Suchergebnis

Schemmerhofer Narren holen ihren Schultes aus dem Rathaus

Ein letztes Mal nach 16 Jahren Amtszeit hat sich Schemmerhofens Bürgermeister Eugen Engler am „Glombigen Donnerstag“ an seinen Rathausschlüssel geklammert und wehrte sich mit Kräften gegen seine Absetzung durch die Schemmerhofer Narren. Aber alle Gegenwehr nutzte nichts. Der Bürgermeister musste auch an seiner letzten Fasnet als Amtsträger seinen Rathausstuhl räumen und wurde von den Narren vor das Rathaus geführt, wo Zunftmeister Bertram von Waechter sowie die Hästräger und die soeben von den Narren befreiten Schüler auf ihn warteten.

Narren übernehmen Zepter in Schemmerhofen

Narren übernehmen Zepter in Schemmerhofen

Schemmerhofen (che) - Trotz massiver Gegenwehr hatte Bürgermeister Eugen Engler in Schemmerhofen keine Chance, seinen Platz im Rathaussessel zu verteidigen. Hästräger der Narrenzunft fackelten nicht lange und trugen ihn beim Rathaussturm einfach aus seinem Amtszimmer hinaus. Vor dem Rathaus übergab er den Schlüssel schließlich an die Kinder, die zuvor aus Kindergärten und Schule befreit worden waren. Bevor der Schultes den Narren noch half, den Narrenbaum aufzustellen, verteilte er Bonbons und andere Süßigkeiten unter den Kindern.