Suchergebnis

Rente

Bei der Rente kocht heikler Richtungsstreit hoch

Bei der Rente steht den Menschen in Deutschland ein Jahr mit Entscheidungen und hitzigen Debatten bevor. Zum Bundestagswahlkampf bahnt sich Streit darüber an, ob Arbeitnehmer länger bis zur Rente im Job bleiben sollen.

Zuvor will die Regierung noch mit einem Gesetz konkret werden, mit dem Selbstständige zur Rentenabsicherung verpflichtet werden sollen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte bereits im Dezember der Deutschen Presse-Agentur, sein Ministerium arbeite mit Hochdruck an der Einbeziehung der Selbstständigen in die ...

Yves Eigenrauch

Eigenrauch zu Schalke-Absturz: „Vollkommen absurd“

Der frühere Schalker Bundesliga-Spieler Yves Eigenrauch kann mit dem heutigen Profi-Fußballgeschäft nicht mehr viel anfangen.

„Es fehlen mir einfach Natürlichkeit, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit. Das waren in meinem Verständnis immer starke Attribute, wie Fußball gespielt werden sollte. Und das scheint ja heute überhaupt nicht mehr gefragt zu sein und scheint auch nicht mehr praktiziert zu werden“, sagte der 49-Jährige, der mit dem FC Schalke 04 1997 den UEFA-Pokal gewann, in einem Interview von „sportschau.

«Air Policing»

Nato-Jets mit vielen Alarmstarts wegen russischer Flugzeuge

Kampfflugzeuge der Nato haben in diesem Jahr bereits mehr als 400 Alarmstarts absolviert. Wie das Verteidigungsbündnis mitteilte, ging es bei 350 der Einsätze um die Identifizierung und Überwachung russischer Flugzeuge.

Russische Militärflugzeuge übermittelten oft keine Angabe ihrer Position und Höhe, legten keinen Flugplan vor oder kommunizierten nicht mit Fluglotsen, hieß es von der Nato. Dies stelle ein potenzielles Risiko für zivile Flugzeuge dar.

Omar Mascarell

„Jungs sind am Boden“: Schalke hofft auf Sieg gegen Ulm

Huub Stevens soll dem FC Schalke 04 zum Abschluss eines sportlichen Katastrophen-Jahres noch einmal zu einem Erfolgserlebnis verhelfen, hinter den Kulissen wird die Suche nach einen Nachfolger des Kurzzeittrainers forciert.

Bevor eine Lösung präsentiert wird, will sich das verunsicherte Team mit einem Sieg gegen den Fußball-Regionalligisten SSV Ulm am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) dringend benötigtes Selbstvertrauen für den Neustart nach Weihnachten holen.

Eurofighter

Spekulation um Kondensstreifen von Kampffliegern

Kondensstreifen zweier Kampfflugzeuge der Bundeswehr haben aufgrund ihrer Form kuriose Spekulationen im Internet ausgelöst. Wegen der Anordnung zweier Kreise und eines länger gezogenen Bogens war unter anderem vom „Pimmel am Himmel“ die Rede. Die Auflösung ist weniger frivol: Die beiden Eurofighter hätten am Mittwoch als sogenannte Trainings-Alarmrotte ein Abfangmanöver simuliert, teilte ein Sprecher des Luftfahrtamtes der Bundeswehr am Donnerstag mit.

Adel al-Dschubair in Berlin

Saudi-Arabien verliert Interesse an deutschen Waffen

Nach zwei Jahren Waffenembargo gegen Saudi-Arabien verliert der ölreiche Wüstenstaat das Interesse an Rüstungsgütern aus deutscher Produktion.

In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur nannte der Staatsminister für Auswärtiges, Adel al-Dschubair, den von der Bundesregierung verhängten Exportstopp zwar „falsch“ und „unlogisch“. Gleichzeitig betonte er aber: „Wir brauchen keine deutschen Waffen, um unser Militär zu betreiben.“ Die SPD dringt unterdessen darauf, das Embargo mindestens bis zum Ende der Legislaturperiode im Herbst ...

Eurofighter

Deutsche Rüstungsgüter über Umwege nach Saudi-Arabien

Trotz eines Exportstopps hat die Bundesregierung seit Anfang 2019 auf Umwegen zu Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien beigetragen.

Im vergangenen Jahr erlaubte sie Frankreich in zwei Fällen, Rüstungsgüter im Gesamtwert von 4,87 Millionen Euro aus deutscher Produktion in den autoritär geführten Wüstenstaat zu exportieren. 2020 stimmte sie einer solchen Lieferung aus Südkorea zu. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Außenpolitikerin Sevim Dagdelen hervor, die der dpa vorliegt.

Eurofighter

Eurofighter in Neuburg wegen Corona länger am Boden

Die Eurofighter der Bundeswehr in Neuburg an der Donau können wegen Corona-Fällen länger als bisher geplant nicht fliegen. Der zunächst bis mindestens Wochenanfang verhängte Stopp wurde nun auf unbestimmte Zeit verlängert.

Zwar seien bei den umfangreichen Tests der Angehörigen des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 in den vergangenen Tagen keine weiteren Corona-Fälle festgestellt worden, teilte ein Sprecher des Geschwaders am Montag mit.

Eurofighter in Neuburg fliegen wegen Corona nicht

Wegen mehrerer Corona-Fälle bleiben die Eurofighter der Bundeswehr in Neuburg an der Donau bis mindestens Montag am Boden. Mit der Flugpause solle eine Ausbreitung des Virus innerhalb des Luftwaffengeschwaders 74 eingedämmt werden, sagte ein Sprecher der Luftwaffe am Donnerstag. Weil eine Reihe von Soldaten zu Hause isoliert sei, könne der Flugbetrieb derzeit nicht aufrechterhalten werden.

Vom Fliegerhorst in Neuburg an der Donau wird mit den Kampfjets normalerweise der Luftraum über Süddeutschland geschützt.

Die Schweizer haben sich klar gegen eine SVP-Initiative zur Zuwanderung entschieden.

Die Schweizer lassen die Türen für Zuwanderer offen

Die Schweizer wollen weiter andere Europäer in ihrem Land haben. Das Abkommen über die Freizügigkeit zwischen Helvetien und der EU bleibt bestehen. Das entschieden die Eidgenossen am Sonntag in einer Volksabstimmung. Sie verhinderten damit einen Bruch des Nicht-EU-Mitglieds mit dem Staatenbund, der die Schweiz fast komplett umschließt.

Eine klare Mehrheit von mehr als 60 Prozent, so lauteten die Hochrechnungen am Nachmittag, lehnte in der Volksabstimmung die sogenannte Begrenzungsinitiative der rechtskonservativen Schweizerischen ...