Suchergebnis

Angela Merkel

Wie kommt das Land aus den Beschränkungen heraus?

Es gibt Zeichen der Hoffnung in der Corona-Krise. Die Zahl der Neuinfizierten scheint nicht mehr so schnell zu steigen wie bisher, ebenso die Zahl jener, die nach einer Covid-19-Erkrankung sterben. Dagegen legt die Zahl der Genesenen zu.

Doch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mahnt, nicht leichtsinnig zu werden. Es gebe noch keine Entwarnung. Immerhin müssen vorerst die ohnehin schon massiven Eingriffe des Staates in die Versammlungs-, Bewegungs-, Gewerbe- oder Religionsfreiheit nicht noch verschärft werden.

Leere Altstadt

Lockerung der Maßnahmen in Deutschland noch nicht in Sicht

Politiker von Union und SPD sehen im Gegensatz zu Österreich und Dänemark noch keine Veranlassung für eine Lockerung der strengen Corona-Maßnahmen hierzulande. CSU-Chef Markus Söder mahnte zu Geduld wie zuvor Kanzlerin Angela Merkel.

Auch SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil nannte eine Debatte über Lockerungen zum jetzigen Zeitpunkt falsch. Sorgen macht sich unterdessen der Städtetag über die Finanzierbarkeit von Aufgaben in den Kommunen und forderte Hilfen vom Bund.

 Miriam Tyborski mit einem Teil ihrer Rasselbande, von denen sie sich nur schweren Herzens trennen konnte.

Trotz einem enttäuschenden Abbruch sehr dankbar für die Erlebnisse

Erst vor wenigen Wochen hatte Miriam Tyborski die Hälfte ihres Freiwilligendienstes in Tansania erreicht. Bis August hätte die 18-Jährige aus Bolstern bleiben wollen, doch das Coronavirus hat auch das ostafrikanische Land erreicht. Daher kehrte sie wie auch ihre drei Kolleginnen vorzeitig zurück. SZ-Mitarbeiter Eugen Kienzler sprach im Telefoninterview mit ihr darüber.

Wie kamst Du zu diesem Freiwilligendienst?

Ich habe im letzten Sommer mein Abitur gemacht.

Helge Braun

Kanzleramtsminister: Höhepunkt der Krise kommt erst

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat mit Blick auf die Corona-Pandemie betont, dass der Höhepunkt der Krise in Deutschland noch bevorstehe.

Es sei nun die Aufgabe der Bundesregierung, „uns für unsere Bevölkerung auf den schwierigsten Teil dieser Krise vorzubereiten“, sagte Braun der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Die Zeit mit den höchsten Infektionszahlen liegt noch vor uns.“ Vor Beginn der momentanen Einschränkungen habe es eine „Verdoppelung alle drei Tage“ gegeben.

 Mitmachen erwünscht: Eugen Schumann lädt alle Leser dazu ein, mit ihm die verschiedenen Figuren im Tai Chi zu entdecken.

Tai Chi geht auch im Wohnzimmer: Eugen Schuhmann zeigt in der LZ wie

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Wege. Eugen Schuhmann hat sich dazu entschieden, über die Lindauer Zeitung einen Tai-Chi-Fernkurs anzubieten. Der Trainer wird hier in einer kleinen Serie die zehn Bilder im Yangstil vorstellen. Sein Ziel: „Wenn wir gemeinsam diese Coronakrise überstanden haben, können wir uns in Lindau in den Oskar-Groll-Anlagen treffen, um gemeinsam die einzelnen Bilder dieser Tai Chi 10er-Form zusammenzufügen.“

Die fließenden Bewegungsabläufe der fernöstlichen Kampfkunst sind gut für Körper und Seele.

 Die vorläufigen Anmeldungen für die weiterführenden Schulen in Ellwangen liegen vor. Demnach wollen 440 Schüler ab September hi

Alle Ellwanger Gymnasien legen zu

Die vorläufigen Anmeldezahlen für das Schuljahr 2020/2021 an den weiterführenden Schulen in Ellwangen sind da. „Wir sind sehr zufrieden“, freut sich Bürgermeister Volker Grab über die Statistik, die das Amt für Bildung und Soziales erstellt hat, denn: „Die absoluten Zahlen bleiben konstant.“ Und wie verteilen sich die Schüler? Der Trend: Die Gymnasien gewinnen, die Gemeinschaftsschulen verlieren etwas, die Realschulen bleiben stabil.

Zum Glück haben die Anmeldetage stattgefunden, kurz bevor die Schulen im Land wegen der ...

 Wer Hilfe bei Botengängen braucht, meldet sich bei der Sportvereinigung Pflummern/Friedingen.

Nachbarschaftshilfe in Corona-Zeiten: Fußballspieler erledigen Botengänge

Die aktuelle Infektionsgefahr erschwert den Alltag vor allem für Menschen aus Risikogruppen und Senioren. Die Fußballer der SpVgg Pflummern-Friedingen möchten daher als Verein die nächsten Wochen ihren Mitmenschen unter die Arme greifen und ihre Hilfe anbieten. Sei es bei Einkäufen oder Botengängen – die Nachbarschaftshilfe geschieht frei Haus und kostet nichts.

Bei den aktiven Fußballspielern der Sportvereinigung Pflummern/Friedingen fallen die Spiele und das Training aus.

 Etwa ein Drittel der 90 Mitglieder besuchte die Jahreshauptversammlung der Suppenküche.

Suppenküche Bad Waldsee engagiert sich auch in Aleppo

Ganzjährig von Montag bis Freitag bietet der Verein „Suppenküche Klosterstüble“ in Bad Waldsee seinen Gästen ein schmackhaftes Mittagsmenü. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagnachmittag konnte Vorsitzender Rudi Heilig den mehr als 30 erschienenen Mitgliedern und Gästen von steigenden Besucherzahlen berichten. Ebenfalls gestiegen sind Hilfsanfragen bei akuten finanziellen Notlagen. Verändert hat sich die Besetzung des Vorstands. Nach Beendigung der Amtsperioden von Klaus Gretzinger und Hermann Becker wurde Inge Bendel einstimmig als ...

 Die Anmeldung an den weiterführenden Schulen steht bevor.

Anmeldung an den weiterführenden Schulen

An den weiterführenden Schulen im Stadtgebiet Ellwangen finden die Anmeldungen für die zukünftigen Fünftklässler am Mittwoch, 11. März, und am Donnerstag, 12. März, statt. Die angegebenen Zeiten gelten jeweils für beide Tage.

Mittelhofschule (Gemeinschaftsschule): 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr.

Buchenbergschule (Gemeinschaftsschule): 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr.

Eugen-Bolz-Realschule: 8 bis 17 Uhr.

Hariolf-Gymnasium: 7 bis 13 Uhr, 13.

 Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Montag in das Hariolf-Gymnasium eingestiegen. Ein Einbruchversuch in der benachbarten EBR s

Einbrüche in Ellwanger Schulen

In der Nacht auf Montag ist ein Unbekannter in das Hariolf-Gymnasium eingebrochen und hat vergeblich versucht, hier die Türen zum Sekretariat sowie zum Rektorat aufzuhebeln. Entwendet wurde nach ersten Feststellungen nichts. Womöglich der gleiche Einbrecher versuchte in derselben Nacht auch in die Werkstätten der Eugen-Bolz-Realschule in der Berliner Straße einzusteigen, was ihm jedoch nicht gelang. Hinweise nimmt in beiden Fällen das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.