Suchergebnis

 Ein neues Rathaus bauen? Die Diskussion darüber ging am Montag im Gemeinderat in eine neue Runde.

OB Rechle zur Rathausfrage: Neubau oder alles zurück auf Null

Für Gerold Rechle gibt es in der Rathausfrage jetzt nur zwei Alternativen: entweder mit dem Sieger des Architektenwettbewerbs – dem Büro „K9“ aus Freiburg – an einer Neubauplanung weiterarbeiten, „oder zurück auf Null“. Warum das aus seiner Sicht die einzigen Optionen sind, hat Laupheims Oberbürgermeister in der Gemeinderatssitzung am Montag erläutert. Er wartete mit etlichen für die Öffentlichkeit neuen Informationen auf.

Empfehlung mit 10:1 Stimmen Rechle blendete zunächst zurück.

 Die Preisträger der IHK-Ausbildung, die im Landkreis Biberach ausgebildet wurden, mit IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch (link

IHK Ulm belohnt Leistungen in Aus- und Weiterbildung

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Das Event moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestaltete die Showband Taking Tomorrow feat. Jess.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen führt: Aus dem ...

 Unter anderem Roderich Kiesewetter (links), Thilo Rentschler (rechts) und MdL Wilfried Mack (hinten rechts im Bild) legten eine

Volkstrauertag ist Mahnung und Verpflichtung

Eine ernste, mahnende Feier: Oben auf der Schillerhöhe am Mahnmal wo jeden Abend die Glocken läuten für den Bombenangriff auf Aalen in den letzten Kriegstagen wird traditionell am Volkstrauertag aller Opfer von Krieg, Völkermord und Gewalt gedacht. In den Ansprachen ging es um die Erinnerung an die Toten. Und um den Appell an die Lebenden, daraus zu lernen. So wie es im Inneren des Mahnmals steht, wo nach den Ansprachen die Gedenkkränze abgelegt wurden.

 Janis Gentner (Mitte) macht sich mit Hilfe von Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Bernhard Wagner auf der Suche nach der Lö

Janis Gentner verteidigt Aalens Ehre

Ende Oktober fanden in der Aalener Innenstadt Dreharbeiten für die SWR-Sendung „Stadt – Land – Quiz“ statt. Bei diesem Format treten jeweils zwei Städte gegeneinander an. Es geht darum so schnell wie möglich ein Ausschnittfoto eines Motivs der eigenen Stadt zu erkennen und dann ein Selfie vor Ort zu machen. Für die Stadt Aalen trat der Weltmeister im Fliesenleger Janis Gentner, aus Aalen-Hüttenhöfe an. Gegen Aalen spielte die Stadt Bad Dürkheim, dort war der Weltmeister im Zimmerhandwerk unterwegs, um die Ehre seiner Heimatstadt zu verteidigen.

 Rentschler Biopharma ist ein unabhängiger Auftragshersteller für die Entwicklung und Produktion von Biopharmazeutika.

Rentschler Biopharma erhält renommierten Wirtschaftspreis

Ehre für Rentschler Biopharma: Das Laupheimer Familienunternehmen ist am Freitag von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young in Stuttgart mit dem Wirtschaftspreis „EY Entrepreneur of the Year 2019“ ausgezeichnet worden. EY würdigt damit die besten inhabergeführten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Rentschler Biopharma hat den renommierten Preis in der Kategorie „Industrie“ gewonnen. Preisträger sind Nikolaus F.

 Vor einer möglichen Umbenennung der Erwin-Rommel-Straße soll in Aalen eine breite öffentliche Diskussion geführt werden.

