zuchtbuch dieser Tiere für Europa führt, der Deutschen Presse-Agentur. Die Zweifingerfaultier-Dame lebt seit 1971 im Bergzoo und feierte im Juni Geburtstag. „Es ist kein Exemplar in Zoos oder freier Wildbahn bekannt, das mehr Jahre auf dem Buckel hat.“

Merkel trifft Macron

Merkel und Macron treffen sich am Airbus-Standort Toulouse

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), der französische Präsident Emmanuel Macron und Minister beider Länder treffen sich zu Beratungen in Toulouse.

Beim Deutsch-Französischen Ministerrat sollen unter anderem die gemeinsame Klima- und Industriepolitik sowie wichtige Verteidigungsprojekte debattiert werden.

Merkel und Macron wollen zuvor den europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus in der südwestfranzösischen Stadt besuchen.

 Anne Mey (rechts) und Carolin Rätz (3. von rechts) freuten sich mit ihrem Mitspielerinnen der STB-Auswahl über Bronze und Gold

Carolin Rätz und Anne Mey holen Gold und Bronze in Münzbach

Beim Jugend-Europacup in Münzbach (Österreich) haben die Biberacher U14-Faustballspielerinnen Anne Mey und Carolin Rätz mit dem Team Schwaben in ihrer Altersklasse die Bronzemedaille geholt. In der Gesamtwertung aller Jugendmannschaften (U18 und U14 weiblich/männlich) gab es darüber hinaus die Goldmedaille für die Auswahl des Auswahl des Schwäbischen Turnerbunds (STB).

Zwei Wochen zuvor hatte sich das Team Schwaben bereits zweimal Gold beim Deutschlandcup gesichert.

Kinderrechte sind Menschenrechte

Die Kinderrechtswoche der UN-Kinderrechtskonvention findet in diesem Jahr vom 15. bis zum 23. November statt. Vorab startet bereits am 29. Oktober im Forum der Ulmer Sparkasse Neue Mitte eine Kinderrechts-Ausstellung mit dem Titel „Kinderrechte überall!“, die bis zum 25. November zu sehen sein wird. Das Programm der Kinderrechtswoche, deren Schirmherrschaft die beiden Oberbürgermeister von Ulm und Neu-Ulm, Gunter Czisch und Gerold Noerenberg, übernommen haben, wendet sich mit speziellen Angeboten auch an Schulen.