Suchergebnis

 Manuel Romer (rechts) und der SV Weingarten führen die Tabelle an. Auch Noel Lehmann (links) kann mit Aufsteiger VfL Brochenzel

Weingarten hat Verfolger Beuren gerne im Nacken

Seit dem dritten Spieltag thront Landesligaabsteiger SV Weingarten in der Fußball-Bezirksliga auf Platz eins. Gefolgt vom SV Beuren und Landesligaabsteiger TSV Heimenkirch, die dem Spitzenreiter auf den Fersen bleiben. Nicht mithalten dagegen konnte Landesligaabsteiger TSV Eschach. Auf den Abstiegsrängen klafft zwischen einem Nichtabstiegsplatz und den drei punktgleichen Teams: SC Unterzeil-Reichenhofen, FC Isny und dem SV Baindt, eine Lücke von sieben Punkten.

 Am Sonntag, 20. Januar, findet der Ostalbumzug in Abtsgmünd statt.

Mit dem Bus zum Ostalb-Narrenumzug

Am Sonntag, 20. Januar, kommen Tausende Hästräger und Besucher nach Abtsgmünd, um dem Ostalb-Narrenumzug beizuwohnen. Somit findet der Ostalbumzug erstmals nicht in einer der großen Städte statt. Da Abtsgmünd keinen Bahnanschluss besitzt und die Parkflächen für Autos sehr begrenzt sind, haben Gemeinde und Landratsamt in Zusammenarbeit mit FahrBus Ostalb und OVA einen Buspendelverkehr eingerichtet.

Aus Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd fahren Busse im dichten Takt ab 10.

 Hunderte Jugendfußballer spielten am Wochenende beim VfL-Hallencup in Meckenbeuren.

40 Nachwuchsteams messen sich beim Hallencup

Ein spannendes Fußballturnier haben Spieler wie Zuschauer in der Sporthalle in Meckenbeuren/Buch erlebt. Ein volles Starterfeld mit 40 Nachwuchsteams konnte Organisator Manne Jäger wieder vermelden und alle waren da und hatten laut Vereinsbericht viel Spaß auf dem Spielfeld. Das Turnier wurde vom VfL Brochenzell ausgerichtet.

Die Veranstaltung begann unter der Leitung von Tobias Rist und Tom Bass mit den D-Junioren. Nach teilweise sehr engen Spielen besiegte im Finale der TSV Ratzenried die SGM Vogt/Karsee knapp mit 2:1.

TSV Eschach verpflichtet zwei Torhüter

Der Fußball-Bezirkjsligist TSV Eschach hat in der Winterpause vier Spieler verpflichtet. Vom TSV Berg II kam bereits im November Lars Gossenberger. Der 21-Jährige spielt im Mittelfeld.

Mit Maik Strobel (21, TSV Meckenbeuren) und Florian Peters (21, Heroldstatt) stoßen zwei Torhüter zum TSV Eschach. Peters kann allerdings auch als Feldspieler auflaufen. Bei seinem letzten Verein Heroldstatt spielte er im Sturm. „Peters war an der Schulter verletzt und wir müssen sehen, wie es bei ihm aussieht“, sagte Eschachs Trainer Stefan Krause ...

 Die Hauptaufgabe des Bauhofs ist es momentan, die Schneeberge aus der Stadt und den Siedlungen abzutransportieren.

Weiter keine Gefahr für Hallendächer

Der Schnee hält die Räum- und Rettungsdienste der Region weiterhin in Atem: Wegen Schneebruch waren mehrere Straßen zeitweise gesperrt und es kam zu Verkehrsunfälle. Die Leutkircher Feuerwehr rückte zu etwa 20 Einsätzen aus.

Laut Auskunft der Stadtverwaltung besteht durch die Schneelast im Gebiet der Stadt Leutkirch derzeit weiterhin keine Gefahr für die Dächer öffentlicher Gebäude. Statiker seien am Montagvormittag unterwegs gewesen, um die Dächer von Hallen, Kindergärten und Schulen zu prüfen.

 Zum Siegerfoto nach einem hochklassigen ifm-Cup finden sich die B-Juniorinnen aus Dornbirn, Crailsheim und Tettnang ein.