Wird aus Erwin Manfred? Umbenennung der Rommel-Straße wird öffentlich diskutiert

Vor einer möglichen Umbenennung der Erwin-Rommel-Straße soll in Aalen eine breite öffentliche Diskussion über die tatsächliche Rolle des von Hitler zum Selbstmord gezwungenen und in Aalen aufgewachsenen einstigen Generalfeldmarschalls geführt werden. Dies ist am Mittwoch im Kultur-, Bildungs- und Finanzausschuss des Gemeinderats Mehrheitswille gewesen. Im Ausschuss lag ein Antrag der Verwaltung auf dem Tisch, die Erwin-Rommel-Straße im Hüttfeld künftig nach seinem Sohn Manfred Rommel, dem früheren Stuttgarter Oberbürgermeister, zu benennen.

 Das Bild zeigt den geehrten Erwin Motzke (Mitte) zusammen mit Oberbürgermeister Thilo Rentschler (links) und Friedrich Unkel, P

Er hat im Beruf Maßstäbe gesetzt

„Menschen wie Sie braucht unsere Gesellschaft, Menschen, die sich uneigennützig für die Allgemeinheit einsetzen und dies als eine Selbstverständlichkeit ansehen.“ Mit diesen Worten hat Oberbürgermeister Thilo Rentschler am Dienstagabend bei einer Feier im Aalener Rathaus die Verdienste von Obergerichtsvollzieher Erwin Motzke aus Hofherrnweiler gewürdigt und ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht.

Motzke habe sich insbesondere im Gerichtsvollzieherbund über 20 Jahre lang sehr engagiert und dabei die positive Prägung des ...

 Zwar landete am Ende des Tages jede Menge Müll im Container. Die Rekordsumme von 2018 wurde aber nicht geknackt. Gut so.

Rund 4050 freiwillige Helfer sammeln Müll bei Flurputzete

Bei der Aalener Flurputzete haben am Samstagmorgen rund 4050 freiwillige Helfer in Aalen die Landschaft von Müll befreit - kreisweit waren es 19.000. Damit waren mehr Müllsammler als im Vorjahr unterwegs, die deutlich weniger Abfall einsammeln mussten. Rund 60 Kubikmeter Müll landeten im Container auf dem Bauhof.

Vom Aalbäumle bis ins Zochental, vom vorderen Härtsfeld bis ins hintere Welland waren die Helfer unterwegs, um Aalen schöner zu machen – und zumindest eine Zeitlang vom Abfall anderer zu befreien.

 Die IG Metall hat am Mittwoch 391 Mitglieder, die seit vielen Jahren in der Gewerkschaft aktiv sind oder waren, geehrt.

IG Metall Aalen ehrt 391 Mitglieder

„Wer sich ein Leben lang engagiert hat, wer manchmal hart kämpfen musste, der soll auch mal richtig feiern“, so hat Roland Hamm, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Aalen, am Mittwochabend die Gäste in der Stadthalle begrüßt, wo die Gewerkschaft 391 ihrer Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zur IG Metall geehrt hat.

Unter den Jubilaren war in diesem Jahr auch Josef Mischko. Er ist seit 25 Jahren Zweiter Bevollmächtigter der Aalener IG Metall und seit 40 Jahren Gewerkschaftsmitglied und konnte somit sogar ein ...

 Der Auftritt der Cheerleaders des TSV bei der Jubiläums- und Ehrungsfeier wurde mit viel Applaus bedacht.

Die letzte große Feier vor der Fusion

Weil die Fusion mit MTV und DJK vor der Tür steht, hat der TSV Wasseralfingen am Samstagabend seinen 170. Geburtstag gefeiert. Denn beim 175-Jahre-Jubiläum in fünf Jahren wird der traditionsreiche TSV schon längst Teil des dann mitgliederstärksten neuen Aalener Großvereins sein. Die lange Jubiläums- und Ehrungsfeier in der TSV-Halle wurde so zum Rück- und Vorausblick.

Die Vorstandschaft um den ersten Vorsitzenden Karl-Heinz Vandrey und er selber haben an die größten Meilensteine in der Vereinsgeschichte erinnert: An die Wurzeln des ...