Dornbirns B-Juniorinnen haben beim ifm-Cup die Nase vorn

Eine tolle Jugendturnierwoche haben Tettnangs Fußballer in der Carl-Gührer-Halle erlebt, wie sie im Pressebericht vermelden. Freude bereitete dem TSV auch das Abschneiden seiner Teams.

Was schon zum Wochenstart für das E2-Turnier galt: Hier qualifizierten sich aus der Vorrunde FV Ravensburg und VfB Friedrichshafen in Gruppe A und TSV Tettnang und SG Argental in Gruppe B fürs Halbfinale. Als Sieger zogen Tettnang und Ravensburg ins Endspiel ein, das der FV Ravensburg mit 7:0 klar für sich entschied.

 Sind stolz auf den Turniersieg: die E-Fußballmädchen der Spielvereinigung Lindau. Stehend (von links): Trainer Hans Langenbach,

E-Juniorinnen siegen beim Neujahrsturnier

Die Nachwuchsfußballerinnen der Spielvereinigung Lindau haben am Mittwoch das Neujahrsturnier in Ravensburg für sich entschieden. Gespielt wurde laut Vereinsmitteilung in zwei Gruppen.

In Gruppe 1 gingen der TSB Ravensburg 1, SV Kressbronn, SV Bergatreute und die SpVgg Lindau an den Start. In Gruppe 2 spielten der SV Alberweiler, SV Deuchelried, TSV Eschach und der TSB Ravensburg 2. Nachdem die jungen Lindauerinnen ihr erstes Gruppenspiel gegen den TSB Ravensburg 1 noch mit 0:2 verloren, gewannen sie die beiden restlichen ...

 Der FC Wangen gewinnt den 4. ifm-Hallencup. Mit den Siegern freuen sich Steffen Fischer (rechts) vom Turniersponsor sowie Torsc

Topfavorit gewinnt 4. ifm-Hallencup

Der FC Wangen hat sich am Dreikönigstag in der Tettnanger Carl-Gührer-Halle am Manzenberg nach 2017 erneut den ifm-Hallencup gesichert und wurde so seiner Favoritenrolle gerecht. Die Allgäuer Verbandsligafußballer setzten sich im Finale gegen Gastgeber TSV Tettnang, der drei Spielklassen tiefer in der Kreisliga A2 beheimatet ist, mit 4:0 durch. Das kleine Finale um Platz drei, ein Landesligaduell, gewann der SV Kehlen gegen den VfB Friedrichshafen mit 4:2.

 Jugendfußball bis zum Abwinken gibt es am 12./13. Januar beim Turnier des VfL Brochenzell in der Sporthalle Meckenbeuren-Buch.

40 Mannschaften nehmen am VfL-Hallencup teil

Auch zur neuesten Auflage des „Schwörer-Cup-Hallenturniers“ am Wochenende 12./13. Januar in der Sporthalle Meckenbeuren-Buch sind die Startplätze in kürzester Zeit ausgebucht gewesen. Laut Ankündigung musste Turnierorganisator Manfred Jäger vom VfL Brochenzell einmal mehr zahlreichen Teams eine Absage erteilen. Als attraktive Pluspunkte des VfL-Jugendfußballturniers sieht der Veranstalter die straffe Organisation mit präzisen Spielzeiten sowie die gute Verköstigung von Spielern und Besuchern.

 Die Turnierorganisatoren Karin Rasch-Boos und Thomas Zech freuen sich auf spannende Spiele.

Ein A-Ligist ist Titelverteidiger

Auch der vierte ifm-Hallencup beim TSV Tettnang am Sonntag, 6. Januar (Dreikönigstag) wartet 2019 wieder mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld auf. Den Turnierorganisatoren Karin Rasch-Boos und Thomas Zech ist es in diesem Jahr erneut gelungen, Fußballmannschaften von der Kreisliga B bis zur Verbandsliga zu gewinnen und mit attraktiven Preisen in die Halle zu locken. Neben dem Turniersieger werden auch wieder der Torschützenkönig, der beste Torwart und der beste Feldspieler geehrt.